SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Ich bleib an deiner Seite (Buch - Klappenbroschur)

Wenn Liebe nicht aufgibt - Eine wahre Geschichte

5 Sterne

Ich bleib an deiner Seite (Buch - Klappenbroschur)

Wenn Liebe nicht aufgibt - Eine wahre Geschichte

5 Sterne

Larissa und Ian waren ein ganz normales junges Paar, das vorhatte, bald zu heiraten. Sie träumten davon, eine Familie zu gründen und gemeinsam alt zu werden. Doch als Ian in einen ...

  • Artikel-Nr.: 817058000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
  • Originaltitel: Eight Twenty Eight
817.058
14,99 €
Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 817058000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
  • Originaltitel: Eight Twenty Eight

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Larissa und Ian waren ein ganz normales junges Paar, das vorhatte, bald zu heiraten. Sie träumten davon, eine Familie zu gründen und gemeinsam alt zu werden. Doch als Ian in einen schweren Autounfall verwickelt wurde, eine massive Gehirnverletzung erlitt und eine Mehrfachbehinderung davontrug, änderte sich alles. Beide ahnten nicht, was Liebe alles aushalten kann. In diesem Buch erzählen sie ihre Geschichte – doch es ist nicht nur ihre eigene Geschichte, sondern sie betrifft jeden von uns. Lassen Sie sich hineinnehmen in ein Beispiel wahrer Liebe, das Ihre Vorstellungen und Erwartungen an Partnerschaft herausfordern wird!

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-9573405-8-0
  • ISBN 10: 3957340586
  • Auflage: 1. Auflage, 02.09.2015
  • Seitenzahl: 256 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 2 cm
  • Gewicht: 386g

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Avuncular

    von
    Larissa und Ian - ein glückliches junges Paar - gläubig und davon überzeugt, dass sie gemeinsam ihr Leben meistern werden... Die Hochzeit wird geplant - als das Schicksal unaufgefordert und brutal zuschlägt. Bei einem schweren Autounfall erleidet Ian eine schweres Hirntrauma - die Folge, Koma, schwere Behinderungen ...

    Larissa bleibt, obwohl sie erst 21 Jahre ist!! an seiner Seite. Dank der grossartigen Unterstützung der christlichen Gemeinde, der Familie wird für Ian alles gemacht, damit er ein möglichst ruhiges und gemütliches Zuhause vorfindet...

    "Gott mehr zu lieben als unsere Bequemlichkeit"

    Zitat v. Seite 107
    Liebe gibt niemals auf, Liebe enttäuscht nie, Liebe versucht es weiter, in Freud und Leid, Liebe stirbt nie, auch wenn es schwierig wird. Wahre Liebe gibt niemals auf.

    Denn nur ein sehr grosser Gott kann es schaffen, eine Gehirnverletzung mit Freude zu füllen (Seite 139)

    Das Buch wirkt so authentisch, so liebevoll, real. Larissa zweifelt an Gott, versteht die Welt nicht mehr, hat ihre Schwierigkeiten mit Ian "normal umzugehen" - oftmals ist sie einfach nur müde und möchte nur eines, aus diesem Alptraum aufwachen.

    Ein Buch, dass mich sehr tief berührt hat. Ein junges Paar wird aus dem Alltag gerissen und trotzdem bleibt die Liebe bestehen. Sei wächst und gedeiht. Jeder Genesungsschritt - und ist er noch so klein, erlebt Larissa - sie freut sich mit Ian darüber. Ein Ehe, eine Liebesbeziehung - davon können sich viele viele Paare eine Scheibe davon abschneiden. Die Schwierigkeiten der Akzeptanz wird genauso thematisiert, wie das schöne. Es ist einfach eine wundervolle Geschichte, bei der man sehr, sehr spürt wie ehrlich und offen dass sie ist. Keine Konstruktion, keine Übertreibungen, einfach nur ehrlich, offen und sehr direkt.

    Ich hoffe, dass dieses Buch Sie zum Nachdenken bringt. Denn ich wünsche mir, dass Gott durch dieses Buch im Leben der Einzelnen wirkt und Beziehungen stärkt. Setzten Sie Ihr Vertrauen auf Gott. Er ist grösser als Ihre Geschichte. Er ist grösser als unsere Geschichte
    Ian Murphy

    Sie wollen nicht bemitleidet werden, auch nicht bewundert. Sie wollen einfach nur "Mensch" sein - ich bewundere sie trotzdem! Ein Leben, ein Schicksal so zu bewältigen - davor ziehe ich meinen Hut.

    Fazit: Eine berührende Geschichte über ein tragischer Schicksalsschlag eines jungen Paares. Gott und die Liebe sind stärker, als jede Krise. Taschentücher, ein ruhiger Ort und viel Zeit um über sich selber / seine eigene Beziehung nachzudenken, runden das ganze ab.

