SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Sturm im Paradies (Buch - Gebunden)

Roman

5 Sterne

Sturm im Paradies (Buch - Gebunden)

Roman

5 Sterne

Die 26-jährige Sanitäterin Rebecca gehört zu einem Team der Luftrettung, das dem Amerikaner Marty auf einer Bergstraße im Schwarzwald das Leben rettet. Zum Dank lädt der Millionär das ganze Team zu seiner Hochzeit nach Thailand ein. Doch dann bricht ein Sturm über das Paradies herein: Eine riesige Welle bahnt sich den Weg zur Küste.

  • Artikel-Nr.: 817084000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
817.084
16,99 €
Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 817084000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Die 26-jährige Sanitäterin Rebecca gehört zu einem Team der Luftrettung, das dem reichen Amerikaner Marty auf einer Bergstraße im Schwarzwald das Leben rettet. Zum Dank lädt der Millionär das ganze Team zu seiner Hochzeit in Khao Lak in Thailand ein. Nach einigem Zögern reist Rebecca zwei Wochen vor der Hochzeit nach Thailand. Lukas, ein Freund von Marty, ist ebenfalls schon dort.

Eine zarte Romanze beginnt sich zwischen Lukas und Rebecca zu entwickeln. Doch eines Tages bricht ein Sturm über das Paradies herein: Während die fröhlichen Urlauber den Sonnentag am Strand genießen, baut sich draußen auf dem Meer nach einem Seebeben eine riesige Welle auf und nimmt Kurs auf die Küste ...

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-9573408-4-9
  • ISBN 10: 3957340845
  • Auflage: 1. Auflage, 20.01.2016
  • Seitenzahl: 320 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 2.8 cm
  • Gewicht: 518g

Bewertungen

  • 3/5 Sterne

    Leider nicht so begeistert

    von
    Vorab: Ich bin der totale Fan von den Büchern der Autorin. Aber dieser Roman hat mich leider nicht ganz so fasziniert. Ich persönlich empfand die Geschichte zu unrealistisch. Aber ich freue mich, dass die anderen Bücher von Elisabeth Büchle für mich umso spannender sind...
  • 5/5 Sterne

    Es kommt anders, als gedacht

    von
    1996 habe ich Hawaii besucht. Dort sagte man mir wenn die Sirenen heulen renne den Berg hinauf, aber nie Richtung Meer. Es könnte ein Tsunami sein. Ehrlich gesagt, bis zum Jahre 2004 kannte ich das Wort Tsunami nicht einmal. Ob ich einen Berg hinaufgerannt wäre? Vielleicht nicht. Hawaii hatte schon damals ein Frühwarnsystem.

    Rebecca, Sanitäterin, 26 Jahre arbeitet im Team der Luftrettung. Ein Rettungseinsatz im Schwarzwald soll Rebeccas Leben verändern. Ein reicher Amerikaner erleidet auf einer Bergstraße einen schweren Unfall. Das Team samt Rebecca kann Marty, dem Amerikaner, das Leben retten. Voller Dank lädt der Millionär das ganze Rettungsteam zu seiner Hochzeit nach Thailand, Khao Lak, ein.
    Auch Martys Freund Lukas soll zur Hochzeit kommen. Zuvor lernt er schon Rebecca kennen. Lukas mag sie, doch sie hat eine widerspenstige Art.
    Nach einigem Zögern sagt sie der Einladung nach Thailand zu. Unter der Atmoshphäre, Sonne Strand und Meer kommen sich Lukas und Rebecca romantisch näher.

    Bis hier her hat die Autorin einen eher leichten, romantischen Roman geschrieben, der auf bewährte Unterhaltung basiert.
    Doch unter der Erde brodelte es. Die Indische Platte schob sich weiter unter die Eurasische Platte. Beben der Stärkev 3, nichts ungewöhnliches. Doch Massen an Gesteinen verhakten sich, machten Druck. Der Meeresboden stöhnte. Und es gab kein Frühwarnsystem. Und das Beben zittert. 8,5 gar fast 9 der Stärke, nie dagewesen, grausam. Die Natur siegt.

