SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Brannte nicht unser Herz? (Buch - Gebunden)

Wie die Schönheit Gottes unsere Leidenschaft weckt

4.5 Sterne

Brannte nicht unser Herz? (Buch - Gebunden)

Wie die Schönheit Gottes unsere Leidenschaft weckt

4.5 Sterne

Viele Christen wünschen sich mehr Leidenschaft für ihr Glaubensleben - mehr Feuer und Begeisterung! Wenn es Ihnen auch so geht, lädt Rainer Harter, Gründer und Leiter des Gebetshauses Freiburg, Sie dazu ein, ganz neu die Schönheit Gottes zu entdecken.

  • Artikel-Nr.: 226792000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
  • Reihe: Heilige Schönheit
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
226.792
15,95 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 226792000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
  • Reihe: Heilige Schönheit
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Brennt ihr Herz noch für Gott? So richtig?
Viele Christen wünschen sich mehr Leidenschaft für Ihr Glaubensleben. Sie vermissen das Lebendige in der Beziehung zu Jesus, das Feuer und die Begeisterung.
Wenn es Ihnen auch so geht, lädt Rainer Harter Sie dazu ein, ganz neu die Schönheit Gottes zu entdecken.

Harter, geboren 1964, lebt in Freiburg, wo er 2003 das überkonfessionelle Gebetshaus gründete, welches er seither leitet. Er arbeitete fast 30 Jahre in einem Forschungsinstitut, bevor er 2012 seinen Traumjob aufgab, vollzeitlich Gottes Berufung zu folgen. Er ist Autor, hat drei Lobpreis-CDs veröffentlicht und ist gefragter Sprecher auf Seminaren und Konferenzen. Sein Herz schlägt für Einheit und dafür, dass die Kirche wieder neu für Jesus brennt.


In der letzten Oktoberwoche 2016 präsentiert Rainer Harter sein Buch "Brannte nicht unser Herz".

Termin:
30.10.2016 | Hamburg, Christengemeinde Arche Alstertal

 

Rezensionen
  • Noch ein Buch über das Beten? Ja, unbedingt! Rainer Harter schreibt leidenschaftlich über die Leidenschaft einer lebendigen Gottesbeziehung. Man spürt ihm ab, dass er selber in dem lebt, was er schreibt. Als Leiter des Gebetshaus Freiburg hat er sich einen ursprünglichen Hunger nach Gemeinschaft mit Gott bewahrt und kann dies ansteckend und authentisch weitergeben. Nichts klingt nach Routine, sondern man spürt viel Echtheit und Herz. Das Buch vermittelt eine wohltuende Weite im Zugang zu Gott: Auch kontemplative Wege werden beschrieben. Ebenso werden Wüstenzeiten, in denen das Beten schwerfällt, nicht verschwiegen. Es macht Hoffnung, dass nach Harter gerade diese Zeiten es sind, in denen unsere Leidenschaft für Gott neu entfacht wird. Harter glaubt daran, dass aus einer Erneuerung des Gebets heraus auch unsere Kirchen erneuert werden können. Er macht Mut, persönlich bei sich zu beginnen. Nach dem Lesen hat man nicht den Eindruck, ein Hochleistungsbeter werden zu müssen, sondern klein beginnen zu dürfen. Es macht Lust, gleich anzufangen. Hier und jetzt. Absolut empfehlenswert!
    Dr. Christoph Schrodt | AUFATMEN
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-417-26792-1
  • ISBN 10: 3417267927
  • Auflage: 2. Auflage, 13.01.2017
  • (1. Auflage: 12.05.2016)
  • Seitenzahl: 240 S.
  • Maße: 14 x 21.5 x 2 cm
  • Gewicht: 436g

  • Mit Goldprägung auf Cover

Extras

Leseprobe
Hochauflösendes Cover

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Wege des Herzens

    von
    Ich war vor Jahren am Rand meiner selbst und wusste nicht wie wieder zu Kräften kommen soll. Im gemeinsamen Gebet führte mich Gott zurück an sein Herz. Rainer Harter schlüsselt für mich sehr schön auf warum unser Herz brennen sollte und zeigt die verschiedensten Alternativwege der eigenen Herzbewegung auf um näher zu Gott zu finden. Diese innere Sehnsucht und die innere Suchbewegung ist durch seine Erfahrungen konkret beschrieben. Für uns bleibt die Herausforderung unser Herz von Gottes Liebe anzünden zu lassen und ihn auf die eigene persönliche Art (des Gebets) aktiv zu suchen. Für mich ist es ein sehr kostbares Buch, weil es in Vergessenheit geratene Wege beschreibt die (wieder neu) zu Gott führen.
  • 5/5 Sterne

