Steve McQueen - Das geheime Glaubensleben des King of Cool (Buch - Gebunden)

4 Sterne

In den 1960er Jahren war Steve McQueen der größte Filmstar seiner Generation. Er lebte so, wie er seine Motorräder und Autos fuhr: furchtlos, rücksichtslos und mit Vollgas. Doch am Ende seines Lebens mit schnellen Autos, Frauen und Drogen nahm McQueen eine überraschende Abzweigung: er macht ernst mit Jesus.

  • Artikel-Nr.: 204136000
  • Verlag: fontis - Brunnen Basel
  • Originaltitel: Steve McQuenn. The Salvation of an American Icon
20,00 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

  • Weiterempfehlen in Sozialen Netzwerken
  • Per E-Mail weiterempfehlen

    Sie sind in keinem Sozialen Netzwerk angemeldet? Kein Problem! Wählen Sie mindestens eine Person aus, denen wir dann eine Mail schicken.
    Artikel per E-Mail weiterempfehlen

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

In den 1960er Jahren war Steve McQueen der größte Filmstar seiner Generation – und einer der coolsten Männer aller Zeiten. Er lebte so, wie er seine Motorräder und Autos fuhr: furchtlos, rücksichtslos und mit Vollgas. Doch am Ende seines Lebens mit schnellen Autos, Frauen und Drogen nahm McQueen eine überraschende Abzweigung: er macht ernst mit Jesus.
In diesem Buch führt Greg Laurie Interviews mit Angehörigen, Freunden, Schauspielerkollegen und Bekannten von Steve McQueen sowie mit seiner Witwe und seinem Pastor. Der Autor spürt die dramatischen Veränderungen auf, die im Frühjahr 1979 im Leben des Schauspielers vor sich gingen – sechs Monate bevor McQueen die Diagnose erhielt, dass er unheilbar an Krebs erkrankt war. Welche entscheidenden Schritte führten McQueen dazu, eine so umwälzende Entscheidung zu treffen? Und vielleicht noch wichtiger: Warum wird dieser Teil seiner Geschichte so selten erzählt? Dieses Buch gibt Antwort auf diese Fragen und leuchtet jenen Teil von McQueens Leben aus, der bislang im Verborgenen blieb.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-03848-136-2
  • ISBN 10: 303848136X
  • Auflage: 1. Auflage, 23.01.2018
  • Seitenzahl: 336 S.
  • Maße: 13.1 x 20.5 x 2.3 cm
  • Gewicht: 537g

  • "Ganz großes Kino mit viel Gefühl und Happy End!" Markus Spieker, Leinen mit Schutzumschlag

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Das wahre Happy End des Steve McQueen

    von
    Steve McQueen lebte von 1930-1980 und war der bekannteste Filmschauspieler der 60er und 70er. Es gibt viele Biographien über ihn… doch diese hier vorliegende ist anders. Der Autor Greg Laurie, ein großer Fan von Steve McQueen, macht sich auf die Suche nach dem Mann, der in seinen späten Jahren Gott gefunden hat. Dazu interviewt er Angehörige, zB. Steves Witwe Barbara, Freunde und Bekannte, Schauspielkollegen und seinen Pastor. In seinem Buch schreibt er über das interessante und oft nicht leichte Leben eines vielschichtigen Mannes. Bei seiner Recherche erkennt der Autor viele Parallelen zu seinem eigenen Leben. Steve und Greg hatten beide eine schwierige Kindheit mit einer labilen, alkoholkranken Mutter und einen fehlenden Vater, den sie immer vermisst und gesucht haben. Die wechselnden Partner der Mutter waren dafür kein Ersatz. McQueen und auch der Autor waren bei der Army und fanden Halt in dem streng geregelten Leben. Doch danach entwickelt sich das Leben sehr unterschiedlich. Steve geht auf die Schauspielschule, spielt erfolgreich in Fernsehserien mit, kommt dann zum Film und erobert Hollywood. McQueen lebte viele Extreme, ging ständig an seine Grenzen egal ob in der Schauspielerei, bei Auto- und Motorradrennen oder mit häufigen Seitensprüngen, obwohl er verheiratet war und zwei Kinder hatte. Doch weder Erfolg und Ruhm, Geld und Besitz, Alkohol und Drogen konnten das klaffende Loch in seinem Herzen, die tiefe Sehnsucht in ihm, stillen. So blieb Steve McQueen bis zum Ende seines Lebens auf der Suche...
    Der Autor selbst findet dagegen schon in jungen Jahren zum Glauben. Er wird Pastor, gründet Familie… und er ist und bleibt ein großer Fan von Steve McQueen. Diese Begeisterung spürt man seinem Buch deutlich an.

    Ehe ich diese Biographie entdeckte, wusste ich nichts über Steve McQueen (als er starb, ging ich noch zur Schule). Das Cover sprach mich an. Steve blickt kritisch und suchend und der Titel „Das Geheime Glaubensleben des King of Cool“ ließ mich neugierig werden. Der Autor schreibt in der Ich-Form und nimmt den Leser so mit auf seiner Suche nach Zeitzeugen. Er befragt viele Menschen, die Steve kannten. Und es hat mich erstaunt wie wie viele das waren, denn immerhin ist McQueen seit 38 Jahren tot. Entstanden ist eine Biographie, die Steve McQueens viele Facetten zeigt. Zum Beispiel war es nicht nur der berühmte Filmstar und Draufgänger, sondern auch ein Mann, der ein großes Herz (und einen offenen Geldbeutel) für die Benachteiligten hatte. Am Ende seines Lebens, ca. sechs Monate vor der Krebsdiagnose fand Steve zum Glauben. Seine Suche hatte ein Ende, obwohl er starb, fand er Leben.

    Das Buch liest sich gut. Allerdings ist es teilweise verwirrend, dass die der Autor so viele Details seiner eigenen Biographie einfließen lässt. Manchmal hatte ich den Eindruck mehr über Greg Lauries als über Steves Leben zu erfahren. Außerdem hätte ich mir einen tabellarischen Lebenslauf von Steve McQueen am Ende des Buches gewünscht, wo man schnell die „Eckdaten“ hätte nachschlagen können.

    Fazit:
    „Steve McQueen – das geheime Glaubensleben des King of Cool“ ist eine interessante und lesenswerte Biographie, die ich gern weiterempfehle.





Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Greg Laurie

Feedback geben!