gesegnet & geliebt (Buch - Gebunden)

Mein Dankbarkeits-Tagebuch

5 Sterne

gesegnet & geliebt (Buch - Gebunden)

Mein Dankbarkeits-Tagebuch

„Dankt Gott, ganz gleich, wie eure Lebensumstände auch sein mögen.“ Dieses Dankbarkeits-Tagebuch lädt dich ein, dir Woche für Woche Gottes Segensgeschenke bewusst zu machen und sie festzuhalten. Ein Buch voller Ermutigung, Inspiration und vielen Impulsen – eine wahre Schatzkiste!

18,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

"Dankt Gott, ganz gleich, wie eure Lebensumstände auch sein mögen."
Dieses Dankbarkeits-Tagebuch lädt dich ein, dir Woche für Woche Gottes Segensgeschenke bewusst zu machen und sie festzuhalten. Ein Buch voller Ermutigung, Inspiration und vielen Impulsen - eine wahre Schatzkiste!

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783957348241
  • Auflage: 24.05.2022
  • Seitenzahl: 160 S.
  • Maße: 14,8 x 21 x 1,2 cm
  • Gewicht: 430g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Geschenkbuch allgemein

  • Durchgehend zweifarbig

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Extras

Bilddatei
1.
Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Ein echtes Segensgeschenk

    von
    Auch nach all den Jahren ist das Bedürfnis der Menschen nach Dankbarkeitstagebüchern noch ungebrochen. „Dankbarkeit“ und „Achtsamkeit“ sind ja weiterhin enorm wichtige, beliebte Themen. Und deshalb habe auch ich mein Glück einmal mit einem solchen Journal versucht.
    "gesegnet & geliebt" ist gerade frisch erschienen. Das zweifarbige Reinschreibbuch enthält Impulse für jede Woche des Jahres – was bedeutet, dass 52 unterschiedliche Themen abgehandelt werden – und nimmt dabei auf kurzweilige Weise die unterschiedlichsten Bereiche unseres Lebens unter die Lupe (die Beziehung zu Gott, zu anderen Menschen und zu uns selbst). Es öffnet die Augen für Gottes Versorgung, für seine Segensgeschenke und für den Beitrag, den wir selbst im Leben anderer leisten können.
    Das Buch besteht aus 4 großen Teilbereichen, die jeweils ein Quartal lang behandelt werden: Zuhause, Gemeinschaft, Glaube und Schönheit. Jeder Teilbereich besteht dabei wiederum aus einer Reihe von Unterthemen (in jeder Woche ein anderes Thema):

    Zuhause: Hier geht es um Dinge, die wir brauchen bzw. nach denen wir uns sehnen: Ruhe, spirituelle Nahrung, Gastfreundschaft, Lachen, Trost, Sicherheit etc.

    Gemeinschaft: Themen rund um die Menschen, mit denen wir umgeben sind bzw. die uns begegnen – Familie, Freunde, Nachbarn, Lehrer, alte Menschen, KollegInnen etc.

    Glaube: Dieser Teil beleuchtet unterschiedliche Facetten unseres geistlichen Lebens: Wie können wir unseren Glauben pflegen? Wie gehen wir mit Herausforderungen wie Krankheit oder schwierigen Menschen um?

    Schönheit: Hier geht es um die Schönheit von Gottes Schöpfung: Natur, Jahreszeiten, die Farbenpracht, Geschmacksrichtungen, aber auch um uns selbst und unseren Körper.

    Jedem Thema (also jeder Woche) wird ein passender Bibelvers vorangestellt, dann folgen zwei, drei Sätze zum Thema, die deutlich machen, worum es geht, dann folgt ein Abschnitt „Zum Nachdenken“, der zwei, drei passende Fragen enthält. Anschließend gibt es ca. 1,5 Seiten mit Linien für die Antwort, für weiterführende Gedanken, fürs Gebet. Am Ende findet man noch eine praktische Anregung, eine Handlungsanweisung.

