SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Ein Kindermädchen zum Verlieben (Buch - Gebunden)

Roman

5 Sterne

Ein Kindermädchen zum Verlieben (Buch - Gebunden)

Roman

5 Sterne

Als der Junggeselle Everett Mulberry händeringend nach einer neuen Nanny für seine drei wilden Pflegekinder sucht, wird ihm Millie Longfellow vermittelt. Doch ihre unkonventionelle Art stößt nicht immer auf Begeisterung ... Eine humorvolle Liebesgeschichte mit der Botschaft, Gott auch in schwierigen Zeiten zu vertrauen.

  • Artikel-Nr.: 817461000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
  • Originaltitel: In Good Company
817.461
17,00 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 817461000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
  • Originaltitel: In Good Company

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Millie Longfellow hat genaue Vorstellungen von ihrer Arbeit als Nanny. Doch leider stößt ihre unkonventionelle Art bei den Eltern ihrer Zöglinge nicht gerade auf Begeisterung, sodass sie ihre Anstellung immer wieder schnell verliert. Als der Junggeselle Everett Mulberry händeringend nach einer neuen Nanny für seine drei wilden Pflegekinder sucht, wird ihm Millie vermittelt ...

Während diese sich Hals über Kopf in den jungen Mann verliebt, bemüht sich Everett darum, die Erwartungen der feinen Gesellschaft zu erfüllen und eine Dame aus guter Familie zu ehelichen. Doch allmählich beginnt er zu ahnen, dass zu einem glücklichen Leben mehr gehört als Geld und die Anerkennung der Gesellschaft.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-9573446-1-8
  • ISBN 10: 3957344611
  • Auflage: 1. Auflage, 12.01.2018
  • Seitenzahl: 320 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 2.6 cm
  • Gewicht: 525g

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Sehr witzig und doch romantisch

    von
    Ein Kindermädchen dass versucht Kinder auch Kinder sein zu lassen und immer neue Ideen hat findet man selten.
    Das Buch ist so witzig und gut geschrieben, dass ich es nicht aus der Hand legen wollte. In zwei Tagen war ich durch und das soll schon was heißen wenn man eine größer Familie hat.
  • 5/5 Sterne

    Liebe trifft Klischee und Leidenschaft braucht keine Etikette

    von
    Der Inhalt
    New York 1882: Millie Longfellow wuchs selbst als Waise im Heim auf und arbeitet als Kindermädchen. Allerdings hat sie bisher wenig Glück und verliert aus verschiedenen Gründen bzw. Missverständnissen immer wieder ihre Stelle. Schuld daran ist u.a. ihre teilweise eigentümliche Art, denn sie begibt sich auf die Ebene der Kinder und will außerdem selbst immer wieder dazu lernen.
    Everett Fletcher ist der Ziehvater für seine 3 Patenkinder nachdem deren Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen. Leicht hat er es nicht mit ihnen - und auch nicht mit seiner Verlobten, denn die Gesellschaft erwartet von ihm das entsprechende Verhalten in allen Situationen.
    Als die Kinder erneut mit Streichen das Kindermädchen vergrault haben, bleibt ihm keine andere Wahl als Millie einzustellen, die er eigentlich nicht mag. Er hat schon einiges von ihr gehört von anderen Wohlhabenden und ist überzeugt, dass sie nicht zum Kindermädchen geeignet ist.
    Millie gewinnt dann aber schnell das Vertrauen der Kinder und zeigt Verständnis für ihre Situation. Damit zeigt sie auch Everett den Weg zum Herzen der Kinder - und letztlich auch das wahre Leben, das so viel wichtiger ist als die Etikette.
    Turbulent ist es durch die Geschenisse rund um Millie und die Kinder ständig, aber zum Schluß wird es richtig dramatisch und kriminalistisch.

