SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Der dritte Tempel (Buch - Gebunden)

Die explosivsten Quadratmeter der Welt: der Tempelberg in Jerusalem. Radikale jüdische Gruppierungen wollen hier den verheißenen dritten Tempel errichten. Auch Vincent, der...

  • Artikel-Nr.: 189188000
  • Verlag: Brendow Verlag
19,95 €
Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Die explosivsten Quadratmeter der Welt: der Tempelberg in Jerusalem. Radikale jüdische Gruppierungen wollen hier den verheißenen dritten Tempel errichten. Auch Vincent, der fanatische Gründer einer neuen, allumfassenden Religion, sieht darin das Ziel seiner Wünsche... das er notfalls mithilfe von Anschlägen auf die al-Aksa-Moschee und den Felsendom erreichen will.
Selma entdeckt in einem Erbstück ihrer Mutter einen uralten Schriftzug. Gemeinsam mit einem Archäologen gelingt es ihr, den Text zu entschlüsseln: Sie ist eine Nachfahrin des Simon Petrus, des Jüngers, den Jesus Christus zum "Felsen" seiner Kirche erklärte!
Als Vincent von dieser Entdeckung erfährt, will er Selma aufgrund dieser Information mit aller Macht als "Päpstin" seiner Kirche für seine Zwecke einsetzen - ob sie will oder nicht ...

 

Rezensionen
  • Von: Aus: "jesus.de"
    Seit jeher träumen kleine und große Mädchen davon, einen alten, geheimnisvollen Schatz zu finden und allein durch dessen Besitz etwas ganz besonderes zu sein. Das ist der Stoff, aus dem die Träume sind – und aus dem gute Romane gemacht werden.

    Selma hat so einen „Schatz“. Sie ist eine der Figuren, die Albrecht Gralle in „Der dritte Tempel“ erfunden hat. Sie lebt in Berlin als alleinerziehende Mama eines 5-jährigen Jungen. Getrennt von Ron, den sie wegen seiner Alkoholprobleme verlassen hat und der zu ihr zurück möchte. Der Entschlüsselung einer geheimnisvollen Botschaft in dem Schatz auf der Spur, begegnet Selma dem Archäologen Gaston Lemaire. Ihm gelingt es, erst die aramäisch/ hebräischen Zeichen zu übersetzen und ganz nebenbei Selmas Herz zu entziffern. Anhand der Schrift auf dem Goldblättchen erweist sie sich als echte Nachfolgerin des Apostel Petrus und rückt ab dem Zeitpunkt natürlich ins öffentliche Interesse. Nicht nur zu ihren Gunsten. Vincent möchte diesen Fund für eigene Absichten nutzen. Er ist Paketzusteller im Aushilfsjob und entwickelt sich vom harmoniesüchtigen Visionär zum aggressiven Religionsgründer und endet schließlich als durchgeknallter religiöser Spinner.

    „Der dritte Tempel“ ist ein weichgezeichneter Roman ohne politische Schärfe und Brisanz. Ein bisschen Herz, ein bisschen Schmerz und ein paar Tagebuchaufzeichnungen des Pfarrers Andreas Hermlinger aus dem Oktober 1762. Die Szenen wechseln zwischen Kindergarten und Sozialstation. Dem Berliner Zoo, dem Tempelinstitut in Jerusalem und der Autobahn A2 auf dem Weg nach Dortmund zu einer Prozession mit einer äthiopischen Kopie der Bundeslade.

    Es ist eine nette Story um entspannt zu schmökern. Extra erwähnenswert: der attraktive Einband mit der plastisch hervorgehobenen Kuppel der Omar-Moschee neben den auf Stein gearbeiteten Judenstern und alten Schriftzeichen.
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-86506-188-1
  • ISBN 10: 3865061885
  • Erschienen am: 27.09.2007
  • Seitenzahl: 318 S.
  • Maße: 13.5 x 20.5 x 2.5 cm
  • Gewicht: 437g

  • Mit Schutzumschlag, Prägung

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Weitere Artikel von Albrecht Gralle

Feedback geben!