SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Wenn die Schatten einmal weichen (Buch - Gebunden)

5 Sterne

Wenn die Schatten einmal weichen (Buch - Gebunden)

In den Niederlanden zur Zeit des Krieges kreuzen sich die Wege dreier ungewöhnlicher Frauen. Sie müssen Entscheidungen treffen, die über Leben und Tod entscheiden. Bringen die besonnene Lena, ihre Tochter Ans und Miriam, die jüdische Violinistin, das nötige Gottvertrauen auf, um durchzuhalten?

  • Artikel-Nr.: 332222000
  • Verlag: Francke-Buch GmbH
  • Originaltitel: Chasing Shadows
19,95 €
Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 332222000
  • Verlag: Francke-Buch GmbH
  • Originaltitel: Chasing Shadows

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Niederlande 1939: Zusammen mit ihrem Mann lebt Lena auf ihrem Bauernhof. Ihr Glaube war ihr immer ein verlässlicher Kompass – doch wird er auch bestehen, wenn komplizierte Fragen sie bedrängen, deren Antworten über Leben und Tod entscheiden?

Ihre Tochter Ans dagegen träumt vom idealen Arbeitsplatz und einem netten jungen Mann. Und so stürzt sie sich ins Großstadtleben Leidens. Als sie jedoch mit den Umtrieben des Widerstands gegen die Nazibesatzung in Berührung kommt, prallt ihre romantische Weltsicht auf die harte Realität, die der Kampf gegen einen gnadenlosen Feind mit sich bringt.
Miriam ist eine junge jüdische Geigenspielerin, die nach Holland geflohen ist, wo sie Schutz sucht. Ihre Familie lässt sich in Leiden nieder und sie findet die große Liebe. Dann aber marschieren deutsche Truppen ein und zwingen die Frauen, Wege voller Gefahren einzuschlagen. Werden sie das Gottvertrauen und den Mut aufbringen, die sie brauchen, um durchzuhalten?

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783963622229
  • Auflage: 1. Gesamtauflage (1. Auflage: 08.11.2021)
  • Seitenzahl: 480 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 3.2 cm
  • Gewicht: 673g
  • Preisbindung: Ja

  • Mit Schutzumschlag
Beteiligte Personen

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    „Unter dem Schatten deiner Flügel habe ich Zuflucht“

    von
    Dieser berührende Roman erzählt von drei starken Frauen, die in den Niederlanden unter dem Nazi-Regime leiden. Jede versucht auf ihre Weise gute Gewissensentscheidungen zu treffen. Dabei lernen sie einen Gott kennen, dem sie in jeder Situation vertrauen können. Auch dann, wenn Schlimmes geschieht, wenn Mut gefordert ist, und wenn Gebete nicht erhört werden.

    Miriam lebt mit ihren erweiterten Familie in Köln. Sie leiden als Juden unter den Nazis. In diesen ersten Kriegsjahren sind sie in ihrer Meinung gespalten. Sollen sie fliehen oder ausharren, bis sich die Situation bessert? Schließlich reisen nur Miriam und ihr Vater nach Holland. Dort findet Miriam ihre große Liebe. Zu dritt beginnen sie ein neues Leben und hoffen darauf, dass Miriams Mutter sich ihnen bald anschließen kann. Doch dann fallen die Deutschen ins Land ein und sie sind wieder Verfolgte. Und es gibt keinen Ausweg mehr.

    Lena lebt glücklich mit ihrem Mann und drei Kindern auf einem Bauernhof. Sie genießt die ländliche Idylle und ist von Herzen dankbar für ihre Familie. Doch dann kommen die Deutschen. Sie konfiszieren Lebensmittel und Tiere, verhängen Ausgangssperren, und nehmen schließlich sogar alle jungen Männer mit, damit diese für sie arbeiten. Lena ist voller Wut und Hass auf diese grausamen Unterdrücker. Sie und ihre Familie tun, was sie können, um sich heimlich dagegen zu wehren.

    Ans ist Lenas Tochter. Sie hat die Schule abgeschlossen und ihre sterbende Großmutter gepflegt. Nun will sie in die Stadt und etwas erleben. Sie bekommt eine Stelle bei einem älteren Ehepaar als Gesellschafterin der kranken Frau. Sie verliebt sich in einen Polizisten, der sich schnell der neuen deutschen Regierung anschließt. Ans kann das nicht nachvollziehen, denn dieses Regime tut so viel Unrecht. Wird ihre Liebe diese Differenzen überstehen?

