SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Unleashed (Audio - CD)

4 Sterne

Skillet fordern mit "Unleashed" im gewohnten Skillet-typischen Elektro-Symphonic-Hard-Rock-Mix heraus, in dieser Welt voller Unsicherheiten nicht aufzugeben sondern mit wachem Verstand und vor allem mit Jesus durchs Leben zu gehen.
DAS Hard-Rock Album im Jahr 2016!

  • Artikel-Nr.: 095000067
  • Verlag: WORD Records
  • Originaltitel: Unleashed
095.000.067
14,95 €
Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 095000067
  • Verlag: WORD Records
  • Originaltitel: Unleashed

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Mit "Unleashed" melden sich Skillet als eine der einflussreichsten christlichen Rockband unserer Zeit zurück.
Die neue Platte bleibt dem Skillet-typischen und schwer zu beschreibenden Elektro-Symphonic-Hard-Rock-Mix treu und bietet einen guten Mix aus weichen Balladen und harten Rocksongs.
Thematisch fordern Skillet uns heraus, in dieser Welt voller Unsicherheiten nicht aufzugeben sondern mit wachem Verstand und vor allem mit Jesus durchs Leben zu gehen.
DAS Hard-Rock Album im Jahr 2016!

 

Zusatzinformationen
  • Format: CD
  • EAN: 0075678664342
  • Erschienen am: 09.09.2016
  • Seitenzahl: 10 S. Booklet
  • Gewicht: 95g
  • Spielzeit: 42 Minuten 55 Sekunden

  • Skillet-typischer Elektro-Symphonic-Hard-Rock-Mix

Extras

Titelliste
1. Feel Invincible
2. Back From The Dead
3. Stars
4. I Want To Live
5. Undefeated
6. Famous
7. Lions
8. Out Of Hell
9. Burn It Down
10. Watching For Comets
11. Saviors Of The World
12. The Resistance
Hochauflösendes Cover
1.

Bewertungen

  • 3/5 Sterne

    abgenutztes Erfolgskonzept

    von
    Der erste Titel 'Invincible' lässt starke Riffs auf den Hörer los. Eigentlich erwartet man danach zünftiges Geschrei oder wenigstens mehr von der rauchige Stimme des Frontmanns John Cooper. Doch das Gegenteil ist der Fall: Der Beat wechselt zum Drumcomputer, die melodische Strophe reißt die Soundwände unvermittelt ein. Danach wird es nicht besser. Entweder greift die Band auf ihre eigenen Markenzeichen zurück, 'Back from the Dead' baut etwa auf den selben Effekten auf wie 'Sick Of It' vom Vorgängeralbum "Rise", oder durchtränkt die Songs mit derart viel Elektronik, dass man verwundert nachprüfen muss, ob vielleicht ein Song von Sacrety oder And Then There Were None in die Playliste gerutscht ist. Auch Jen Ledger, eine der wenigen Schlagzeugerinnen im Bereich der harten Musik, fällt vergleichsweise wenig Neues ein.

    Zu alter Stärke finden die Damen und Herren dann erst wieder mit dem gelungenen 'I Want To Live' zurück, das von den gewohnten Streichereinlagen und schweren Akkorden vor rockigem Drumset dominiert wird. Ein Song, der auch alten Alben wie "Comatose" gut gestanden hätte. 'Out of Hell' ist ein weiterer Lichtblick auf dem ansonsten eher durchwachsenen Album - geradlinig, unwiderstehlich mitreißend und in seiner Thematik durchaus relevant. Niemand will alleine durch die Hölle gehen und Skillet verstehen es, innere Zerrisenheit und den Kampf um die eigene Seele musikalisch passend zu illustrieren. Da brüllt man gerne mit. Die übrigen schnelleren Songs sind hingegen melodisch wenig anspruchsvoll und zielen trotz aller guten Inhalte scheinbar nur auf einfache Mitsingeffekte ab. Das können andere Bands auch. Die Balladen klingen größtenteils nach Rock mit Schlageranteil, da helfen Dreck im Gesicht und Vollbärte (siehe Cover und Musikvideo) auch nicht viel.

