Woran glaubst Du? (Video - DVD)

Von den Machern von "Gott ist nicht tot"

5 Sterne

Wahrer Glaube fordert Taten: Erschüttert von dieser Erkenntnis beschließt Pastor Matthew, seinem eigenen Glauben von nun an Taten folgen zu lassen. Auf seiner Mission trifft er auf 12 Menschen, für die sich am Ende die gleiche, fundamentale Frage stellt: „Woran glaubst du?“ Von den Machern des Blockbusters „Gott ist nicht tot“.

  • Artikel-Nr.: 924915000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
15,00 €
Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

  • Weiterempfehlen in Sozialen Netzwerken
  • Per E-Mail weiterempfehlen

    Sie sind in keinem Sozialen Netzwerk angemeldet? Kein Problem! Wählen Sie mindestens eine Person aus, denen wir dann eine Mail schicken.
    Artikel per E-Mail weiterempfehlen

Portofrei bestellen:

Ihre Vorteile:

  • Geprüfter Shop
  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Pastor Matthew wird von einem Straßenprediger daran erinnert, dass wahrer Glaube auch immer Taten fordert. Erschüttert von dieser Botschaft, entschließt er sich, seinen eigenen Glauben tatkräftig "wiederzubeleben".

Auf seiner Mission trifft der Pastor auf zwölf Menschen, die in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen stecken. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie spüren eine bedrückende Leere in ihrem Leben und sind auf der Suche nach dem "gewissen Etwas". Wie beispielsweise der Arzt Dr. Farell, der sich in seiner Arbeit nicht anerkannt fühlt. Oder die obdachlose Samantha, die trotz ihrer widrigen Lebensumstände versucht, eine gute Mutter zu sein. Und am Ende stellt sich für sie alle die gleiche, fundamentale Frage: "Woran glaubst du?"

Der neue Film der Macher von GOTT IST NICHT TOT !

Großes Kino bei der Besetzung dieses herausragenden Films:
Sean Astin (Der Herr der Ringe), Oscar-Gewinnerin Mira Sorvino (Falling Skies), Ted McGinley (Eine schrecklich nette Familie), Sarah Logan White (Mums Night Out), Alexa Vega (Spy Kids), Delroy Lindo (Heist, Die letzte Festung), und sogar die Altstars Cybill Shepherd (Das Model und der Schnüffler) und Lee Majors, der als Colt Sievers in "Ein Colt für alle Fälle" eine ganze Generation beeindruckt hat.

Bildformat: Widescreen 1.85:1 (anamorph)
Tonformat: Dolby Digital 5.1 (Deutsch und Englisch)
Untertitel: Deutsch

 

Zusatzinformationen
  • Format: DVD
  • Erschienen am: 25.02.2016
  • Gewicht: 77g
  • Spielzeit: 115 Minuten
  • FSK: ab 12 Jahre

  • Sprachen: Deutsch/Englisch; Deutsche Untertitel
nach oben

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Wenn der Glaube Taten hervorbringt

    von
    „Genauso ist es auch mit dem Glauben: Wenn er allein bleibt und aus ihm keine Taten hervorgehen, ist er tot“ (Jakobus 2,17)
    Millionen von Menschen suchen einen Sinn in ihrem Leben. Beispielhaft werden im Film zwölf verschiedene Menschen in ihren Lebenssituationen dargestellt, die aufgrund ungewollter Schwangerschaft, Kriminalität, Obdachlosigkeit, Traumata oder anderen Ursachen große Verzweiflung in ihrem Leben spüren.
    Als Pastor Matthew eines Tages von einem Straßenprediger hört, dass auf den Glauben auch Taten folgen sollen, trifft ihn diese Botschaft. Und so predigt er am nächsten Sonntag, dass die Gemeindemitglieder nicht nur innerlich verrückt nach Jesus sein sollen, sondern das auch zeigen sollen. Und diese Taten wirken sich wiederum auf das Leben der zwölf Menschen aus.
    Der Spielfilm ist sehr abwechslungsreich und unterhaltsam. Trotz dem es so viele unterschiedliche Personen sind, lassen sich bald Vernetzungen erkennen. Dadurch, dass die Schicksale sehr unterschiedlich sind, kann man dem Film gut folgen und kommt nicht durcheinander.
    Der Film hat eine Altersfreigabe ab 12 Jahren. Wie es für amerikanische Filme oft typisch ist, kommen in dem Film zum Beispiel Schießereien und Todesfälle vor. Das finde ich persönlich etwas zu übertrieben, denn ich denke, auch ohne diese dramatischen Elemente hätte der Film gut die Botschaft rüberbringen können und wäre trotzdem unterhaltsam gewesen. So erscheint mir der Film weiter weg von meinem eigenen Leben und damit meiner Realität.
    In dem Film spielen einige bekannte Schauspieler mit, zum Beispiel Sean Austin aus „Herr der Ringe“ oder die Oscarpreisträgerin Mira Sorvino.
    Insgesamt ein unterhaltsamer Film mit einer sehr wichtigen Botschaft. Leider fand ich den Film an manchen Stellen zu übertrieben und hätte mir statt Dramatik einen noch stärkeren Fokus auf der Botschaft des Filmes gewünscht. Trotzdem sehr empfehlenswert, ihn sich anzuschauen, sein eigenes Urteil zu bilden und sich daran zu erinnern, dass unserem Glauben Taten folgen sollen.
  • 5/5 Sterne

