SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Define: mother (Buch - Gebunden)

Mutter sein und glauben, wenn du dein Kind verloren hast

5 Sterne

Define: mother (Buch - Gebunden)

Mutter sein und glauben, wenn du dein Kind verloren hast

Sophie Kröher erzählt authentisch und einfühlsam die Geschichten von Müttern aus ganz Deutschland, die ihr Baby noch im Bauch oder kurz nach der Geburt verloren haben. Ein Buch das ermutigt, auszusprechen was wehtut - denn das schenkt neue Freiheit.

  • Artikel-Nr.: 396082000
  • Verlag: SCM Hänssler
396.082
19,99 €
Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 396082000
  • Verlag: SCM Hänssler

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Mutterliebe endet nie


Sophie Kröhers Baby wurde tot geboren. Es war ihr erster Sohn - freudig ersehnt und schon innig geliebt. Das Schmerzhafteste, das sie in dieser Zeit gehört hat, war: "Du wirst auch noch irgendwann Mama sein." War sie das denn nicht schon längst?


Sophie Kröher erzählt authentisch und einfühlsam die Geschichten von Müttern aus ganz Deutschland, die ihr Baby noch im Bauch oder kurz nach der Geburt verloren haben. Sie hält die Spannung zwischen offenen Fragen, Zweifeln an Gott und der Hoffnung auf ein erfülltes Familienleben aus und erzählt auf zweierlei Weise: mit Worten und Fotografien. Ein Buch das ermutigt, auszusprechen was wehtut - denn das schenkt neue Freiheit.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-7751-6082-7
  • Auflage: 1. Gesamtauflage (1. Auflage: 25.03.2021)
  • Seitenzahl: 240 S.
  • Maße: 17.5 x 22.5 x 1.8 cm
  • Gewicht: 749g

  • Mit Schutzumschlag

Extras

Hochauflösendes Cover
2.
Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Auch verwaiste Mütter sind Mütter

    von
    „Ich wünsche meinen Kindern und Enkelkindern, dass sie von allem verschont bleiben. Wenn ich dann auf mein Leben schaue, durch was ich gewachsen bin, dann war das durch Krisen“ (Seite 169)

    „Dass Marie gestorben ist, ist das allerschlimmste, das ich und wir erlebt haben. Ich verstehe das überhaupt nicht und ich will auch nicht, dass so etwas noch mal passiert. Und doch hat es viel Gutes in unserem Leben bewirkt.“ (Seite 165)

    In diesem Buch kommen Frauen zu Wort, die ihre Kinder tot zur Welt bringen mussten oder sie bald nach der Geburt verloren haben. Die Autorin, die selbst dieses Schicksal erlitt, erzählt den Lesern ihre Geschichte, die sie am Glauben verzweifeln ließ. Sie macht sie mit der Scham bekannt, die ihren Trauerprozess am Anfang zu vergiften drohte. Denn das Thema ist mit einem Tabu behaftet, das leicht zu einem Trauma werden kann.

    Das großformatige Buch ist mit ganzseitigen Fotos bestückt und definiert Begriffe wie Enttäuschung, Empathie, Wert und Trost. Mutter ist danach nicht nur die Frau, die ein Kind großzieht, sondern schon diejenige, die es zur Welt gebracht hat. Schließlich begleitet sie dieses Erlebnis für den Rest ihres Lebens. Mit dem Verlust zerbrach eine heile Welt und Zukunftsträume lösten sich auf. Kein Wunder also, dass nach so einem Schicksalsschlag der Glaube an Gott in Frage gestellt wird.

    Da das Buch in einem christlichen Verlag erscheint, wird versucht, die Verzweiflung durch den Glauben aufzufangen. Ich bezweifle, dass das bei allen Leserinnen gelingt. Trotzdem möchte ich es allen ans Herz legen, die mit so einem Schicksal geschlagen sind. Die verwendeten Worte sind feinfühlig und verständnisvoll, so dass man dieses Buch durchaus als Trauerbegleiter sehen kann.
  • 5/5 Sterne

    Zum Heulen schön!

    von
    Die Autorin geht dieses schwere Thema sehr respektvoll an. Es hat mich sehr berührt!
  • 5/5 Sterne

    Absolute Kaufempfehlung von Herzen

    von
    Ein wundervolles Buch, das mich tief berührt und nachdenklich gestimmt hat.
    Sophie Kröher hat mit ihren wundervollen Worten und eigenen Fotografien einen Schatz geschaffen, der ehrlich von den Geschichten einiger Frauen erzählt, die ihre Kinder gehen lassen mussten. Ein Buch, dass über Tabus sprechen möchte, über Trauer, Zweifel, Hoffnung und ganz viel Liebe.

    Vielleicht kann das Buch dir selbst dienen oder anderen eine Stütze und ein Begleiter sein! Ich bin sehr froh, dass es dieses Buch gibt! Danke an alle, die daran mitgewirkt haben!
  • 5/5 Sterne

    Unglaublich ehrlich und unendlich wichtig!

    von
    Ich habe das Buch Define: mother vorbestellt und gleich am 1. April bekommen - und durchgelesen.
    Das Buch ist herzzerreißend ehrlich, unverblühmt und offen. Das die Autorin Sophie Kröher und noch weitere Mütter auf so offene Weise Ihre Geschichten und Wege teilen hat mich tief berührt. Wie gehe ich als Christ mit meinen Zweifeln und Fragen an Gott und meinem Glauben um nach dem Verlust eines Kindes? Das Warum ist allgegenwärtig. Dieses Warum offen stehen lassen zu können und einen gemeinsamen Weg mit meinem Glauben wieder neu aufbauen zu können ist ein wunderbarer, Mut machender Gedanke. Aber nicht nur das. Zu wissen, keine Mutter ist allein, Glaubenszweifel stellen sich bei vielen ein, schafft Verbundenheit und gibt Kraft. Kraft sich neue Blickwinkel zu erlauben und frei zu sein "von der Last, unserem Schmerz einen Sinn zu verleihen, Gottes Wege zu erklären..."
    Ich empfehle das Buch - Define: mother  Mutter sein und glauben, wenn du dein Kind verloren hast - von Herzen weiter!!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Feedback geben!