SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Himmlische Augenblicke (Buch - Gebunden)

Die kleinen, wunderbaren Momente des Lebens feiern

3 Sterne

Himmlische Augenblicke (Buch - Gebunden)

Die kleinen, wunderbaren Momente des Lebens feiern

Maggie Paulus weiß, dass der Stress und die Sorgen des Alltags einen manchmal zu überrollen drohen. Ihre Geschichten zeigen uns, dass es gerade in anstrengenden Zeiten wichtig ist, aufmerksam zu sein, für die Augenblicke, in denen Gott uns seine Nähe spüren lassen will.

  • Artikel-Nr.: 817146000
  • Verlag: Gerth Medien
  • Originaltitel: Finding God At The Kitchen Sink
14,99 €
Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 817146000
  • Verlag: Gerth Medien
  • Originaltitel: Finding God At The Kitchen Sink

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Termine über Termine, der Kühlschrank ist schon wieder leer und die Hausaufgaben müssen auch noch kontrolliert werden ... Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann geht es Ihnen genauso wie Maggie Paulus. Die Autorin weiß, dass der Stress und die Sorgen des Alltags einen manchmal zu überrollen drohen. Ihre Geschichten zeigen uns, dass es gerade in anstrengenden Zeiten wichtig ist, aufmerksam durchs Leben zu gehen und die Augen offen zu halten für die Augenblicke, in denen Gott uns seine Nähe spüren lassen will. Und sie macht Mut, auch dann nach Gott zu suchen, wenn wir uns gerade nicht danach fühlen.

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783957341464
  • Auflage: 1. Gesamtauflage (1. Auflage: 13.06.2016)
  • Seitenzahl: 192 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 1.5 cm
  • Gewicht: 365g

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 3/5 Sterne

    Der Zauber des Alltäglichen

    von
    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich „Himmlische Augenblicke: Die kleinen, wunderbaren Momente des Lebens feiern“ von Maggie Paulus lesen.

    Die Autorin ist Mutter von drei kleinen Kindern und scheint durch eine schwere Kindheit und dem frühen Verlust der Eltern sehr von Zweifeln, Unsicherheit und Ängsten geplagt. Stütze und Hilfe ist ihr in dunklen Momenten ihr Glaube und in kurzen Kapiteln berichtet Maggie Paulus von Gegebenheiten aus ihrem Alltag und wie sie sich dabei von ihrem Glauben durch Gott getragen fühlt.

    Zu jedem Kapiteln finden sich passende Bibelzitate, die die Gedanken der Autorin aufgreifen bzw. ihr in der jeweiligen Situation Trost und Rat gespendet haben.

    Der Fokus der geschilderten „Momente“ liegt ganz auf dem Muttersein und dem Leben als Hausfrau.

    Ich konnte mich nicht in alle Gedanken und Beschreibungen der Autorin gleichermaßen gut einfühlen. Der Schreibstil mutet für mich etwas bildhaft und umschreibend an und hat mich oft auf Distanz gehalten. Auch hätte ich mir insgesamt einen breiteren Fokus gewünscht.

    Aber bei aller Kritik konnte mich die Autorin doch dahingehend sensibilisieren, den alltäglichen Kleinigkeiten mehr Beachtung zu schenken, meinen Blick zu schärfen, der eben gerne die kleinen Details übersieht und öfter ein Mal innezuhalten.

    Gut hat mir gefallen, dass die Autorin an einigen Stellen im Buch die Leserinnen ganz klar anspricht und es auch deutlich wird, welches Anliegen ihr dieses Buch ist.

    Von mir gibt es drei Bewertungssterne!
  • 3/5 Sterne

    Augenblicke der Dankbarkeit

    von
    Sehr persönlich schildert die Autorin Maggie Paulus, wie sie Gottes Nähe spürt und wann. Sie selber hatte keine einfache Kindheit, wurde von den eigenen Eltern vernachlässigt und kam dann später in eine Adoptivfamilie. Ihre Unsicherheit, ihre Ängste, ihr Zeiten des Zweifels über sich spürt man auch in diesem Buch. Sie ist inzwischen glücklich verheiratet und Mutter von drei kleinen Kindern.
    In vielen kurzen Episoden schildert sie die Momente, in denen sie sich durch Gottes Hilfe getragen und getröstet fühlt, aufgefangen und behütet.
    Die Sprache ist mir manchmal zu blumig, zu schwankend euphorisch, ich weiß nicht genau, wie ich es audrücken soll. Dennoch beschreibt sie durch die vielzahl der erlebten Momente auch manche, die man selber kennt. Momente, in denen man sich verletzt oder verzweifelt, suchend oder überfordert fühlt. Da hilft es ungemein, wenn man sich wieder bewußt wird, dass man nicht allein da steht, dass man sich durch Gottes Nähe getröstet und behütet fühlen darf.

    Gefallen hat mir, dass an jedem Abschnittsende ein bis zwei Bibelzitate angeführt werden, die das, was die Autorin in ihren persönlichen Erlebnissen beschreibt, untermauern.
    Schön fand ich, dass sie in jeder Situation, jeder Reflektion auch Gott sehen konnte, nicht die Hoffnung verloren hat, in jeder Kleinigkeit in jedem der Augenblicke uns davon erzählen konnte, wer ihr die Hoffnung gegeben hat. Am Ende eine schöne Ansprache an uns Leserinnen.
    Das Cover ist ein schönes Potpourri aus bunten Bildern, die Abschnitte werden unterteilt durch Zeichnungen von Blättern und rankende Blumen, sehr aufwendig gestaltet .Eindeutig sind Leserinnen die Zielgruppe.

    Die Autorin beschränkt sich auf ihre eigenen Gedanken und Gefühle, ihre eigenen Erlebnisse und durch ihre Mutterrolle sind es (bis auf ihre Rückblenden zu ihrer eigenen Kindheit) auch nur solche, die in ihrem häuslichen Umfeld mit Mann und Kindern geschehen.
  • 3/5 Sterne

    der Alltag neu betrachtet

    von
    Der Autorin schildert in diesem Buch Situationen ihres Alltags, die für sie selbst bedeutsam sind auf der Suche nach Gott, einen Halt für ihren Glauben darstellen und ihr helfen das Leben zu meistern.
    Die Situationen sind aus dem Alltag einer Hausfrau und Mutter gegriffen. Die Kinder und ihre Reaktionen werden als Antwort auf Gebets-Fragen dargestellt. Die Hilfe Gottes in den kleinen Dingen wird dargelegt.

    Viele dieser Situationen kenne ich und habe sie bisher nicht als Anreiz gesehen daran meinen Glauben zu festigen. Insofern regt das Buch dazu an, das Alltägliche anders zu betrachten.
    Gewünscht hätte ich mir auch Situationen aus dem Leben außerhalb der Familie - ein Regenbogen als Ermunterung im richtigen Moment, ein Grashüpfer der den Sorgen davon hüpft, ein Kollege der zur richtigen Zeit da ist ...
    Letztlich hat mich das Buch aber dazu gebracht, meinen Alltag insgesamt ein wenig anders anzuschauen. Und das ist ein guter Schritt!

    Punktabzug von mir, weil mir eben die Vielfalt des Lebens gefehlt hat. Und auch, weil ich das Gefühl hatte als berufstätige alleinerziehende Mutter von der Autorin angeprangert zu werden. Das scheint nicht in ihr Bild zu passen, auch wenn es nicht klar geschrieben wird - ein ungutes Gefühl bleibt bei mir zurück.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Feedback geben!