SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Der Stoff, aus dem die Schlösser sind (Buch - Gebunden)

Der Wiederaufbau des Berliner Schlosses. Wie Wilhelm von Boddien eine verrückte Idee wahr machte.

5 Sterne

Der Stoff, aus dem die Schlösser sind (Buch - Gebunden)

Der Wiederaufbau des Berliner Schlosses. Wie Wilhelm von Boddien eine verrückte Idee wahr machte.

5 Sterne

Es begann mit einer "aberwitzigen Idee": Ende der 50er-Jahre steht Wilhelm von Boddien auf dem großen, leeren Aufmarschplatz der DDR in Berlin, wo einst das Schloss stand. Und da ...

  • Artikel-Nr.: 835275000
  • Verlag: Adeo
835.275
19,90 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 835275000
  • Verlag: Adeo

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Es begann mit einer "aberwitzigen Idee": Ende der 50er-Jahre steht Wilhelm von Boddien auf dem großen, leeren Aufmarschplatz der DDR in Berlin, wo einst das Schloss stand. Und da wird seine Vision geboren: Das Berliner Schloss muss wieder aufgebaut werden!

Der Landmaschinenhändler wird zum Schlossexperten, Initiator und unermüdlichen Spendensammler für den Wiederaufbau der originalgetreuen Schlossfassade. Immer im Kampf gegen Spötter, Rückschläge und die langsam mahlenden bürokratischen Mühlen der Berliner Politik.

2020 wird von Boddiens "verrückte" Vision Wirklichkeit und das Schloss steht wieder im Herzen der Museumsinsel. Als Humboldt Forum nun ein Ort der Aufklärung und der Achtung der Kulturen sowie ein spannendes Veranstaltungszentrum.

Spannend wie ein Krimi erzählt dieses Buch von dem Mann hinter der Wiederauferstehung des Schlosses und vom unglaublichen Erfolg einer leidenschaftlichen Bürgerbewegung.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-86334-275-3
  • ISBN 10: 3863342755
  • Auflage: 1. Auflage, 16.09.2020
  • Seitenzahl: 160 S.
  • Maße: 21 x 21 x 1 cm
  • Gewicht: 555g

  • Durchgehend farbig

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Meine absolute Leseempfehlung

    von
    "Es begann mit einer "aberwitzigen Idee": Ende der 50er-Jahre steht Wilhelm von Boddien auf dem großen, leeren Aufmarschplatz der DDR in Berlin, wo einst das Schloss stand. Und da wird seine Vision geboren: Das Berliner Schloss muss wieder aufgebaut werden!
    Der Landmaschinenhändler wird zum Schlossexperten, Initiator und unermüdlichen Spendensammler für den Wiederaufbau der originalgetreuen Schlossfassade. Immer im Kampf gegen Spötter, Rückschläge und die langsam mahlenden bürokratischen Mühlen der Berliner Politik."

    In Berlin dauert alles ja bekanntlich etwas länger. Gut Ding will Weile haben. Und obwohl uns 2020 durchaus als ein schwieriges Jahr in Erinnerung bleiben wird, gab es auch Erfolgserlebnisse zu verzeichnen. So eröffnete im Oktober nicht nur der Berliner Flughafen, nein, es steht im Dezember auch die Eröffnung einer weiteren 644 Millionen schweren Dauerbaustelle im Kalender: Das Humbold Forum im wiederaufgebauten Berliner Schloss soll für das Publikum geöffnet werden.

    Den ersten Kontakt mit dem Schloss hatte ich als es das Schloss gar nicht mehr gab. Noch heute erinnere ich mich an das Drama um den Abriss des Palastes der Republik. Die nicht endenwollenden kontroversen Debatten um die Nutzung, des wegen Asbest geschlossenen Gebäudes haben mich damals sehr beschäftigt. Und ehrlich gesagt, war ich etwas wehmütig als "Erichs Lampenladen" schließlich abgerissen wurde. Das ich es danach nicht ein einziges Mal in die Humboldt-Box geschafft habe, lässt tief blicken.

    Um so mehr freue ich mich heute darüber, dass Buch "Der Stoff, aus dem die Schlösser sind" von Veronika Zickendraht in den Händen halten zu dürfen. Es geht darin nicht nur um den Wiederaufbau des Berliner Schlosses, sondern vor allem darum, wie Wilhelm von Boddien (s)eine verrückte Idee wahrmachte. Wie er unermüdlich gegen Windmühlen ankämpfte, 105 Millionen Euro Spenden für die Fassade sammelte und seinen Traum, der von vielen als vollkommen absurd abgelehnt wurde, tatsächlich in die Tat umsetzte.
    Wie sagte Wolfgang Thierse so schön: "Sein Versprechen – damals von nicht wenigen des Größenwahnsinns oder mindestens des Leichtsinns verdächtigt – hat er eingelöst."
    Und mit dieser Veröffentlichung wird die Geschichte, der Bau und die Zukunft des Stadtschlosses und die des Humboldt Forums für uns als Leser zugänglich, nachvollziehbar und begreiflich.
    Tatsächlich hatte ich als zugezogener Berliner große Wissenslücken, die ich jetzt schließen konnte. Und eins sei verraten: Das Buch ist kein stupides, trockenes Sachbuch, sondern hat mich wirklich mitgerissen. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen.
    Deshalb möchte ich es jedem Berliner und Nichtberliner ans Herz legen. Sei es für sich selbst oder als Geschenk. Denn Dank der begleitenden alten, historischen und neuen Fotografien ist es ein richtiges geschichtliches, und für alle verständliches, Kleinod.

    Das Buch ist als Hardcover im quadratischen Format im September 2020 im ADEO Verlag erschienen. Es ist hochwertig verarbeitet und hat eine Vielzahl wunderschöner Abbildungen. Fotos zeigen neben dem ehemaligen Schloss, den Palast der Republik als "Zwischenbebauung" und insbesondere den Wiederaufbau. Ich mag ganz besonders die vielen detailverliebten Handwerkerfotos.
    Neben der Schlossgeschichte erfährt der Leser viele interessante Details vom ersten Keim eines Traums, der Boddien sicher viele schlaflose Nächte kostete und der nach vielen harten Jahren nun endlich Wirklichkeit wird. Und natürlich nimmt die Autorin auch das neue Humboldt Forum ins Visier. Wird es den Strapazen gerecht und wird es wie geplant ein Ort der Wissenschaft und der Kultur, ein Raum für Vielstimmigkeit, Austausch und Diversität werden können? Ich bin gespannt.

    Fazit:
    Ein liebevoll und detailverliebtes Buch (nicht nur) über den Wiederaufbau des Berliner Schosses. Mit vielen spannenden Hintergrundinfomationen und einem für ein Sachbuch erzählenden Schreibstil. Meine absolute Leseempfehlung!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Veronika Zickendraht

Feedback geben!