SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Immer Ärger mit Biber Anton (Buch - Gebunden)

Ein wunderschönes Bilderbuch über Versöhnung, Freundschaft und Zusammenhalt. Die fröhliche Otter-Familie und viele andere Tiere leben im beschaulichen Wiesental friedlich miteinander, nur der griesgrämige Biber Anton geht seinen Nachbarn mit seiner schlechten Laune auf den Wecker.

  • Artikel-Nr.: 228672000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
228.672
10,95 €
Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Ein wunderschönes Bilderbuch über Versöhnung, Freundschaft und Zusammenhalt. Die fröhliche Otter-Familie und viele andere Tiere wohnen im beschaulichen Wiesental. Alle leben friedlich miteinander, nur der griesgrämige Biber Anton geht seinen Nachbarn mit seiner schlechten Laune auf den Wecker. Doch eines Tages geschieht etwas, das nicht nur ihn zum Nachdenken bringt. In einer gefahrvollen Situation erfährt Anton, dass er nicht allein ist.

Zu diesem Buch gibt es Quizfragen bei Antolin.de - jetzt mit Lesen punkten!

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-417-28672-4
  • ISBN 10: 3417286727
  • Auflage: 1. Auflage, 06.01.2015
  • Seitenzahl: 32 S.
  • Maße: 21 x 21 x 0.3 cm
  • Gewicht: 309g
  • Altersempfehlung: von 4 bis 7 Jahre

  • Durchgehend vierfarbig

Extras

Hörprobe
1. Die Leseprobe zum Anhoeren
Leseprobe
Hochauflösendes Cover

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Empfehlenswertes Bilderbuch mit einer schönen Botschaft - empfohlen für Kinder ab 4 Jahren

    von
    Die beiden Otterkinder Freddi und Lisa wohnen gerne im Wiesental. Schließlich gibt es hier allerhand zu entdecken und erkunden. Zwei Dinge gibt es zu beachten, die ihnen ihre Mutter mit auf ihre Streifzüge gibt - sich nicht zu weit vom Bach zu entfernen und Abstand zu Biber Anton halten. Denn dieser ist meist sehr grummelig und nicht allzu freundlich zu den anderen Bewohnern des Wiesentals. Doch eines Tages muss auch er erfahren, dass es Situationen gibt, in denen Zusammenhalt und Freundschaft hilft und es nicht immer schön ist, andere auf Abstand zu halten.

    Die Geschichte von Biber Anton und den anderen Bewohnern des Wiesentales verbirgt eine tolle Botschaft, die den Lesern vermittelt wird - denn es geht um Versöhnung, Vergebung, Zusammenhalt und natürlich Freundschaft. Wie wichtig dies ist, zeigt sich in einer Gefahrensituation, in die der Biber unverhofft gerät und in der er nicht mehr wirklich mit Hilfe rechnet.

    Begleitet wird die Geschichte der Autorin Marcella Zapp von wunderschönen, nicht zu überladenen Illustrationen von Sonja Spaltenstein, die dafür sorgen, dass auch schon kleinere Kinder das Buch gerne in die Hand nehmen und durchblättern. Und durch die gute Verarbeitung hält das Buch dieses auch sicher lange Zeit aus, denn die Seiten fühlen sich schön griffig an und auch das Format ist für Kinderhände gut geeignet.

    Erschienen ist "Immer Ärger mit Biber Anton" im SCM-Kläxbox" Verlag und wird für Kinder ab 4 Jahren empfohlen.
  • 5/5 Sterne

    Ein schönes Bilderbuch zum Thema Hilfsbereitschaft (passt gut zur Jahreslosung 2015)

    von
    Das Motto dieses Bilderbuchs steht in Epheser 4,3: „Seid freundlich und mitfühlend zueinander...“. Eine Lektion, die die beiden Otter-Kinder Freddi und Lisa lernen. Beim Spielen bricht ein Ast aus Biber Antons Bau. Der grummelige Biber ist alles andere als begeistert und staucht die beiden erst einmal zusammen, macht sich dann aber auf den Weg in den Wald, wo er sich neue Äste zurechtnagen will. Dort gerät er in Gefahr: Luchs Iwans Leibspeise sind Biber und Otter – da kommt ihm Biber Anton gerade recht. Zum Glück hat Rico, der Eisvogel, das mitbekommen und flattert sofort zu den Otter-Kindern, um sie zu Hilfe zu rufen. Doch die haben keine Lust ihm zu helfen. „So gemein wie er immer zu allen ist“, meint Freddi, „da mag ich ihm auch nicht helfen.“ Seine Schwester dagegen ist gegenüber einer Hilfsaktion etwas positiver eingestellt...

    Meiner Tochter (4) hat die Geschichte von den beiden Otter-Kindern und dem Biber sehr gut gefallen. Als die Geschichte an Spannung zunahm war ich etwas skeptisch, wie sie darauf reagieren würde. Schließlich will der Luchs den Biber fressen! Aber sie lauschte ganz gebannt. Der Text ist umfangreicher, als ich erwartet hätte und war gerade noch akzeptabel. Ab 4 Jahre würde ich es nur geduldigen und sehr gut zuhörenden Kindern empfehlen.
    Das Thema des Buches ist eindeutig die Hilfsbereitschaft. Ich fand es schön, dass hier auch mal mangelnde Hilfsbereitschaft dargestellt wurde. Des Weiteren greift dieses Bilderbuch das Thema der Jahreslosung 2015 sehr schön auf „Nehmt einander an...“.

    Die Illustrationen sind sehr liebevoll und zeigen deutlich die Emotionen der Tiere. Gut, dass der böse Luchs nicht ganz so grausam dargestellt wurde, wie er eigentlich klingt. Er wirkt eher wie eine große neugierige Katze. :)

    Ein schönes Bilderbuch, das nicht schon nach 3 Minuten zu Ende ist.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Marcella Zapp

Feedback geben!