    Rebecca, Lukas und all die vielen Tausend Menschen, konnten der Welle nicht entfliehen. Eine Wucht an Kraft und Sog holte sich das Meer gnadenlos alles was es zu holen gab.
    Nach der Romantik des Romans hat mich das Buch sehr realistisch mit in die Katastrophe genommen. Ich konnte mir die Bilder aufrufen, die man oft genug im Fernsehen gesehen hat. Einmal, zweimal, gar dreimal kam die Welle. Erst der Sog rein, dann der Sog wieder raus. Frau Büchle hat die umherwirbelnden Menschen und Gegenstände im Wasser bildlich beschrieben. Sie verletzten sich dabei, oft lebensgefährlich. Ich machte mir Gedanken, wen von der Protagonisten ich wieder lebend treffe, wer ist tot oder für immer vermisst?
    Nach der Flut ein ungemeines Miteinander, aber auch ein Durcheinander.
    Suchen, Finden, Helfen und Veränderung wird zum tiefgründigen Thema, in der Katastrophe und im Roman. Fesselnd und stark wie die Welle ist dies geschrieben.
    Doch, ein mitreißender Roman, der trotz der Katastrophe echt authentisch, realistisch unterhält. Die Vorzeichen des nahenden Bebens sind beschrieben. Doch es gab kein Frühwarnsystem. Leider hat dies tausenden Menschen das Leben genommen.
    Aber es gab auch Lichtblicke.
    Ein Roman mit einem Hauch "Homage" an die Opfer und an die Überlebenden, des Sturmes im Paradies.
  • 5/5 Sterne

    Liebesgeschichte rund um den Tsunami 2004

    von
    Die Rettungsassistentin Rebekka Siebeck und ihr Team retten durch ihren Einsatz nach einem Autounfall dem reichen Amerikaner Marty das Leben. Nach seiner Genesung nimmt Marty Kontakt zu Rebekkas Team auf und lädt diese nicht nur zu einem Picknick, sondern auch zu seiner Hochzeitsfeier nach Thailand ein, zu der Rebekka nach einigen Überlegungen fliegt. Durch Marty lernt Rebekka den Ingenieur Lukas Becker kennen, der während des Urlaubs in Thailand mehr als ein guter Freund für sie wird.

    Während die schöne, idyllische Landschaft in Thailand mit Strand, Meer und Palmen zum Träumen einlädt, bahnt sich eine Naturkatastrophe an: Auf den ruhigen Urlaubsort rast eine große Welle zu, von der niemand etwas ahnt…

    Das Buch erzählt eine Geschichte um den Tsunami, der am 26.12.2004 durch ein Beben im Indischen Ozean ausgelöst wurde und ca. 230.000 Menschen das Leben genommen hat. So war ich beim Lesen erneut sehr betroffen über das Ausmaß der Katastrophe, die heute bei mir schon in Vergessenheit geraten ist.

    Elisabeth Büchle schildert einfühlsam, wie schnell sich ein Menschenleben verändern kann und wie unberechenbar das Leben ist. Zwischendrin gibt es kleine Abschnitte mit kurzen, gut recherchierten Fakten, die erzählen, wie die Naturkatastrophe zustande kommen konnte. Dennoch gibt das Buch Grund zur Hoffnung. Es lenkt den Fokus neben den vielen Verletzen und Toten auf die Überlebenden, den Zusammenhalt und das Miteinander.

    Das Buch lässt sich sprachlich leicht lesen. Rebekka und Lukas sind sympathische Hauptcharaktere, in die ich mich schnell hineinversetzen konnte. Beide glauben an Gott. Im Buch wird deutlich, wie wichtig insbesondere Rebekka der Glauben ist. Später, als der Tsunami ausbricht, beschäftigt sich Lukas mit der Frage, warum Gott dieses Unglück zugelassen hat. Dennoch ist der Glaube nie aufdringlich oder störend.

    Insgesamt ein toller Roman von Elisabeth Büchle, der die Geschehnisse rund um den Tsunami 2004 erzählt und in eine schöne Liebesgeschichte einarbeitet.
  • 5/5 Sterne

    Einfach toll!

    von
    „Sturm im Paradies“ ist der inzwischen 3. Roman, den ich von Elisabeth Büchle lesen durfte.

