SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Stachliger Glaube (Buch - Paperback)

Wie wir Gott auf Abstand halten, ohne es zu merken

Stachliger Glaube (Buch - Paperback)

Wie wir Gott auf Abstand halten, ohne es zu merken

4 Sterne

Alle Menschen haben Stacheln, die sie ausfahren, wenn sie sich in einer Beziehung unwohl fühlen. Diese Schutzmechanismen richten sich auch auf Gott und schränken die Nähe zu ihm spürbar ein. Lernen Sie, Ihre Stacheln abzulegen und sich auf die Gegenwart Gottes einzulassen!

  • Artikel-Nr.: 331686000
  • Verlag: Francke Buchhandlung GmbH
12,95 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Wie nah sind Sie Gott?
Jesus hat Glaubenden einen Gott gezeigt, der nahbar ist: einen Vater im Himmel, der nie von der Seite eines Glaubenden weicht. Doch jeder Mensch hat seine Stacheln. Die fahren wir aus, wenn wir uns in einer Beziehung unwohl fühlen. Unsere Schutzmechanismen richten sich aber auch auf Gott. Sie sind Glaubenshindernisse und schränken unsere Nähe zu Gott ein.
Der Psychotherapeut Jörg Berger öffnet Ihnen einen ungewöhnlichen Blick auf Ihr Glaubensleben und Ihre Gottesbeziehung. Legen Sie Ihre Stacheln ab und lassen Sie sich tiefer auf die Gegenwart Gottes ein!

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Paperback
  • ISBN: 978-3-86827-686-2
  • ISBN 10: 3868276866
  • Auflage: 1. Auflage, 28.08.2017
  • Seitenzahl: 192 S.
  • Maße: 13.5 x 20.5 x 1.7 cm
  • Gewicht: 232g

  • Mit Gebeten zum Nachsprechen und Illustrationen von Thees Carstens

Extras

Leseprobe
Hochauflösendes Cover

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Interessanter Überblick über die verschiedenen Stacheln :)

    von
    Cover:
    Das Cover ist passend zum Buch und schön gestaltet. Besonders der weiße Hintergrund gefällt mir gut.

    Inhalt:
    Der Schreibstil hat mir gut gefallen und das Buch war ziemlich interessant.
    Besonders die Erklärungen und Beispiele, die schönerweise auch sehr unterschiedlich waren, haben mir dabei gut gefallen. Dadurch wurde das Verstehen und Einordnen viel leichter, vor allem, da man dadurch die vielen verschiedenen Aspekte und Möglichkeiten wahrnehmen konnte und sich somit auch viel besser hineinversetzen und/oder auch wiederfinden konnte.

    Schade fand ich, dass die Entstehungsgründe manchmal nicht wirklich oder nur sehr kurz aufgeführt wurden.... Auch die Lösungsansätze waren mir in manchen Abschnitten zu wenig (z. B. im Vermeidungskapitel). Das war etwas schade, da ich gerade auch diese beiden Aspekte hochinteressant finde.
    Trotzdem: Ich finde, dass das Buch im Ganzen wirklich gut gelungen.

    Es ist einfach super, dass so viele unterschiedliche Typen/Stacheln angesprochen werden – vor allem durch die verschiedenen Beispiele. Dadurch wird es, wie gesagt, leichter sich wiederzufinden. Sobald man sich z. B. in einer dieser Erzählungen erkennt, kann das einen Anreiz geben, sich diesbezüglich mit dem Stachel und somit dem Kapitelthema näher auseinanderzusetzen. Und auch, wenn ich die Gründe oder Hilfen manchmal etwas zu kurz fand, denke ich nach Abschluss des Buches, dass es auch gar nicht so leicht ist alle zu benennen - da ja auch jeder Mensch verschieden ist. Das Buch gibt aber auf jeden Fall einen tollen Einblick in all diese Bereiche und gleichzeitig auch Ansätze, die einem weiterhelfen können (z. B. Bibelstellen).

    Und letztendlich müssen wir unsere Sorgen einfach Gott übergeben – er wird uns leiten.

    Im Nachwort schreibt der Autor übrigens auch, dass er bei Bedarf Materialien zur Verfügung stellen. Das finde ich echt toll.

    Fazit:
    Tolle Aufmachung, mit vielen verschiedenen und vor allem unterschiedlichsten Beispielen, die einem helfen, die Stacheln besser zu verstehen und sich besser einordnen zu können. Somit stellt es einen guten Überblick dar, der dabei hilft auf Schwierigkeiten im eigenen Glauben hinzuweisen und spannende Anreize zur Hilfe zur Verfügung zu stellen.

    Ich werde das Buch auch gleich ein weiteres Mal lesen, da ich mich noch einmal näher mit den einzelnen Punkten beschäftigen möchte. Es gibt diesbezüglich wirklich viel her.

    Insgesamt gibt es von mir 4,5 Sterne.
  • 3/5 Sterne

    Interessanter Ansatz, aber für mich nur wenig hilfreich

    von
    Wenn man sich als Mensch in einer Situation oder einer zwischenmenschlichen Beziehung unwohl fühlt, schützt man sich oft unbewusst durch Abwehrmechanismen. Diese bezeichnet der Autor dieses Buches Jörg Berger als sogenannte ,,Stacheln", die uns nicht nur von unseren Mitmenschen, sondern oft auch von Gott entfernen, obwohl wir das gar nicht wollen.
    Für mich ist dies das erste Buch aus der ,,Stachel-Reihe", mit dem ich mich beschäftigt habe. Den Ansatz, menschliche Abwehrmechanismen als Stacheln zu bezeichnen, finde ich sehr interessant und auch passend. Wie bei einem Igel, der sich mit seinen Stacheln schützt, befinden auch wir uns manchmal in Verteidigungsstellung.
    Die einzelnen Glaubensstacheln werden gut und anschaulich erklärt. Man merkt sofort, ob man selbst davon betroffen ist. Auch die vielen Beispiele, von denen man aber leider nicht erfährt, ob sie ausgedacht oder wirklich passiert sind, tragen zur besseren Verständlichkeit des Problems bei. Man erfährt so auch, wie die Abwehr ganz konkret im Leben eines Menschen aussehen kann und welche Auswirkungen diese womöglich auf den eigenen und auf den Glauben anderer Christen hat.
    Mich persönlich lässt das Buch etwas zwiegespalten zurück. Obwohl ich mich mich auch in einigen Kapitel wiedergefunden habe, bin ich doch etwas ratlos zurück geblieben. Das Problem wird zwar immer anschaulich dargestellt, aber die genannten Hilfestellungen waren bei jedem Stachel recht ähnlich und ich hatte den Eindruck, dass der Autor sich nur wiederholt. So konnte ich für mich leider nicht so viel mitnehmen, wie ich es mir erhofft habe.
    Insgesamt ist ,,Stachliger Glaube" ein interessanter Buch, indem man mit seinen eigenen Schwächen konfrontiert und sich teilweise erst bewusst wird, wo man Schwierigkeiten hat. Leider haben mir Konzepte und Hilfestellungen gefehlt, die ich in meinem Alltag auch gut umsetzen kann. Dennoch empfehle ich das Buch hier gerne weiter.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Jörg Berger

Feedback geben!