    Die Geschichte dieser drei Frauen wird abwechselnd erzählt. Manchmal sind ihre Wege miteinander verwoben, dann müssen sie wieder getrennte Wege gehen. Bei allen drei bewirken diese schweren Zeiten eine große Veränderung. Ihr Vertrauen in Gott wächst, sie werden sogar bereit ihren Feinden zu vergeben.

    Es sind eine Vielzahl von Weisheiten in diesem Buch zu finden, über Vertrauen, Loslassen, Nächstenliebe und Gewissensentscheidungen. Es werden mehrere Fragen beleuchtet, zum Beispiel ob es richtig sein kann zu lügen oder stehlen, wenn dadurch Menschenleben gerettet werden, oder ob es in Ordnung ist einem Unrechtsregime zu dienen, um dadurch auf dieses Umfeld positiv einzuwirken.

    Nicht nur diese drei Frauen, sehr viele Charaktere dieses Buchs, wachsen dem Leser ans Herz, in ihrer liebevollen Großzügigkeit und ihrem aufrichtigen Ringen nach dem besten Weg.

    Fazit: Eine berührende Geschichte über die Tapferkeit der Widerstandskämpfer in den Niederlanden während des Dritten Reichs. Sehr empfehlenswert, vor allem für Menschen, die inspirierende historische Erzählungen mögen.
  • 5/5 Sterne

    Ein bewegender Roman über die Schatten und die Hoffnung im 2. Weltkrieg

    von
    Cover:

    Auf den ersten Blick wirkt das Cover ruhig und erst auf den zweiten Blick sieht man die Flieger am Himmel, die die Idylle zerstören. Das junge Paar im Vordergrund hält sich aneinander fest und sieht in Richtung des Horizonts. Sehr passend finde ich das Zusammenspiel zwischen Titel und Cover. Die beiden ergänzen sich wirklich gut.

    Inhalt:

    Im Mittelpunkt dieses Romans stehen drei Frauen, die von den Geschehnissen des zweiten Weltkriegs bedroht werden. Lena möchte den Juden helfen und gegen den Einfall der Nazis in den Niederlanden kämpfen, jedoch muss sie dabei das Leben ihrer Kinder und ihres Ehemannes in die Hände Gottes übergeben. Ans, die Tochter von Lena, tritt kurz vor Beginn des Kriegs eine neue Stellung in Leiden an und lernt dort einen jungen Mann kennen, in den sie sich verliebt. Als der Krieg beginnt sieht sie sich ganz neuen Bedrohungen und lebensverändernden Entscheidungen gegenüber. Miriam ist mit ihrem Vater aus Deutschland geflohen und möchte in den Niederlanden ein neues Leben beginnen. Nun hat der Krieg sie auch dort eingeholt und erneut ist ihre Leben und ihr ganzes Volk von den Schreckenstaten der Nazis bedroht.

    Meinung:

    Mir fiel es bei diesem Buch wirklich schwer eine Inhaltsangabe zu schreiben, da es so viele unterschiedliche Handlungsstränge gibt, die sich trotzdem immer wieder kreuzen.

    Außerdem wird die Geschichte aus der Sicht, der drei Frauen Lena, Ans und Miriam geschildert. Dadurch ist der Roman abwechslungsreich und vielseitig. Man bekommt Einblicke in sehr unterschiedliche Schicksale, sodass einem die Schrecken des zweiten Weltkriegs nochmal neu bewusst werden.

    Der Schreibstil ist flüssig und obwohl man auf einigen Seiten sehr bewegt wird, liest sich das Buch schnell weg und fesselt.

    Die Charaktere machen eine enorme Charakterentwicklung durch und sind sehr authentisch. Vor allem ihr Glaubensleben ist beeindruckend. Besonders ist auch, dass ihre Beziehung zu Gott jeweils einzigartig ist.

    Man fiebert das ganze Buch über mit den Charakteren mit und hofft, dass es für sie alle gut ausgeht. Auf manchen Seiten sind mir die Tränen gekommen, auf anderen habe ich mich mit den Charakteren gefreut und wieder auf anderen war ich unglaublich sauer über die ganzen Ungerechtigkeiten von den Nazis.

    Mir sind die Schrecken dieser Zeit nochmal sehr deutlich bewusst geworden und vor allem die Arbeit im niederländischen Widerstand hat mich beeindruckt. Die Atmosphäre und die Ängste dieser Zeit wurden wirklich authentisch dargestellt.

