Der Angst keine Chance (Buch - Klappenbroschur)

Mein Weg zu einem Leben ohne Furcht

Der Angst keine Chance (Buch - Klappenbroschur)

Mein Weg zu einem Leben ohne Furcht

5 Sterne

Wir alle stehen vor Herausforderungen, sehen uns mit schwierigen Situationen konfrontiert. Resignation und Angst machen sich breit. Christine Caine kennt das nur zu gut. Ungewollt...

  • Artikel-Nr.: 816756000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
  • Originaltitel: Undaunted
14,99 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Wir alle stehen vor Herausforderungen, sehen uns mit schwierigen Situationen konfrontiert. Resignation und Angst machen sich breit. Christine Caine kennt das nur zu gut. Ungewollt und namenlos. So kam sie zur Welt. Missbraucht, diskriminiert, unterdrückt. So verlief ihre Kindheit. Aber all das hielt sie nicht auf. Eindrücklich beschreibt sie, woher sie die Kraft nahm, nicht aufzugeben, und dadurch einen starken Glauben, frischen Lebensmut und ein weites Herz entwickeln konnte.

Heute reist sie als Ermutigerin um die Welt. Ja, im Leben kann uns vieles Angst einjagen: Tod, Gewalt, Lügen, Krankheit. Aber das ist noch lange kein Grund, sich einschüchtern zu lassen! Denn Gott ist bei uns. Lassen Sie der Angst keine Chance.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-86591-756-0
  • ISBN 10: 3865917569
  • Auflage: 2. Auflage, 20.01.2016
  • (1. Auflage: 11.06.2013)
  • Seitenzahl: 256 S.
  • Maße: 13.5 x 21.6 x 2.5 cm
  • Gewicht: 360g

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Ermutigt Gott ganz zu vertrauen

    von
    Oftmals halten uns Ängste davon ab, die Dinge zu tun, zu denen wir berufen sind. Auch Christine Caine war lange durch ihre von Missbrauch geprägte Vergangenheit mutlos und niedergeschlagen. In diesem Buch erzählt sie, wie sie erkannte, dass sie trotz allem von Gott geliebt ist und durch biblische Wahrheiten zu einem starken Glauben fand.
    Christine Caine berichtet nicht nur davon wie sie im Glauben voran gekommen ist, sondern auch wie Gott sie zum Dienst befähigte. Sie zeigt dabei an ihren eigenen Erlebnissen, dass wir oft mit auch mit unseren negativen Erfahrungen Menschen viel besser helfen können, weil wir sie verstehen und ihre Situation nachvollziehen können.
    Mich hat selten ein Buch so ermutigt und intensiv aufgefordert zu handeln und so Gottes Berufung anzunehmen. Auch wenn ich vieles von dem was sie schreibt in ähnlicher Form schon gelesen habe, wurde mir viele Dinge so neu vor Augen geführt. Mir ist ganz neu bewusst geworden, dass man egal wie viele Gründe gegen eine bestimmte Aufgabe sprechen, trotzdem zuversichtlich sein kann, weil Gott einem die Kraft dazu gibt.
    Christine Caine schreibt im Buch auch immer wieder zwischendurch etwas über die von ihr gegründeten Organisation ,,A21", bei der es darum geht, den Menschenhandel zu bekämpfen. Die in diesem Zusammenhang geschilderten Erlebnisse sind sehr bewegend zu lesen. Auch die mit dieser Arbeit verbundenen Gebetserhörungen unterstreichen nochmal die Botschaft des Buchs.
    Mich persönlich hat das Buch sehr angesprochen und mir einiges zum Nachdenken mit auf den Weg gegeben. Ich kann es daher nur weiterempfehlen.
  • 5/5 Sterne

    Nummer 2508 aus dem Jahrgang 1966

    von
    Christine Caine, ungewollt und namenslos. So kam sie zur Welt. Missbraucht, diskriminiert und unterdrückt. So verlief ihre Kindheit.
    Aber all das hinderte sie nicht daran, ihrer Angst keine Chance zu geben. In diesem Buch beschreibt sie eindrücklich, woher sie ihre Kraft nahm um nicht aufzugeben.
    Sie reist heute als Ermutigerin um die Welt.

