Nach Jochen Klepper fragen (Buch - Paperback)

Bilder - Dokumente - Biografisches

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Nach Jochen Klepper fragen (Buch - Paperback)

Bilder - Dokumente - Biografisches

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Jochen Klepper zählt zu den wichtigen christlichen Schriftstellern des Zwanzigsten Jahrhunderts. Bekannt wurde er durch zahlreiche Kirchenlieder und seinen Roman ´´Der Vater´´ über ...

12,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Vergriffen, keine Nachlieferung
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Jochen Klepper zählt zu den wichtigen christlichen Schriftstellern des Zwanzigsten Jahrhunderts. Bekannt wurde er durch zahlreiche Kirchenlieder und seinen Roman ´´Der Vater´´ über den preußischen König Friedrich Wilhelm I. Bekannt wurde er aber auch durch den Freitod, den er mit seiner jüdischen Frau und ihrer Tochter am 10. Dezember 1942 wählte. Es war ihm nicht gelungen, für sie eine Ausreise aus Nazi-Deutschland zu erwirken. Dem Sterben ging ein langer innerer Konflikt voraus, den Klepper in seinem später veröffentlichten Tagebuch dokumentierte.
Das Buch Heinz Groschs folgt den Lebensspuren des Dichters Jochen Klepper. Die Kindheit im schlesischen Pfarrhaus, Studium und erste Versuche und Erfolge als Schriftsteller werden anhand von Zitaten, Dokumenten und Fotos nachgezeichnet. Einen wichtigen Raum nehmen die Konflikte mit den nationalsozialistischen Behörden, der Entschluss zum Freitod und die späteren Zeugnisse von Freunden und Weggefährten ein.

 

5 1
Stimmen zum Produkt
  • 5 5
    Von: Aus: "Christsein heute"
    Das vorliegende Buch ist eine Neuauflage der bereits 1982 im Steinkopf-Verlag Stuttgart erschienenen Originalausgabe und wurde anlässlich des 100. Geburtstags des Dichters und Schriftstellers herausgegeben. Nicht einmal vierzig Jahre alt war Klepper, als er zusammen mit seiner 13 Jahre älteren jüdischen Frau und deren jüngerer Tochter, die er wie ein eigenes Kind liebte, dem Leben ein Ende setzte.
    Ich habe dieses Buch – genau wie die Tagebücher Jochen Kleppers – mit großer innerer Betroffenheit und Anteilnahme gelesen. Ohne Sentimentalität oder Sensationslüsternheit zeichnet der Autor das Bild eines Mannes, eines Künstlers, eines liebenden Ehemannes und Vaters, eines überzeugten Christen, der mit den gottlosen Machenschaften des Naziregimes nicht mehr zurecht kommt. Als die Zwangsscheidung seiner Ehe und Deportation seiner Frau und seiner Tochter in eins der schrecklichen Todeslager unmittelbar bevorsteht, sieht er keinen anderen Ausweg als den Freitod. Zu stark wird der Leser in das Leben und die Auseinandersetzung mit allen Konflikten und Schwierigkeiten hineingenommen, denen der Dichter und seine Familie unter Adolf Hitler ausgesetzt ist, als dass er am Ende ein Urteil über den Selbstmord fällen könnte. Natürlich bleiben Fragen offen – vor allem die Frage, ob es nicht doch einen anderen Ausweg gegeben hätte. Für Jochen Klepper gab es keinen anderen.
    Viele Bilder und Dokumente, vor allem Zitate aus Kleppers Werken, Briefen und Tagebüchern helfen mit, den Dichter Jochen Klepper zu verstehen, der zu den wichtigsten christlichen Dichtern seiner Zeit gehört. Viele seiner Lieder, die von seiner tiefen Beziehung, seinem Vertrauen zu Gott sprechen, sind heute aus unseren Gesangbüchern nicht mehr wegzudenken.
Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783767570665
  • Auflage: 07.03.2003
  • Seitenzahl: 176 S.
  • Maße: 13 x 20,5 x 1,5 cm
  • Gewicht: 224g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Biographien

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Feedback geben!