SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Emmi: Aufregung im Kindergarten (Buch - Gebunden)

5 Sterne

Emmi: Aufregung im Kindergarten (Buch - Gebunden)

Emmi geht gern in den Kindergarten. Wenn sie einen ihrer lustigen Einfälle hat, blitzen ihre blauen Augen. Doch nicht immer gelingt ihr alles … Das Buch enthält die Geschichten der Hörspiele 1 & 2. Ein wunderbares Vorlesebuch für Kinder ab 3 Jahren. Mit vielen farbigen Illustrationen.

  • Artikel-Nr.: 817170000
  • Verlag: Gerth Medien
  • Reihe: Emmi - Mutmachgeschichten für Kinder
817.170
13,00 €
Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 817170000
  • Verlag: Gerth Medien
  • Reihe: Emmi - Mutmachgeschichten für Kinder

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Emmi ist 4 Jahre alt und hat lockige Haare, die ein bisschen zerzaust sind. Wenn sie einen ihrer lustigen Einfälle hat, blitzen ihre blauen Augen. Im Kindergarten trifft Emmi ihre beste Freundin Lisa und natürlich Ben und seinen besten Freund Max. Emmi ist in der Schäfchengruppe – und da ist immer etwas los. Zum Beispiel, wenn sie Puppenfrisör spielt oder wenn es in der Bauecke Streit mit den Jungs gibt. Emmi weiß schon, wie man sich versöhnt und wie man eigene Fehler wiedergutmacht. Außerdem hat sie Jesus lieb. Mit ihm bespricht Emmi, was am Tag so passiert – und natürlich mit Mama und Papa.

Bärbel Löffel-Schröder beschreibt mit Emmi und ihren Freunden liebevolle Charaktere. Das Besondere ist, dass das Vertrauen zu Gott hier ganz natürlich eingeflochten ist – und im Leben von Emmi eine wichtige Rolle spielt.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-9573417-0-9
  • Auflage: 2. Gesamtauflage (1. Auflage: 24.08.2016)
  • Seitenzahl: 144 S.
  • Maße: 13.5 x 21.4 x 0.8 cm
  • Gewicht: 390g
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahre

  • Durchgehend farbig

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Geschichten, die dem Herz gut tun

    von
    Emmi ist 4 Jahre alt und liebt ihre Mama, ihren Papa, ihre Puppe Lotta, ihre Freunde im Kindergarten und ihren Freund Jesus. Endlich soll auch ihr großer Wunsch in Erfüllung gehen: sie darf mit ihren Eltern ins Tierheim, wo sie einen Hund aussuchen. Hier zeigt sich erstmal ihr gutes Kinderherz, da Emmi sich für einen Hund entscheidet von dem ihr abgeraten wird, weil er so ängstlich ist. Doch gerade der braucht doch ganz viel Liebe… oder?! Somit wird aus Hund „Angsthase“ ihr Hund „Fröhlich“ und er wird zu Emmis neuem Begleiter.
    Emmi spricht in Situationen, in denen sie unsicher ist, Angst oder ein Problem hat immer mit ihrem Freund Jesus und schon scheint ein Ausweg aus der Situation parat. Viele weitere Geschichten erzählen aus ihrem Alltag und ihren Erlebnissen im Kindergarten.

    Meine Eindrücke: Nach der ersten Geschichte war ich Emmi-Fan! Klar könnte man sagen, ihr Verhalten ist ziemlich reif und erwachsen und nicht so adäquat für eine Vierjährige… und doch, darf man sich nicht einfach daran erfreuen und als schönes „Vorleben“ nehmen?! Mir tat es in der Seele gut und die Kinder mochten sie sehr.

    Durchflutet wird das Buch durch bunte ansprechende einfache Bilder, welche das Gelesene ergänzen – es könnten ruhig noch mehr Bilder sein!

    Das Buch strahlt für mich etwas „schönes Kindliches“ aus und machte es mir einfach, es in die Hand zu nehmen und den Kindern vorzulesen. Nach Absprache mit den Kindern, den Hauptpersonen gibt es 5 Sterne für Emmi und ihre Geschichten.
  • 5/5 Sterne

    Lebensnahe Geschichten aus dem Kindergartenleben - Lustig und mutmachend für Kinder und für Erwachsene

    von
    Emmis Abenteuer - unterhaltsam und lehrreich zugleich

    Cover:
    -------------
    Meine Tochter findet das Cover toll. Obwohl wir das Buch jetzt schon seit ein paar Tagen lesen, nimmt sie sich immer Zeit am Anfang und betrachtet es genauer. Sie nennt dann immer alle Kinder mit Namen oder betrachtet und beschreibt die Bausteine genauer. Es wird eine typische Kindergartenszene gezeigt mit allen Hauptcharakteren. Gestaltet mit schön bunten Farben wirkt es wirklich fröhlich und Mut machend. Ich finde das Cover sehr gelungen, hätte mir allerdings gewünscht, dass die Schrift des Untertitels (Mutmachgeschichten...) und "Aufregung im Kindergarten" noch etwas größer oder farblich etwas mehr hervorgehoben worden wäre. Besonders, dass es sich um MUTMACHGESCHICHTEN handelt, geht mir bei der ersten Betrachtung etwas verloren.