    Fazit:

    Ein berührender Roman, bei dem man sich viel für sein eigenes Glaubensleben mitnehmen kann und durch den man die Einzelschicksale des zweiten Weltkriegs nochmal näher vor Augen geführt bekommt. Für mich ist es ein sehr guter christlicher Roman, der einen tiefgängigen Inhalt hat.
  • 5/5 Sterne

    Zuflucht im Schatten deiner Flügel

    von
    „Wenn die Schatten einmal weichen“ ist das neue und wieder meisterhaft erzählte Werk der bekannten und beliebten Autorin „Lynn Austin“ erschienen im Oktober 2021 im Francke-Buch Verlag.
    Ein Roman über drei unterschiedliche Frauen, die durch die Übernahme der neutral gebliebenen Niederlande durch die Nazis einen tiefen Einschnitt in ihr Lebensgefüge erfahren.
    Lena de Vries lebt mit ihrer Familie auf dem Land und bewirtschaftet zusammen mit ihrem Mann Pieter einen Bauernhof. Ihre Gedanken drehen sich um das Wohl ihrer Kinder und ihren gelebten Glauben.
    Ans, ihre älteste Tochter rebelliert, entflieht der Enge des Landlebens und sucht ihr Glück in der Stadt. Sie bekommt eine Anstellung im Stadthaus der Huizengas, und die Aufgabe sich um die depressive Eloise, die Frau des Professors zu kümmern.
    Dort lernt sie Miriam, eine jüdische und musikalisch sehr talentierte junge Frau kennen, die zusammen mit ihrem Vater aus Deutschland vor den Gräueltaten der Nationalsozialisten geflohen ist und sich in Holland eine sichere Zukunft erhofft.
    Das Schicksal dieser Frauen, ihrer Familien und ihrer Lebenswege wird durch die auf die Invasion der Deutschen folgenden schrecklichen Ereignisse miteinander verbunden. In ihrem Kampf ums Überleben werden sie vor weit reichende Entscheidungen gestellt…
    Mein Leseeindruck:
    Eine sehr emotionale Geschichte vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs in den Jahren 1939 bis 1945.
    Wir werden mitgenommen in die Anfänge der Judenverfolgung im friedlichen und neutral gebliebenen Holland, erleben wie Menschen alles riskieren, um Widerstand zu leisten, um Verfolgte und Untergetauchte vor den Gräueltaten des Hitler-Regimes zu retten.
    Lynn Austins Schreibstil ist packend und gut lesbar, sie hat sorgfältig recherchiert und ihre Charaktere sind authentisch und fesselnd.
    Ihre Erzählweise ist atmosphärisch und bildhaft und beim Lesen hat man die Protagonisten und ihre Familien direkt vor Augen.
    Sie begleiten, berühren und wachsen einem ans Herz, so dass man ihre Höhen und Tiefen unmittelbar erfährt und die Spannungsmomente mit ihnen zusammen durchlebt.
    Lena, Ans, Miriam und Eloise folgen ihren inneren Werten und Überzeugungen und stellen sich den Herausforderungen und Gefahren, die Trennung, Zerrissenheit, Todesängste und unvorstellbares Leid bedingen.
    Sie werden getrieben zwischen Liebe und Hass und zwischen Hoffnung und Verzweiflung.
    Und sie werden gestärkt von einem Glauben, der ihnen hilft mit Entschlossenheit und Mut gegen das Böse zu kämpfen.
    Mein Fazit:
    Eine Geschichte, die gelesen werden muss, packend und fesselnd von der ersten Seite an. Und eine Geschichte gegen das Vergessen mit der Hoffnung, dass sich solche dunklen Zeiten nicht mehr wiederholen.