    Mein Eindruck
    Die Erzählung nimmt schnell Fahrt auf und zog mich in den Bann. Es war schwer, das Buch beiseite zu legen!
    Die Charaktere sind toll gezeichnet und die Orte schön beschrieben.
    Millie schließt man schnell ins Herz, ebenso wie die Kinder. Bei Everett braucht es dazu erst die neue innere Haltung. Und seine Verlobte wirkt sehr unsympatisch.
    Schön finde ich, dass Millie immer Gottvertrauen hat. Sie ist Christin und lebt dies aus ohne dabei aufdringlich zu sein. Und genau damit bewirkt sie auch etwas bei Everett, der ins Grübeln über die Etikette, die oberflächliche Lebensweise und vieles andere kommt.

    Von mir eine absolute Leseempfehlung!

    Cover und Einband
    Hardcover in ansprechenden Blautönen, hochwertge Verarbeitung.
    Das Covermotiv stellt die Hauptprotagnonistin dar.

    Die Autorin
    Jen Turano wuchs in Ohio auf und lebt heute in Denver. Sie liebt es ihre Figuren ein wenig skuril erscheinen zu lassen und schreibt gerne historische Romane.
  • 5/5 Sterne

    Ein historischer Roman mit viel Humor

    von
    1882: Das Kindermädchen Millie Longfellow verliert wegen ihrer Art, Kinder zu erziehen eine Arbeitsstelle nach der anderen. Als sie wiedereinmal entlassen wurde, trifft sie auf Everett Mulberry, der von seinem verstorbenen Freund das Sorgerecht für dessen drei Kinder überraschend übertragen bekommen hat. Da sich diese hartnäckig gegen Kindermädchen wehren und bisher jedes vergrault haben, sucht er verzweifelt nach einer jungen Dame, die dieser Aufgabe gerecht wird... .
    Jen Turano hat hier einen historischen Roman geschrieben, der viel Humor und kuriose Szenen enthält, aber einem auch immer wieder christliche Aspekte vor Augen führt. Auch wenn die Standesunterschiede und die dazugehörigen Umgangsformen der damaligen Zeit von der Autorin oft etwas merkwürdig dargestellt werden, tut das meinem Lesevergnügen keinen Abbruch.
    Im Mittelpunkt des Buches steht die junge Frau Millie Longfellow, die im Waisenhaus aufgewachsen ist und daher von Kindheit an nie ein einfaches und sorgenvolles Leben führen konnte. Dennoch ist sie weder verbittert noch griesgrämig. Stattdessen versucht sie zu jeder Gelegenheit, ihren Wortschatz zu erweitern, indem sie ihr unbekannte Wörter im Wörterbuch nachschlägt und danach oft auf ziemlich seltsame Weise versucht, diese in ein Gespräch einfließen zu lassen. Mir hat bei ihr besonders gefallen, dass sie während der Arbeit mit den Kindern richtig aufblüht und auch mal unkonventionelle Methoden zur Erziehung gebraucht. Vor allen Dingen schafft sie es durch ihre liebevolle Art, den drei Waisen Halt zu geben und ihre Herzen zu erobern.
    Ihr neuer Arbeitgeber Everett scheint zu Anfang des Buches irgendwie verbissen und war mir nicht gleich sympatisch. Erst nach und nach merkt man, dass auch er ein gutes Herz hat, aber sich mit vielen falschen Leuten umgeben hat. Gerade seine Fast-Verlobte Caroline hat ihn fest im Griff und bestimmt wo es lang geht. Zwischen ihr und Millie kommt es im Verlauf der Geschichte noch zu einigen Komplikationen, die jedoch augenöffnend auf ihn wirken.
    Eine meiner Lieblingsfiguren im Buch ist die ältere Dame Abigail Hart, die selbst zur reichen Oberschicht gehört, aber sich dennoch um Menschen kümmert, denen es nicht so gut geht. So dürfen Millie und auch die Schauspielerin Lucetta Plum kostenlos bei ihr wohnen und auch sonst Geborgenheit und viel Unterstützung bei ihr finden. Vor allen Dingen versucht sie, die beiden gut zu verheiraten, was nicht auf viel Anklang stößt.
    Jen Turano schreibt wie auch in ihren anderen Büchern mit unglaublich viel Witz, Charme und Kreativität. Sie schafft es auch, unaufdringlich christliche Inhalte miteinfließen zu lassen und so dem Roman einen großen Mehrwert zu geben. Außerdem beschreibt Frau Turano jede Szene so bildlich, so dass ich bei besonders skurillen Momenten schmunzeln und auch laut loslachen musste.
    Insgesamt ist ,,Ein Kindermädchen zum Verlieben" ein wunderbares und humorvolles Buch, welches auch etwas Spannung enthält. Gerne empfehle ich es hier weiter.
  • 4/5 Sterne

