SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Freihändig (Buch - Taschenbuch)

Warum mich und dich so schnell nichts aufhält

Freihändig (Buch - Taschenbuch)

Warum mich und dich so schnell nichts aufhält

5 Sterne

Mich kann so schnell nichts aufhalten, sagt Nick Vujicic, der beliebte Bestsellerautor und Motivationstrainer. Auch ohne Arme und Beine hat in seinem Leben schon viele Hindernisse...

  • Artikel-Nr.: 114325000
  • Verlag: Brunnen Verlag GmbH
  • Originaltitel: Unstoppable: The Incredible Power of faith in Action
12,00 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Mich kann so schnell nichts aufhalten, sagt Nick Vujicic, der beliebte Bestsellerautor und Motivationstrainer. Auch ohne Arme und Beine hat in seinem Leben schon viele Hindernisse überwunden. Sein unbändiger Glaube gibt ihm die Kraft, nicht aufzugeben und beinahe Unglaubliches zu erreichen.
Wie auch wir das mit der richtigen Portion Gott- und Selbstvertrauen schaffen können, davon erzählt er in diesem Buch.

Nick Vujicic, 1982 ohne Arme und Beine in Brisbane, Australien, geboren, ist ein weltweit bekannter Bestsellerautor, Redner und Motivationstrainer. Er lebt in den USA und ist Präsident der Non-Profit-Organisation Life Without Limbs. Inzwischen ist einer seiner größten Wünsche wahr geworden: Er ist mit seiner Traumfrau, Kanae, verheiratet und hat einen kleinen Sohn, Kiyoshi James.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Taschenbuch
  • ISBN: 978-3-7655-4325-8
  • ISBN 10: 376554325X
  • Auflage: 1. Auflage, 16.08.2017
  • Seitenzahl: 256 S.
  • Maße: 12 x 18.6 x 1.9 cm
  • Gewicht: 227g

  • Mit 8-seitigem farbigen Bildteil

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Mit Gott dankbar ans Ziel

    von
    Nick Vujicic wurde 1982 ohne Arme und Beine geboren. Trotz seiner Behinderung versuchte er schon als Kind alle Hürden und Hindernisse zu überwinden. Mit Hilfe seiner Stirn und einem kleinen Fuß am Rumpf, lernte er sich fortzubewegen, aufzusetzen und vieles mehr. Trotzdem zweifelte er oft an Gott, und fragte sich wieso er nicht mit einem vollständigen Körper geboren werden konnte. Als Kind wollte er sich selbst umbringen, aber der Gedanke an seine Eltern hielt ihn davon ab.

    Durch den Glauben an Gott konnte er schließlich das Positive an seinem außergewöhnlichen Lebensweg sehen. Inzwischen ist er glücklich verheiratet, Vater von vier Kindern, und auf der ganzen Welt als Motivationstrainer unterwegs.

    In diesem Buch geht Nick Vujicic auf wichtige Lebensthemen ein. Es sind Themen und Fragen, die immer wieder im Gespräch mit seinen Zuhörern auftauchen. In jedem der zehn Kapitel geht es um ein anderes Thema. Der Autor beschreibt gegenwärtige Trends, greift Statistiken auf, berichtet von den Erfahrungen vieler Menschen, denen er begegnet ist, und gibt bei jedem Thema eine positive, motivierende Antwort. Die einzelnen Kapitel erinnern an Vorträge zu den jeweiligen Themen.

    Diese Themen sind:
    1. Lebenssinn
    2. Krisen
    3. Liebe und Partnerschaft
    4. Beruf und Lebensbestimmung
    5. Beeinträchtigungen, Krankheit und Leid
    6. Selbstzerstörerisches Verhalten und Selbstmord
    7. Mobbing und Einsatz für Benachteiligte
    8. Loslassen und Hingabe
    9. Gutes tun und einen Beitrag leisten
    10. Lebensbilanz

    Mit Humor und vielen Beispielen ist der Schreibstil dieses Buchs sehr ansprechend und gut lesbar. Vor allem jüngere Leser werden von den beschriebenen Erfahrungen profitieren. Seine Krankheit und Beeinträchtigungen erwähnt er eher am Rande. Er berichtet von Menschen, die nach einer Begegnung mit ihm oder nach seinen Vorträgen neuen Lebensmut schöpfen, und an manchen Stellen scheint es vielleicht ein bisschen zu sehr um ihn und um seine Organisation zu gehen. Auf der anderen Seite erzählt er auch sehr offen und ehrlich über die dunklen Zeiten in seinem Leben, über Krisen, Zweifel und Scheitern. Besonders schön zu lesen ist seine Liebesgeschichte - wie er die Liebe seines Lebens gefunden hat.

