Liebe Kunden! Wir freuen uns über den riesigen Bestelleingang. Aktuell kann es aufgrund von coronabedingten Logistikanforderungen zu Lieferverzögerungen kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Der fromme Atheist (Buch - Klappenbroschur)

Du glaubst an Gott, aber lebst so, als ob alles von dir abhängt?

4.5 Sterne

Der fromme Atheist (Buch - Klappenbroschur)

Du glaubst an Gott, aber lebst so, als ob alles von dir abhängt?

4.5 Sterne

Kennen Sie das? Ihr Gang in die Gemeinde ist zur Routine geworden. Und Ihr Gebetsleben ist auch nicht mehr das, was Sie sich eigentlich wünschen. Finden Sie sich nicht damit ab! Bestechend ehrlich und ermutigend ebnet Craig Groeschel den Weg zu einem authentischen Christsein.

  • Artikel-Nr.: 817655000
  • Verlag: Gerth Medien
  • Originaltitel: The Christian Atheist
817.655
16,00 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 817655000
  • Verlag: Gerth Medien
  • Originaltitel: The Christian Atheist

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Vielen Christen geht es wie einem Autoreifen. Einem Autoreifen, aus dem langsam, aber sicher die Luft entweicht. Kennen Sie das? Die Hingabe und Begeisterung für den Glauben lassen nach. Allmählich sind Sie zu einer Vollzeit-Mutter oder einem Vollzeit-Angestellten geworden. Und gleichzeitig zu einem Teilzeit-Christen. Ihr Gang in die Gemeinde ist zur Routine geworden. Die Liebe Gottes nehmen Sie mit einem Achselzucken hin. Und Ihr Gebetsleben ist auch nicht so, wie Sie es sich eigentlich wünschen.

Wenn Sie sich nicht damit abfinden wollen, dann lesen Sie dieses Buch. Craig Groeschel ermutigt Sie, Ihr Leben neu auf Gott auszurichten. Denn darin liegt die Kraft zum Leben, nach dem Sie sich so sehr sehnen.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-9573465-5-1
  • ISBN 10: 395734655X
  • Auflage: 1. Auflage, 08.01.2020
  • Seitenzahl: 224 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 1.8 cm
  • Gewicht: 342g

  • Weckt die Sehnsucht nach einem tieferen Glauben, Autor ist Hauptredner der Willow Creek Leitungskonferenz 2020, Neuauflage des Titels

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Christsein entspiegelt - eine Selbstdiagnose mit Perspektive

    von
    Craig Groeschels Buch "Der fromme Atheist" ist im Januar 2020 in einer Neuauflage bei Gerth-Medien erschienen.

    Der durch seine Vorträge und Publikationen bekannte Pastor der großen Life Church Gemeinde in Amerika hat mit seinem Buch ein Katalog entworfen, dessen Aufteilung die verschiedenen Merkmale eines sogenannten " frommen Atheisten" aufzeigt. Jedes Kapitel beginnt mit der gleichen Einleitung und Einschränkung: "sie glauben an Gott, aber...".
    Seine Punkte und Denkanstöße beziehen sich auf falsche Gottesbilder und mangelnde Kenntnisse. Da geht es um Gebet, Vergebung, Vertrauen, Veränderung, Mission, Verständnis von Gemeinde und vielem mehr... Craig Groeschel erzählt von eigenen Erfahrungen, Erlebnissen und Fehlern und berührt damit auch gleichzeitig unsere Schwachstellen. Er deckt auf, durchleuchtet und bietet Lösungswege, um zu einem ehrlichen und echten Christsein durchzudringen.

    Mein Fazit:
    Für dieses Buch habe ich entgegen meiner Erwartung viel Zeit gebraucht. Jedes noch so kurze Kapitel hat es in sich und ist eine Mischung aus Biografie, Glaubenssätzen und Erkenntnissen. Dazu werden die entsprechenden Bibelstellen zum Selbststudium benannt. Lässt man diese Themen an sich heran, so erkennt man unwillkürlich das eigene Verhalten und muss sich eingestehen, zu dieser mir bis dahin unbekannten Spezies "fromme Atheisten" zu gehören. Was im ersten Moment der " Selbstdiagnose" erdrückend wirkt, kann zu einer Chance werden, die uns betreffenden Punkte neu ins Blickfeld zu nehmen und mit Gottes Hilfe und Unterstützung kraftvoll zu ändern.
    Deshalb ist es kein Buch, das nach dem Lesen einfach ins Regal wandert. Es ist eine Lektüre, die ich häppchenweise mit den mich betreffenden Punkten nochmal verdauen muss, um Schritte in meinem Glaubensleben nach vorne zu machen, um nicht in einer " frommen atheistischen" Denkweise stecken zu bleiben.
    Ein Buch für aufgeschlossene Leser, die bereit sind eingefahrene Denkweisen zu durchleuchten und den Mut zur Veränderung haben.
  • 5/5 Sterne

    Christsein, konkret und manchmal schmerzlich auf den Punkt gebracht.

    von
    Das neue Buch „Der fromme Atheist – Du glaubst an Gott, aber lebst so, als ob alles von dir abhängt?“ von dem Autor Craig Groeschel lädt alle Christen ein, über ihren Glauben intensiv nachzudenken.