    Ein turbulenter Sommer in New York

    von
    „Es geht nie um das Geld, Everett. Es geht nur um die Kinder. Vielleicht wirst du das irgendwann verstehen.“ (Millie Longfellow)

    Der begehrte Junggeselle Everett Mulberry führt ein Dasein auf der Sonnenseite des Lebens. Das vermögende, attraktive und angesehene Mitglied der New Yorker Gesellschaft steht kurz vor der Verlobung mit einer eleganten Lady der High Society. Es gibt lediglich ein kleines Problem, das sein Glück ein wenig zu trüben vermag. Everett wurde Verantwortung für die drei Kinder seines verstorbenen Freundes übertragen, deren Betragen äußerst aufmüpfig und wild ist. Es gibt letztendlich kein einziges Kindermädchen mehr, das sich dazu bereit erklärt, für Everett Mulberry zu arbeiten. Vor dem Amt für Arbeitsvermittlung trifft der verzweifelte Mann auf Millie Longfellow, die durch ihre unkonventionellen Erziehungsmethoden und ihre aufmüpfige und direkte Art erneut arbeitslos wurde. Everett engagiert Millie und ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass sich durch diese humorvolle und lebensfrohe junge Frau mit den zarten Gesichtszügen sein Leben und jenes seiner drei Pflegekinder für immer verändern wird.

    Jen Turano hat mit diesem Roman sämtliche Klischees bedient und alle Erwartungen erfüllt. In dem ihr eigenen locker-leichten und mit einer Riesenportion Humor ausgestatteten Schreibstil präsentiert sie ihren Lesern eine bezaubernde Liebeskomödie mit sympathischen Figuren und einer bösen Antagonistin, die sich durch ihre Machenschaften als gefährliche Gegnerin entpuppt. Millie Longfellow trifft als leicht chaotische, aber überaus sympathische und charmante Protagonistin auf einen blasierten Snob der feinen Gesellschaft. Die kühle und berechnende Schönheit Caroline Dixon wird zu Millies erbitterter Feindin, und die Streiche von Thaddeus, Rosetta und Elizabeth Burkhart bringen jede Menge Schwung und Situationskomik ins Geschehen. Fans der Bücher von Jen Turano dürfen sich zudem auf ein Wiedersehen mit Millies liebenswerten Freunden Abigail Hart, Lucetta Plum und Pastor Thomas Gilmore freuen. Everetts Mutter Dorothy Mulberry avancierte zu meiner favorisierten Nebenfigur dieses Buches. Sie durchlebte im Verlauf der Handlung eine große Wandlung und ich hatte sie aufgrund ihrer warmherzigen und aufrichtig besorgten Art sehr rasch ins Herz geschlossen.

    Es handelt sich zwar hierbei um ein Buch aus einem christlichen Verlag, der Glaube ist jedoch nur sehr dezent mit der Handlung verwoben. Durch die Ermittlungen im Todesfall der Burkharts wird zudem ein leichter Spannungsfaktor eingebracht.

    Fazit: Die leichte, humorvolle Liebeskomödie „Ein Kindermädchen zum Verlieben“ hat mir ein paar höchst unterhaltsame Lesestunden beschert und mich sehr gut unterhalten. Ich freue mich bereits auf das nächste Buch aus der Feder Jen Turanos, bei dem Millies Freundin Loretta Plum die Rolle der Protagonistin zuteilwird.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Jen Turano

Feedback geben!