    Ein motivierendes Buch, gefüllt mit einer ganzen Menge Lebenserfahrung und vielen guten und motivierenden Ratschlägen!
  • 5/5 Sterne

    LASS MICH DAS WUNDER SEIN…

    von
    „Lass mich das Wunder sein, das dir die Augen öffnet, dich anregt, Mut in dir freisetzt, dir versichert, dass du ein geliebter Mensch bist und dich auf dem Weg zu deinem Ziel durchstarten lässt!“

    Der Motivationstrainer, Prediger und Buchautor Nick Vujicic wird seinem Ruf in diesem Buch wieder einmal voll und ganz gerecht. Er besitzt die bemerkenswerte Gabe, Menschen durch seine lebendige Präsenz und positive Lebenseinstellung zu motivieren, indem er ihnen vor Augen führt, wie man mit Problemen umzugehen und an diesen Herausforderungen zu wachsen vermag. Nick Vujicic ist von einer großen Liebe und uneingeschränktem Vertrauen zu Gott und dessen Wirken erfüllt und sprüht förmlich vor Optimismus und Lebensfreude. In seinem saloppen Schreibstil mit der vertrauten Anrede „Du“ beweist er, dass er nicht nur bei Vorträgen und durch bewegte Bilder, sondern auch durch sein Schreiben überzeugt. Dem Autor ist zudem auch eine riesengroße Portion Humor eigen, was er auch im vorliegenden Buch immer wieder beweist.

    „Ich bin behindert, aber Gott sicher nicht. Er macht Unmögliches möglich. Wo ich schwach bin, ist er stark. Wo ich an Grenzen stoße, sprengt er sie. Mein Leben ohne Limits ist das Ergebnis davon, dass ich ihm meine Träume, Pläne und Wünsche überlassen habe. Ich habe nicht aufgegeben, sondern losgelassen: Sein Plan für mich ist mir wichtiger als mein eigener.“

    Der Autor berichtet in diesem Buch von seinen eigenen Erfahrungen, aber auch jenen von Bekannten und anderen Menschen, die ihm seine Geschichten anvertrauten. Es handelt sich hierbei ausschließlich um wahre Begebenheiten. Nick Vujicic spricht von der großen Kraft, die Gott- und Selbstvertrauen verleihen können und der Umsetzung des Glaubens in Taten. Er erzählt von persönlichen Krisenzeiten in seinem Leben und wie es ihm gelungen ist, diese zu meistern. Er betont, wie wichtig es ist, angesichts von Problemen und Sorgen einen klaren Kopf zu bewahren, sich von negativen Gefühlen nicht vollständig vereinnahmen zu lassen und die Dinge realistisch zu betrachten. Der Autor schreibt von seinen Vorbildern im Glauben und gibt Einblick in deren Lebensgeschichten. Er verrät seinen Lesern erstmals Einzelheiten über den denkwürdigen Tag in seinem Leben, als er seine große Liebe und spätere Ehefrau kennenlernte. Für Nick war es Liebe auf den ersten Blick, als er in Kanae Miyaharas Augen sah.

    Darüber hinaus gibt er Tipps zum Umgang mit Zweifeln und selbstzerstörerischen Gedanken und widmet auch dem sehr ernsten Thema „Mobbing“ ein eigenes Kapitel. Der Autor thematisiert den Drang, alles kontrollieren zu wollen und die Kunst des Loslassens, der Fähigkeit, einen Kontrollverlust auszuhalten. Im letzten Teil des Buches schenkt er seiner Leserschaft Einblick in den selbstlosen Einsatz hunderter Ärzte und Fachkräfte in Liberia, die auf einem Hospitalschiff der Mercy-Ships-Flotte den Ärmsten der Armen auf uneigennützige Art und Weise Heilung und Hoffnung zuteilwerden lassen.

    Nick Vujicic möchte durch seine Berichte dazu anregen, Ermutigung, Liebe und Freundlichkeit zu säen – ein Anliegen, das einen sehr hohen Stellenwert in seinem eigenen Leben einnimmt. Seine Devise lautet: „Jede noch so kleine gute Tat kann für einen anderen Menschen die Welt bedeuten.“

    Die Begegnung des Autors mit seinem großen Vorbild und der Schlüsselfigur seines eigenen geistlichen Lebens, dem berühmten Evangelisten Billy Graham, bildet einen faszinierenden Abschluss dieses Buches.

