Liebe Kunden! Wir freuen uns über den riesigen Bestelleingang. Aktuell kann es aufgrund von coronabedingten Logistikanforderungen zu Lieferverzögerungen kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Keine Panik, ehrliche Spiegel altern immer mit! (Buch - Gebunden)

Meine Rück-Sicht auf Lust und Frust

5 Sterne

Keine Panik, ehrliche Spiegel altern immer mit! (Buch - Gebunden)

Meine Rück-Sicht auf Lust und Frust

5 Sterne

Bunt, humorvoll und mit einer ordentlichen Portion Ernsthaftigkeit: Arno Backhaus erzählt von den Licht- und Schattenseiten seines Lebens. Von seinem Glauben, seiner Kindheit, seiner Ehe, und von einer inneren Unruhe: dem ADHS. Kurzweilig, tiefgründig und facettenreich wie Arno selbst.

  • Artikel-Nr.: 395934000
  • Verlag: SCM Hänssler
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
395.934
18,00 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 395934000
  • Verlag: SCM Hänssler
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Bunt, humorvoll, mit einer ordentlichen Portion Ernsthaftigkeit: In seiner Biografie erzählt Arno Backhaus von den Licht- und Schattenseiten seines Lebens. Von seiner Kindheit, die geprägt war von verbaler und körperlicher Gewalt, heftigen Schulproblemen und einer inneren Unruhe: dem ADHS. Von seiner Ehe, die so manch stürmische Gewässer durchfahren musste. Von 20 Jahren Arno & Andreas. Und von seinem Glauben, der über die Jahre reifen durfte. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Zeitreise durch sein bewegtes Leben - kurzweilig, tiefgründig und facettenreich wie Arno selbst.

 

Rezensionen
  • "Lieber Arno, direkter kann man`s nicht sagen. Ehrlicher auch nicht. Mann, Du packst es aber aus! Großer Hutzug, auch vor Hanna und Euern Kindern. Deine Leser werden noch öfter lachen und heulen müssen als ich."
    Andreas Malessa (Theologe, Hörfunkjournalist, Buchautor)

    "[…] Diese Biographie ist anders! Ja, natürlich beschreibt diese Biographie die mittlerweile 70 Lebensjahre von Arno Backhaus. Aber nicht Arno, der Jubilar, steht im Mittelpunkt. Sondern Arnos Beziehung zu Gott. Gott, der "seinen Arno" angenommen hat, ihn durch schwieriges Terrain geführt hat, ihn immer wieder an die Hand nimmt, an die sich Arno immer wieder gern und vertrauensvoll nehmen lässt. […] Eine großartige, gelungene Biographie! Absolut lesenswert!"
    Klaus Depta | HeavenOnAir.de
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-7751-5934-0
  • ISBN 10: 3775159347
  • Auflage: 1. Auflage, 26.08.2020
  • Seitenzahl: 256 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 2 cm
  • Gewicht: 584g

  • 4-farbige Innengestaltung

Extras

Hochauflösendes Cover
3.
Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Der Rückblick eines Lebenskünstlers

    von
    Arno Backhaus hält Rückschau auf 70 Jahre abwechslungsreiches Leben. Geboren 1950, aufgewachsen in einer Zeit, in der Kinder zu spuren hatten. Arno ist aber anders, unruhig, immer zu Blödsinn aufgelegt, was ihm in Elternhaus und Schule viele Probleme (und leider auch Schläge) einbrachte. Von AD(H)S wusste man damals einfach noch nichts. Arno erzählt vom frühzeitigen Ende der Schulzeit und von einer christlicher Freizeit, die sehr viel veränderte. Endlich bekam er die Anerkennung und Wertschätzung, nach der er sich schon immer sehnte. So begann sein Leben mit Jesu und er fand Halt und Aufgaben in einer Jugendgruppe. Dort lernte er auch seine spätere Frau Hanna kennen….
    Ich möchte nicht zu viel verraten von Arno Backhaus‘ bewegtem Leben. Offen und ehrlich schildert er seinen Weg mit Höhen und Tiefen und manchem Umweg, steht zu Fehlern, beschreibt den beruflichen Werdegang… immerhin hat er Schulabschlüsse nachgeholt und Soziale Arbeit studiert…, die Zeit als Liedermacher-Duo „Arno & Andreas“ und natürlich die Familienzeit mit Hanna und den drei Kindern…
    Das Buch lässt sich sehr gut lesen, ist facettenreich, kurzweilig und tiefgründig und immer wieder mit Fotos und Witzen… eben typisch Arno Backhaus! Mir hat diese Biographie sehr gut gefallen und gern empfehle ich das Buch weiter!
  • 5/5 Sterne

    interessante Biographie und zahlreiche Fotografien

    von
    „Keine Panik, ehrliche Spiegel altern immer mit! Meine Rück-Sicht auf Lust und Frust“ von Arno Backhaus.

