Trotzdem. (Buch - Gebunden)

Wer dich hält, wenn alles zerbricht

5 Sterne

Wenn Leid über uns hereinbricht, fühlen wir uns zerbrochen und zerrissen. Wir stellen immer wieder dieselbe Frage: Warum? Jud Wilhite hat Schmerz und Leid selbst erlebt. Er hat in...

  • Artikel-Nr.: 816764000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
14,99 €
Titel wird nicht mehr geführt, Ladenpreis aufgehoben

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Wenn Leid über uns hereinbricht, fühlen wir uns zerbrochen und zerrissen. Wir stellen immer wieder dieselbe Frage: Warum? Jud Wilhite hat Schmerz und Leid selbst erlebt. Er hat in der Bibel Trost gefunden und festgestellt, dass eine andere Frage viel wichtiger ist: Wem kann ich vertrauen, wenn mein Leben zerbricht? Wer trägt mich?

Sein Buch setzt sich mit Fragen auseinander, die leidgeplagte Menschen umtreiben. Erfahrungsgeschichten aus der Bibel und dem Leben eröffnen neue Wege aus der Verzweiflung. Ein einfühlsames und Mut machendes Buch, das hilft, zurück ins Leben zu finden und dabei mit
Gott in Verbindung zu bleiben – gerade in dunklen Zeiten.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-86591-764-5
  • ISBN 10: 386591764X
  • Auflage: 1. Auflage, 22.02.2013
  • Seitenzahl: 224 S.
  • Maße: 13.5 x 22 x 2 cm
  • Gewicht: 397g

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    von
    Das Buch heißt "Trotzdem". Den Titel finde ich passend. Trotzdem an Gott festhalten, egal was kommt. Das hört sich banal an, besonders für die Menschen, die Gott skeptisch gegenüber stehen oder zweifeln. Jedoch denke ich, dass jeder Mensch, dem es mal richtig schlecht geht, an Gott nicht vorbeikommt und wenn es die letzte Möglichkeit ist, die er versucht.

    Dieses Buch bietet eine ausgezeichnete Hilfestellung für alle Menschen, die sich in ihrer Not an Gott wenden. Es geht den Ursachen auf den Grund. Der Autor beschreibt treffend, wie es einem geht und welche Gedanken einem dabei in den Sinn kommen. Er verabschiedet sich vom oft vorhandenen Denken auch bei gläubigen Menschen, dass derjenige selbst schuld ist, weil er nicht genug glaubt oder dass es eine Folge/Bestrafung seiner Sünden oder der Sünden der Eltern ist.

    Sehr eindrucksvoll sind die Beispiele, die der Autor bringt, wenn er davon berichtet, dass Johannes vom Kreuz ein Jahr bei Wasser und Brot eingesperrt wurde oder wenn man erfährt, unter welchen Krankheiten Charles Haddon Spurgeon gelitten hat und was er alles erdulden musste und trotzdem immer weiter gemacht hat. Der Autor gibt Hilfestellungen , wie man aus dem dunklen Tal wieder herauskommen kann. Wobei Geduld sehr wichtig ist, aber auch z.B. Vergebung. Auch zum Thema Vergebung nennt der Autor sehr berührende Beispiele.

    Der Weg ist oft alles andere als einfach, doch das Ziel und/oder das Ergebnis ist dafür umso schöner. Um dahin zu gelangen helfen uns nicht nur die Bibel, das Gebet und unser Vertrauen zu Gott sondern auch unsere Mitmenschen und nicht zuletzt dieses Buch, das viele Zusammenhänge sehr gut erklärt, wie ich finde.

    Fazit: Ein Buch, das Trost schenken kann in dunklen Stunden des Lebens, für alle, die sich an Gott wenden möchten und/oder ihm vertrauen.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Feedback geben!