Liebe Kunden! Wir freuen uns über den riesigen Bestelleingang. Aktuell kann es aufgrund von coronabedingten Logistikanforderungen zu Lieferverzögerungen kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Die Lavendelfarm (Buch - Paperback)

5 Sterne

Seine Nichte Molly macht es Logan West nicht leicht, in Hope Harbor ein neues Zuhause zu schaffen. Ausgerechnet die menschenscheue Nachbarin Jeannette Mason findet Zugang zu der Waisen. Vielleicht ist Mollys Vertrauen auch eine Chance für die Lavendelfarm

  • Artikel-Nr.: 332149000
  • Verlag: Francke-Buch GmbH
  • Originaltitel: Driftwood Bay
332.149
14,95 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 332149000
  • Verlag: Francke-Buch GmbH
  • Originaltitel: Driftwood Bay

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Der Arzt Logan West zieht mit einer Nichte Molly nach Hope Harbor.In der beschaulichen Kleinstadt will er dem elternlosen Mädchen ein neues Zuhause schaffen.Doch diese Aufgabe gestaltet sich schwerer als gedacht. Zum Glück springt ihm wenn auch eher widerwillig seine Nachbarin Jeannette Mason zur Seite. Sie ist Besitzerin einer Lavendelfarm und betreibt einen Teesalon. Doch sie hat ihre Gründe, warum sie den Kontakt zu ihren Mitmenschen eigentlich scheut ...

Als eine Familie syrischer Christen in Hope Harbor strandet, schweißt die Not dieser Geflüchteten das ganze Städtchen zusammen. Und plötzlich wagt sich auch Jeannette ausihrem Schneckenhaus. Doch können zutiefst verletzte Herzen tatsächlich Heilung finden? Und kann Hope Harbor seinem Ruf, ein Hafen der Hoffnung zu sein, wirklich gerecht werden?

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Paperback
  • ISBN: 978-3-9636214-9-9
  • ISBN 10: 3963621494
  • Auflage: 1. Auflage, 08.06.2020
  • Seitenzahl: 352 S.
  • Maße: 13.5 x 20.5 x 3 cm
  • Gewicht: 404g

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Must-Read mit Tiefgang

    von
    Hope Harbor bekommt Zuwachs. Gleich zwei Familien treffen kurz nacheinander dort ein und versuchen, ein neues Leben aufzubauen. Auch wenn beide große Verluste ertragen mussten.

    Logan West ist plötzlich noch der Einzige, der seiner kleinen Nichte ein zu Hause geben kann. Die fünfjährige Molly tut sich schwer, sich in der neuen Situation wohlzufühlen, obwohl ihr Onkel alles für sie tut.
    Die Familie Shabo musste aus ihrer Heimat flüchten und hat viele geliebte Familienmitglieder verloren. Besonders Familienvater Thomas leidet darunter und entfremdet sich immer mehr von seiner kleinen Elisa.
    Mollys Nachbarin Jeannette, Inhaberin der Lavendelfarm, bringt beide Familien zufällig zusammen. Endlich findet Molly die langersehnte Freundin...Elisa. Aber auch Jeannette selbst baut eine Bindung zu den Familien auf. Besonders zu Logan - obwohl sie sich geschworen hatte, die Einsamkeit ihrer Lavendelfarm nicht mehr zu verlassen.

    Durch so manche tragische und wunderschöne Ereignisse fügt sich alles zusammen und alle finden ihren Platz in Hope Harbor und in ihren Familien.

    Dies war nun nicht mein erstes Buch rund um Hope Harbor, aber ich bin nach wie vor ganz bezaubert von der Autorin und der idyllischen Hafenstadt sowie deren Bewohner. Definitiv lohnt es sich für Neulinge, die anderen vier Bücher der Reihe zu lesen, auch wenn alle unabhängig voneinander gelesen werden können.

    Der Schreibstil von Irene Hannon ist leicht und flüssig. Das Buch liest sich unheimlich schnell…schade eigentlich. Wie in den anderen Bänden verliert sie sich nicht zu sehr in Orts- und Personenbeschreibungen. Das ist aber absolut positiv gemeint. Alles ist ausreichend bildhaft geschrieben, man bekommt von Hope Harbor und seinen Einwohnern einen sehr sympathischen Eindruck. Dafür widmet sie sich auch sehr der emotionalen Ebene der Charaktere, beschreibt ihre Gefühle und Gedankengänge. Das macht ihre Bücher so rund und ausgeglichen. Es bleibt bis zum Ende spannend und nicht wirklich vorhersehbar.