    Ein Film mit starker Message, der zum Nachdenken anregt und zu fesseln weiß

    von
    Wow, ich bin noch ganz bewegt von diesem Film! Anfangs war ich nicht so sicher, wohin er mich führen würde, aber er zog mich immer mehr in seinen Bann. Es gibt verschiedene Handlungsstränge, die die Geschichten von 12 Personen wiedergeben, die nach und nach immer mehr miteinander verwoben sind. Zugegeben: Am Ende denkt man schon, das Ganze kann so im wirklichen Leben nicht passieren, das ist unrealistisch. Und dennoch hat diese Story eine unglaublich starke Message: Glaubst Du wirklich an das Kreuz Christi? Das Kreuz verlangt, dass wir uns zu IHM bekennen – egal, wie schwer es auch sein mag. Inhaltlich will ich gar nichts weiter verraten, da es ein paar überraschende Wendungen gibt.

    Kurz vor Ende gibt es ein paar wirklich mitreißende Szenen, bei denen ich Rotz und Wasser geheult habe. Deswegen meine Empfehlung: Taschentücher parat halten! ;)

    Schauspielerisch und filmisch kann man diesen Film definitiv in die großen Werke der Kendrick-Brothers einreihen. Sean Astin, bekannt aus „Herr der Ringe“, hat eine der Rollen, allerdings nicht mit der ihm bekannten Synchronstimme.

    Ein Filmhighlight im Genre des christlichen Films!
  • 5/5 Sterne

    Ein großartiger Film über den Glauben

    von
    Bei diesem Film fällt leider zuerst die deutsche Synchronisation auf, wenn man den Film mit Fernseher und DVD -Player schaut, bei kleinen Abspielgeräten geht es noch. Sie hört sich leider nicht gut an, klingt blechern. Schon nach wenigen Minuten bin ich auf die englische Sprachspur gewechselt, die man sich gut mit deutschem Untertitel anschauen kann. Dieser Film hat mir großartig gefallen, aber ich befürchte wie auch bei anderen christlichen Filmen, dass es nur Leuten gefällt, die mit Glauben schon etwas am Hut haben.

    Ein Strassenprediger bringt alles ins Rollen. Pastor Matthew hält daraufhin eine Predigt, die bei einigen Menschen einen Anstoß gibt. Wie auch schon beim Film "Gott ist nicht tot" sind hier die Menschen miteinander verbunden. Was wiederrum gleichzeitig zeigt, dass eine Kleinigkeit großen Einfluß auf viele Menschen hat. Da ist das alte Ehepaar, dass die Tochter verloren hat und immer noch trauert. Die Mutter, die mit ihrer Tochter auf der Strasse lebt, weil sie kein Geld hat. Der Rettungssanitäter, der Gott an erster Stelle stellt, egal was von ihm verlangt wird. Ein Arzt, der nicht glaubt und ein Soldat, der mit seelischen Wunden aus dem Krieg zurückkehrt. Und Joe, der im Gefängnis saß, aber nun ein ganz anderer Mensch ist. Zwölf Menschen sehen wir in ihrer Situation und Gott verändert ihr Leben. Das ist sehr eindrucksvoll und realistisch dargestellt und als Zuschauer ist man von der ersten Minute an gefesselt. Ja, so ist der Glaube an Jesus wirklich und genauso kann er Herzen verändern! Aber wie soll man das jemandem begreiflich machen, der Jesus noch nicht kennt?

    Im Film gibt es mehrere Beispiele für Menschen, die nicht glauben können oder wollen. Das beste Beispiel für sie ist jemand, der im Angesicht des Todes immer noch an Jesus festhält oder mit allen Folgen lebt, die der Glaube an Jesus mit sich bringt. Aber man darf die Augen nicht davor verschließen, dass es dann noch Menschen gibt, die immer noch nicht wollen, egal welche Wunder sie erleben. Und so ist es auch im wahren Leben, es ist und bleibt eine Entscheidung des Einzelnen. Dieser Film ist eine große Ermutigung im Glauben, auch in schwierigen Situationen treu zu bleiben. Besonders eindrucksvoll fand ich die Figur des Rettungssanitäters, der wirklich alles für Gott riskiert hat. Dem Filmende kann man vorwerfen, dass es in mancher Hinsicht etwas zu dick aufgetragen hat. Trotzdem gehört dieser Film für mich zu einem der besten christlichen Filme überhaupt. Da ändert auch die Synchronisation überhaupt nichts dran. Es ist ein Film, den ich mir auf jeden Fall öfters anschauen werde und an den ich noch oft denken werde.

    Neben der englischen Tonspur, gibt es eine deutsche Synchronisation. Der Film lässt sich mit Untertitel anschauen. Als Extra sind Trailer vorhanden.

    Fazit: Unbedingt anschauen, ein großartiger Film!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

nach oben

Verwandte Artikel finden

nach oben
Feedback geben!