SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Die Pharisäer-Falle (Buch - Gebunden)

An der Wahrheit festhalten, ohne zu verletzen

Die Pharisäer-Falle (Buch - Gebunden)

An der Wahrheit festhalten, ohne zu verletzen

4 Sterne

Die Verpflichtung zur Wahrheit und die zur Nächstenliebe stehen oft im Spannungsfeld zueinander. Fehler beim Namen nennen oder besser ein Auge zudrücken? Joshua Harris ist ...

  • Artikel-Nr.: 271121000
  • Verlag: CV Dillenburg
271.121

3,00 €

7,90 €

Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Die Verpflichtung zur Wahrheit und die zur Nächstenliebe stehen oft im Spannungsfeld zueinander. Fehler beim Namen nennen oder besser ein Auge zudrücken? Joshua Harris ist überzeugt: man muss sich nicht zwischen dem einen und dem anderen entscheiden, sondern kann beidem gerecht werden.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-86353-121-8
  • ISBN 10: 3863531213
  • Auflage: 1. Auflage, 03.03.2015
  • Seitenzahl: ca. 80 S.
  • Maße: 12 x 18.5 x 0.7 cm
  • Gewicht: 140g

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Einführung zum Thema

    von
    Ein recht interessantes Büchlein zum Thema , wie man mit seinen Mitmenschen umgeht, wenn man in Glaubensdingen die Wahrheit kennt.
    Gar nicht so einfach finde ich, ist es, die Wahrheit zu definieren für Andere. Das Problem in der heutigen Zeit ist, dass die Menschen in Abrede stellen, dass es diese Wahrheit gibt. Jeder bastelt sich lieber etwas eigenes zusammen.

    Wenn man nun die Wahrheit kennt, ist es eine Kunst, mit anderen Menschen richtig umzugehen, ohne diese zu verletzen. In diesem Büchlein wird dem Leser vor Augen geführt, dass es Gottgefälliger ist, der Wahrheit treu zu bleiben und demütig zu anderen zu sein, als unseren Standpunkt einfach durchzusetzen und dabei die Liebe zum Nächsten zu vergessen.

    Ich finde die Argumente schlüssig und interessant. Der Autor hat recht, wenn er schreibt, dass die Liebe und somit unser Verhalten zum Nächsten davon geprägt sein soll, dass wir erkennen, dass alles von Gott kommt, auch unser Wissen. Dass alles Gnade ist und wir uns nichts darauf einbilden sollten.

    Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll, dass sich der Autor am Ende darüber äußert, dass wir uns alle gegenseitig im Himmel entschuldigen. Sicherlich wird es so sein, wie der Autor auch erwähnt, dass uns im Himmel die Erkenntnis kommt, was wir noch alles falsch gedacht/gemacht haben. Aber was sonst passieren wird, wissen wir jetzt noch nicht.

    Das Arbeitsmaterial am Ende des Buches ist teilweise ganz interessant, doch teilweise wirkt es auf mich recht amerikanisch. Ich denke, man hätte den ein oder anderen Punkt im Hauptteil noch vertiefen können. Als Einführung zum Thema finde ich es jedoch hilfreich und es bietet auch Stoff zum Nachdenken.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Joshua Harris

Feedback geben!