SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Der Tote und der Taucher (Buch - Klappenbroschur)

SOKO mit Handicap

5 Sterne

Der Tote und der Taucher (Buch - Klappenbroschur)

SOKO mit Handicap

Theo Marquardt lebt in einer Berliner Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung. Als ein Mitbewohner stirbt, sitzt der Schock tief. Denn offenbar sind in der Nacht seltsame Dinge geschehen … Theo beschließt der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Ein spannender, tiefgründiger und wunderbar humorvoller Kriminalroman.

  • Artikel-Nr.: 817662000
  • Verlag: Gerth Medien
817.662
16,00 €
Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 817662000
  • Verlag: Gerth Medien

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Theo Marquardt ist Anfang 20 und lebt in einer Berliner Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung. Ohne seinen Rollstuhl kommt er nicht weit, denn er leidet an Kongenitaler Muskeldystrophie. Als er eines Morgens erfährt, dass ein Mitbewohner die Nacht nicht überlebt hat, sitzt der Schock tief. Doch offenbar sind in der Nacht seltsame Dinge geschehen. Warum ist der Autist Keno wie aufgelöst und spricht immer wieder von einem Taucher? Was hat die kleine Wunde am Arm des Verstorbenen zu bedeuten, und warum hat es dessen Familie so eilig, ihn unter die Erde zu bringen? Die Fragen lassen Theo nicht los. Er beschließt, gemeinsam mit seinen Mitbewohnern und seiner Schwester, der jungen Polizistin Lina, der Wahrheit auf den Grund zu gehen ...

Ein spannender, tiefgründiger und - nicht zuletzt dank des liebenswerten "Sondereinsatzkommans mit Handicap" - wunderbar humorvoller Kriminalroman.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-9573466-2-9
  • Auflage: 2. Gesamtauflage (1. Auflage: 10.08.2020)
  • Seitenzahl: 352 S.
  • Maße: 13.2 x 21.5 x 2.8 cm
  • Gewicht: 517g

  • Kriminalroman

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Ein Krimi voller Geheimnisse, Verdächtiger, Hobbykriminologen und Schurken. Spannend und humorvoll bis zur letzten Seite.

    von
    Eine SOKO wie es noch keine gab, lachen, nachdenken, weiterlesen…

    Der neue Roman von Thomas Franke „Der Tote und der Taucher“ oder „SOKO mit Handicap“ ist die Geschichte einer Gruppe von Menschen, die körperliche oder geistige Handicaps haben, sowie ihren Freunden und Verwandten.

    Die Handlung verläuft auf zwei Handlungssträngen, zum einen die Untersuchung der mysteriösen Umstände des plötzlichen Totes eines WG-Mitglieds, zum anderen die eingeschobenen Erlebnisse des unbekannten Obdachlosen. Der Leser taucht in die Welt der handelnden Personen ein. Ich habe mir bisher nicht viele Gedanken gemacht, wie das Leben in einer WG abläuft, wo jeder entweder große körperliche oder geistige Handicaps hat. Wie das Zusammenleben funktionieren kann, habe ich im Laufe des Buches auf sehr amüsante Weise erfahren. Aber das ergibt sich beim Lesen so nebenbei, ohne in irgendeiner Weise belehrend zu wirken.

    Theo, ein Rollstuhlfahrer, bekommt Zweifel, was die Todesumstände eines seiner Mitbewohner angeht und macht sich unterstützt durch seine WG und seiner Schwester an eine „Untersuchung“ der Vorkommnisse. Wie diese WG zusammenarbeitet, ist so amüsant geschrieben, dass ich stellenweise erst mal aufhören musste zu lesen und mir die Szene einfach im Kopfkino vorstellte.
    Was mir ein großes Vergnügen bereitet hat, sind die Beschreibungen der Personen und ihre Handlungen, die bei geistig Behinderten eben etwas anders ablaufen, aber beim Nachdenken darüber kommt man zu der Erkenntnis, dass eigentlich kein prinzipieller Unterschied besteht.
    Das ist für mich das Großartige an diesem Buch, dass mir das klar geworden ist und ich fröhliche Stunden mit der Geschichte zubringen konnte.
    Eine Warnung muss ich allerdings aussprechen, das vorliegende Buch ist der erste Teil der Geschichte und es dürfte dazu führen, dass man unbedingt den zweiten Teil lesen will. Halt ein echter Franke mit Suchtpotential!

  • 5/5 Sterne

    Mit Spannung und Charme

    von
    "Der Tote und der Taucher" von Thomas Franke ist nicht nur ein Krimi mit Spannung, sondern auch mit Tiefgründigkeit und Charme.


    Zum Inhalt:

    In einer WG stirbt ein junger Mann. Es ist eine Wohngemeinschaft mit Menschen mit Behinderungen und Mike, der Tote, litt an unheilbarer ALS. Sein Tod kam überraschend, dennoch werden erstaunlicherweise wenige Fragen gestellt. Nur sein Mitbewohner Theo wird schnell klar, dass hinter Mikes plötzlichem Tod mehr stecken muss. Zusammen mit seiner Schwester Lina, die Polizistin ist, und seinen weiteren Mitbewohnern Paula, Helene und Scottie macht er sich auf Spurensuche. Dabei gehen sie auch manch einen ungewöhnlichen, aber auch riskanten Weg, um mehr herausfinden.


    Das besondere ist dabei, dass Autor Thomas Franke es schafft trotz allem auch noch Humor in die jeweiligen Situationen mit einzubauen, aber dabei niemals auch die Tiefgründigkeit zu verlieren. Gerade in den Gesprächen und Gedanken von Theo werden Fragen wie der Umgang mit behinderten Menschen, zweite Chancen im Leben, familiäre Bindungen und der Glaube und der Wert eines Menschen thematisiert. Die Gespräche und Gedanken passen in das jeweilige Geschehen, sie regen selbst zum Nachdenken an.

    Mir hat diese ganz besondere Mischung gefallen. Kriminalfall, Menschen mit Mut, Menschen, die hinterfragen, aber auch Menschen, die (über sich) lachen können. Auch wie Theo mit seiner Behinderung umgeht, wie es für Lina ist als große Schwester. Geschwisterbeziehungen, aber auch das Zusammenleben in einer WG und aufkeimende Liebe - es sind viele Themen, die hier angeschnitten werden. Zudem gibt es einen Nebenschauplatz, bei dem der Leser irgendwann ziemlich sicher weiß, um wen es sich dabei handelt.

    Durch die verschiedenen Erzählstränge, aber auch die wechselden Sichtweisen, bleibt es immer spannend. Zudem baut der Autor auch überraschende Wendungen ein. Am Ende werden zwar nicht alle Handlungsstränge gelöst, denn dieses Buch ist ein Auftakt einer Reihe. Diese "SOKO mit Handicap" hat mich gefesselt mit ihrer Energie, mit ihrem Charme, Mut, Offenheit und Humor. Da freue ich mich ungemein auf die Fortsetzung, denn die Figuren sind mir ans Herz gewachsen und möchte gerne mehr von ihnen wissen.
  • 5/5 Sterne

    Spannend und herzlich

    von
    Dieser Krimi hat mich gefesselt, mich zum Lachen gebracht und auch berührt. Die Mitbewohner der WG sind wirklich liebenswert und dabei nicht lächerlich oder mitleidsheischend. Sie sind gewieft und gewitzt und wissen sich mit Teamgeist zu helfen. Der Kriminalfall ist spannend, und es ist schade, dass es kein abgeschlossener Fall ist, sondern eine Dilogie. Der zweite Fall heißt "Aktion Licht", ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht....
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Thomas Franke

Feedback geben!