SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Das Tribunal (Buch - Paperback)

Thriller

5 Sterne

Das Tribunal (Buch - Paperback)

Thriller

5 Sterne

Theophilus hatte Pilatus im Prozess gegen Jesus von Nazareth beraten. Nun macht er als Anwalt in Rom Karriere. Nach Intrigen und einer gefährlichen Liebschaft findet er sich vor dem berüchtigten Kaiser Nero wieder: Kann er diesmal seinen unschuldigen Mandanten retten?

  • Artikel-Nr.: 395642000
  • Verlag: SCM Hänssler
  • Originaltitel: The Advocate
  • Reihe: Historischer Justizthriller
Auch erhältlich als:
Buch - Paperback (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
395.642

9,99 €

18,95 €

Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 395642000
  • Verlag: SCM Hänssler
  • Originaltitel: The Advocate
  • Reihe: Historischer Justizthriller
Auch erhältlich als:
Buch - Paperback (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Nach langjähriger und akribischer Recherche hat Bestsellerautor Randy Singer seinen ersten historischen Justizthriller vorgelegt! Und es wird sicher nicht sein letzter sein. Das Setting: Das antike Rom im 18. Jahr der Herrschaft von Kaisers Tiberius. Die Story: Rom ist auf dem Höhepunkt seiner Macht. Gerade hat Theophilus den blutigen Prozess gegen Jesus von Nazareth hautnah miterleben müssen. Zurück in Rom beginnt er als Anwalt Kariere zu machen, doch die furchtbaren Bilder der Kreuzigung verfolgen ihn. Als er Bekanntschaft mit den ersten Christen macht, spitzt sich die Lage zu. Plötzlich steht er vor dem berüchtigten Kaiser Nero und gerät selbst in höchste Gefahr.

 

Rezensionen
  • „Singer greift den Gedanken auf, das Lukas-Evangelium und die Apostelgeschichte seien als juristische Unterlagen verfasst worden, um Apostel Paulus gegen den römischen Kaiser Nero zu verteidigen. … Stellen Sie sich vor, James Michener, Autor großartiger historischer Romane, und John Grisham, Autor von Justizthrillern, schrieben zusammen ein Buch – das Ergebnis wäre dieser epische Klassiker von Singer.“
    Publishers’ Weekly

    „Dieses Buch gewährt einen fesselnden Einblick in das antike Rom und weist Parallelen zu unserem gegenwärtigen politischen Klima auf.“
    Romantic Times Book Reviews

    „Alle Bücher von Randy Singer sind großartig, doch das vorliegende ist etwas ganz Besonders.“
    LifeIsStory

    „Ich vermag mir kaum auszumalen, wie viele Stunden Singer damit verbracht haben mag, seine Geschichte zu schreiben und die Hintergründe zu recherchieren. ‚Das Tribunal‘ gehört zu seinen besten Titeln, und ich habe die Gelegenheit, das Buch zu lesen, rundum genossen. Ich hatte ein Jahr darauf gewartet und bin nicht enttäuscht worden.“
    The Christian Manifesto
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Paperback
  • ISBN: 978-3-7751-5642-4
  • ISBN 10: 3775156429
  • Auflage: 1. Auflage, 10.06.2015
  • Seitenzahl: 512 S.
  • Maße: 14 x 21.5 x 3.6 cm
  • Gewicht: 632g

  • Mit schwarzen Innenseiten

Extras

Hörprobe
1. Die Leseprobe zum Anhoeren
Hochauflösendes Cover
4.

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Toller historischer Roman

    von
    Randy Singer, der schon viele Justizthriller geschrieben hat und durch bereits durch den christlichen Buchpreis „Christy Award“ ausgezeichnet wurde schrieb zum ersten Mal einen historischen Roman. Der führt uns zurück in die Zeit Christi führt.

