SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Die verschwiegenen Evangelien (Buch - Gebunden)

War das frühe Christentum ein bunter Strauß der verschiedensten Lehren und Vorstellungen und hat es so etwas wie die eine, wahre Lehre des Christentums nie gegeben? Erzählen so ...

  • Artikel-Nr.: 111964000
  • Verlag: fontis - Brunnen Basel
111.964
19,95 €
Titel wird nicht mehr geführt, Ladenpreis aufgehoben

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

War das frühe Christentum ein bunter Strauß der verschiedensten Lehren und Vorstellungen und hat es so etwas wie die eine, wahre Lehre des Christentums nie gegeben? Erzählen so genannten gnostischen Evangelien, die 1945 in Ägypten gefunden wurden, die wahre Geschichte Jesu und verändern sie damit unser Bild vom Christentum und auch den christlichen Glauben radikal? Darrell L. Bock geht diesen Fragen ausführlich nach, führt in die Welt der religiösen Ideen der beiden ersten Jahrhunderte unserer Zeitrechnung ein und zeigt, was in den "gnostischen" Evangelien wirklich steht.

 

Rezensionen
  • Von: Aus: "jesus.de"
    In den Regalen der Buchhändler findet sich vielerorts zunehmend Literatur, die aufhorchen lässt. Es scheint, als mache sich Interesse an uralten Schriften breit. „Die verschwiegenen Evangelien“ werden propagiert durch Feuilletons, Fernsehdokumentationen und Bestseller über Verschwörungstheorien. Selten verwendet jemand soviel Energie in die neu entdeckten Schriftfunde von Nag Hammadi in Oberägypten wie Walter Bauer, der durch seine umfangreichen Analysen den Begriff „Neue Schule“ prägte.

    Darrell L. Bock, Professor am Dallas Theological Seminary in Dallas, war von der Arbeit der „Neuen Schule“ des Walter Bauer fasziniert und provoziert. Für ihn Anlass, um selbst ein Buch über die „neuen“ Evangelien und die Probleme zu schreiben, die sich für den Nicht-Fachmann aufwerfen. Für diese Arbeit bekam er von der Bundesrepublik Deutschland ein Alexander-von-Humboldt-Stipendium für Forschungen an der Universität Tübingen gewährt.

    Wer dieses Buch lesen und sich den Inhalt erarbeiten will, sollte offen sein, den wissenschaftlichen Methoden des Autors zu folgen. Das ist nicht unbedingt schwer: Darrell L. Bock erklärt jeden Begriff und jede Vorgehensweise ausführlich und leicht verständlich. Wichtig scheint ihm zu sein, den Leser in die Lage zu versetzen, objektiv und vorurteilsfrei sich selbst eine Meinung oder gar ein Urteil zu bilden. Bewusst wählt er Texte, die vor Irenäus datieren, da die „Neue Schule“ behauptet, Formulierungen der christlichen Orthodoxie gehen in erster Linie auf Irenäus und Tertullian zurück.

    Die Auswahl der untersuchten Texte beschränkt sich auf das „Thomasevangelium“, „Maria-Magdalena-Evangelium“, „Philippus-Evangelium“ und das „Evangelium der Wahrheit“. Diese Funde sollen hauptsächlich als Beleg gelten, die Geschichte des christlichen Glaubens umzuschreiben. Genauer betrachtet werden die Themen: „Das Wesen Gottes und die Schöpfung“, „Jesus – Mensch und/ oder Gott“, „Das Wesen der Erlösung: nur die Seele oder auch der Leib?“ und „Der Tod Jesu: Erkenntnis, Sünde und Erlösung“.

    In der abschließenden Auswertung nennt Bock seriös die Vorteile, die der Fundus an „verschwiegenen Evangelien“ gebracht hat. Aber - und das betont er sehr – in den vier untersuchten Schlüsselbereichen wird erkennbar, dass es bereits im 1. Jahrhundert ein verbindliches Glaubensbekenntnis gab. Bock findet ein eindeutiges „Ja“ zum apostolischen Glauben in den Büchern des NT. Es gilt als die verbindlichen Quelle des christlichen Glaubens und von Gott inspiriert.

    Schlussendlich fällt er doch ein Urteil und findet harte Worte in seinem Plädoyer für die traditionellen Texte der alten Kirche. In den alternativen Texten sieht er die Gefahr, dass der christliche Glaube massiv umgedeutet oder gar verfälscht wird, und die Menschen am Glauben und der Vergebung, die Jesus Christus anbietet, gehindert werden.
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-7655-1964-2
  • ISBN 10: 3765519642
  • Auflage: 4. Auflage, 10.10.2007
  • (1. Auflage: 10.10.2007)
  • Seitenzahl: 301 S.
  • Maße: 14 x 21 x 2.9 cm
  • Gewicht: 456g

  • Gnosis oder apostolisches Christentum: Muss die Geschichte des frühen...

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Feedback geben!