SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Aus heiterem Himmel (Buch - Gebunden)

Roman

Aus heiterem Himmel (Buch - Gebunden)

Roman

5 Sterne

Fremdsprachensekretärin Theresa führt eigentlich ein beschauliches Leben - wäre da nicht ihr fieser Chef, der unerfüllte Wunsch nach einer Familie und der nervige Stalker. Eine Geschäftsreise nach Australien kommt da als Ablenkung gerade recht. Doch dann stürzt die Maschine im Nirgendwo ab. Spannend und mit einem gehörigen Schuss Romantik.

  • Artikel-Nr.: 817052000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
817.052

9,99 €

17,99 €

Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Fremdsprachensekretärin Theresa führt eigentlich ein beschauliches Leben – wäre da nicht ihr fieser Chef Max Tanner, der unerfüllte Wunsch nach einer Familie und der nervige Stalker, der sie immer wieder belästigt. Eine Geschäftsreise nach Australien kommt da als Ablenkung gerade recht. Doch dann stürzt die Maschine aus ungeklärten Gründen irgendwo im Nirgendwo zwischen Indonesien und Australien ab. Wie durch ein Wunder überleben Theresa, ihr Chef und noch zwei Dutzend andere Passagiere und können sich auf eine einsame Insel retten. Als die erhofften Rettungsmannschaften ausbleiben, müssen die Überlebenden sich irgendwie organisieren. Wie soll es weitergehen, wer beherrscht die nützlichsten Überlebenstechniken, wer wird der Anführer der Gruppe? Bald stellt sich heraus, dass das begrenzte Nahrungsangebot das geringste Problem ist ...

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-9573405-2-8
  • ISBN 10: 3957340527
  • Auflage: 1. Auflage, 27.08.2015
  • Seitenzahl: 640 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 5.1 cm
  • Gewicht: 961g

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    spannend, fesselnd, toller Schmöker!

    von
    Ich kenne schon mehrere Bücher von Kirsten Winkelmann und finde fast alle richtig gut. Dieses hat mich von der Aufmachung und dem Thema – Überlebenskampf einer zusammengewürfelten Menschengruppe nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel – erst nicht so gereizt, aber dann war es super spannend und sehr überzeugend geschrieben. Es handelt sich um einen dicken Wälzer (640 Seiten!). Die Handlung ist richtig spannend mit vielen überraschenden Wendungen, aber immer nachvollziehbar und in sich stimmig, was ich wichtig finde, um in die Geschichte eintauchen zu können. Und das kann man hier extrem gut. Man möchte gar nicht aufhören zu lesen, weil man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht. Diese Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten.
    Die Charaktermerkmale der einzelnen Personen sind für meine Begriffe manchmal zu dick aufgetragen. Theresas Geduldsfaden (Theresa ist die Hauptperson) finde ich in manchen Situationen echt zu dick, ihren Chef anfangs zu krass abstoßend und herabwürdigend, insgesamt gesehen aber dann doch nachvollziehbar und überzeugend. Ich finde auch, dass die Autorin eine gute Beobachterin ist, viele kleine Szenen, die man selbst so aus dem Alltag kennt, vor allem, wenn sie Kinder beschreibt, locken ein Schmunzeln hervor.
    Bei vielen „christlichen“ Romanen wirken gerade die „christlichen Elemente“ auf mich oft an den Haaren herbeigezogen und aufgesetzt, das ist hier überhaupt nicht so. Es werden viele Botschaften aus der Bibel übermittelt, aber so, dass sie gut in die Handlung passen. Auch das, was man vom Gemeindeleben in Theresas Gemeinde erfährt, kommt sehr sympatisch und echt rüber. Die Gedankenwelt und inneren Monologe der Personen, die Christen sind, allen voran Theresa, oft Stoßgebete, wirken sehr autentisch, nachvollziehbar und vertraut für jemand, der selber mit Jesus lebt. Mir gefällt auch, wie die Autorin das, was auf der Insel passiert, mit dem, was zuhause in Theresas Heimatort geschieht, verknüpft. Man fiebert mit bei den Gebeten und deren Auswirkungen auf der Insel, was die Spannung wiederum erhöht.
    Alles in Allem: Tolles Buch, sehr zu empfehlen!
  • 5/5 Sterne

    empfehlenswert

    von
    Das Buch ist sehr lesenswert und spannend bis zum Schluss. Mich haben vor allem die Dialoge zwischen Theresa und ihrem Chef sehr angesprochen. Theresa hat klare, christliche Werte und vertritt diese auch ihrem Chef gegenüber offen und ehrlich, aber nie von oben herab. Auch in schwieigen Situationen handelt sie aus Liebe. Vorbildlich!
  • 5/5 Sterne

    Super Buch.