    Der Roman erzählt die Geschichte des jungen Theophilus, der als Schüler beim Philosophen Seneca lernt und nach einem grauenvollen Jungenstreich auf eine Schule nach Griechenland geschickt wird, um dort seine Lehre in Rhetorik und Rechtswissenschaften abzuschließen. Mit 20 Jahren kehrt er als ausgebildeter Anwalt nach Rom zurück. Kurze Zeit später wird er zu einem der engsten Vertrauten von Pilatus. Gemeinsam durchstehen die beiden das Gerichtsverfahren, in dem Jesus, der erklärt, König der Juden zu sein, vor Gericht gestellt wird. Obwohl Pilatus und Theophilus wissen, dass er unschuldig ist, können sie gegen die Macht des Volkes nicht tun und Theophilus, der nach wie vor an die Schicksalsgötter glaubt, muss mit ansehen, wie Jesus zu Unrecht gekreuzigt wird. Seine Gewissensbisse sind tief. Doch er bekommt eine neue Chance, als er Paulus vertreten darf, der von Kaiser Nero angeklagt ist, weil er eine illegale Religion verbreitet und einen Aufstand gegen Rom anzettelt…

    Eigentlich lese ich keine Justizthriller, aber sehr gerne historische Romane, so dass ich mir diesen ausgewählt habe. Viele Szenen, z.B. von verschiedenen Hinrichtungsmethoden, Gladiatorenkämpfen und Opferungen an die Schicksalsgötter fand ich sehr grausam, doch leider sind sie wohl sehr realistisch geschrieben. Deshalb war das Buch manchmal nicht leicht. Doch ich habe es sehr gerne gelesen, weil alles sehr anschaulich dargestellt wurde, trotz der anderen Zeit und anderen Kultur gut zu verstehen war und ich viel gelernt habe. Natürlich gab es auch eine Liebesgeschichte, die allerdings nur einen kleinen Teil des Buches ausgemacht.

    Grundlagen für das Buch sind unter anderem der Bibel entnommen, z.B. die Kreuzigung Jesu. Theophilus ist der Adressat des Lukas-Evangeliums und der Apostelgeschichte. Auch der Paulus wird als Apostel oft in der Bibel erwähnt. Randy Singer, der fünf Jahre an diesem Roman gearbeitet und viel recherchiert hat, hat neben erdachten Personen auch geschichtliche Personen verwendet (z.B. Seneca, Kaiser Nero, Herodes oder Caligula) sowie Personen, die in Ablehnung an eine geschichtliche Person entstanden sind, über die nur wenig bekannt ist. Vorne im Buch befindet sich eine Übersicht, so dass man bei Bedarf mehr über die geschichtlichen Personen recherchieren kann.

    Mir hat das Buch gezeigt, wie anders diese damalige Zeit war und wie viel hinter den Erzählungen aus der Bibel wirklich steckt. Vor allem gegen Ende sind mir die Christen, die Gott bedingungslos vertrauen und die ihr Leben für Gott riskieren und auch im Todeskampf noch Gott bezeugen, zum Vorbild geworden.

    Das Buch ist eine große Bereicherung für mich gewesen. Allen Thriller-Fans oder Fans von Randy Singer kann ich das Buch sehr empfehlen. Doch ich möchte auch diejenigen, die so wie ich bei den Büchern von Randy Singer bisher gezögert haben, motivieren. Es lohnt sich sehr, das Buch zu lesen.
  • 5/5 Sterne

    Ein grandioses Meisterwerk von Randy Singer, das seine Leserschaft in das römische Leben im ersten Jahrhundert entführt

    von
    „Die wahre Gefahr im Leben besteht nicht darin, einen Tod in jungen Jahren zu erleiden. Die wahre Schande besteht darin, jung zu sterben und trotzdem alt zu werden.“

    Randy Singer, preisgekrönter Autor spannender Justizthriller, erfahrener Anwalt und Pastor in Virginia Beach präsentiert seinen Lesern mit seinem neuesten Werk „Das Tribunal“ erstmals einen historischen Roman, der sie ins Rom des ersten Jahrhunderts nach Christus entführt. Das beachtliche fünfhundert Seiten zählende Werk liefert einen erstklassigen und vor allen Dingen äußerst authentischen Einblick in das Leben, das Denken und die Sichtweise der Römer. Singer vermag es, Geschichte auf faszinierende Art und Weise derart lebendig zu machen, dass man – einmal darin versunken - nur äußerst schwer wieder aus dieser Lektüre aufzutauchen vermag. An der Seite seines Protagonisten Theophilus erlebt man Aufstieg und Fall verschiedener Kaiser, verspürt beinahe hautnah das Grauen und den Schrecken der Gladiatorenkämpfe, der Foltermethoden und schließlich der grausamen Hinrichtungsarten der Römer, bis hin zur Kreuzigung. Man durchlebt die zahllosen Intrigen der Machthaber und spürt die Ohnmacht der Bevölkerung. Sein lebendiger Schreibstil gepaart mit exzellenter Recherche machte dieses Buch für mich zu seinem bislang besten Werk.
    Besonders hervorzuheben ist das detaillierte Personenregister zu Beginn des Buches, anhand dessen man sich trotz einer anfangs etwas verwirrender Namensvielfalt sehr gut zu orientieren vermag. Zudem liefert dieses Register auch Hinweise darauf, ob es sich bei der betreffenden Figur um eine geschichtlich belegte, oder aber erdachte Person handelt.