    Interessanterweise wird die Leserin – und Männer wird das Buch spätestens aufgrund der femininen, zweifarbigen Gestaltung nicht ansprechen – nicht immer explizit aufgefordert, für dieses oder jenes dankbar zu sein. Dankbarkeit ist etwas, das aus dem Nachdenken über das eine oder andere Thema herausfließt. Achtsamkeit – ein achtsames Miteinander, ein achtsames Achten auf andere Menschen und Dinge – ist sicher etwas, das man ebenfalls sehr stark aus diesem Buch mitnehmen kann.

    Mein Fazit: Ein interessantes christliches Dankbarkeitstagebuch. Sicher kein Schwarzbrot, sondern eher ein Appetithappen. Aber wer hat schon die Zeit, intensiv über 52 unterschiedliche Themen nachzudenken? Spannend sind auch die Listen im Anhang des Buches: eine Übersicht für jeden Monat des Jahres, in der man jeden Tag Dinge, Ereignisse etc. notieren kann, für die man dankbar ist.
  • 5/5 Sterne

    von
    Dankbarkeit kann man lernen

    Aufbau:

    „gesegnet & geliebt“ ist ein Tagebuch der ganz besonderen Art. Nämlich ein Dankbarkeits-Tagebuch. So etwas hatte ich vorher noch nie gesehen und sprach mich direkt an. Die Aufmachung des Buches ist sehr liebevoll und ansprechend gestaltet. Durch das hochwertige Hardcover, lässt es sich prima überall hin mitnehmen, ohne dabei Schaden zu nehmen. Das „Tagebuch“ ist für ein ganzes Jahr gedacht und in 52 Wochen eingeteilt. Die einzelnen Wochen sind folgenden vier Bereichen zugeordnet: Dein Zuhause, Gemeinschaft, Glaube und Schönheit. Passend zum Überthema hat jede Woche ihren eigenen Fokus. Beim Bereich Zuhause sind das z. B. Themen wie Ruhe, Essen, Gastfreundschaft, Geborgenheit oder Lachen. Dazu passend gibt es jeweils einen Bibelvers, einen wirklich kurzen Input von 2-3 Sätzen, eine „kurz nachgedacht“ Aufgabe, plus noch eine praktische Aufgabe für den Alltag. Zusätzlich hat es pro Woche eine Seite Platz für eigene Gedanken.

    Meine Eindrücke:

    Dieses Buch ist im Moment einfach perfekt für mich. Schon lange wollte ich gerne wieder Tagebuch schreiben. Aber in meiner jetzigen Lebenssituation (mit kleinen Kindern) fehlen mir ehrlich gesagt die Zeit und auch die Disziplin dazu. Darum ist dieses Dankbarkeits-Tagebuch eine geniale Lösung für mich. Ich kann einfach kurz mal etwas eintragen, was ich nicht vergessen möchte. Und wenn es gerade nichts Außergewöhnliches gibt, löse ich einfach die „kurz nachgedacht“ Aufgabe und genieße den Input. Es gefällt mir richtig gut, mich eine ganze Woche lang nur mit einem Thema und relativ wenig Input zu beschäftigen. So kann ich diese Anregungen richtig verinnerlichen. Dazu lese ich den gleichen Text einfach mehrmals. Tatsächlich überfordern mich tägliche Andachten manchmal regelrecht. Es steht dort so viel gutes, was ich gerne alles mitnehmen möchte. Jedoch ist mein Kopf so voll, dass ich kurze Zeit später schon wieder vieles vergessen habe. Darum freue ich mich sehr darauf, weiter mit diesem Buch unterwegs zu sein. Gerade habe ich gelernt, dass man Dankbarkeit lernen und üben kann. Jedes Mal, wenn mein Blick auf das Buch fällt, arbeite ich also an meinen Gedanken. Zum Beispiel versuche ich dankbar für meine Spülmaschine zu sein, anstatt mich darüber zu ärgern, dass sie schon wieder ausgeräumt werden muss. Diese Methode funktioniert bei fast allem, das Thema Dankbarkeit ist so groß und vielfältig.

    Das Einzige, was ich bisher vermisst habe, ist eine Zeile um die Kalenderwoche/Datum einzutragen. Nun gut, man kann es ja auch einfach so in eine leere Ecke notieren. Idealerweise würde man wohl Anfang Jahr mit dem Tagebuch starten, aber ich finde es geht auch prima mittendrinn.

