SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Allee der Kosmonauten - Kinder der Sehnsucht (Buch - Gebunden)

Allee der Kosmonauten - Kinder der Sehnsucht (Buch - Gebunden)

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Zwei junge Musiker greifen nach den Sternen: Jott, der hartgesottene Vollblutschlagzeuger und der tiefsinnige Rockpoet Mischa Marin. Als "Allee der Kosmonauten" wurden sie von Herbert Grönemeyer entdeckt und gefördert. Dabei bleiben sie, was sie immer waren: "Kinder der Sehnsucht". Manchmal buchstäblich zum Glauben.

Herbert Grönemeyer (2001): "Ich halte >Allee der Kosmonauten< für eine der besten und intelligentesten Romantik-Rock-Bands Deutschlands. ... "

  • Artikel-Nr.: 394190000
  • Verlag: SCM Hänssler
394.190

3,95 €

9,95 €

Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Zwei junge Musiker greifen nach den Sternen: Jott, der hartgesottene Vollblutschlagzeuger und der tiefsinnige Rockpoet Mischa Marin. Als "Allee der Kosmonauten" wurden sie von Herbert Grönemeyer entdeckt und gefördert. Dabei bleiben sie, was sie immer waren: "Kinder der Sehnsucht". Ihre eigentliche Bühne ist das Leben. Von diesem Auftritt erzählt dieses Buch: mal zum Lachen, mal zum Staunen; mal zum Brüllen, mal zum Heulen; manchmal unglaublich und manchmal buchstäblich zum Glauben.

Nena (1999): "... Die machen sehr schöne Musik mit ganz, ganz tollen Texten ..."

Herbert Grönemeyer (2001): "Ich halte >Allee der Kosmonauten< für eine der besten und intelligentesten Romantik-Rock-Bands Deutschlands. ... Deutsche Musik Noir der Sonderklasse, völlig neu und dadurch sicher gewöhnungsbedürftig, aber besonders wertvoll."

 

Rezensionen
  • Dieses Buch gibt alles her - ich muss lachen, bin zu Tränen gerührt, entsetzt und zugleich fassungslos vor Staunen. Und das nur wegen Gott. Denn ich lese etwas, auf das ich so lange gewartet habe. Dass sich Menschen in Deutschland bekehren, die im Rampenlicht stehen ...
    Steffen Kern erzählt Episoden aus dem Leben zweier Musiker, die auf ihrer Suche nach dem Glück Gott begegnet sind und seitdem die Musik, die sie machen, für ihn einsetzen wollen. Die einzelnen Szenen setzen sich Stück für Stück wie zu einem Mosaik zusammen und zeigen einen Gott, der diese beiden Herren für sich auserkoren hat und sie nach und nach zu sich zieht. Es ist die Geschichte von Jott Fürwitt und Mischa Marin, die als "Allee der Kosmonauten" das Projekt "Zeichen der Zeit" initiiert haben. Sozusagen die Vorgeschichte zum Top-Ten-Erfolg.
    Wer musikbegeistert ist, das Zeichen-der-Zeit-Projekt mag und Hintergrundinfos zu den sympathischen Kosmonauten haben will - oder einfach nur eine Schwäche für Geschichten hat, die Gott mit Menschen schreibt - , der sollte sich dieses tolle Buch kaufen. Auch wenn es mehr Seiten haben könnte...
    (Annette Penno, dran 5/2004)


    [...] ein Leckerbissen für Fans.
    (Andrea Petzoldt, eXact!, Juli/August 2005 )
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-7751-4190-1
  • ISBN 10: 3775141901
  • Auflage: 1. Auflage, 09.03.2004
  • Seitenzahl: 108 S.
  • Maße: 13.5 x 20.5 x 1 cm
  • Gewicht: 222g

  • 12 S. Bildteil

Extras

Leseprobe
Hochauflösendes Cover

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Weitere Artikel von Steffen Kern

Feedback geben!