    Viele Christen werden sich von dem Titel des Buches zunächst vermutlich nicht angesprochen fühlen, denn welcher Christ würde sich schon als Atheist betiteln? Ein Widerspruch in sich? Aber vielleicht verspürt der ein oder andere hier schon ein gewisses Unbehagen, dass er oder sie möglicherweise sich doch angesprochen fühlen sollte? Der Autor Craig Groeschel folgt in seinem Buch verschiedenen Spuren, wie er selbst und wie andere Christen zum Beispiel der Leser an Gott glauben. In 12 Kapiteln beschreibt er Phänomene wie Christen angeblich an Gott glauben, aber irgendetwas in dieser Beziehung fehlt. Craig Groeschel spricht hierbei Themen an, wie „Sie glauben an Gott, kennen ihn aber nicht wirklich oder wissen nicht, ob er Sie liebt oder empfinden Scham oder meinen, dass Gott nicht fair ist.“ Diese und noch viele weitere Ansätze verfolgt der Autor anhand eigener, persönlicher Erfahrungen oder Beispielen aus seiner pastoralen Arbeit.

    Der Schreibstil von Craig Groeschel liest sich hierbei ausgezeichnet, leicht, flüssig, fesselnd mit einer Spur von Humor und einer gewissen Selbstironie. So macht er die herausfordernde Argumentation zu einem lockeren Lesevergnügen. Die Beispiele und persönlichen Erfahrungen sind gut gewählt und so mancher Leser wird sich vermutlich wiedererkennen. Mich hat beeindruckt, dass Craig Groeschel niemals Vorwürfe macht oder Schuldgefühle hervorruft, sondern mit einer Begeisterung den Leser einlädt, über den eigenen Glauben nachzudenken, zu erkennen, wo die Beziehung zu Gott durchaus verbessert werden könnte, um so eine weitere Linie zu überschreiten. Ich halte das Buch für viele Christen empfehlenswert. Es ist eine gelungene Lektüre, die trotz aller Ernsthaftigkeit Spaß macht zu lesen.
  • 4/5 Sterne

    Wann ist ein Christ ein Christ?

    von
    „Du glaubst an Gott, aber du lebst so, als ob alles von dir abhängt?“

    Dieser zentralen Frage geht Craig Groeschel in seinem Buch nach. Aus eigener Erfahrung und durch jahrelanges Beobachten seiner Mitchristen schildert der Autor und Pfarrer einer großen amerikanischen Gemeinde das Verhalten von Christen. In den 12 Kapiteln geht es um:
    Sie glauben an Gott, aber kennen ihn nicht wirklich?
    Sie glauben an Gott, schämen sich aber für ihre Vergangenheit?
    Sie glauben an Gott, wissen nicht, ob er Sie liebt?
    Sie glauben an Gott, aber nicht daran, dass Ihre Gebete wirklich was bewegen?
    Sie glauben an Gott, meinen aber, er sei unfair?
    Sie glauben an Gott, wollen aber nicht vergebe?
    Sie glauben an Gott, aber nicht an die Möglichkeit zur Veränderung?
    Sie glauben an Gott, machen sich aber ständig Sorgen?
    Sie glauben an Gott, streben um jeden Preis nach Glück?
    Sie glauben an Gott, verlassen sich lieber auf die Macht des Geldes?
    Sie glauben an Gott, erzählen aber anderen nicht von ihm?
    Sie glauben an Gott, aber nicht an seine Gemeinde?

    Das Buch „Der fromme Atheist“ fiel mir als Erstes durch sein schlichtes Cover in signalrot ins Auge. Die Schrift ist in schwarz und weiß gehalten, wobei das „t“ als Kreuzform „aus der Reihe tanzt“. Neugierig machte auch der provokanten Titel des Buches – was bitte ist ein „frommer Atheist“?
    Der Autor Craig Groeschel beginnt mit Berichten aus seinem eigenen Leben, er wie Christ wurde, was er als Pfarrer in Gesprächen immer wieder erlebt. Häufig ist seine Beobachtung, dass Menschen zwar glauben Christen zu sein, aber man es an ihrem Leben nicht erkennen kann. Er selbst schließt sich da nicht aus, auch er tappt in diese Fallen… und beim Lesen wird auch mir bewusst, dass es mir oft ebenso ergeht. Die erzählten Beispiele veranschaulichen Verhaltensweisen und veranlassen über das eigene Leben nachzudenken. Passende Bibelverse und ihre Auslegung helfen dem Blickwinkel zu verändern. Man kann das Buch gut von vorn bis zum Schluss durchlesen. Oder man nimmt sich nur die Kapitel vor, deren Überschriften ins eigene Leben zielen. Oder man nimmt das Buch immer wieder zur Hand und liest mal dies, mal jenes Kapitel… Hauptsache, man liest das Buch und ändert etwas in seinem Leben.

    Fazit:
    „Der fromme Atheist“ ist ein interessantes Buch, dass das eigene Leben als Christ hinterfragt. Gut lesbar geschrieben mit vielen Beispielen, auch aus dem Leben des Autors. Gern vergebe ich 4 Sterne und eine Leseempfehlung.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Craig Groeschel

Feedback geben!