SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Das Leben ist nie perfekt (Buch - Paperback)

4.5 Sterne

Das Leben ist nie perfekt (Buch - Paperback)

4.5 Sterne

Ivy Clarks Modelkarriere steht nach 10 Jahren vor dem Aus. Ihre letzte Chance: Ein Fotoshooting für Brautmoden in einem Inseldorf in South Carolina. Ivy ist alles andere als begeistert. Sie ahnt nicht, dass sie ausgerechnet dort finden wird, wonach sie schon so lange sucht.

  • Artikel-Nr.: 332040000
  • Verlag: Francke Buchhandlung GmbH
  • Originaltitel: A Broken Kind of Beautiful
332.040

14,95 €

15,95 €

Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 332040000
  • Verlag: Francke Buchhandlung GmbH
  • Originaltitel: A Broken Kind of Beautiful

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Nach zehn Jahren im Modebusiness steht Ivy Clarks Modelkarriere vor dem Aus. Ihre letzte Chance: Ein Fotoshooting für eine Brautmodenkollektion in einem verschlafenen Inselstädtchen in South Carolina. Ivy ist alles andere als begeistert. Zumal die Auftraggeberin ausgerechnet Marilyn Olsen ist. Deren kürzlich verstorbener Ehemann hatte lange Zeit eine Affäre – und war Ivys Vater.
Als sich zu allem Übel auch noch herausstellt, dass Marilyns Neffe Davis, der seit Jahren keine Kamera mehr in den Händen gehalten hat, die Fotos schießen soll, ist Ivys Stimmung endgültig im Keller. Warum will Marilyn ausgerechnet sie für den Job? Warum muss Davis der irritierendste Mann sein, dem Ivy je begegnet ist? Und warum scheinen in Greenbrier alle unbedingt hinter Ivys perfektes Äußeres schauen zu wollen? Wissen sie denn nicht, dass da längst nichts mehr ist?

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Paperback
  • ISBN: 978-3-9636204-0-9
  • ISBN 10: 3963620404
  • Auflage: 1. Auflage, 04.02.2019
  • Seitenzahl: 336 S.
  • Maße: 13.5 x 20.5 x 2.8 cm
  • Gewicht: 392g

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    SOMETHING NEW – eine Modenschau der besonderen Art

    von
    „Auf Ivy Clark. Ein schönes Gesicht. Ein toller Körper. Und ein leeres Herz.“

    Ivy Clark arbeitet seit zehn Jahren als Model und wird von ihrem Onkel Bruce Olsen, New Yorks einflussreichsten Agenten, betreut. Doch Ivys Karriere befindet sich bereits auf dem absteigenden Ast. Als Bruce ein Angebot aus Greenbriar in South Carolina erhält, schickt er Ivy daher sofort in das kleine Inselstädtchen. Ivy soll das neue Gesicht für elegante und ungewöhnliche Kreationen einer Boutique für Brautmodelkollektionen werden, die sich „Something New“ nennt. Doch bei der Auftraggeberin handelt es sich um Marilyn Olsen, die Witwe von Ivys leiblichem Vater James, der seine uneheliche Tochter zeitlebens abgelehnt hatte. Ivy ist gezwungen, sich der unangenehmen Situation zu stellen und legt ein distanziertes und professionelles Auftreten an den Tag. Doch in Greenbriar wird sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, sondern darüber hinaus auch mit Menschen, die sich von ihrem wunderschönen Äußeren und ihrer glamourösen Fassade nicht blenden lassen. Ivy ist zutiefst verunsichert, denn niemand soll ihr verletztes Innerstes und die große Leere in ihr entdecken. Dass darüber hinaus der talentierte Modefotograf Davis Knight nicht auf Ivys Verführungskünste reagiert, sondern viel zu tief in ihr Innerstes blickt, verunsichert die junge Frau und wirft sie vollends aus der Bahn. Ihrem Glauben an Geld, Ruhm und Schönheit steht Davis‘ tiefer, unerschütterlicher Glaube an Gott, der nach und nach auch den Schutzwall um die verletzte junge Frau durchdringt. Wird dieser Auftrag Ivys Karriere wieder in Schwung bringen, oder sie endgültig beenden und sie der einzigen Perspektive berauben, die sie jemals zu haben glaubte?