    Letztendlich ist "Unleashed" wie einer der vielen im Trend liegenden Superheldenfilme - jede Menge Fanservice, für alle anderen ist das Endergebnis aber entweder Geschmackssache oder unverständlich. Wer nach musikalischer Vielfalt sucht, wird hier nicht fündig. Wer nichts dagegen hat, dass sich die Band häufig selbst zitiert und nur noch bedingt zu ihren NuMetal-Wurzeln steht, wird mit dem Album seinen Spaß haben.
  • 5/5 Sterne

    Ein Meisterwerk!

    von
    Auch das 10. Album von Skillet macht der Band alle Ehre! Unleashed ist sowohl musikalisch, wie auch textlich ein wahres Meisterwerk, das ich jedem Rockfan wärmstens empfehlen kann!

    Musikalisch bietet Unleashed eine gute Mischung aus ruhigen, fast poppigen Songs (z.B. Stars [mein absolutes Lieblingslied des Albums!], Watching for Comets) und krachenden Rockliedern (meine Favoriten hier sind Feel Invincible, Famous und I Want to Live).

    Wenn ich Unleashed inhaltlich in einem Satz zusammenfassen müsste, würde ich sagen, es geht vor allem um das wahre, erfüllende Leben. Das ganze Album ist sehr positiv. Die Lieder machen Mut, nicht aufzugeben, sondern weiterzukämpfen, wenn es im Leben schwer ist (z.B. Feel Invincible, Back from the Dead, Undefeated, Burn it Down). Besonders schön finde ich, wie Skillet seine Hörer ermutigt, bei Gott das wahre Leben zu suchen. Lieder wie Stars, Famous, oder Lions sind Gebete, die sich direkt an Gott richten.

    Insgesamt ist Unleashed ein rundum geniales Album, ich würde sogar sagen, mein Lieblingsalbum von Skillet (die Wahl ist schwer!).
    Es lohnt sich zu kaufen!
  • 4/5 Sterne

    gut, aber mehr auch nicht...

    von
    Die christliche Band "Skillet" steht seit der Veröffentlichung von "Collide" für eingängigen, emotionalen (Hard-)Rock mit Streichern, abwechslungsreichen Arrangements und einprägsamen Melodien sowie der ergänzenden Stimme von Drummerin "Jen Ledger". Diesen Stil hat die Band aus Memphis, Tennessee auch immer gut beibehalten und mit "Comatose", "Awake" und dem genialen Konzeptalbum "Rise" ein Brett nach dem anderen abgeliefert.

    Das neue Album kann meiner Meinung nach nicht 100% daran anknüpfen. Es ist solide, keine Frage, aber mehr irgendwie auch nicht. Es rockt und geht vorwärts aber mir fehlt die Kreativität, mir fehlen die Streicher und vor allem die Abwechslung. Sieben (!) der Songs sind durchgängig oder teilweise total gerade und straight - Bassdrum und Snare folgen quasi Schlag für Schlag, fehlt nur noch dass die Bassdrum in jedem Song mit vierteln durchgespielt wird.
    Drei der Songs ("Stars", "Lions", "Watching For Comets") sind ruhig und diese sind wie immer, sehr sehr gelungen!
    Mit "I Want To Live" und "The Resistance" befinden sich meines Erachtens lediglich nur zwei Songs auf dem Album, die den schon angesprochenen typischen Skillet-Stil haben (wobei bei "The Resistance" die Streicher durch elektronische Klänge ersetzt wurden).
    Apropos: Allgemein ist das Album deutlich elektronischer als sonst...

    Keine Frage, die Produktion ist wie immer 1A und das Album ist zu gut um hier nur 3 Sterne oder weniger zu vergeben, allerdings kann man hier kein Meisterwerk erwarten. Bleibt zu hoffen, dass Skillet nicht noch mehr abdriftet, sondern wieder ihren alten Stil findet - wie "Red", die mit "Of Beauty And Rage" wieder "in die Spur gefunden" haben.

    Trotzdem gibt es meinerseits eine klare Hör-Empfehlung! Wer auf Rock (mit elektronischen EInflüssen) steht, wird hier auf seine Kosten kommen ;)
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Skillet

Feedback geben!