SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Das Wunder der Freiheit und Einheit (Buch - Gebunden)

Mit Zeitzeugen auf dem Weg der Friedlichen Revolution

5 Sterne

Das Wunder der Freiheit und Einheit (Buch - Gebunden)

Mit Zeitzeugen auf dem Weg der Friedlichen Revolution

5 Sterne

Lebendige Berichte von über 50 Zeitzeugen, daruter Politiker und Akteure der Friedlichen Revolution, nehmen Sie mit hinein in die bewegende Zeit des Mauerfalls. Die Augenzeugen- und Hintergrundberichte geben Anregungen, sich mit seinem Glauben auch heute in der Gesellschaft einzumischen.

  • Artikel-Nr.: 395956000
  • Verlag: SCM Hänssler
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
395.956
18,99 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Günstige Mengenpreise verfügbar
Günstige Mengenpreise
  • Kaufen Sie 15 zum Preis von je 15,99 € und sparen 16%
  • Kaufen Sie 30 zum Preis von je 12,99 € und sparen 32%
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 395956000
  • Verlag: SCM Hänssler
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

3. Oktober 1989: Honecker schließt die letzte offene Grenze der DDR. Die Welt hält den Atem an. Es folgen 38 bewegende Tage, bis sich die Mauer öffnet. Jeden Tag davon können wir miterleben - durch die lebendigen Berichte von über 50 Zeitzeugen. Sie nehmen uns Tag für Tag in die Geschehnisse mit hinein, darunter Politiker wie Hans-Dietrich Genscher und Christine Lieberknecht sowie Akteure der Friedlichen Revolution wie Harald Bretschneider, Christian Führer und Uwe Holmer. Die Augenzeugen- und Hintergrundberichte geben Anregungen, sich mit seinem Glauben auch heute in der Gesellschaft einzumischen. Damals waren es Kerzen und Gebet - und heute?

 

Rezensionen
  • "1989/90 war ein Wunder-Jahr" , sagt der ehemalige Bundestagspräsident Thierse im Vorwort zu dieser überarbeiteten Chronik, die vor fünf Jahren erstmals erschien. Er schreibt von unverbrauchten Glücksgefühlen und von der anstehenden Verteidigung der Demokratie gegen radikale Populisten. Es ist eine packende, aufschlussreiche Zeitreise durch die dramatischen Wochen vor dem Berliner Mauerfall. Zusammenfassungen der Ereignisse in Tagebuchform bilden den roten Faden, die geistliche Dimension samt ihrer Relevanz für uns heute und Zeitzeugenberichte machen Gedanken und Gefühle der - Gott sei Dank - friedlichen Revolution in der DDR lebendig. Hintergrundinformationen runden die nach Datum gegliederten Kapitel ab. Eine packende Chronik mit Horizonterweiterungs-Garantie.
    DRAN Magazin | Mario Neumann
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-7751-5956-2
  • ISBN 10: 3775159568
  • Auflage: 3. Auflage, 10.12.2019
  • (1. Auflage: 16.05.2019)
  • Seitenzahl: 288 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 2.3 cm
  • Gewicht: 503g

  • Vorwort von Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D., mit Schutzumschlag, überarbeitete Neuausgabe zum 30-jährigen Mauerfall-Jubiläum

Extras

Hochauflösendes Cover
2.
Leseprobe

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Schwerter zu Pflugscharen, wie die Kirchen die Wende 1989 geprägt haben. Spannende Zeitzeug*innenberichte, ein wichtiges Buch.

    von
    Diese Zeilen schreibe ich am 7. Oktober 2019. Heute hätte die DDR ihren 70. Jahrestag feiern können – wenn sie nicht zuvor untergegangen wäre, untergegangen wegen des Protests von vielen einzelnen, mutigen Menschen. Diese friedliche Wende schildert „Das Wunder der Freiheit und Einheit“ in Form von eindringlichen Zeitzeug*innenberichten aus dem kirchlichen Umfeld.

    Teile einer Bewegung
    Es ist ein Dilemma der Geschichtswissenschaft, dass sich Errungenschaften von Einzelpersonen leichter darstellen lassen und dadurch fast zwangsläufig die Bedeutung von Gruppen quasi unter den Tisch fallen. (Der Klassiker zum Emplotment in den Geschichtswissenschaften ist „Metahistory“ von Hayden White). „Das Wunder Freiheit und Einheit“ zeigt nun die Gesichter einer solchen Bewegung, die ihre Meinung „mit den Füßen“ auf den Straßen und Plätzen kund getan hat und so zu einem friedlichen Systemsturz führte. Zentral dafür sind die Montagsgebete in Leipzig gewesen, die bereits ab 1982 stattfanden.
    Die beiden Herausgeber verfolgen die Geschehnisse in ihrem Buch tageweise vom 3. Oktober bis zum 9. November 1989. Im Vorwort raten sie, das Buch tageweise zu lesen, wie auch die Ereignisse im Herbst 1989 tageweise von statten gingen. Ich denke, das ist eine hervorragende Herangehensweise an dieses Buch, weil man als Leser*in darüber nochmal besser nachvollziehen kann, dass dieser Prozess nicht über Nacht geschehen ist. Und wie brenzlig die ganze Situation war, wie leicht sie hätte kippen und sich die Niederschlagung des Aufstands 1953 oder des Prager Frühlings vielleicht doch hätten wiederholen können. Die Hintergründe zuvor und die Auswirkungen nach diesen beschrieben Tage werden dabei immer wieder mitgeschildert.