    Was angesichts des Coverfotos und der Beschreibung eine leichte Sommerlektüre vermuten lässt, entpuppte sich rasch als tiefgründiger Roman um die verletzte Seele eines Kindes, das väterliche Liebe vermissen und viel zu schnell erwachsen werden musste. Katie Ganshert beschreibt die steile Karriere eines jungen Mädchens, dessen perfektes Äußeres sie in der Modewelt rasch nach oben brachte. Sie beschreibt das Leben hinter den Kulissen und die Erkenntnis, dass Schönheit nur allzu vergänglich ist und keine echte Basis im Leben sein kann.

    In Ivy Clark erschuf die Autorin eine Protagonistin, die ihr ganzes Leben lang vergeblich nach Liebe und Anerkennung rang und von ihrem Agenten und der Männerwelt stets als Objekt behandelt wurde. In eindrucksvollen Worten und in einem wunderschönen Schreibstil berichtet Katie Ganshert von James und Marilyn Olsen, die durch James Affäre mit einer anderen Frau unverhofft zu einem Kind kommen. Ein Kind, das James nicht anzunehmen, und schon gar nicht zu lieben vermag. Ivys tiefe seelische Verletzungen und ihre enttäuschte Hoffnung auf die Liebe ihres Vaters stehen Marilyns sanfte, aber hartnäckige Versuche entgegen, die Liebe dieses Kindes zu erringen.

    In Davis Knight steht Ivy ein männlicher Protagonist zur Seite, der seinerseits eine schwere Last aus der Vergangenheit zu bewältigen hat. Davis gab nach einem schrecklichen Ereignis vor zwei Jahren seine größte Leidenschaft auf und beendete seine erfolgreiche Karriere als hoch begabter Modefotograf. Die Menschen in seinem Umfeld zweifeln jedoch an der Richtigkeit seiner Entscheidung. „Gott hat dir einen besonderen Blick für seine Schönheit geschenkt. Du siehst Dinge, die wir anderen nicht sehen. Das ist eine wichtige Gabe. Also halte die Augen offen. Fang Gottes Schönheit ein und zeige sie dann der Welt. Denn diese Welt leidet, Davis. Die Menschen sind orientierungslos und suchen nach etwas Besonderem. Gott will, dass du ihnen hilfst, es zu sehen.“

    Die Autorin hat sowohl bei der Charakterzeichnung der handelnden Personen, als auch in der Darstellung ihrer Gedanken, Glaubenssätze und Emotionen ausgezeichnete Arbeit geleistet. In einfühlsamen Worten und in einem behutsamen Tempo erzählt Katie Ganshert ihre Geschichte, die durch zahlreiche liebenswerte Nebenfiguren bereichert wird. Mein Herz flog der kranken kleinen Twila Welch zu, deren größter Traum eine Modelkarriere darstellt. Jordan Ludd, der sich nach seiner großen Liebe verzehrt, galt meine Sympathie, und Davis Schwester Sara Knight meine Bewunderung. Die anziehende Persönlichkeit mit ihrer großen inneren Schönheit, ihrer Lebensfreude und ihrem Lächeln spielt eine nicht unwesentliche Rolle in dieser Geschichte. Meine Favoritin und ganz persönliche Protagonistin war jedoch Marilyn Olsen, die mit ihrer liebevollen sanften Art und ihrer großzügig verschenkten Zuneigung hartnäckig um Ivys Liebe kämpft und dabei niemals aufgibt. Marilyns Bestreben, das ungeliebte Mädchen zu einer geliebten Tochter zu machen, rührte mich an mancher Stelle zu Tränen.

    Fazit: „Das Leben ist nie perfekt“ wartet mit einer zutiefst berührenden und tiefgründigen Geschichte auf, deren zentrale Themen Liebe und Vergebung darstellen. Verletzungen aus der Vergangenheit müssen bewältigt und überwunden, die Prioritäten der handelnden Figuren in deren Leben überdacht und neu gesetzt werden. Der Glaube durchdringt das gesamte Buch und offenbart sich in Gesprächen und Gebeten, wird vor allem jedoch durch das Vorleben christlicher Werte seitens der handelnden Figuren vermittelt. Dieser Roman weist alle Faktoren auf, die ich an christlichen Romanen so sehr schätze – und ich kann dieses wunderschöne Buch uneingeschränkt weiterempfehlen.
  • 4/5 Sterne

    Modelkarriere vor dem Aus - ein Neuanfang

    von
    Die Autorin Katie Ganshert schreibt eine Geschichte über die Modelkarriere der Ivy Clarks, die nach zehn Jahren vor dem Aus vielleicht eine letzte Chance bekommt...?

