SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Ein Job für Neill Archer (Buch - Gebunden)

5 Sterne

Ein Job für Neill Archer (Buch - Gebunden)

5 Sterne

Neill, der jüngste der Archer-Brüder, will endlich auf eigenen Füßen stehen und verdingt sich als Dachdecker. Als eine junge Witwe ihn um seine Dienste bittet, erkennt er schnell, dass hier mehr gefragt ist als seine Handwerkskunst: Seine Arbeitgeberin schwebt in großer Gefahr...

  • Artikel-Nr.: 332050000
  • Verlag: Francke Buchhandlung GmbH
  • Originaltitel: A cowboy unmatched
  • Reihe: Kleine Auszeit Roman
332.050
10,00 €
Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 332050000
  • Verlag: Francke Buchhandlung GmbH
  • Originaltitel: A cowboy unmatched
  • Reihe: Kleine Auszeit Roman

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Texas 1893:
Neill, der jüngste der Archer-Brüder, träumt davon, finanziell endlich auf eigenen Füßen zu stehen. In dem kleinen Ort Dry Gulch will er sich genug Geld für eigenes Ackerland verdienen. Doch es ist gar nicht so einfach, das Vertrauen der Einheimischen zu gewinnen und einen Job zu finden. Zum Glück spielt ihm ein Unbekannter einen Zettel zu: Dachdecker benötigt, um Heim von Witwe zu reparieren.
Da ihm jede Arbeit recht ist, beschließt Neill, die Frau aufzusuchen. Leider gestaltet sich der Empfang alles andere als vielversprechend. Doch Neill Archer ist keiner, der gleich aufgibt. Schnell schaut er hinter die Fassade der jungen Witwe und merkt, dass hier mehr gefragt ist als ein paar handwerkliche Fähigkeiten. Denn seine neue Arbeitgeberin schwebt in großer Gefahr ...

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-9636205-0-8
  • ISBN 10: 3963620501
  • Auflage: 1. Auflage, 17.01.2019
  • Seitenzahl: 144 S.
  • Maße: 12.5 x 18.7 x 1.1 cm
  • Gewicht: 223g

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Es ist Zeit für ein zweites Paar Schultern

    von
    Die zwanzigjährige Clara Danvers ist Witwe und lebt in einer kleinen, baufälligen Hütte in Dry Gulch, Texas. Ihr nichtsnutziger Ehemann Matthew war Spieler, ein Taugenichts, der sich lieber im Saloon herumtrieb, als sich seiner jungen Ehefrau zu widmen. Clara ist zwar eine mutige und starke Kämpferin, doch ihr droht auf sich alleine gestellt große Gefahr. Als Neill Archer auf der Suche nach Arbeit an sie verwiesen wird, bringt der gutaussehende und freundliche junge Mann nicht nur Dach und Treppen in Ordnung, sondern auch ihr Leben.

    Karen Witemeyers bezaubernder Liebesroman besticht durch einen äußerst einnehmenden Schreibstil, gespickt mit vielen Emotionen und einer kleinen Prise Humor. Diese Kurzgeschichte bietet wie auch alle anderen Bücher der Autorin großen Unterhaltungswert, es erzählt vom Schicksal einer wunderschönen Außenseiterin in Texas, im Jahre 1893. Bei den handelnden Personen konzentriert sie sich in erster Linie auf die beiden Protagonisten Clara und Neill, deren Charakterzeichnung sie sich ausführlich widmet. Die Nebenfiguren wie beispielsweise Claras arroganter und unnachgiebiger Schwiegervater Mack oder Neills Brüder Travis, Jim und Crockett werden nur oberflächlich beschrieben, ein Umstand, den ich auch hinsichtlich Neills bestem Freund Josiah ein wenig bedauerte. Dennoch verstand es Karen Witemeyer, trotz der geringen Anzahl von Buchseiten möglichst viel von Neills Vergangenheit und den Bewohnern der Archer-Ranch in diese kurze Erzählung einzubringen.

    Zu meinem Bedauern blieben einige Fragen bis zur letzten Seite unbeantwortet und es mangelte dem Verhalten von Neill Archer sowie Mack Danvers an zwei bestimmten Passagen im Buch etwas an Überzeugungskraft.