    "Gott verschwendet keine einzige Erfahrung, die Sie in ihrem Leben gemacht haben." (Christine Caine)

    Das erste Kapitel der "Schindlers-Liste-Moment" hat mich geschockt, berührt, bewegt. Die Zahlen, die Caine veröffentlicht, so viel gehört / gelesen über Zwangsprostitution. Aber so viel? Was für ein Einstieg in ein kraft- und motivationsspendendes Buch!!

    Schreiben ist eine Kunst und Christine Caine ist darin eine ganz Große. Die Liebe von und zu Gott, ihre Ängste und Wünsche. Sie schreibt, als ob sie vor einem sitzt und "vorliest". Sie dringt ins Herz, berührt, streichelt, schüttelt, übergibt jede Empfindung. Als ob man ihr zuhört und irgendwie in ihr drin ist. Faszinierend, fesselnd, einfach ganz, ganz große Kunst. Die würd ich gerne mal live erleben.

    Ein kraft- und liebespendendes Buch, das einen Platz in der Handtasche verdient. So kann man jederzeit und egal was passiert Kraft tanken gehen. Ich bin sprach- und fassungslos. Nun verstehe ich auch das Vorwort von Marc Lucado.

    Ich habe schon etliche christliche Bücher gelesen. Auch sehr, sehr gute. Aber so nahe, wie bei diesem Buch, kam mir die Bibel und auch Gott nie!
    Wie das die Autorin schafft, ist mir ein Rätsel. Ein pures Lesevergnügen das der Bibel-Blickwinkel ganz anders aufzeigt. Unbeschreiblich gut!

    "Unversöhnlichkeit schadet lediglich Ihnen selbst, und der Schaden ist beträchtlich. Eine solche Haltung lässt Sie feige und verkümmert werden, isoliert und einsam, hässlich und bitter." (Seite 94)

    Fazit: Ein mutspendendes Buch um den Weg zu und mit Gott zu finden
  • 5/5 Sterne

    von
    Die Autorin war mir vorher gar nicht bekannt. Nach dem Titel hatte ich zuerst ein Buch über die Krankheit "Angst" vermutet. Heute auch nicht selten führt diese Krankheit dazu, dass man nur ein eingeschränktes Leben führen kann.

    Eigentlich kann man dieses Buch auch darauf anwenden, auch wenn hier vorwiegend die Angst gemeint ist, die uns daran hindert aktiv zu werden für Gott. Weil wir zu große Hindernisse sehen, denken, dass wir nicht geeignet sind, aber auch Angst vor der Gefährlichkeit dessen, was wir tun könnten. Ja, davor darf man nicht die Augen verschließen, es erfordert jenachdem viel Mut.

    In beeindruckender Weise gibt die Autorin Einblicke in ihr Leben, in Situationen, die zum Auslöser wurden, etwas Neues zu beginnen. Situationen, die ihr Leben verändert haben und in denen es manchmal gar nicht gut ausgesehen hat. Ein unglaubliches Vertrauen und ein starker Glaube an Gott haben sie getragen und haben oft erstaunliche Dinge bewirkt.

    Gott ist alles, was wir brauchen, um Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Besonders eindrucksvoll zeigt es sich, als Christine Caine und ihre Mitstreiter die Organisation A21 zum Kampf gegen die Zwangsprostitution ins Leben rufen. Nur Gott konnte dies so möglich machen und die Gebetserhöhungen in diesem Zusammenhang sind beeindruckend.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es macht unheimlich Mut, selbst aktiv zu werden. Wobei ich bewundere, was diese Frau mit eigener Familie alles schafft. Gerade die Organisation A21 ist nicht ungefährlich und erfordert ein hohes Maß an Glauben und Vertrauen auf Gott. Ich werde bei Gelegenheit auch das andere Buch der Autorin lesen, dass mich jetzt besonders interessiert und irgendwie überlege ich schon, was ich noch machen könnte.

    Fazit: Eine starke Frau, die es schafft Mut zu machen für Gott aktiv zu werden !
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Christine Caine

Feedback geben!