    Jedes der einzelnen Buchkapitel beginnt mit einer geschwärzten Seite, in dessen Zentrum eine römische Münze zu erkennen ist, dazu in weißen Lettern Nummerierung und Kapitelüberschrift.

    Der Ich-Erzähler Theophilus zieht seine Leser gleich zu Beginn in den Bann und führt sie durch die Geschichte, beginnend mit dem elften Jahr der Herrschaft des Tiberius Julius Caesar Augustus und einer Lektion über die Kreuzigung durch seinen Lehrer Seneca. Als einer von zwölf Schülern Senecas ist Theophilus, der vierzehnjährige Sohn eines Eques mit scharfem Verstand und gutem Herzen, mit Abstand auch sein gewissenhaftester. Randy Singer erzählt von den Unterweisungen Senecas und von der darauffolgenden Ausbildung in Rhetorik und den Rechtswissenschaften seines Protagonisten in Griechenland, die ihn zu einem selbstbewussten Mann machten. Als gebildeter und wortgewandter Anwalt kehrt Theophilus im Alter von zwanzig Jahren nach Rom zurück und wird Rechtsberater des Präfekten Pontius Pilatus in Judäa. Er erlebt den Einzug eines Wundertäters namens Jesus mit, der auf einem Esel reitend in Jerusalem eintrifft, ein „fruchtloser Verrückter, der Tische umwarf und einen groll gegen die religiöse Institution zu hegen schien. Geringstenfalls war er gerade zum Volkshelden geworden. Aber vielleicht war er auch mehr.“ Theophilus ist fasziniert von diesem Mann, und ist in die Verurteilung und Kreuzigung des Nazareners involviert, ein Ereignis, das ihm zeitlebens nie wieder aus dem Kopf gehen wird. Er begegnet der Liebe seines Lebens, darf den Aufstieg und Fall historischer Persönlichkeiten miterleben, und wird gebeten, die Verteidigung des inhaftierten Apostels Paulus von Tarsus zu übernehmen. Seine Begegnung mit den Anhängern des Nazareners verändert schließlich auch sein eigenes Leben…

    Ich bin bereits seit der ersten Lektüre eines seiner Bücher begeisterter Fan von Randy Singer, doch mit diesem historischen Roman hat er für meinen Lesegeschmack sein bislang bestes Werk geliefert. Eine brillante Abhandlung über römische Geschichte und die Lebensgeschichte der ersten Christen, die durch Jesu Verurteilung und Kreuzestod seinen Beginn fand.

    Der einnehmende Schreibstil des Autors, seine akribischen Beschreibungen der Schauplätze und Ereignisse, wie auch die exzellent ausgearbeiteten Charaktere machten diese Lektüre zu einem wahren Lese-Erlebnis – ein Erlebnis, das ich jedem potenziellen Leser uneingeschränkt weiter empfehlen möchte. Mit Randy Singer in diese gefährlichen Zeiten einzutauchen kann zu einem regelrechten Abenteuer werden, dessen Faszination man sich nicht mehr entziehen kann.

  • 5/5 Sterne

    ein historisch fundiert recherchierter Roman zur Zeit der Kreuzigung Jesu

    von
    Dieser historisch hervorragend recherchierte Roman vom bekannten Thrillerautor Randy Singer erzählt die Geschichte von Theophilus , der ein Schüler Senecas war und am Gerichtsverfahren von Jesus Christus als Berater von Pontius Pilatus fungierte.
    Dessen Kreuzigung beeinflußt erheblich den weiteren Lebensweg von Theophilus im alten Rom.
    Unter dem verrückten CAligula und später unter dem grausamen Nero erlebt der Leser zsuammen mit Theophilus die politischen Ränkespiele dieser Zeit , lernt den Apostel Paulus und die damalige Christengemeinde näher kennen und erlebt die Entstehungsgeschichte des Lukasevangeliums und der Apostelgeschichte.

