SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Jahrgang 1969 (Buch - Gebunden)

15 Zwischenbilanzen zum Vierzigsten

Jahrgang 1969 (Buch - Gebunden)

15 Zwischenbilanzen zum Vierzigsten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Die Menschen, die dieses Buch geschrieben haben, wurden alle 1969 geboren. 2009 feiern sie ihren 40. Geburtstag und ziehen eine erste Bilanz: Erfolgsstories und Berichte über Niederlagen, berufliche, familiäre und gesellschaftliche Ereignisse werden mit Verve und Humor erzählt und geistlich reflektiert.

  • Artikel-Nr.: 226255000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
226.255

1,95 €

12,95 €

Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Woodstock und Mondlandung -- daran erinnern sich die meisten, wenn sie an das Jahr 1969 zurückdenken. Die Menschen, die dieses Buch geschrieben haben, wurden alle 1969 geboren. 2009 feiern sie ihren 40. Geburtstag und ziehen eine erste Bilanz: Erfolgsstories und Berichte über Niederlagen, berufliche, familiäre und gesellschaftliche Ereignisse werden mit Verve und Humor erzählt und geistlich reflektiert. Das ideale Geschenk für alle, die 1969 geboren wurden oder sich ein Bild von der Generation machen wollen, die jetzt 40 wird.

 

Rezensionen
  • Von: Aus: "jesus.de"
    Mein Lieblingstelefon war orangefarben, hatte eine Wählscheibe und einen unnachahmlich schrillen Klingelton. Und vor allem: Wo es stand, da stand es. Das Kabel reichte nicht weiter, als vom Flur bis zur Küchentüre. Nebenan lief "Die Schwarzwaldklinik" oder "Das Traumschiff", hauptsache mit Sascha Hehn. * 1969 - das Lebensgefühl der heute 40 Jährigen gründete sich in zu groß gemusterten Tapeten, zu wild gefeierten Partys und einer weit entfernten Mondlandung.

    Selbst zum Fest der Superlative wollen die heute 40 Jährigen nicht lange verweilen. Thomas Joussen verfasste seine Zwischenbilanz in einem Berliner Bahnhofscafe. Sarah Sorge erzählt von ihrer Kindheit in einem der ersten (selbst verwalteten) alternativen Kinderlden in Frankfurt. Und davon, später - wenn sie einmal alt sein wird- Gemüse anbauen und Hühner halten zu wollen.

    Herrlich unterhaltsam rekonstruiert der Kindermissionar Harry Voß sein Leben von der ersten Liebe zu den Tanten im Kindergottesdienst bis zu dem Tag, an dem er hinter das Geheimnis der "Flanelltafeln" kam. Wie einen bunten Garten schmückt Christina Brudereck ihre Lebensgeschichte aus. Gestaltet von Jesus, dem Gärtner, und gesegnet mit der Vielfalt eines blühenden Blumenstraußes. Einige Schnitte gab es dann doch in den Halbzeitbiografien. Manche Autoren berichten von lieben Menschen, die sie verloren haben, und Hürden, die wegen Krankheit oder Behinderung überwunden werden mussten.

    Vielleicht war von allen Autoren B. Free am meisten von der Begegnung mit Jesus überrascht. Er rechnete nicht damit, von einem "Müsli" mit Wollpulli und "Jesuslatschen" zum Gebet herausgefordert zu werden. Was dieses Gebet allerdings bis heute für Auswirkungen hat, ist genial. Die fünfzehn Zwischenbilanzen sind eine gut gemachte Soll und Haben-Rechnung. Gewinn weist eine Lebens-Bilanz immer dann aus, wenn Jesus die Posten ausgleicht. Darin sind sich die Autoren um Herausgeber Joachim Stängle einig. "Wir werden 40" schreibt er. Herzlichen Glückwunsch!
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-417-26255-1
  • ISBN 10: 3417262550
  • Auflage: 1. Auflage, 18.12.2008
  • Seitenzahl: 192 S.
  • Maße: 11 x 18 x 2.1 cm
  • Gewicht: 231g

Extras

Leseprobe

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Feedback geben!