    von
    Spricht sowohl jüngere und ältere an, meine Tochter hat es auch gelesen und war sehr zufrieden. Das Buch an sich ist länger, bleibt aber die ganze Zeit über interessant.
  • 5/5 Sterne

    Sehr schönes Buch!!!

    von
    Dieses Buch ist einer meine Lieblingsromane, auf jeden Fall weiter zu empfehlen!
  • 5/5 Sterne

    Aus heiterem Himmel

    von
    Ich finde das Buch sehr interessant und spannend. Es ist erstaunlich wie Theressa mit ihrem Glauben umgeht und ich finde es auch faszinierend wie die Beziehung zwischen Theressa und ihrem Boss ist. Auch wie die Leute nach dem Absturz alle handeln. Das Buch sollte man jedenfalls gelesen haben :)
  • 5/5 Sterne

    Schöner Roman mit guten, tiefgehenden Gesprächen über Gott.

    von
    Mir hat dieses Buch sehr gefallen.
    Es handelt von einer jungen Christin, die sich nach einem Ehemann und einer Familie sehnt. Ihre Figur ist nicht die schlankeste, der Chef ist immer irgendwie unzufrieden und es ist stressig.
    Als sie mit ihrem Chef berufsbedingst zu einem Meeting fliegen muss, stürzt ihr Flugzeug ab. Wie durch ein Wunder überleben sie und einige der Flugzeugpassagiere. Sie nimmt sich eines kleinen Jungen an und kümmert sich um ihn.
    Auf der Insel beginnt ein Machtkampf, wer das Sagen auf der Insel hat und auch ums Überlebern.
    Sie versucht in dieser schwierigen Situation Jesus und den christlichen Werten treu zu bleiben. Erzählt ihrem Chef viel über den Glauben an Jesus.
    Mir haben sehr die tiefgehenden Gespräche sehr gefallen. Ich finde da kommt die Rede über Gott nicht zu kurz; wie es in christlichen Romanen der Fall sein sollte.
  • 5/5 Sterne

    Eine Reise ins Ungewisse

    von
    Meine Meinung:
    Eine Reise, die im Ungewissen endet. Was gut begann, nahm kein so gutes Ende. Schon der Klappentext sagt, dass etwas passiert, was man eigentlich niemandem wünschen würde. In letzter Zeit hat man immer wieder mal von Flugzeugabstürzen gehört. Eigentlich sind diese nicht zu überleben, doch ein paar in dieser Geschichte schaffen das Unmögliche und retten sich auf eine einsame Insel. Robinson Crusoe lässt grüßen.

    Für mich war das Buch einmal ganz etwas anderes, trotzdem habe ich mich sehr wohl gefühlt, die Gruppe zu begleiten. Hetzaktionen, Liebeleien, alles ist dabei. Und natürlich spielt auch die Liebe zur Religion eine nicht geringe Rolle. Gerade durch das Beten, gewinnt Theresa Kraft und hofft auf das Gute.

    Die Gruppe, die sich auf der Insel befindet ist so verschieden, wie man es sich eigentlich gar nicht vorstellen kann. Das ist sehr gut gelungen, dass es aber nicht einfach wird, ist auch klar.

    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Obwohl die Story ziemlich lang gezogen ist, fällt es einem nicht schwer, die Situationen im Kopf zu behalten um den Faden später wieder aufnehmen zu können. Auch Langatmigkeit ist kein Thema. Sobald sich ein Ablauf normalisiert, kommt die nächste Überraschung und man fängt wieder von vorne an.

    Der Bezug zu Gott, Jesus, etc. wurde sehr gut dargestellt. Das Thema nimmt nicht Überhand, sondern wurde genau richtig dosiert, so dass es auch für jemand, der vielleicht nicht seinen Tagesablauf komplett danach ausgerichtet hat nicht zu viel ist.

    Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen.

    Fazit: Unbedingt lesen, wenn man auch mit Gott etwas anfangen kann.
  • 5/5 Sterne

