SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Das Mädchen aus dem Zug (Buch - Gebunden)

Das Mädchen aus dem Zug (Buch - Gebunden)

5 Sterne

Polen 1944:

Die kleine Gretel hat zwar alles verloren, aber sie ist schlau und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. In Jakób findet sie einen Beschützer, der das Mädchen mit ...

  • Artikel-Nr.: 331457000
  • Verlag: Francke Buchhandlung GmbH
  • Originaltitel: Tussen Stasies
331.457
17,95 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Polen 1944:

Die kleine Gretel hat zwar alles verloren, aber sie ist schlau und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. In Jakób findet sie einen Beschützer, der das Mädchen mit den jüdischen Wurzeln nach dem Krieg in einem Adoptionsprogramm unterbringt. Dieses bietet Kindern von SS-Offizieren in Südafrika ein neues Zuhause. Für Gretel, die nun Grietjie heißt, ändert sich von einem auf den anderen Tag alles.

Jahre später gerät ihr Leben völlig überraschend in Turbulenzen. Um ihr Glück zu finden, muss die erfolgreiche junge Frau sich mit Fragen auseinandersetzen, die sie bisher verdrängt hat ...

Ein Roman über das Leben und die Liebe, der bis zur letzten Seite spannend bleibt, weil die vielen losen Enden auf neue Weise zusammengefügt werden und so für scheinbar unlösbare Konflikte eine überraschende Lösung gefunden wird.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-86827-457-8
  • ISBN 10: 386827457X
  • Auflage: 1. Auflage, 16.09.2014
  • Seitenzahl: 480 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 4.5 cm
  • Gewicht: 671g

  • Mit Schutzumschlag

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Ein super Buch

    von
    Ein spannendes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte, wenn man mal angefangen hat es zu lesen. Was mir gefällt ist der Bezug zur deutschen Geschichte. Sehr lebendig erzählt.
  • 5/5 Sterne

    Ein berührendes Buch. Bis zum Ende gut geschrieben

    von
    Man hofft, denkt, dass es nicht gut wäre und es passiert, obwohl man es nicht geglaubt hätte.
  • 5/5 Sterne

    von
    Wunderschönes Buch! Man kann es immer wieder lesen und immer wieder ist es ganz einzigartig aufs neue ganz besonders mit einer berührenden Geschichte!
  • 5/5 Sterne

    Ein spannendes, berührendes Buch. Die Geschichte von Gretel, mit dem Hintergrund des 2. Weltkrieges und der Nachkriegszeit. Sehr realistisch dargestellt,.

    von
    Ein Buch, dass von der ersten bis letzten Seite spannend ist, aufwühlt, berührt.
  • 5/5 Sterne

    vom Todeszug nach Südafrika

    von
    „Das Mädchen aus dem Zug“ der südafrikanischen Autorin Irma Joubert ist eine berührende Geschichte über die Suche nach Identität in schwierigen Zeiten. Die Geschichte beginnt 1944 in Polen in einem Zug nach Auschwitz. Die kleine Gretel, Tochter einer Jüdin und eines SS-Manns, kann von ihrer Mutter durch eine Öffnung des Zugs gelassen werden und ist frei – aber ganz alleine im fremden Land. Kurz darauf explodiert der Zug durch eine Bombe, die von polnischen Widerstandskämpfern gelegt wurde und eigentlich einen Militärzug treffen sollte. Einer der Widerstandskämpfer ist der junge Jakob, der Gretel findet und das Kind bei seiner Familie unterbringt. Gretel wird nun Gretz genannt und muss ihre deutsche Herkunft verleugnen. Doch der Mut und der Lernwille des Mädchens sind stark und sie findet sogar eine Möglichkeit, zur Schule zu gehen. Als kaum noch Lebensmittel zu bekommen sind, verlangt Jakobs Mutter, dass er Gretz wegbringt. Durch Zufall erfährt er von einem Programm, das deutsche Kinder für arische Familien nach Südfrika vermittelt. Tatsächlich wird Gretel angenommen und darf nach Südafrika. Ihre neuen Eltern nennen sie nun Grietje. Grietje steht wieder vor der Herausforderung, in eine neuer Umgebung, eine neuen Sprache und einer neuen Familie zurecht zu kommen. Ihre jüdischen Wurzeln muss sie genau so verheimlichen wie den katholischen Glauben, in dem sie in Polen Kraft gefunden hat. Dieser Glaube wird auch zum Problem für Jakob, der sich nicht mit den neuen kommunistischen Machthabern und ihrem Verbot der freien Meinungsäußerung abfinden kann.
    „Das Mädchen aus dem Zug“ ist eine fesselnde Geschichte, bei der man nebenher etwas über den polnischen Widerstand und die Nachkriegszeit in Polen erfährt sowie das Leben in Südafrika. Es ist aber vor allem eine Geschichte zweier Menschen, die sich unter widrigen Umständen kennen lernen und sich gegenseitig eine Stütze sind, eine Geschichte über den Mut, immer wieder neu anzufangen und die Schwierigkeit, unter immer wieder anderen Bedingungen zu leben und sich trotzdem treu zu bleiben. Es ist eine Geschichte, die lange nachwirkt.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Irma Joubert

Feedback geben!