    Trotz alledem hat mir dieses Buch, das im Übrigen als „Kleine-Auszeit-Roman“ mit geringer Seitenanzahl und lesefreundlicher Schriftgröße erschienen ist, ausgezeichnet gefallen. „Ein Job für Neill Archer“ hat mir unterhaltsame und vergnügliche Lesestunden bereitet und Karen Witemeyer aus meiner Sicht erneut als grandiose Autorin historischer Romane mit happy-end-Garantie und christlicher Botschaft bestätigt.
  • 4/5 Sterne

    Ein Job für die Liebe

    von
    "Clara hob den Blick und sah ihm ins Gesicht, ramponiert und zerschlagen, doch das schönste, das sie jemals gesehen hatte."

    Inhalt:
    Im Jahr 1893.
    Nach dem Neill vor ein paar Jahren als Jüngster der vier Archer- Brüder deren behütete Ranch verlies, ist er auf der Suche nach diversen Jobs um Geld zu verdienen. In einem kleinen Dorf in Texas bekommt er sein nächstes Angebot: jemand unbekanntes bietet ihm Geld um ein Dach zu reparieren. Das Dach gehört zu dem Haus einer jungen Witwe. Widerstrebens geht diese auf das Angebot Neills an, denn aus einem ganz offensichtlichen Grund kann sie selbst nicht dafür sorgen. Langsam kommen die beiden sich näher…

    Meine Meinung:
    Das Buch ist eine kurze Geschichte von nicht einmal 150 Seiten. Demzufolge geht es rasch zu Handlung, es gibt nur wenige Charaktere und langwidrige Erzählungen halten sich auch in Grenzen. Trotzdem ist es ein ideales Buch um mal kurz nach Amerikas ins 19. Jahrhundert abzutauchen und an der Liebes- und Glaubensgeschichte zweier Charaktere teilzunehmen.

    Durch den leichten Schreibstil, die tollen Charakter, Gespräche und den schnellen Spannungsaufbau ist es eine schöne Lektüre für unterwegs oder auch mal zum entspanne zwischendurch. Natürlich bringt es auch den Charme einer Wild-West Story mit sich und bringt den Glauben der Hauptcharaktere mit ein.

    Dennoch kann man hier keine total ausgeklügelte oder tiefgründige Geschichte erwarten. Manche Details bleiben offen, tiefere Gedanken werden eher nur angedeutet und vieles ist vorhersehbar, da die Hauptkonzentration auf der Romanze der Charaktere liegt.

    Die Haupthemen des Buches sind Liebe, Vertrauen, Beziehungen, Vergangenheitsbewältigung, Konfliktlösung, Glauben, was bedeutet Familie, wie finde ich mich selbst, Vergebung- wie geht das gut?...

    Somit spricht das Buch schon einige interessante und lebensbedeutende Themen an und gibt tatsächlich Anregungen (auch in Bezug auf den Glauben), die auch im ganz persönlichen Leben des Lesers anwendbar sind.

    Fazit:
    Schnelle Lektüre für unterwegs oder zwischendurch. Schöne Geschichte mit etwas Tiefgang, etwas Spannung und viel Romanze.
  • 5/5 Sterne

    Ein Job für Neill Archer

    von
    Texas, 1893. Neill Archer reist als Gelegenheitsarbeiter durchs Land, um sich Geld für seinen Traum vom eigenen Ackerland zu verdienen. In dem kleinen Ort Dry Gulch wird ihm von einem Unbekannten ein Auftrag zugespielt: Das Dach des Hauses der Witwe Clara Danvers muss dringend repariert werden. Neill macht sich auf zu der angegebenen Adresse, doch der Empfang, den ihm die junge Witwe bereitet, ist alles andere als herzlich…

    In ihrem historischen Kurzroman „Ein Job für Neill Archer“ wartet Karen Witemeyer mit einer unterhaltsamen Mischung aus Romantik und Spannung auf.

    Das in der „Kleine Auszeit“- Reihe des Verlags der Francke-Buchhandlung erschienene Buch liest sich locker und angenehm zügig. Schon nach wenigen Seiten ist man mittendrin im Geschehen und kann ausgezeichnet mit Neill und Clara mitfiebern und mitfühlen.