    Die Autorin stellt zunächst die vielen verschiedenen Protagonisten vor. Der Leser kann sich daher besser in die unterschiedlichen Handlungsweisen und Gedankengänge hineinversetzen. Die Figuren wirken dadurch menschlich und authentisch. Ja, sie werden dem Leser sehr sympathisch, so daß man oft mit ihnen leidet. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar.

    Fazit:
    Ein spannender Plot, der aber beweist, daß es auch nach einem Tiefgang immer wieder einen Neuanfang geben kann...
    Alles in allem ein guter Abschluß, daher vergebe ich gerne 4*.
  • 4/5 Sterne

    Die Suche nach Liebe

    von
    Ivy Clark ist Model und wird bald 25 Jahre alt. Sie hat zunehmend Mühe, interessante und lukrative Jobs zu bekommen, denn die jungen Models rücken unaufhaltsam nach. Ihr nächster Auftrag ist ein Fotoshooting für eine Brautmodenkollektion – ausgerechnet für Marilyn Olsen, der Frau ihres verstorbenen Vaters James. Ivy ist das Resultat aus seiner Affäre mit ihrer Mutter. Als wäre ihre Stimmung nicht schon auf dem Nullpunkt, erfährt sie, dass Marilyns Neffe Davis die Fotos schiessen soll – ein Amateur! Kann es noch schlimmer kommen? Und warum fühlt sie sich plötzlich von Davis so angezogen? Weil er nicht auf ihre offensichtlichen Reize reagiert?

    Erster Eindruck: Eine hübsche junge Frau in einem kurzen Kleid spaziert am Strand durch das Wasser – gefällt mir. Das Cover drückt eine sommerliche Leichtigkeit aus. Ob das wirklich passt?

    Mir gefällt, dass die Geschichte mal aus der Sicht von Ivy oder dann aus Sicht von Davis geschrieben ist. Das gibt interessante Einblicke. Zuerst wirkt Ivy ziemlich gleichgültig oder gar arrogant, aber im Grund der Dinge ist sie einsam und schlicht auf der Suche nach Liebe. Die Ablehnung durch ihren Vater macht ihr auch noch nach seinem Tod sehr zu schaffen. Es ist erstaunlich, dass Marilyn Ivy so liebt, obwohl alle anderen Gefühle gegenüber der ausserehelichen Tochter ihres Mannes verständlich gewesen wären. Warum hat sich James so verhalten?
    Ivy ist gar nicht erfreut, dass Davis die Fotos machen soll. Sie weiss jedoch nichts von seiner Vergangenheit im Modelbusiness – er hat bis vor zwei Jahren als Fotograf gearbeitet, doch nach einem einschneidenden Ereignis hat er den Job aufgeben. Was hat Sara damit zu tun? Davis hat mir gefallen, denn er sieht in Ivy viel mehr, als sie selbst. Sie denkt nämlich, dass sie ausser ihrer Schönheit nichts zu bieten hat und nicht liebenswert sei. Doch Davis hat auch Probleme… Marilyn und Sara haben mich auf ganz unterschiedliche Weise sehr beeindruckt – sie sind meine Lieblingsfiguren.

    Glaube, Liebe, Schuld und Neubeginn – dies sind nur einige Stichworte dieser ruhigen Geschichte, die mich zum Nachdenken gebracht hat. Das Ende war ziemlich abrupt und der Epilog recht kurz – etwas ausführlicher hätte er schon sein dürfen. Die „Anregungen für Lesegruppen“ haben mir gut gefallen. Abschliessend noch eine Bemerkung zum Cover: Nach dem Lesen der Geschichte finde ich, dass das Cover nicht wirklich gut zum Buch passt; den Titel hingegen finde ich (nach wie vor) gelungen. Von mir gibt es 4 Sterne.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Katie Ganshert

Feedback geben!