    Die Aufmachung des Buches hat mich begeistert. Jede Seite ist liebevoll gestaltet. Die Schrift ist schön groß und die Texte sind schön umrandet. Sehr viele Fotos aus Herrn Backhaus Kinder-Jugendzeit sowie als Erwachsenen machen diese Autobiographie zu etwas Besonderem.

    Herr Backhaus berichtet hier über seine schwierige Kindheit, über Probleme in der Schule, das Verhältnis zu seiner Mutter, über Glaube, Musik , AD(H)S, seine berufliche Laufbahn u.v.m.

    Von der ersten Seite wurde ich regelrecht an dieses Buch gefesselt. Als Leser lernt man Herrn Backhaus Stück für Stück kennen und kann seine Entwicklung von Kind zu einem Erwachsenen mitverfolgen. Völlig offen und ehrlich berichtet er über seinen Werdegang. Seine Frau kommt hier auch zu Wort – hat mir gefallen.

    Ich empfehle dieses Buch weiter.
  • 4/5 Sterne

    Sehr interessante Einblicke

    von
    Arno Backhaus, geb. 1950, erzählt aus seinem Leben, und zwar ungefiltert: es werden nicht nur die Licht- sondern sehr viel Schattenseiten gezeigt. Die Kindheit war für ihn schwierig, denn er fühlte sich ungeliebt und unverstanden, die Schule wurde zunehmend problematischer für ihn. Glaube, Musik, Ehe, Familie und AD(H)S – ein bunter Mix aus Arnos Leben…

    Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir gut, ebenso der Buchtitel. Zum Layout: Ich bin überrascht, dass es so viele Fotos und Witze enthält. Die „händische“ Umrandung der Seiten oder die speziell gestalteten Überschriften sind außergewöhnlich für einen Erfahrungsbericht. Die Fotos finde ich grundsätzlich sehr gut, da es einen Erfahrungsbericht aus meiner Sicht immer sehr bereichert, insbesondere, da die Fotos in den Text hineingearbeitet wurden und nicht zusammengefasst im Mittelteil. Leider sind die Fotos ziemlich klein, das ist schade.

    Für mich war es das erste Buch von und mit Arno Backhaus, daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Seine Kindheit war nicht so, wie man sie sich für jedes Kind wünscht. Das Verhältnis zu seiner Mutter war nicht herzlich – das hat mich sehr betroffen gemacht. Für Arno war schon früh klar, dass er sich nur auf sich selbst verlassen konnte. Das ist traurig. Er war kein „pflegeleichtes“ Kind, das immer wieder auffiel und störte. Dass er dann Prügel bezog, ist schlimm. Arnos Mutter selbst hatte keine einfache Kindheit. Tragisch, dass sie es sodann nicht schaffte, ihrem Sohn eine bessere Kindheit zu ermöglichen. Gegen außen hat seine Mutter immer prima funktioniert, und wohl niemand wäre darauf gekommen, dass sie ihren Sohn schlug.

    „Liebe ist so oft eine Entscheidung. Immer wieder.“ (S. 29)

    Arno erzählt von den Diebstählen, die er als Kind/Jugendlicher begangen hatte, seinem Schulabgang ohne Abschluss, seiner Ausbildung und davon, wie er fehlende Schulbildung nachgeholt hat, um Sozialarbeit zu studieren. Oder auch, wie er zum Glauben gefunden hat, er während 40 Jahren Jungscharleiter war oder auch, wie er zu den Gründern der „Christus-Gemeinde am Airport“ wurde. Weitere Themen sind seine Karriere als Musiker, seine Beziehung zu seiner Frau Hanna, die Familie. Es war sehr schön, dass Hanna auch zu Wort kam, denn sie hat weitere Puzzlesteine im „Puzzle Arno Backhaus“ mitgebracht. Auch das Thema AD(H)S kommt zur Sprache. Weder Hanna noch Arno wussten lange Zeit, dass er unter AD(H)S leidet.

    Mir haben der Humor, die Ehrlichkeit, die Offenheit, der Mut und auch die eigene Kritikfähigkeit sehr gefallen. Der Teil über AD(H)S, als es ihm in einem Schuhladen wie Schuppen von den Augen fielen, dass er AD(H)S haben müsse, war mir zu schnell abgehandelt. Von mir gibt es 4 Sterne und ich wünsche Arno und seiner Familie alles Gute.

    PS: Mir fiel es ein bisschen schwer, das Buch einhändig geöffnet zu halten – es ist irgendwie sperrig.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Arno Backhaus

Feedback geben!