    Clara hat ein paar sehr schlechte Erfahrungen machen müssen, da ist es verständlich, dass sie misstrauisch ist und den Fremden vor ihrer Tür schleunigst wieder loswerden will. Doch der liebenswerte, stets hilfsbereite Neill erkennt schnell, dass Clara dringend Beistand benötigt und lässt sich nicht so einfach abwimmeln. Im Verlauf der Handlung gilt es dann, ein paar Situationen zu meistern, die weitaus kniffliger sind, als eine einfache Dachreparatur…

    Karen Witemeyer hat einen frischen, lebendigen Schreibstil. Die Autorin erzählt die Geschichte im lockeren Wechsel mal aus Neills, mal aus Claras Sicht, so dass man als Leser beide Akteure sehr gut kennenlernt und bestens verfolgen kann, was beide über den jeweils anderen denken.

    „Ein Job für Neill Archer“ hat mir sehr gut gefallen – ein unterhaltsames Leseerlebnis für alle, die dramatisch-romantische Geschichten mit Wild-West-Atmosphäre mögen.
  • 5/5 Sterne

    Ein Job und die große Liebe für Neill Archer

    von
    "Große Gefahren haben das Schöne, dass sie Brüderlichkeit von Fremden ans Licht bringen." (Victor Hugo)
    Texas 1893: Neill der jüngste der vier Archer Brüder hat sich aufgemacht seinen Brüdern zu beweisen, das er nicht mehr der Junge ist, den sie ihn ihm sehen. Dringend sucht er einen Job, damit er zusammen mit seinem Freund Josiah eine Ranch gründen kann. In Dry Gulch versucht er sein Glück und findet sogar nach dem Gottesdienst einen kleinen Zettel einer Unbekannten, mit einem Jobangebot. Eine Witwe sucht dringend jemanden, der ihr kaputtes Dach repariert. Nicht schlecht staunt Neill, als er die junge Witwe Clara Danvers antrifft. Clara dagegen ist sehr skeptisch gegenüber Neill, doch sein Charme lassen diese schnell verfliegen. Allerdings merkt Neill schnell, das man an Claras Haus mehr als das Dach reparieren muss. Nach kurzer Zeit verstehen sich die beiden immer besser. Doch das Clara in großer Gefahr schwebt, ahnt Neill erst als er Claras Schwiegervater Mack kennenlernt.

    Meine Meinung:
    In dieser Geschichte ging es um den schönen Wilden Westen, als es in den USA noch wichtig war eine Ranch zu besitzen. Den genau dies ist es was Neill ebenfalls erreichen möchte, bevor er eine Familie gründet. Der schöne Schreibstil und der Plot haben es geschafft das ich in kürzester Zeit dieses Buch gelesen hatte. Lediglich bei der Tiefe der Protagonisten hätte ich mir ein wenig mehr gewünscht, ansonsten war es eine runde Sache gewesen. Dass der christliche Glaube und Werte bei Clara und Neill wichtig sind und sie verbindet, erlebte man hier besonders in gefährlichen Szenen, aber auch im Alltag. Die Charaktere beschränken sich in der Hauptsache um Clara und Neill, die mir beide sofort sympathisch waren. Während Neill ein charmanter, herzlicher und fleißiger Mann war, wirkte Clara eher ängstlich, zurückhaltend, jedoch äußert fürsorglich auf mich. Am besten hat mir am Ende der große Zusammenhalt der Archer Familie imponiert. Trotz der Kürze hat es die Autorin geschafft, eine interessante Geschichte mit christlichen Werten zu verbinden, ohne dass diese zu sehr auftragen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Geschichte der Auftakt einer neuen Familiensaga über die Archer Brüder sein könnte. Mit diesen "Kleine Auszeit Romanen" hat sich der Francke Verlag etwas Besonderes einfallen lassen. Erkennbar sind sie durch die einfachen, farblich unterschiedlichen gemusterten Cover. Die knapp 150 Seiten langen Bücher, sind genau das richtige für eine kleine Pause. Ich denke, das es gerade wegen der Kürze, genau das richtige für Lesermuffel ist. Für dieses Buch vergebe ich deshalb gerne 4 1/2 von 5 Sterne und werde mir sehr wahrscheinlich auch die anderen "Kleine Auszeit Romane" anschauen.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Karen Witemeyer

Feedback geben!