    Sehr gut zu lesen

    von
    Das Buch zeigt, dass Leidenschaft für Gott auch heute noch zum Alltag gehören kann. Ich hab mich von der Leidenschaft für die Schönheit Jesu anstecken lassen. Mich hat am meisten das Kapitel „Intimität mit Gott“ angesprochen. Die Punkte: Genusszeiten mit Gott, Keine frommen Masken, Positive Aufdringlichkeit, Hingabe bis zu dem Punkt „Viele kleine Entscheidungen“ erzählen von der Leidenschaft des Autors für seinen Jesus. Da spürt der Leser, dass schreibt ein Liebhaber, der diese Liebe erlebt hat. Aus einem Lebensstil des Gebets und als Leiter des Gebetshauses vermittelt er dir seinen Weg zur leidenschaftlichen Nachfolge.
  • 3/5 Sterne

    Ein wesentlicher Teil fehlt leider!

    von
    das Buch „Brannte nicht unser Herz?“ von Rainer Harter möchte den Lesern zu einer neuen und glühenden Leidenschaft für Gott inspirieren.

    Das Buch ist insgesamt drei Teile unterteilt. Im ersten Teil geht es darum, dass der Leser das Wort „Leidenschaft“ richtig versteht und unter anderem auch die Gefahren einer zu großen Leidenschaft kennenlernt. Der zweite Teil befasst sich damit, wie der Leser brennende Leidenschaft für Gott entwickeln kann, z.B. durch Zeit mit Gott. Im dritten Teil wird erklärt, wie der Leser die Leidenschaft beibehalten, z.B. durch fasten.

    Leider konnte mich dieses Buch nicht richtig erreichen. Zum Einen sind einige Sachen wirklich toll erzählt und auch sehr hilfreich für das tägliche Leben als Christ. Zum Anderen bleibt der Autor an einigen Stellen sehr schwammig und erzählt für mich die eine oder andere Geschichte nicht zu Ende. Das macht die ganze Sache für mich nicht rund und ich bleibe mit offenen Fragen zurück.

    Es gibt eine Sache die mich besonders an diesem Buch gestört hat. Der Autor zitiert zwar viele Bibelverse und schreibt auch immer wieder das Beten sehr wichtig ist, aber er schreibt nicht das Bibellesen wichtig ist. Für mich ist Bibellesen der Grundstein für eine Beziehung mit Gott, ob nun leidenschaftlich oder nicht. Beten allein reicht meiner Meinung nach nicht. Deswegen bekommt dieses Buch von mir leider nur drei Sterne.
  • 3/5 Sterne

    Mal Top, mal Flop

    von
    Ein Buch was mich zwiegespalten zurücklässt, weshalb ich lange überlegen musste wie ich die Rezension schreiben sollte. Zum einen gab es Kapitel, welche mich extrem ansprachen, hier konnte ich die Leidenschaft zu Gott spüren; andere Kapitel erzeugten eher Abneigung bei mir.
    Das Buch ist in drei Teile aufgebaut, die sich damit beschäftigen, wie man Leidenschaft finden, stärken und bewahren kann; dabei beschäftig sich jedes Kapitel mit einem Unterthema. Offtmals stellt der Autor Fragen, welche man für sich beantworten kann. Viele davon regten mich an über meinen eigene Glauben nachzudenken und zeigten mir die eine oder andere Schwachstelle auf. Am Ende eines Abschnittes oder eines Kapitels findet man ein Gebet, welches sich auf den Inhalt davor bezieht.

    Ich persönlich finde, dies ist kein Buch, welches man in einem Rutsch lesen kann, man sollte sich dafür viel Zeit nehmen. Oftmals brauchte ich am Ende eines Abschnittes, aber spätestens nach einen Kapitel, eine Pause um das Gelesene zu verarbeiten. Nicht unbedingt, weil die Sprache schwierig ist, sondern eher durch die anspruchsvollen Themen welche abgehandelt werden. Obwohl ich an einigen Passagen den Eindruck hatte, das es sich eher um ein theologisches Lehrbuch als ein Sachbuch für Laien handelte. Mir persönlich werden die Bibelstellen, welche durchaus schön sind, zu sehr auseinander genommen.
    Inhaltlich haben mir einige Kapitel super gefallen, hier ist besonders das über die Ehe hervorzuheben. Ich konnte die Leidenschaft des Autors spüren und fand mich total angesprochen. Er beschreibt wunderbar wie wichtig es ist, immer wieder neu in eine Beziehung zu investieren egal ob zu seinem Partner oder zu Jesus.
    Das Kapitel über verschiedene Gebetsformen und Gebete lässt mich dagenen abgekühlt zurück. Ich komme mit seinen Übungsformen nicht klar. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass er nichts konkretes darstellt sondern nur an der Oberfläche kratzt.
    Meine zwei größten Kritikpunkte sind, dass meiner Meinung nach konkrete Handlungsvorschläge um die Leidenschaft zu Jesu zu verstärken fehlen. Außerdem geht er mir zu viel auf das Thema Beten und zu wenig auf das Bibellesen ein. Man könnte fast den Eindruck bekommen solange man betet brauch man die Bibel nicht zu kennen.
    Alles in allem ein Buch, welches man eher Abschnitssweise lesen sollte, mir an einigen Stellen viel mitgab, andere mich aber eher langweilten.
  • 5/5 Sterne

