SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Maja und Bella - Ponys in Gefahr (Buch - Gebunden)

Majas Traum hat sich erfüllt. Bella ist nun ihr eigenes Pferd. Sie genießt die freien Ausritte und auch das Reiten auf dem Sonnenhof klappt immer besser. Doch eines Tages machen Maja und Kai eine furchtbare Entdeckung: Ein Bauer lässt seine Ponys verwahrlosen! Für Mädchen ab 8 Jahren.

  • Artikel-Nr.: 228650000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
  • Reihe: Maja und Bella
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
228.650
12,95 €
Vergriffen, keine Nachlieferung
Immer noch erhältlich als:

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Alles könnte so schön sein: Majas Traum hat sich erfüllt. Bella ist nun ihr eigenes Pferd. Sie genießt die freien Ausritte und auch das Reiten auf dem Sonnenhof klappt immer besser. Wäre da nicht Laura-Sophie, die keinen Moment auslässt, um sie mit ihren Gemeinheiten zu ärgern. Doch Maja bekommt unerwartete Verstärkung.
Eines Tages machen Maja und Kai eine furchtbare Entdeckung: Ein Bauer lässt seine Pferde verwahrlosen. Die Polizei greift ein und die Tiere kommen bei Herrn Biehlmann unter. Plötzlich verschwinden die Pferde von dort. Die Kinder vom Sonnenhof machen sich gemeinsam auf die Suche. Die Zeit drängt, denn die Ponys sind in größter Gefahr! Für Mädchen ab 8 Jahren.

Zu diesem Buch gibt es Quizfragen bei Antolin.de - jetzt mit Lesen punkten!

Jetzt im Sammelband lieferbar: "Maja und Bella - Das ganz große Ponybuch" , Artikel 228.807, €14,95

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-417-28650-2
  • ISBN 10: 3417286506
  • Auflage: 1. Auflage, 04.09.2014
  • Seitenzahl: 192 S.
  • Maße: 13.5 x 20.5 x 1.5 cm
  • Gewicht: 281g
  • Altersempfehlung: von 8 bis 11 Jahre

  • Mit Illustrationen und Sachregister

Extras

Leseprobe
Hochauflösendes Cover

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Ein Pferdebuch, das nicht nur viel Wissen rund ums Pferd vermittelt

    von
    Dies ist der zweite Band der Maja und Bella Reihe, den ich ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes wunderbar lesen konnte!

    In diesem Band macht Maja bei einem Ausritt auf Bella eine Entdeckung: Auf einer Weide stehen verwahrloste Ponys. Sie und ihre Freunde vom Reiterhof kümmern sich um sie, indem sie Hilfe holen. Die Ponys kommen auf dem Hof von Herrn Biehlmann unter. Doch dann verschwinden die Ponys auf mysteriöse Weise! Maja und ihre Freunde machen sich sofort auf die Suche, doch die Ponys sind gar nicht so leicht zu finden...

    Ich muss sagen, dass mich dieses Pferdebuch überrascht hat! Inken Weiand lässt sehr viel Wissen rund um Pferd und Reiten in die Handlung einfließen. Dadurch, dass Maja mit ihrer Bella oft am Reitunterricht teilnimmt erfährt man vom Aufsatteln bis zum Absatteln alle Aufgaben, die ein Pferdebesitzer bzw. Reiter zu verrichten hat. Maja macht das natürlich gerne, denn sie liebt ihre Bella über alles!

    Nebenbei taucht der Leser ein in Majas Leben. Da gibt es Zickenkrieg mit Laura-Sophie während des Reitunterrichts, man lernt Majas große Familie kennen, begleitet Maja zum Gottesdienst und dann ist da noch ihr großer Ben, der sich plötzlich so komisch verhält. Was ist mit dem bloß los?
    Maja kommt aus einer christlichen Familie und einem christlichen Umfeld. Dadurch betet sie öfter auf ganz natürliche Weise und gibt ihre Sorgen an Gott hab. Das kommt ganz unaufdringlich rüber und gefiel mir sehr.

    Die Schrift ist noch recht groß (ähnlich wie bei den Sheltie- oder Sternenschweifbüchern), also passend für LeserInnen ab 8 Jahren. Im Anhang gibt es ein ausführliches Glossar, in dem viele pferdespezifische Begriffe nochmals erklärt werden. Auch die Illustrationen sind sehr gelungen! Am Ende von jedem der kurzen Kapitel gibt es eine fein gezeichnete schwarz-weiß Illustration, die den Text auflockert.

    Meiner Tochter (sie ist zwar erst 4 und eher Katzenfan) hat die Aufmachung des Buches sofort gefallen und hat mich eindringlich gebeten, dieses Buch unbedingt für sie aufzuheben, bis sie alt genug ist dafür.

    Fazit: Ein Pferdebuch, das viel Wissen und Werte vermittelt und das Herz eines jeden pferdebegeisterten Mädchens höher schlagen lassen wird.
  • 5/5 Sterne

    Eine spannende Pferdegeschichte für Mädels ab 8 Jahren

    von
    Maja ist glücklich, endlich hat sie ein eigenes Pferd und kann Bella so oft ausreiten, wie sie Zeit findet. Wäre da nur nicht Laura-Sophia aus ihrer Reitgruppe, die sie immer wieder ärgert! Was macht Maja nur falsch, dass sie so böse ist?
    Bei einem Ausritt entdecken Maja und Kai drei verwahrloste Pferde, die ein Bauer scheinbar vergessen hat zu versorgen. Die Pferde kommen bei Herrn Biehlmann unter, bei dem auch Bella auf der Weide ist. Doch plötzlich sind die Ponys verschwunden und es gibt keine Spur. Die Kinder der Reitgruppe machen sich auf die Suche und erleben einige spannende Momente. Werden sie die Ponys wiederfinden?

    Maja und Bella- Ponys in Gefahr ist der zweite Band einer Reihe von Inken Weiand. Jeder Band ist aber in sich abgeschlossen, so dass man sie auch unabhängig voneinander lesen kann. Kurze Kapitel und ein flüssig-leichter Sprachstil lassen das Buch auch für Langsamleser oder Lesemuffel gut bewältigen. Nach jedem Kapitel gibt es ein passendes Bild im Stil einer Bleistiftzeichnung, was mir gut gefallen hat und das ganze nochmal auflockert. Altersentsprechend gibt es am Ende eine gute Auflösung ohne dass es zu aufregend wäre.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, sehr ausführlich schreibt die Autorin über Pferde und übers Reiten, lässt dabei aber auch die viele Arbeit nicht außer Acht die man mit einem Pferd hat. Jeder muss mithelfen, der reiten will. Als Mama hat mir auch gut gefallen, dass Maja ihren Eltern gegenüber viel Respekt hat und diese zwar streng aber dennoch liebevoll sind. Der Umgang mit dem Glauben ist nicht gekünstelt sondern so, wie er eben in einer Familie stattfindet, die ihren Glauben lebt. Das fand ich sehr passend und nicht übertrieben oder aufgesetzt. Ein Buch, was ich allen lesebegeisterten Mädels ab 8 empfehlen würde und es auch meiner Tochter zum lesen geben werde. Da die Kapitel schön kurz sind, eignet es sich auch zum vorlesen sehr gut. Abgerundet wird das ganze mit einer Liste von Begriffen rum um den Pferdesport, das ist sehr hilfreich, wenn man zwar Pferde mag, selbst aber noch nicht geritten ist. Eine absolute Leseempfehlung!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Inken Weiand

Feedback geben!