    Gestrandet

    von
    Von Kirsten Winkelmann war ich bereits spannende Romane gewohnt, deren Handlung eher ungewöhnlich ist ("Schwesterherz", "Zwischen Treue und Verrat") und wurde auch diesmal nicht enttäuscht.
    Theresa ist bereits über 30 und wünscht sich nichts sehnlicher als einen Mann und eine Familie. Doch leider hat sie den Richtigen bisher nicht gefunden. Auch beruflich läuft es nicht so, wie sie es gern hätte, denn ihr unfreundlicher Chef macht ihr das Leben schwer und sie findet keinen anderen Job.
    „Aus heiterem Himmel“ ändert sich ihr Leben, als sie einen Flugzeugabsturz überlebt und an eine einsame Insel gespült wird. Zusammen mit den anderen Gestrandeten kämpft sie ums Überleben und ausreichend Essen. In den angeschwemmten Koffern findet sich so einiges Nützliches, doch das Nahrungsangebot bleibt äußerst dürftig. Während sich die Menschen auf der Insel, so gut es geht, häuslich einrichten, kommen sich manche auch deutlich näher. Dabei interessieren sich gleich mehrere Männer für Theresa und nun hat sie die Qual der Wahl. Gleichzeitig steigt dem Anführer seine Macht zu Kopf und es kommt zu Gewalt. Widerstand wird im Keim erstickt. Und plötzlich verschwindet erst ein Mann, dann ein weiterer …
    Am Anfang zieht sich das Buch ein kleines bisschen, da die Figuren erst in ihrem Alltag vorgestellt werden müssen, damit die Veränderungen auf der Insel besser deutlich werden. Doch dann lässt die Geschichte einen nicht mehr los. Auf über 600 Seiten ist Kirsten Winkelmann ein packender Roman gelungen mit einigen überraschenden Wendungen.
    Auf der Insel wird deutlich, wie schnell Menschen sich dem Recht des Stärkeren beugen können und wie leicht Egoismus die Nächstenliebe vergessen lässt. Dabei sind die Charaktere meist nicht einseitig schwarz-weiß gezeichnet und man kann sich die Hauptfiguren sehr gut vorstellen. Auch die Natur wird wunderbar beschrieben, ebenso die Schwierigkeiten der Menschen, mit ihrer veränderten Lebenslage umzugehen.
    "Aus heiterem Himmel" bietet eine spannende Geschichte, interessante Charaktere und die Frage nach grundsätzlichen Werten gewürzt mit einem guten Schuss Romantik.
  • 5/5 Sterne

    Ein Flugzeugabsturz und seine Folgen...

    von
    Den Leser verschlägt es in diesem Buch an den Ort eines Flugzeugabsturzes. Die Sekretärin Theresa ist mit ihrem Chef Max Tanner auf einer Geschäftsreise nach Australien. Irgendwo zwischen Indonesien und dem Ziel Australien stürzen sie in der Nähe einer einsamen Insel ab. Nur 27 Menschen überleben den Flugzeugabsturz. Neben dem "Überleben" gibt es noch ganz andere Probleme, die das Zusammenleben zunehmend schwieriger machen.

    Zuersteinmal muss ich sagen, dass mir Theresa sehr gut gefällt. Endlich mal eine Heldin , die nicht perfekt ist. Die nicht wunderschön, superreich und makkellos ist. Ihr Chef Max Tanner ist zu Anfang ein richtiges Ekel. Als Leser erfährt man ein wenig Vorgeschichte, bevor der Absturz passiert. Theresa ist Single und auf der Suche nach dem richtigen Mann. Leider gerät sie an seltsame Typen und wird u.a. von einem Stalker verfolgt. Ihr Chef Max Tanner macht ihr das Leben schwer und Theresa sucht schon eine neue Arbeitsstelle. Max Tanner hingegen scheint ein unmöglicher Chef zu sein, hat dauern neue Dates und eine sehr herrschsüchtige Mutter.

    Nach dem Flugzeugabsturz geht es um Leben und Tod. Hier kommen erstmal die guten und die schlechten Seiten der Passagiere hervor. Diese Entwicklung finde ich sehr gelungen. Das Buch ist sehr fesselnd geschrieben. Ich habe zweimal beinahe wichtige Termine verpasst. So etwas passiert mir normalerweise nicht. Man fliegt nur so durch die Seiten, obwohl es ein recht dickes Buch ist. Unbedingt möchte man wissen, wie es weitergeht.

    Insgesammt finde ich auch dieses Buch von Kirsten Winkelmann wieder sehr gelungen, Ich kenne alle ihre Bücher und auch dieser Roman ist wieder so ungewöhnlich wie ihre anderen Bücher. Gut fand ich, dass hier der christliche Glaube eine Rolle spielt. Theresas Handeln wird davon bestimmt. Man erkennt, dass dies wie im wahren Leben auch einen Unterschied im Handeln ausmacht.

    Bis auf ein paar Kleinigkeiten, die mir nicht gefallen haben, zum Beispiel dass am Schluss manches recht schnell abgehandelt wurde ,vergebe ich gerne volle 5 Sterne. Den Leser erwartet spannende Unterhaltung mit Tiefgang und einem Schuß Romantik, da es auch wieder eine Liebesgeschichte im Roman gibt. Die Absturzproblematik wird sehr gut dargestellt, man kann sich das Szenario recht gut vorstellen.

    Fazit: Ein Roman für alle Fans von Kirsten Winkelmann und alle, die es werden möchten.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Kirsten Winkelmann

Feedback geben!