    Fazit: Die Lektüre von Nic Vujicics Neuerscheinung „Freihändig“ war eine hoch motivierende und tief beeindruckende Leseerfahrung. Die Lebensfreude dieses Mannes ist auf jeder einzelnen Buchseite zu spüren, seiner Liebe zu Gott und seinem felsenfesten Vertrauen auf seinen Schöpfer verleiht er sehr auf sehr überzeugende Weise Ausdruck.
  • 5/5 Sterne

    Klare Leseempfehlung

    von
    Nick Vujicic ist ein bekannter Motivationstrainer und Bestsellerautor. Obwohl er ohne Arme und Beine geboren wurde, führt er kein trostloses Leben – nein, absolut nicht. Er hadert nicht mit Gott, warum der ihm keine Gliedmassen geschenkt hat, sondern dankt ihm für seine Unterstützung. Durch diese Unterstützung konnte Nick schon viele Hindernisse überwinden. „Freihändig“ – ein Mutmach-Buch.

    Erster Eindruck: Das Cover strahlt eine Freude und Lebenslust aus; Nick zeigt uns hier eindrücklich, dass auch vermeintlich Unmögliches möglich sein kann. Gefällt mir sehr gut.

    Ich habe von Nick schon einiges im Internet gesehen und gelesen, zudem habe ich das Buch "Nick: Alles ausser gewöhnlich – wie wir als Eltern lernten, niemals aufzugeben" von Boris Vujicic, dem Vater von Nick, gelesen. Daher war ich sehr gespannt, mehr über ihn zu erfahren. Es gibt sehr viele Aussagen von Nick oder von anderen Menschen, von denen er in diesem Buch erzählt, die mich sehr beeindruckt, zum Nachdenken oder auch zum Schmunzeln gebracht haben. Hier ein paar meiner Highlights:

    - „Man muss das, woran man glaubt, einfach in die Tat umsetzen. Man muss an sich selbst glauben, seine Talente, einen Lebenssinn und daran, dass Gott einen liebt und man nicht umsonst auf dieser Erde ist.“ Diese Sätze fassen doch das Wichtigste im Leben so einfach zusammen. Aber die Umsetzung ist nicht einfach.

    - Nick sagt, dass er, wenn er nervös ist, anfängt, Witze zu machen. Das hat er beim Einreiseverbot in die USA unter Beweis gestellt. Als er dachte, „Konnte ich denn plötzlich eine Waffe ziehen? Ich schwöre, ich hatte gegen niemand die Hand erhoben“ musste ich wirklich lachen.

    - Ich wusste ja schon aus dem Buch des Vaters, dass Nick einen Selbstmordversuch begangen hatte. Es ist immer tragisch, wenn jemand an diesen Punkt kommt, wo es für ihn keinen anderen Ausweg mehr gibt. Suizid ist oftmals eine Folge von Mobbing, was im Buch auch thematisiert wird. Aufgrund des Suizids von Jeremiah im 2008 hat sein Vater eine Organisation gegründet, die sich gegen Mobbing einsetzt. Seinem Sohn hilft es nicht mehr, aber hoffentlich vielen anderen Mobbingopfern. Ich finde, Mobbing ist heute viel mehr verbreitet, als noch früher. Da wurden auch Kinder in der Schule mal gehänselt oder so, wenn man zu dick war oder eine Brille trug, aber irgendwie hat das heutige Mobbing ganz andere Dimensionen angenommen! Auch das Cybermobbing finde ich ganz schlimm.

    - „Auch wenn ich nicht weiss, was vor mir liegt, bin ich lieber Spieler auf dem Feld als nur Zuschauer am Rand.“ Dieser Satz hat mir in meiner persönlichen Situation gerade sehr zugesagt. Ich sehe mich aktuell nämlich eher bei den Zuschauern – passiv. Doch ich habe mir fest vorgenommen, mehr zum Spieler auf dem Feld zu werden.

    - Nick meint, dass man loslassen müsse: „Ich habe nicht aufgegeben, sondern losgelassen. Sein Plan für mich ist mir wichtiger als mein eigener.“ Loslassen sowie die Kontrolle abgeben sind für mich keine einfachen Dinge. Er sagt auch „Loslassen bringt Frieden“ – das gefällt mir. „Geduld ist ein wichtiger Bestandteil des Loslassens, genauso wie Vertrauen.“ Das sind für mich alles sehr wichtige Punkte.

    Ich habe mir bewusst Zeit für die Lektüre dieses Buches gelassen – ich wollte die Seiten nicht wie einen Roman runterlesen. Der Inhalt wird noch länger in mir nachwirken, da bin ich mir sicher. Vielen Dank für dieses Mutmach-Buch.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Nick Vujicic

Feedback geben!