    Mein Fazit:

    Eine sehr schöne und neue Idee sich mit Dankbarkeit zu beschäftigen und ihr mehr Raum zu schaffen. Ich freue mich sehr über meinen neuen Begleiter und gebe gerne eine große Ausprobierempfehlung weiter!
  • 5/5 Sterne

    Dankbarkeit kann man lernen

    von
    Aufbau:

    „gesegnet & geliebt“ ist ein Tagebuch der ganz besonderen Art. Nämlich ein Dankbarkeits-Tagebuch. So etwas hatte ich vorher noch nie gesehen und sprach mich direkt an. Die Aufmachung des Buches ist sehr liebevoll und ansprechend gestaltet. Durch das hochwertige Hardcover, lässt es sich prima überall hin mitnehmen, ohne dabei Schaden zu nehmen. Das „Tagebuch“ ist für ein ganzes Jahr gedacht und in 52 Wochen eingeteilt. Die einzelnen Wochen sind folgenden vier Bereichen zugeordnet: Dein Zuhause, Gemeinschaft, Glaube und Schönheit. Passend zum Überthema hat jede Woche ihren eigenen Fokus. Beim Bereich Zuhause sind das z. B. Themen wie Ruhe, Essen, Gastfreundschaft, Geborgenheit oder Lachen. Dazu passend gibt es jeweils einen Bibelvers, einen wirklich kurzen Input von 2-3 Sätzen, eine „kurz nachgedacht“ Aufgabe, plus noch eine praktische Aufgabe für den Alltag. Zusätzlich hat es pro Woche eine Seite Platz für eigene Gedanken.

    Meine Eindrücke:

    Dieses Buch ist im Moment einfach perfekt für mich. Schon lange wollte ich gerne wieder Tagebuch schreiben. Aber in meiner jetzigen Lebenssituation (mit kleinen Kindern) fehlen mir ehrlich gesagt die Zeit und auch die Disziplin dazu. Darum ist dieses Dankbarkeits-Tagebuch eine geniale Lösung für mich. Ich kann einfach kurz mal etwas eintragen, was ich nicht vergessen möchte. Und wenn es gerade nichts Außergewöhnliches gibt, löse ich einfach die „kurz nachgedacht“ Aufgabe und genieße den Input. Es gefällt mir richtig gut, mich eine ganze Woche lang nur mit einem Thema und relativ wenig Input zu beschäftigen. So kann ich diese Anregungen richtig verinnerlichen. Dazu lese ich den gleichen Text einfach mehrmals. Tatsächlich überfordern mich tägliche Andachten manchmal regelrecht. Es steht dort so viel gutes, was ich gerne alles mitnehmen möchte. Jedoch ist mein Kopf so voll, dass ich kurze Zeit später schon wieder vieles vergessen habe. Darum freue ich mich sehr darauf, weiter mit diesem Buch unterwegs zu sein. Gerade habe ich gelernt, dass man Dankbarkeit lernen und üben kann. Jedes Mal, wenn mein Blick auf das Buch fällt, arbeite ich also an meinen Gedanken. Zum Beispiel versuche ich dankbar für meine Spülmaschine zu sein, anstatt mich darüber zu ärgern, dass sie schon wieder ausgeräumt werden muss. Diese Methode funktioniert bei fast allem, das Thema Dankbarkeit ist so groß und vielfältig.

    Das Einzige, was ich bisher vermisst habe, ist eine Zeile um die Kalenderwoche/Datum einzutragen. Nun gut, man kann es ja auch einfach so in eine leere Ecke notieren. Idealerweise würde man wohl Anfang Jahr mit dem Tagebuch starten, aber ich finde es geht auch prima mittendrinn.

    Mein Fazit:

    Eine sehr schöne und neue Idee sich mit Dankbarkeit zu beschäftigen und ihr mehr Raum zu schaffen. Ich freue mich sehr über meinen neuen Begleiter und gebe gerne eine große Ausprobierempfehlung weiter!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Feedback geben!