    Die 26-jährige Rettungssanitäterin Rebecca rettet mit ihren Kollegen im Winter einem reichen Amerikaner und seiner Freundin im Schwarzwald nach einem Unfall das Leben.
    Marty weiß seine Chance auf ein 2. Leben zu schätzen und lädt seine Retter zu seiner Verlobungsfeier ein. Dort trifft Rebecca auf Lukas, einen Freund von Marty. Der junge Mann ist von Rebecca fasziniert und möchte sie näher kennen lernen. Doch die junge Frau macht es ihm nicht einfach.
    Als Marty die Rettungssanitäterin und ihre Kollegen zu seiner Hochzeitsfeier nach Thailand einlädt, zögert die junge Frau anfangs und lässt sich dann doch auf den Urlaub im exotischen Asien ein.
    Vor Ort genießt Rebecca ihre Zeit und lernt nicht nur die Sonnenseiten des Paradises kennen. Als die anderen Hochzeitsgäste und unter ihnen auch Lukas eintreffen, scheint Rebecca dem jungen Mann und seinen Annäherungsversuchen mehr zugetan als noch in Deutschland.
    Während an der Küste Thailands Gefühle wachsen, nimmt weit draußen im Meer eine Naturgewalt bisher ungekannten Ausmaßes Gestalt an und rast auf die Küste zu.

    Mit „Sturm im Paradies“ hat mich die Autorin auf eine emotionale Achterbahn geschickt. Selten war ich durch das Wissen um zukünftige Geschehnisse dermaßen an die Buchseiten gebannt wie hier.
    Die Figuren sind mir schnell ans Herz gewachsen und ich habe mich ganz dicht an ihrer Seite gefühlt. Unzählige Male wollte ich die Hand heben und „meinen Freunden“ helfen oder ihnen etwas zu rufen. Ich habe geweint und gelacht, gehofft und gebangt. Während des Lesens haben sich Bilder aus dem Fernsehen mit dem Erleben im Buch verbunden und ich hatte wiederholt Gänsehaut und das Gefühl ich „stecke mittendrin“.

    Besonders gelungen habe ich die Stellen im Buch empfunden, in denen die Autorin das Naturgeschehen beschreibt. Sachlich und zugleich unglaublich berührend. Etwas in ähnlicher Form habe ich bislang noch nicht lesen dürfen. Sehr, sehr schön, auch wenn das zum Inhalt nicht wirklich passt, aber andere Worte fallen mir leider gerade nicht ein.

    Von mir gibt es 5 Bewertungssterne!
  • 5/5 Sterne

    Eine bewegende Geschichte zum Schrecken des 26.12.2004

    von
    Weihnachten 2004 wurde der Begriff "Tsunami" plötzlich weltbekannt. Hunderttausende verloren ihr Leben, weil es leider kein Frühwarnsystem gab. Mancherorts hätte es gereicht, wenn die Menschen sich 500 Meter vom Strand entfernt hätten, um ihr Leben zu retten.
    Elisabeth Büchle ist es mit "Sturm im Paradies" wunderbar gelungen, eine Liebesgeschichte mit sozialkritischen Elementen und einer Schilderung der Ereignisse vom 26.12.2004 zu verknüpfen.

    Rebecca ist Krankenschwester und Rettungsassistentin und die Einzige unter 7 Geschwistern, die noch nicht glücklich verheiratet ist. Als der amerikanische Millionär Marty sie und ihr Team zum Dank für seine Rettung zu seiner Hochzeit nach Thailand einlädt, sagt sie nach einigem Zögern zu. Sie reist bereits früher an und verbringt eine schöne Zeit in Khao Lak, in der sie mit anderen Urlaubern und Einheimischen Freundschaft schließt, aber auch die großen Unterschiede zwischen den reichen Touristen und der armen Bevölkerung hautnah miterlebt. Lukas, ein Freund von Marty, den Rebecca schon etwas länger kennt, verbringt seinen Urlaub ebenfalls in Khao Lak - nicht ohne Hintergedanken, denn er möchte die junge Frau für sich gewinnen. Eine zarte Romanze beginnt sich zu entwickeln, doch am 26.12.2004 ist Lukas auf hoher See, während Rebecca am Strand die Welle kommen sieht.
    Nach dem Tsunami ist nichts mehr wie vorher. Familien wurden auseinandergerissen, die Gegend bis zur Unkenntlichkeit zerstört. Verzweifelt hofft Rebeccas Familie in Deutschland auf ein Lebenszeichen von ihr. Aber das Telefon bleibt stumm.
    Bei diesem Thema wäre es sehr unrealistisch, wenn nicht ein Teil der Hauptfiguren ebenfalls sein Leben lassen würde. Trotzdem versetzt der Roman die Leser nicht in eine negative Stimmung, weil der Fokus darauf liegt, wie die Menschen sich damals gegenseitig unterstützt haben. Eine solche Katastrophe bringt in vielen Menschen das Beste hervor - das zeigt das Handeln der Bevölkerung der betroffenen Länder und der internationalen Einsatzkräfte in der Realität und im Kleinen auch in diesem Roman.