  • 5/5 Sterne

    Holländische Widerstandsbewegung im Zweiten Weltkrieg

    von
    Lynn Austin, amerikanische Erfolgsautorin vieler christlicher Romane und im Besitz der meisten gewonnenen Christy Awards, greift in ihrem Roman "Wenn die Schatten einmal weichen" ein besonderes Kapitel des zweiten Weltkriegs auf: die Besetzung Hollands und die damit verbundene Verfolgung und Vernichtung sowohl von holländischen Juden als auch von deutschen Juden, denen rechtzeitig die Flucht aus Nazideutschland in das benachbarte Holland gelungen war.
    Dies gelingt im vorliegenden Roman auf eine überaus spannende, aber auch ergreifende und realistische Weise und wird sehr empathisch durch drei Handlungsstränge, die zunächst losgelöst voneinander erzählt werden um dann immer mehr und immer näher miteinander verwoben zu werden, bis sich alles zusammenfindet und eine harmonische Einheit entsteht.
    Wirkt der Roman auf den ersten Seiten recht beschaulich, wobei lediglich die Flucht eines Juden mit seiner Tochter aus Köln nach Holland für einige Aufregung sorgt, so steigert sich die Spannung zunehmend und das ganze Grauen offenbart sich mit dem Einmarsch der Deutschen und die sich daraus ergebende und den Alltag der Bevölkerung beherrschende zum Teil sehr grausame Herrschaft der neuen Besatzungsmacht.
    Geprägt wird dieser Roman durch vier ganz besondere Frauen: Lena, Ans, Eloise und Miriam
    Lena, die gemeinsam mit ihrem Mann Pietr und den drei Kindern Ans, Wim und Maaike einen Bauernhof in der Nähe von Leiden bewirtschaftet. Ans, der Ältesten und die der fast verhassten Idylle der bäuerlichen Umgebung entfliehen möchte, wird schweren Herzens ein Wegzug in die Stadt Leiden ermöglicht, wo sie eine Beschäftigung als Gesellschafterin von Eloise, Ehefrau eines an der Universität Leiden lehrenden Professors findet. Keine leichte Aufgabe, denn Eloise, in Belgien geboren und aufgewachsen leidet noch immer unter den Erlebnissen und harten Schicksalsschlägen des Ersten Weltkriegs. Und Miriam, eine junge Jüdin aus Köln, die – obwohl aus einer großen Familie stammend – letztendlich alleine mit ihrem Vater die Flucht nach Holland wagt und auch sicher ankommt.
    Erlebt man hautnah und auch auf beängstigend realistische Weise die zunehmende Not der Bevölkerung durch schwindenden Nahrungsreserven aber auch durch die Willkür der Besatzungsmacht, so wird die überlieferte Hilfsbereitschaft der holländischen Bevölkerung gerade gegenüber jüdischen Mitbewohnern, auch wenn dies zur tödlichen Gefahr für das eigene Leben werden kann, auf eine überzeugende aber auch ergreifende Weise dargestellt. Über allem ist aber auch immer wieder die tiefe Glaubensverbundenheit der Autorin zu erkennen, die ihre Charaktere durchaus und sehr verständlich, angesichts des zunehmenden Grauens auch schon einmal am eigenen Glauben zweifeln lässt. Diese Krisen, aber auch die sich daran anschließenden Erkenntnisse und das Wiedererstarken des Glaubens an den Schöpfer dieser Welt werden begleitet durch das Einfügen von sehr treffendenden biblischen Versen, auf die oft von anderen Protagonisten, sei es Lenas verwitweter Vater, der als Pfarrer tätig ist oder auch durch Pietr, bodenständig und situationsbezogen erklärt werden. Eine große persönliche Bereicherung für das eigene Leben, ist man sicher schon selbst mit ähnlichen Fragestellungen konfrontiert worden.
    Besonders hervorheben möchte ich aber auch die einfühlsame und verständliche Berücksichtigung jüdischer Sitten und Gebräuche. Dabei besonders berührend, dass sowohl ältere Juden, wie Miriams Vater, der sich nun wieder zu seinem nur in der Kindheit gelebten Glaube bekennt als auch junge Menschen wie Avi. Avi, etwas älter als Miriam und dem, allerdings ganz alleine, ebenfalls die Flucht aus Berlin gelungen ist, sich erst in Holland angekommen zum ersten mal in seinem Leben mit seinen jüdischen Glaubenswurzeln beschäftigt. Sich dazu bekennt und auch übernimmt – die gemeinsame Feier des Schabbat, dem sich nach und nach dann auch immer mehr Bewohner des Auffanglagers anschließen – ein sehr berührender Abschnitt.
    Unbekannte Einblicke in den Widerstand, die verschiedenen Aktionen der Widerstandskämpfer und die damit verbundenen Gefahren für die anderen Familienangehörigen sorgen für spannende aber auch ergreifende Lesemomente. Dazu zählen vor allem aber auch die sehr gefährlichen Tätigkeiten in Verbindung mit dem Untertauchen nicht nur von Juden sondern auch von enttarnten Widerstandskämpfern. Vor allem wenn man nicht mehr weiß, wem zu trauen. Gerade diesen Aspekt würdigt die Autorin auf eine ganz besondere Art in der Beziehung zwischen Ans und einem jungen holländischen Polizisten, Erik, wobei fast bis zum Romanende nicht eindeutig zu erkennen ist, auf welcher Seite Erik steht. Eine unerwartete und faszinierende Hilfestellung erfolgt durch Eloise, deren Weitsicht und auch Verständnis in treffenden Worten eine großartige Überzeugungskraft verliehen wird.
    Dieser Roman stellt eine ungemeine Bereicherung dar. Nicht nur, dass er die Zeit des Zweiten Weltkriegs auf eine mir bisher unbekannte Weise beleuchtet, sondern dass auch ein mutiges und überzeugendes Glaubensbekenntnis, gerade in schweren und krisengeschüttelten Zeiten, auf der Basis und mit der Zuversicht biblischer Aussagen getroffen wird.
  • 5/5 Sterne

    So wird Geschichte zum Hochgenuss!

    von
    Herzlichen Dank an den Francke Verlag für die Möglichkeit, dieses wunderbare Buch vorab lesen zu dürfen.