    Ein leidenschaftlicher Appell

    von
    Bücher über Gebet gibt es viele. Mittlerweile auch über die Gebetshausbewegung. Christliche Lebensratgeber sowie und Bücher über die Nachfolge und Wachstum im Glauben sowieso. Rainer Harters Buch fasst auf der einen Seite all dies zusammen und findet dabei einen ganz eigene Weg, weil es ein ernster und zugleich lockender Ruf zu bedingungsloser Gottessuche ist von einem Christen, der aus Erfahrung weiß, wie sehr sich das innere Ausstrecken nach Jesus lohnt. Dabei geht der Autor immer von der Bibel aus, reichert dies mit Beispielen aus der Kirchengeschichte an und verknüpft es mit persönlichen (und sehr ehrlichen) Erfahrungen sowie der Gebetshausgemeinschaft. Dabei ist der Tonfall niemals belehrend sondern stets der eines Mannes, dem der Leser abspürt, dass er selbst nach wie vor von der Jagd nach Gott fasziniert ist. Diese Leidenschaft springt über und paart sich mit der Ahnung, dass dies etwas ist, das unsere Kirche im allgemeinen und wir als Christen individuell zur Zeit am nötigsten brauchen. Dieses Buch führt zum Herzen der Nachfolge und verschweigt nicht, dass dieser Weg uns etwas kosten wird... Hilfreich im Gesamtusammenhang des Buches finde ich die Lehre des Gebetshaus Freiburg, die als Podcast zur Verfügung stehen, und den theologischen Rahmen des Buches sinnvoll erweitern können.
  • 5/5 Sterne

    Motivierendes Buch auf den Weg mit Gott

    von
    Ein sehr motivierendes, herausforderndes, aber nicht überforderndes Buch für alle Menschen, die sich nach einer leidenschaftlichen Beziehung mit Gott sehnen. Es beschreibt ein Weg mit Höhen und Tiefen, ja sogar mit Wüstenzeiten, aber Gott selbst ist der, der leitet, ermutigt und hilft. Es ist ein Vorschlag, ein Erfahrungsbricht, kein Allheilmittel und lässt die Freiheit, sich auf eine eigene Art und Weise auf den Weg zu machen. Ich mochte die Gebete, die immer wieder kamen – sie haben oft das ausgedrückt, was ich selbst gedacht habe. Sie machten die Abhängigkeit von Gott immer wieder deutlich. Es stellt klar, dass es wie bei jeder Beziehung etwas losgelassen werden muss, dass wir unsere Zeit, unsere Gedanken und unsere Gewohnheiten ändern sollen, um für Gott Raum zu schaffen. Aber es ist ein Vorschlag kein Muss. Und letztendlich ist es Gott selbst, der die Sehnsucht in uns weckt und Er wird uns leiten.
  • 5/5 Sterne

    Ein sehr "praxisorientiertes" Buch!

    von
    Ich bin in dem Buch erst bis zur Hälfte vorgedrungen, aber ich möchte als Feedback schon mal sagen, dass ich ausgesprochen begeistert davon bin, dass dieses Buch wirklich sehr praxisorientiert ist. Es hat mir regelrechten Hunger gemacht, Gott noch mehr zu suchen und mein Leben nach Ihm auszurichten ohne müde zu werden. Vielen Dank!
  • 5/5 Sterne

    ... zeitlose Wahrheit neu buchstabiert ...

    von
    Dieses Buch hat eine Sehnsucht und ein neues Verlangen nach dem schönen, wilden und heiligen Gott in mir geweckt. Ich fand eine wunderbare Übereinstimmung mit vielen Autoren der Kirchengeschichte, die alle auf ihre eigene Art die Suche nach dem lebendigen Gott zum Ausdruck gebracht haben, und für mich ist dieses Buch eine frische und klare Stimme im Chor der leidenschaftlichen Nachfolger Jesu. Die gut nachvollziehbaren Gedankengänge und die vielen praktischen Beispiele haben mir geholfen Themen wie Kontemplation, Gebet, Fasten und christliche Gemeinschaft nicht nur mit dem Verstand, sondern vor allem mit den Augen meines Herzens in einem lebendigen Licht zu sehen ... zeitlose Wahrheit neu buchstabiert!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Rainer Harter

Feedback geben!