    Elisabeth Büchle hat sich mit diesem Roman dem bisher aktuellsten Thema gewidmet und den Opfern des Tsunami so ein kleines literarisches Andenken geschaffen.
  • 5/5 Sterne

    Als der Tsunamie kam...

    von
    Die 26jährige Rebecca ist Rettungssanitäterin und ständig im Stress. Auch zuhause hat sie es nicht leicht. Alle ihre Geschwister sind bereits verheiratet und haben Kinder, nur sie hat den Richtigen noch nicht gefunden; das sorgt öfter mal für eine Stichelei. Als sie und ihr Team eines Tages dem reichen Amerikaner Marty das Leben rettet, lädt der sie alle zu seiner Hochzeit nach Khao Lak in Thailand ein. Zwischen Rebecca und Lukas, ein Freund von Marty, entsteht langsam eine vorsichtige Liebesgeschichte. In Thailand am Strand kommen sie sich näher. Niemand ahnt, welches Leid und Chaos der Tsunami anrichten wird, der sich langsam auf die Küste zubewegt....

    Dieses Buch hat es mir nicht leicht gemacht. Erst befürchtete ich, es wird noch eine austauschbare Liebesschmonzette, die vorhersehbar ist. Doch je weiter ich las, desto mehr war ich gepackt. Hier geht es nicht nur um Rebecca und Lukas, auch die Prostitution vieler Thai-Mädchen, vor allem von Touristen spielt eine kleine Rolle. Das Hauptaugenmerkt liegt aber tatsächlich auf dem Tsunami, der am 26.12.2004 über Thailand und einige andere Ländern hinwegfegte und sich viele Opfer holte. Auch ich erinnere mich an die Bilder von damals, umso gespannter war ich auf die Geschichte. Denn dieses Leid in ein Buch zu verpacken, fand ich sehr mutig - wer will schon über eine solche Tragödie lesen? Doch die Autorin weiß, wie sie den Leser packen kann. Man denkt tatsächlich man ist direkt dabei, wenn die Welle den Strand und dann die ersten Hotels erreicht, man hört die Menschen schreien und danach trügerische Stille. Spätestens ab der Hälfte des Buches kann man es nicht mehr weglegen, man rast nur so durch die Seiten um das Buch dann atemlos wegzulegen.

    Besonders hervorheben wollte ich, dass Elisabeth Büchle in diesem Buch den Glaube an Gott wieder etwas mehr in den Vordergrund rückt. Da war ich sehr überrascht, in den letzten Büchern hatte ich das nämlich vermisst. Aber es ist an keiner Stelle aufdringlich, eher dezent und mit Platz für eigene Gedanken. Sehr beeindruckt haben mich hier die Eltern von Rebecca. Sie haben so viele Kinder, Sorgen sich aber um jedes ihrer Kinder und vertrauen darauf, dass Gott ihnen in jeder Situation beisteht. Auch die Hilfsbereitschaft der Menschen völlig Fremden gegenüber ist gigantisch. Jeder half wo er konnte.

    Bei diesem Buch sollte man einfach loslesen und viele viele Taschentücher bereit halten! Ein wunderbarer Roman zu einem ergreifenden Thema und das bisher beste Buch der Autorin. Lesen!

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Elisabeth Büchle

Feedback geben!