    Inhalt:

    Niederlande 1939: Zusammen mit ihrem Mann und den gemeinsamen Kindern lebt Lena auf ihrem Bauernhof. Sie liebt das Landleben und ist mit Gott und der Welt im Reinen. Lenas älteste Tochter Ans hingegen, ist wie ein Vogel im Käfig. Sie wartet nur darauf, dass sich die Tür öffnet und sie davon fliegen kann. Weg aus dem langweiligen Dorf und der öden Kirche. Als sich eine Gelegenheit ergibt, eine Arbeitsstelle in der Stadt Leiden, anzutreten, muss sie nicht lange überlegen. Lena lässt ihre Tochter schweren Herzens gehen. Dort trifft Ans auf Miriam, eine junge jüdische Geigenspielern, die nach Holland geflohen ist, wo sie Schutz vor den Nazis sucht. Als unverhofft die deutschen Truppen, in das Leben der drei Frauen platzen, sind sie gezwungen ungewöhnliche Wege einzuschlagen. Für welche Seite werden sie sich entscheiden? Können sie Gott vertrauen und genügend Mut aufbringen, um durch zu halten?

    Meine Eindrücke:

    Lynn Austin hat mit „wenn die Schatten einmal weichen“ einen weiteren hervorragend recherchierten Roman, mit Bestseller Potential, geschrieben. Das Cover ist sehr stimmungsvoll und passend gestaltet. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und angenehm. Die Autorin startet die Geschichte geschickt mit dem Prolog, der dem Leser, eine Art Gesamtüberblick verschafft, doch gleichzeitig ein großes Rätsel aufgibt.

    Die Protagonisten sind sehr authentisch und gefühlvoll beschrieben. Ich bin tief beeindruckt, von ihrem Gottvertrauen, ihrer Großzügigkeit, ihrer Selbstlosigkeit und ihrem Durchhaltevermögen! Mehr als einmal, war ich so bewegt, dass ich zum Lesen weinen musste. Die drei verschiedenen Handlungsstränge, die sich immer wieder trafen und geschickt ergänzten, mochte ich sehr. Durch die relativ kurz gehaltenen Kapitel wurde die Geschichte nie langfädig oder uninteressant. Nein, im Gegenteil, zwischenzeitlich entwickelte sie einen richtigen Sog, so dass man unbedingt weiterlesen wollte.

    Außerdem ist dieses Buch ein richtiger kleiner Schatz an Weisheiten. Ich musste mir direkt überlegen welche tollen Passagen ich hier wiedergeben möchte, um einen kleinen Vorgeschmack geben zu können:

    „Lass sie los, Lena. Wenn du versuchst, sie festzuhalten, ist das, als wolltest du Sand festhalten. Je fester du zupackst, desto schneller rinnt er dir zwischen den Fingern hindurch.“ S. 20
    „Du willst unbedingt alles unter Kontrolle haben, aber du hast sowieso keine Kontrolle. Das ist eine Illusion. Je eher du das erkennst, desto eher wirst du alles in Gottes Hände legen und inneren Frieden finden.“ S. 127
    „Oma hatte ihr Leben mit den Phasen des Mondes verglichen, der immer voller und heller wird, bis er sein Ziel erreicht hat, und dann allmählich kleiner wird, bis er in der Dunkelheit verschwindet. »Aber sieh dir den Himmel an, meine liebe Ans. Der Mond ist überhaupt nicht fort. Er scheint ewig, wie unser Leben in Christus.«“ S. 401/402
    Dieser Vergleich mit dem Mond finde ich fantastisch und ich werde mich hoffentlich noch oft daran erinnern, wenn ich den Mond sehe! 🌙

    Mein Fazit:

    Ich bin wirklich begeistert von diesem wunderschönen Buch! Ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen. Ich fand es toll, den zweiten Weltkrieg aus der Sicht der Niederlande zu erleben. Vieles war mir neu, kannte ich doch vor allem Geschichten aus Deutschland. Dieses Buch steckt voller Weisheiten und ist eine einzigartige, lehrreiche Lektüre. Es wird einen besonderen Platz in meinem Bücherregal bekommen und irgendwann werde ich es ganz sicher nochmals lesen! 🥰
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Lynn Austin

Feedback geben!