    Mit der Bibel als Basis
    Jeder Tag wird mit einem Bibelspruch eingeleitet. Für Atheist*innen könnten die Bibelzitate möglicherweise befremdlich sein. Sie zeigen aber, wie sehr eine pazifistische und freiheitliche Haltung bereits in der jüdisch-christlichen Tradition des sogenannten Abendlandes verankert ist. Natürlich gab es auch Oppositionsbewegungen außerhalb der beiden Kirchen. Die Kirchen waren für die friedliche Wende 1989 aber unbestritten ein wichtiger Motor, und dieses Buch zeichnet auf eindringliche Weise diese Geschichten nach.
    Die Historie ist auch im Fall der Wende nicht frei von Absurditäten: Die UdSSR entlehnte in den 1950ern das Bibelzitat „Schwerter zu Pflugscharen“ und die entsprechende Plastik schenkte Chruschtschow sogar der UNO in New York. Als diese 1980 von der evangelischen Kirche aufgegriffen (Autor Bretschneider war der Urheber) und auf 100.000 Stofflesezeichen gedruckt wurde, standen diese unter Stasi-Beobachtung.

    Gender-Missverhältnis
    Von den 57 Zeitzeugen-Autor*innen sind nur vier Frauen. Da hätte ich mir deutlich mehr Gender-Vielfalt gewünscht, erst recht, weil es in evangelischen Kirche Pastorinnen gibt. Zugegebenermaßen ist das Buch erstmals bereits vor zehn Jahren zum 20. Jahrestag digital erschienen (nun wurden Vor- und Nachwort ergänzt) und ich hoffe, dass die Herausgeber die Autor*innen-Auswahl heute anders gestalten würden. Ich habe lange überlegt, aber ich finde dieses Verhältnis so unausgewogen, dass ich dafür einen Stern abziehe – obwohl ich das Buch so wichtig finde. (Ein Abschnitt im Nachwort, der mir zu sehr auf Mann-Frau-Beziehungen gemünzt ist und die Verpflichtung Kinder zu kriegen, war dann noch das Zünglein an der Waage.)

    Fazit
    Anhand „Das Wunder der Freiheit und Einheit“ lässt sich hervorragend die Wende 1989 mit spannenden Zeitzeugen nachvollziehen. Allerdings finden sich darunter nur wenige Zeitzeuginnen, dafür ziehe ich bei dem tollen Buch einen Stern ab und ergebe 4 von 5 Sternen.
  • 5/5 Sterne

    Tolle deutsche Zeitgeschichte und noch viel mehr

    von
    3. Oktober 1989: Honecker schließt die letzte offene Grenze der DDR. Die Welt hält den Atem an. Es folgen 38 bewegende Tage, bis sich die Mauer öffnet. Jeden Tag davon können wir miterleben - durch die lebendigen Berichte von über 50 Zeitzeugen. Sie nehmen uns Tag für Tag in die Geschehnisse mit hinein, darunter Politiker wie Hans-Dietrich Genscher und Christine Lieberknecht sowie Akteure der Friedlichen Revolution wie Harald Bretschneider, Christian Führer und Uwe Holmer. Die Augenzeugen- und Hintergrundberichte geben Anregungen, sich mit seinem Glauben auch heute in der Gesellschaft einzumischen. Damals waren es Kerzen und Gebet - und heute? (Klappcovertext vom Buch)

    Ich war total neugierig auf das Buch, was wird hohl hier zu lesen sein. Nur Zeitgeschichte oder auch Hintergrundwissen? Es ist noch viel mehr, den es gibt auch noch Berichte von Zeitzeugen, die das Buch noch interessanter. Da durch wird diese Zeit dem Leser noch näher gebracht, auch wenn man sie selber nicht erlebt hat. Ich durfte die Wende selber im Western mit erleben, aber das Buch bringt mir diese Zeit noch viel Näher. Da ich die Sich der ostdeutschen Bevölkerung nicht so klar war, wie sie nach diesem Buch ist. Vielen Dank für die vielen neuen Einblicke in diese Zeit. Diese Zeit der friedlichen Wende darf niemals vergessen werden. Besonders wenn man zur Zeit Hongkong sieht.
  • 5/5 Sterne

    Lebenserfahrungen und Hintergründe, die an die friedliche Revolution von 1989 erinnern.

    von
    Das Buch „Das Wunder der Freiheit und Einheit“ wurde von Harald Brettschneider und Bernd Oettinghaus herausgegeben. Zeitzeugen berichten von ihrem Weg der friedlichen Revolution.

    Das Buch folgt den 38 Tagen vor dem 09.11.1989 und damit dem Mauerfall. Jedes Kapitel bzw. jeder Tag – beginnend mit dem 03.10.1989 - wird mit einer Bibelstelle eingeleitet. Es folgen eine Schilderung der Ereignisse des Tages sowie ein Zeitzeugenbericht. Den Abschluss bildet eine Information zum Hintergrund des Geschehens. Die Zeitzeugenberichte sind von verschiedenen Personen aus der Politik, der Kirche oder von sonstigen Akteuren verfasst. Es wird empfohlen jeden Tag einzeln zu lesen und die Bibelstelle in Verbindung mit den Geschehnissen auf sich wirken zu lassen.

    Das Buch liest sich flüssig und die Abwechslung zwischen den Fakten und den persönlichen Erfahrungen der Beteiligten ist sehr ansprechend zu lesen. Die Kernaussage des Buches liegt meines Erachtens auf der Betonung, dass die Revolution friedlich verlaufen ist. Für mich enthielt es teilweise neues und gut herausgearbeitetes Hintergrundwissen. Mich hat die Erinnerung an die Zeit aber auch sehr emotional berührt. Im 30. Jahr nach dem Mauerfall halte ich dieses Buch für sehr empfehlenswert, nicht nur zur Erinnerung, sondern auch zur Erkenntnis der Aktualität der Kernaussage.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Harald Bretschneider

Feedback geben!