    Inhalt:
    -------------
    Emmi ist ein 4 jähriges Mädchen, das im Kindergarten, aber auch zu Hause mit ihren Eltern und ihrem Hund Fröhlich einige Abenteuer erlebt. Wenn es mal Probleme gibt, weiß sie, dass sie sich natürlich immer an ihre Eltern, aber auch an Jesus wenden kann, der ihr als Freund immer zur Seite steht.

    Mein Eindruck:
    -------------
    Ich habe das Buch mit meiner fast 3-jährigen Tochter gelesen (offizielle Empfehlung: 4 Jahre) und sie war direkt von den Bildern auf dem Cover und im Buch begeistert. Sie sind schön bunt und liebevoll gestaltet und spiegeln Situationen wieder, mit denen sich ein Kind in dem Alter gut identifizieren kann.
    Ich hätte mir gewünscht, dass Text und Bild auf einer Doppelseite zusammenkommen bzw. noch mehr Bilder hätte ich auch gut gefunden. So musste ich vorblättern, um die Geschichte weiter zu lesen und dann wieder zurück, weil meine Tochter sich das Bild dazu noch mal anschauen wollte. Die Geschichten selber sind meiner Meinung nach für kleinere Kinder auch schon geeignet, nur diese wollen natürlich auch gerne noch mehr Bilder haben - ich übrigens auch :-)
    Aber das hat unserem Lesespaß keinen Abbruch getan. Die Geschichten sind von den Themen her wirklich aus dem Leben, jedes Kind kann sich damit identifizieren: Heimlich Dinge tun, die schief gehen, Puppenfriseur spielen und merken, dass das doch keine so gute Idee war, Streit um Bauklötze, Erzieher oder Eltern haben keine Zeit, Anschaffung eines Haustieres u. v. m. wird thematisiert.

    Emmi ist dabei ein liebenswürdiges Vorbild für ihre Leser: sie meint es immer gut, aber sie ist eben nicht perfekt. Auch sie ist wütend, macht Fehler und ist zeitweise auch verzweifelt und traurig. Doch da ist immer auch Jesus, ihr unsichtbarer Freund, der Sohn Gottes. Mit ihm kann sie immer reden und dies hilft ihr, eine Lösung für ihr Problem zu finden. Sei es mit der Hilfe ihrer Eltern oder dass sie selbst eine entsprechende Eingebung hat.
    Meine Tochter hat noch nicht ganz die Bedeutung von Jesus verstanden, sie fragte immer: "Wo ist denn dieser Jesus?", und ich antwortete: "Er ist ein unsichtbarer Freund." Aber auch wenn sie die Bedeutung von Jesus noch nicht vollständig greifen kann, so liefern Emmis Erlebnisse ein gutes Beispiel für Kinder. In den Geschichten ist der Prozess, dass es normal ist, Fehler zu machen, aber wichtig, darüber nachzudenken und an der Wiedergutmachung zu arbeiten, sehr schön eingearbeitet. Und: Dass es immer jemand gibt, der für einen da ist und einen auch lieb hat, wenn man Fehler gemacht hat, ist eine wichtige Botschaft. Ich kenne zwar keine 4-Jährige, die so reif zu Gott betet, aber für Kinder, die diese Geschichten lesen, ist es wichtig, da sie eine Vorbildfunktion einnimmt und Kinder zum Nachdenken und Nachahmen einlädt.

    Und die Lösungen, die Emmi findet, laden auch die vorlesenden Eltern und Erzieher ein, darüber nachzudenken, wie man ggf. anders/besser auf bestimmte Situationen reagieren kann. Ich habe für meinen Teil beim Vorlesen auch einige Aha-Effekte gehabt und mit meiner Tochter zusammen gelacht und gestaunt. Wir würden uns über mehr Emmi-Geschichten freuen!

    Erwähnen sollte man jedoch, dass die Mutmachgeschichten nicht alle einzeln für sich gelesen werden können bzw. einige vom Inhalt her zusammengehören. Zudem sind zu Beginn zwar alle Freunde von Emmi abgebildet, aber bestimmte Personen werden erst im Laufe des Buches eingeführt, sodass es sich empfiehlt, zumindest beim Erstlesen, die Geschichten von Anfang bis Ende zu lesen und nicht willkürlich einzeln herausgepickt.

    Fazit:
    -------------
    Lebensnahe Geschichten aus dem Kindergartenleben - Lustig und mutmachend für Kinder und für Erwachsene
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Bärbel Löffel-Schröder

Feedback geben!