SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Und Gott schuf Darwins Welt (Buch - Paperback)

Der Streit um Kreationismus, Evolution und Intelligentes Design

Und Gott schuf Darwins Welt (Buch - Paperback)

Der Streit um Kreationismus, Evolution und Intelligentes Design

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Hinter der Debatte um Schöpfung und Evolution vergibt sich stets die Frage, ob Gott wirklich existiert. An den möglichen Antworten darauf scheiden sich die Geister. So vehement sich...

  • Artikel-Nr.: 111429000
  • Verlag: Brunnen Verlag GmbH
14,95 €
Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Hinter der Debatte um Schöpfung und Evolution vergibt sich stets die Frage, ob Gott wirklich existiert. An den möglichen Antworten darauf scheiden sich die Geister. So vehement sich Kreationisten dagegen wehren, dass der Mensch aus dem Tierreich stammen soll, so heftig verneinen Atheisten, dass Gott etwas mit dem Menschen zu tun haben könnte. Doch wer hat Recht?

 

Rezensionen
  • Von: Aus: "jesus.de"
    Schließen sich die Evolution und der Glaube an Gott, den Schöpfer wirklich gegenseitig aus? Der Autor des Buches ist nicht nur Weltanschauungsbeauftragter der Evangelischen Kirche in Württemberg, er ist zugleich auch Biologe und Psychologe und habilitierte auf dem Gebiet der Verhaltensbiologie des Menschen, er weiß also sehr genau wovon er schreibt.

    Sehr übersichtlich ist das Buch aufgebaut. Kapitel wie "Kreationismus im Aufwind", "Bibeltext und Weltwissen", "ein Blick in die Geschichte", "Die Bibel und die Angst vor der modernen Welt", "Moderne Biologie und Kreationismus" aber auch "Perspektiven für das Gespräch mit der Naturwissenschaft" versprechen dem Leser sachlichen Tiefgang, der nicht auf Konfrontation, sondern auf Gesprächsbereitschaft angelegt ist.

    Besonders die farblich unterlegten Sätze im Buch, die sich sicher in einzelnen Fällen provokativ lesen, eignen sich gut als Ausgangspunkt für Gespräche und Diskussionen. ("Die Versuche der katholischen Kirche, den Unglauben der abendländischen Moderne mit dem Licht menschlicher Vernunft zu widerlegen, haben der Christenheit im Dialog mit der Wissenschaft immer wieder geschadet.") Hansjörg Hemminger ruft in seinem Buch dazu auf, die moderne Naturwissenschaft nicht als Problem für den Glauben zu sehen. Sehr zutreffend schreibt er: "Es wäre traurig, würden wir in den Kirchen über all jenen Fragen vergessen, die Natur offen und staunend zu betrachten und uns an den Wundern der Schöpfung zu freuen. Für die Weisheitsliteratur des Alten Testaments war es selbstverständlich, dass mehr Wissen über die Natur ein Weg zu mehr Weisheit und mehr Gottvertrauen ist. Diesen Weg gilt es wieder zu gehen."

    Hansjörg Hemminger wirbt für mehr Gelassenheit bei diesem Thema und bringt neue Sichtweisen ein, über die es sich lohnt nachzudenken. Ein lesenswertes Buch.
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Paperback
  • ISBN: 978-3-7655-1429-6
  • ISBN 10: 3765514292
  • Auflage: 1. Auflage, 23.02.2009
  • Seitenzahl: 240 S.
  • Maße: 13.8 x 20.8 x 2 cm
  • Gewicht: 320g

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Hansjörg Hemminger

Feedback geben!