    Die Kapitel sind abwechselnd auf Logan, die Familie Shabo und Jeannette ausgerichtet. Aber irgendwie sind trotzdem alle miteinander verbunden. Somit bekommen alle wichtigen Akteure ihren Raum um die Probleme zu bewältigen und sich zu finden. Dabei nehmen sie den Leser bei ihren emotionalen und tiefgründigen Gedanken mit. Diese sollte man stets gut nachwirken lassen. Es macht die Charaktere sehr liebenswert und man kann ihre Handlungen und Reaktionen viel besser nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen. Man spürt auf jeder Seite, wie durchdacht die Autorin ihre Protagonisten gestaltet hat.

    Auch dieser Teil der Hope Harbor Bücher hat mich rundum überzeugt. Was für ein Lesevergnügen. Die Reihe ist definitiv ein Must-Read!
  • 5/5 Sterne

    Zusammen ist man weniger einsam

    von
    Die elternlose, fünfjährige Molly lebt seit dem Tod der Großmutter bei ihrem Onkel, dem Arzt Logan West. Gemeinsam ziehen sie in den beschaulichen Küstenort Hope Harbor um dort eine neue Heimat zu finden. Logan tut alles für seine Nichte, er kauft sogar einen Hund, dennoch bleibt das Mädchen verschlossen. Hund Toby dagegen ist fröhlich und rennt mit Vorliebe auf die benachbarte Lavendelfarm und buddelt dort die Pflanzen aus. So lernen Logan und Molly die zurückgezogen lebende Besitzerin der Farm kennen. Jeannette Mason fühlt sich zu der traurigen Molly und ihrem attraktiven Onkel hingezogen, doch immer wieder zieht sie sich in die Einsamkeit zurück. Als dann eine syrische Flüchtlingsfamilie in Hope Harbor Zuflucht findet muss Jeannette eine Entscheidung treffen… Wird Hope Harbor ein Hafen der Hoffnung sein?

    „Die Lavendelfarm“ ist das 5. Buch der Hope-Harbor-Reihe. Jeder der Romane ist in sich abgeschlossen und kann für sich gelesen werden. Wenn man allerdings mehrere Geschichten kennt, dass ist es wie ein Heimkommen.
    Die Autorin Irene Hannon versteht es ein wunderbares Bild von dem Küstenort und seinen verschiedenen Bewohnern zu zeichnen. Die einzelnen Protagonisten sind sehr sympathisch und man kann ihre Handlungsweisen gut nachvollziehen. Jeannette hat Schweres erlebt und ist dadurch sehr sensibel für ihre Mitmenschen. Davon profitiert zuerst Molly, das traurige kleine Mädchen, aber auch Logan und die syrische Flüchtlingsfamilie. Mit jedem Menschen, denen Jeannette sich öffnet, bröckelt aber auch die hohe Mauer, die sie um ihr Herz gezogen hat. Denkanstöße bekommt sie immer wieder von Charley, dem Künstler und Taco-Koch des Ortes. So sagt er zB. Bei einem zufälligen Treffen am Strand:
    „Was die Schönheit von Stürmen angeht (…..) muss man sich wahrscheinlich einfach mehr Mühe geben, sie zu entdecken. Sonnenschein und blauer Himmel werden allseits gerühmt. (….) Aber Stürme haben eine erstaunliche Macht. Sie können für Veränderung sorgen und verborgene Schätze ans Licht bringen.“ (s.S. 267)
    Logan gibt sich sehr viel Mühe mit Molly, aber er hat die Sprache der Liebe, die Molly versteht, noch nicht entdeckt. Ähnlich ist es in der Flüchtlingsfamilie, wo der Vater den schweren Verlust und die Flucht nicht verarbeitet hat und sich so seiner Tochter nicht zuwenden kann. Wie schön, dass die beiden Mädchen schnell Freundinnen werden.
    Die Geschichte entwickelt sich langsam, wird zum Ende hin aber spannend. Mir hat der Roman von der 1. Seite an gut gefallen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

    „Die Lavendelfarm“ ist ein gelungener 5.Roman der Hope-Harbor-Reihe… emotional und tiefgründig mit liebenswerten Personen. Gern vergebe ich 5 Sterne und eine Leseempfehlung!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Irene Hannon

Feedback geben!