    Dieser Roman basiert auf historisch belegten und gut recherchierten Begebenheiten. Zusammen mit den erzählerischen Gedankenspielen des Autors und biblischen Elementen entsteht ein unterhaltsamer Roman, der die Zeit der Kreuzigung Jesus und das Entstehen der ersten christlichen Gemeinden unter dem Gesichtspunkt der politschen Ränkespiele Roms wiedergibt.
    Der Roman deckt die Regierungszeit vom wahnsinnigen Kaiser Caligula über Augustus bis zum grausamen NEro ab.
    Die Lebensituation der damaligen adligen Römer, der Sklaven , der Gladiatoren und der ersten Christen wird eindrucksvoll beschrieben.
    Der Leser kann die Entstehung des Lukasevangeliums mitverfolgen und römsiche Gerichtsverhandlungen begleiten. Die BEkehrung des Theophilus zum christlichen Glauben , der Brand Roms, der den Vorwand für die danach einsetzende Christenverfolgung liefert, wird eingebettet in eine alles überdauernde Liebesgeschichte .
    Ich konne mich durch diesen Roman gut in die damalige Zeit hineinversetzen und habe öfter gedacht, ja so oder ähnlich muß es wohl gewesen sein.
    Die Verbindung eines in erster Linie historisch beeinflußten politischen Romans mit philosophischem GEdankengut und religiösen Bekenntnissen macht dieses Buch so eindrucksvoll und nachdenkenswert.
    Was stammt aus der Bibel und was aus dem Kopf des Autors?
    Was ìst historisch belegt und was Fantasy?
    Was ist die Wahrheit??????
  • 5/5 Sterne

    Was ist die Wahrheit?

    von
    Im 18. Jahr der Herrschaft des Kaisers Tiberius.

    Theophilus ist der Berater von Pontius Pilatus im Prozess gegen den Wanderprediger Jesus von Nazareth.

    In Rom macht er danach als Anwalt eine grosse Karriere, aber die Bilder von der Kreuzigung bekommt er nicht mehr aus dem Kopf.

    Kann er mit seinem neu gewonnenen Glauben dem Kaiser Nero trotzen?

    Randy Singer, bekannt als begnadeter Thrillerautor wagt sich hier an seinen ersten historischen Thriller - zumindest wird es diesem Genre zugeordnet. Thriller oder nicht, naja, die Genre Frage stellt sich ja oft und sind wir ehrlich, wie oft stimmt das Genre? Ich würde es eher als Historischer herausragender Schmöker benennen, aber welches Genre auch immer dem Buch gerecht wird, Fakt ist, dass dies ein genialer, sehr gut recherchierter und einfach nur fesselnder Bericht ist, über die Zeit der Kreuzigung von Jesus.

    Das Buch platzt vor Spannung, jagt einem mit Gänsehaut durch die Seiten und lässt einen so Atemlos zurück - es wirkt, und wirkt, und wirkt. Wie lange nach dem lesen noch, keine Ahnung, aber es ist einfach - Puh, der absolute Wahnsinn. Von einem Spannungshöhepunkt zum nächsten, unglaublich, so spannend kann ein Buch doch gar nicht sein.

    Ich bin begeistert aber auch sprachlos. Dieses Epos, das Randy Singer geschaffen hat - mir fehlen die Worte. Keine Worte können dem gerecht werden. Einfach der pure Wahnsinn, dieses Gefühl, dieses Schauspiel, das erlebt man nur, wenn man das Buch selber liest.

    Fazit: Ein absolut gigantisches Buch! Spannungsgeladen, fesselnd, packend, man ist gebannt, fühlt sich, als ob man in einem Theater sitzt, sieht dem Schauspiel zu und bleibt einfach sprachlos zurück. Eine absolute Leseempfehlung für Leser, die auf der Suche nach gut recherchierten, geschichtlichen Spannungsschmöker sind. Aber es ist nichts für zartbesaitete! Erleben, das muss man einfach erleben.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Randy Singer

Feedback geben!