Die einzige Hoffnung (Buch - Paperback)

4 Sterne

Bei einem Einsatz fährt Cade, der tiefgläubige Polizeichef von Cape Refuge, einen Fußgänger an. Im Krankenhaus stellen die Ärzte fest, dass der Unbekannte vor dem Unfall angeschossen...

  • Artikel-Nr.: 176802000
  • Verlag: Boas Verlag
  • Originaltitel: Southern Storm
  • Reihe: Cape Refuge - Reihe
14,95 €
Servicetitel, Nachlieferung innerhalb 2-3 Wochen
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Bei einem Einsatz fährt Cade, der tiefgläubige Polizeichef von Cape Refuge, einen Fußgänger an. Im Krankenhaus stellen die Ärzte fest, dass der Unbekannte vor dem Unfall angeschossen wurde. Ein Mord- oder Selbstmordversuch? Trotz Not-OP stirbt der Mann und Cade macht sich schwere Vorwürfe. Hätte er ihn retten können?
Und dann ist Cade am nächsten Morgen spurlos verschwunden. Doch nicht einmal seine Kollegen sind besorgt, stattdessen verbreiten sich Gerüchte, dass ihn sein Verschwinden verdächtig mache. Blair Owens, eine Freundin Cades, ist von seiner Unschuld überzeugt und macht sich allein auf die Suche. Dadurch wird sie auch mit Cades Glauben, den sie selbst ablehnt, konfrontiert. Kann sein Gott ihr helfen, ihn zu finden?

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Paperback
  • ISBN: 978-3-942258-02-9
  • ISBN 10: 3942258021
  • Auflage: 1. Auflage, 25.03.2013
  • Seitenzahl: 384 S.
  • Maße: 13.5 x 20.5 x 2.5 cm
  • Gewicht: 416g

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    von
    Lust auf einen spannenden christlichen Kriminalroman?

    Zugegeben, „Die einzige Hoffnung“ braucht ein bisschen, um in Fahrt zu kommen, aber dann entwickelt sich eine packende Geschichte, die es einem schwer macht, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Im Zentrum der Geschichte stehen Matthew Cade, der Polizeichef der kleinen Stadt Cape Refuge, und seine (noch) platonische Freundin Blair Owens. In einer stürmischen Nacht fährt er einen Mann an, der kurze Zeit darauf im Krankenhaus verstirbt. Wenig später verschwindet Cade spurlos. Die Presse stürzt sich auf die Story; nur wenige sind von seiner Unschuld überzeugt. Als auch die Polizei wenig unternimmt, macht sich Blair auf eigene Faust auf die Suche nach ihm. Dabei stellt sie mehr und mehr fest, dass kaum etwas so ist, wie es scheint.
    „Die einzige Hoffnung“ ist der zweite Teil einer vierteiligen Serie der christlichen, US-amerikanischen Autorin Terri Blackstock. Ich hatte den ersten Teil nicht gelesen, bin also ohne Vorwissen in die Geschichte hineingegangen, doch das tat der Spannung keinen Abbruch. Die wesentlichen Ereignisse, die (chronologisch gesehen) nur wenige Monate zuvor die Kleinstadt Cape Refuge erschüttert haben, werden im zweiten Band gut wiedergegeben, sodass ich an keiner Stelle das Gefühl hatte, hier würden mir Informationen fehlen. Sehr gut gefallen hat mir auch die Art, wie die Gefühle und Gedanken der Hauptfiguren beschrieben werden. Und auch der Bezug zum Glauben wirkt nicht aufgesetzt oder gezwungen – während Blair an Gott zweifelt, ist Cade von seiner Existenz überzeugt und setzt während allem, was ihm widerfährt, seine ganze Hoffnung auf ihn.
    Das Ende des Romans ist absolut hollywoodreif (im positiven Sinne!), auch wenn nicht alle offenen Fragen beantwortet werden. Für mich war „Die einzige Hoffnung“ sehr gute Unterhaltung und ich werde mir mit Sicherheit Band 1 besorgen (und auch die nächsten beiden Bände, sobald sie auf Deutsch erschienen sind).
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Terri Blackstock

Feedback geben!