SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Nach wie viel burn ist Mann out? (Buch - Gebunden)

Erfahrungen eines Betroffenen

Nach wie viel burn ist Mann out? (Buch - Gebunden)

Erfahrungen eines Betroffenen

5 Sterne

Erfahrungen eines Betroffenen

Ein Erfahrungsbericht, extrem offen und ungeschönt: Hardmeier ist Pfarrer, Berater und Dozent. Und er brennt für seine Jobs. Die Katastrophe kündigt...

  • Artikel-Nr.: 191257000
  • Verlag: fontis - Brunnen Basel
14,99 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Erfahrungen eines Betroffenen

Ein Erfahrungsbericht, extrem offen und ungeschönt: Hardmeier ist Pfarrer, Berater und Dozent. Und er brennt für seine Jobs. Die Katastrophe kündigt sich langsam an, aber er macht mit unvermindertem Tempo weiter. Er hat 1000 Überstunden und wird immer müder. In der Mitte seines Lebens brennt er aus. Er bricht zusammen, lässt sich in eine Burnout-Klinik einliefern und verliert seinen Job.

Dieses Buch ist das Protokoll eines Scheiterns. Und eines Neuanfangs. Der Autor zeichnet seinen Weg ins Burnout nach, beschreibt ehrlich seine Zweifel und Fragen. Er hinterfragt seinen bisherigen Lebensentwurf und lässt den Leser an den schwierigen Schritten zu einem gesunden Leben nach dem Burnout teilhaben.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-7655-1257-5
  • ISBN 10: 3765512575
  • Auflage: 1. Auflage, 17.09.2012
  • Seitenzahl: 240 S.
  • Maße: 13.5 x 21 x 1.5 cm
  • Gewicht: 348g

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    von
    Der Autor liefert einen mit Hintergrundwissen angefütterten persönlichen und somit authentischen Bericht, wie er seinen Burnout erlebt hat und wie die Auswirkungen bis heute nachwirken. Er lässt einen Blick in sein (Innen-)Leben zu, auch wenn es dadurch die ersten Seiten braucht, um sich einzulesen. Das ganze Buch über stellt sich immer wieder ein beklemmendes Gefühl ein, was sich – je nach Leser – noch durch die Aussage verstärkt, dass vor allem Menschen betroffen sind, die in sozialen Berufen arbeiten. In Rückblicken beschreibt der Autor, wie es überhaupt zu diesem Extremzustand kam.

    Statt leichtfertiger Ratschläge werden einem manche Mechanismen deutlich gemacht, die es zu erkennen gilt, um gegensteuern zu können - wobei Roland Hardmeier zu keiner Zeit die Illusion aufkommt lässt, dass es einfach ist, aus seinen negativen Routinen herauszukommen. Diese verschiedenen Faktoren, die einen Burnout „heranzüchten“ werden ausführlich genug geschildert (das medizinische Fachwissen, was in solchen Stress-Situationen im Körper abgeht, hätte man meines Erachtens etwas stärker zusammenraffen können).

    Der Autor bleibt allerdings nicht bei diesem Zerbruch stehen und erlebt, wie es trotzdem weitergeht: „Ich bin noch nicht stark, aber stark genug, um neu anzufangen. Das Ende ist zum Anfang geworden.“ (S.221).
    Durch „Nach wie viel Burn ist man Out?“ wird deutlich, dass man sich besser vor dem Burnout mit diesem Thema beschäftigen sollte, vor allem, wenn man starken (beruflichen oder zwischenmenschlichen) Herausforderungen und Belastungen ausgesetzt ist. Denn Vorbeugen ist bekanntlich besser als heilen. Und dieses Buch von Roland Hardmeier bietet hierzu wichtige Impulse.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Weitere Artikel von Roland Hardmeier

Feedback geben!