SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Bibliothek der Träume (Buch - Taschenbuch)

4.5 Sterne

Bibliothek der Träume (Buch - Taschenbuch)

Illinois 1936
Alice Ripley lebt so sehr in der Traumwelt ihrer Bücher, dass sie erst ihren Freund und dann ihre Stelle in der Bibliothek verliert. Frustriert flüchtet sie sich in ...

  • Artikel-Nr.: 331602000
  • Verlag: Francke-Buch GmbH
  • Originaltitel: Wonderland Creek
9,95 €
Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 331602000
  • Verlag: Francke-Buch GmbH
  • Originaltitel: Wonderland Creek

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Illinois 1936
Alice Ripley lebt so sehr in der Traumwelt ihrer Bücher, dass sie erst ihren Freund und dann ihre Stelle in der Bibliothek verliert. Frustriert flüchtet sie sich in die Berge Kentuckys, um in der Bücherei des winzigen Bergarbeiterdorfes Acorn eine Weile auszuhelfen. Leider ist der Bibliotheksleiter jedoch ganz anders als erwartet und auch die vier „Bücherbotinnen“, die den Lesestoff zu Pferd verteilen, entsprechen so gar nicht Alices Vorstellungen.
Aber Alice sitzt in Acorn fest, hat keine Chance, diesem Albtraum zu entkommen. Und bald muss sie feststellen, dass die Abenteuer, die das wahre Leben schreibt, tausendmal besser sind als die, die sie sich in ihren kühnsten Träumen ausgemalt hat.

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783868276022
  • Auflage: 1. Gesamtauflage (1. Auflage: 09.06.2016)
  • Seitenzahl: 432 S.
  • Maße: 12.5 x 18.6 x 0.3 cm
  • Gewicht: 411g
  • Preisbindung: Ja
Beteiligte Personen

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Bewertungen

  • 3/5 Sterne

    Lange zäh, dann doch noch spannend

    von
    Ich muss zugeben, dass ich mich mit dem Buch „Bibliothek der Träume“ wirklich schwer getan habe. Der Roman hat über 400 Seiten und ich musste mich tatsächlich bis etwa zur Hälfte durchkämpfen, bis ich mit der Geschichte halbwegs warm wurde. Die ersten 200 Seiten empfand ich als sehr zäh und ich war mehrere Male ernsthaft versucht, den Roman einfach wegzulegen und nicht zu Ende zu lesen.
    Mit der Hauptfigur Alice konnte ich mich zu Beginn gar nicht identifizieren. Über ihr Verhalten musste ich immer wieder die die Stirn runzeln und fand es an einigen Stellen der Geschichte auch unglaubwürdig. Dass sie sich z.B. über die Hintergründe eines ziemlich krassen Ereignisses zu Beginn ihrer Zeit in Acorn erst nach mehreren Kapiteln richtig Gedanken machte, fand ich sehr befremdlich.
    Eine mir (vorerst) nicht sympathische Hauptfigur, die auch noch als Ich-Erzähler fungiert, förderte nicht unbedingt meine Begeisterung für dieses Buch. Dazu kommt eine Handlung, die mir vor allem im erste Drittel des Buches reichlich hanebüchen vorkam. Ja, in Romanen dürfen verrückte Sachen passieren. Aber meiner Meinung nach ist es der Autorin an diesen entscheidenden Stellen nicht gelungen, die Figuren und ihre Reaktion auf gewisse Ereignisse glaubwürdig zu verkaufen.
    Bis ins zweite Drittel des Buches dümpelt die Handlung schließlich so langsam vor sich hin. Im letzten Drittel – und ich bin wirklich froh, dass ich so lange durchgehalten habe – hat mich der Roman dann doch noch in seinen Bann gezogen. Lynn Austin scheint alle Spannung, Tragik und Romantik für den hinteren Teil von „Bibliothek der Träume“ aufgehoben zu haben. Das hat mich zum einen sehr positiv überrascht und gefreut, zum anderen finde ich es aber sehr schade, dass es der Autorin nicht schon von Anfang an gelungen ist, mich als Leserin abzuholen.
  • 5/5 Sterne

    Romantischer Abenteuerroman

    von
    Alice Ripley liest und lebt in ihren Büchern, das "echte" Leben bekommt sie nur nebenher mit. Ihre Seifenblase platzt, als sie plötzlich Freund und Job verliert und eher versehentlich stürzt sie sich ins Abenteuer ihres Lebens - oder wird gestürzt.
    Der Roman ist sehr spannend und witzig geschrieben. Dass ihr Leben plötzlich so spannend und abenteuerlich wird, widerstrebt Alice zutiefst. Es ist sehr unterhaltsam, witzig und manchmal auch anrührend, das mitzuerleben. Die Figuren sind sympathisch, zum Teil auch schrullig und außergewöhnlich. Ein Buch, das man gut auch öfter lesen kann!
  • 5/5 Sterne

    Christlicher Wohlfühlroman

    von
    „Bibliothek der Träume“ ist ein 425 Seiten starker, kleingedruckter Roman von Lynn Austin.
    *********************************************************************************
    Der Roman spielt 1936 in Amerika zur Zeit der Weltwirtschaftskrise. Eingebettet in eine Geschichte erfährt der Leser auch die Auswirkungen dieser Krisenzeit auf die Bevölkerung.
    *********************************************************************************
    Worum geht es?
    Alice Grace Ripley, eine 22 jährige junge Frau und Pastorentochter, verliert Job und Freund!
    Da sie eine große Büchernärrin ist, trifft sie der Verlust ihres Bibliotheksjobs sehr hart.
    Sie sammelt für eine entlegene Gegend Bücherspenden und beschließt nun, da joblos, diese selbst hinzubringen. Ihr Hintergedanke ist, dass sie nach kurzer Zeit aus dieser Gegend wieder verschwinden wird. Dann kommt alles ganz anderst:
    Doch dort nehmen dann die Ereignisse ihren Lauf! Alice wird immer mehr in die Geschehnisse hineingezogen und schließt Freundschaften mit den Einwohnern.
    *********************************************************************************
    So nebenbei im Laufe der Geschichte werden immer wieder christliche Werte vermittelt. Z.B. vergib den Menschen und trage nicht einen Sack voller Hass mit dir herum.
    *********************************************************************************
    Die Protagonistin Alice habe ich gleich ins Herz geschlossen. Gefallen hat mir auch, dass Bücher durch berittene Bücherbotinnen auf entlegene Höfe gebracht werden und dass Kinder ganz scharf aufs Vorlesen sind.
    Am Ende muss Alice feststellen, dass das Leben auch schöne Geschichten schreibt.
    **********************************************************************************
    Der Roman war mein zweiter von Lynn Austin und ich war begeistert. Trotz kleiner Schrift flogen die Seiten nur so dahin.
    Ein schöner Roman zum Abtauchen in einer vergangene Zeit um 1936, in Amerika zur Zeit der Weltwirkschaftskrise.
    ***********************************************************************************
    Für mich ist „Bibliothek der Träume“ ein Wohlfühlroman, der 5 Sterne verdient.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Lynn Austin

Feedback geben!