    Danke Ian und Larissa, danke für eure Ehrlichkeit und diese wundervolle Geschichte. Ich wünsche euch weiterhin viele Genesungsschritte, ob klein, ob gross... Geniesst euer Glück!
  • 5/5 Sterne

    Eine bedingungslose Liebe

    von
    Als Ian und Larissa im Herbst 2005 beginnen miteinander auszugehen und eine Beziehung einzugehen, sind sie ein ganz normales, amerikanisches Paar was sich näher kennen- und lieben lernt. Doch am 30. September 2006 ändert sich ihre Welt für immer als Ian einen Verkehrsunfall hat und schwere Gehirnverletzungen davonträgt. Lange ist nicht klar, ob er überleben wird, Larissa und Ians Eltern planen bereits die Beerdigung. Doch Ian schafft es über den Berg, wird aber die nächsten 200 Tage im Krankenhaus verbringen müssen. Es gibt immer wieder Fortschritte, aber auch Rückschläge. Doch eines kann Ian lange nicht - reden. Larissa ist immer an seiner Seite, aber wird sie irgendwann die Möglichkeit haben ihn zu heiraten? Und wird sie es schaffen mit seiner Behinderung umzugehen? Ist eine Ehe unter diesen Bedingungen überhaupt sinnvoll?

    Bereits in der Zeitschrift Lydia las ich ein Interview mit Larissa Murphy und war gespannt auf die gesammte Geschichte. Der Schreibstil ist sehr angenehm, man denkt, man liest einen Roman. Man schließt die Autorin direkt ins Herz. Erst erzählt sie die Kennlerngeschichte von sich und ihrem Mann und dann erfährt man von dem Unfall und Ians Weg zurück ins Leben. Lange Zeit ist er im Wachkoma und kann sich nur mit Blinzeln verständig machen, lebt aber doch in seiner eigenen Welt. In dieser schweren Zeit ist Ians Familie ihre Stütze. Sie zieht in sein Elternhaus ein um immer bei ihm sein zu können. Doch die größte Stütze ist Gott in dieser Zeit. Auf ihn setzt sie alle ihre Hoffnung. Ohne ihren tiefen Glauben, der in guten Zeiten gewachsen ist und auf den sie sich nun in schweren Zeiten stützen kann, hätte sie sicher immer wieder aufgegeben. Ich fand es sehr gut, wie offen sie auch über ihre Zweifel schreibt, ihre Ängste und ihre Einsamkeit ohne ihren besten Freund.

    Dieses Buch zeigt, was Liebe alles bewältigen kann. Beim Lesen stellt sich mir immer wieder die Frage - hätte ich diesen Mann geheiratet, wenn es mein Freund gewesen wäre? Für Larissa stellt sich diese Frage nur kurz. Wichtig war ihr, dass sie kommunizieren können. Wer noch mehr über das Paar erfahren will, kann auf ihren Blog ianandlarissa.com gehen und auch bei youtube kann man sie näher kennen lernen.

    Ein sehr anrührendes Buch, was zeigt, wie schnell das normale Leben sich ändern kann und wie sehr wir angewiesen sind auf Gottes Liebe und Gnade.
  • 5/5 Sterne

    Mut zur Liebe und völligen Annahme

    von
    Ian und Larissa Murphy waren noch sehr jung, als sie sich ineinander verliebten. Für Ian war klar, dass er nur mit einer Frau ausgehen wollte, bei der er sich vorstellen konnte, sie auch zu heiraten. Larissa war zurückhaltender, doch auch sie war sehr verliebt. Mit 22, nach dem Abschluss des Studiums (in den USA immer etwas früher als in Deutschland) sollte die große Feier sein. Doch dann geschah ein schrecklicher Unfall, noch bevor Ian das Geld zusammengespart hatte, um Larissa einen Ring zu kaufen. Er landete im Krankenhaus, seine Familie und Larissa waren sich sicher, dass er sterben würde. Doch er überlebte. Aufgrund von schweren Gehirnschädigungen lag er lange im Koma und war später im Wachkoma. Das heißt, er war nicht ansprechbar, konnte nicht sprechen und sich kaum bewegen. Und Larissa wartete.
    Als ich die Inhaltsbeschreibung las, habe ich nicht so genau aufgepasst und dachte, dass Larissa und Ian bereits verheiratet waren, als der Unfall passierte, der Ian schwerbehindert machte. Da ist es für Christen ja eigentlich selbstverständlich, den Partner nicht im Stich zu lassen - oder sollte es zumindest sein. Aber diese Geschichte ist noch viel interessanter, denn die beiden waren nicht einmal verlobt. Als Ian aus dem Wachkoma erwachte und seine Sprache zurückgewann, entschied Larissa sich bewusst für ein Leben an der Seite eines schwerbehinderten jungen Mannes, der sie nicht versorgen kann und den sie neben ihrem Job noch mit versorgen und pflegen muss/will. Es ist eine Jakob-Rahel-Geschichte, nur umgekehrt. Larissa hat mehrere Jahre auf Ian gewartet, bis er so weit war, dass er wieder Gefühle ausdrücken konnte. Und er war nicht der erste Preis wie damals Rahel, sondern die B-Ware, der, bei dem manche fanden, Larissa hätte etwas Besseres verdient (das sind Zitate aus dem Buch, nicht meine Meinung).
    Nach dem Unfall bat Larissa Gott, dass er ihre Liebe schwächer lassen möge, wenn sie und Ian nicht heiraten sollten. Und dass er sie erhalten sollte, obwohl Ian "verschwunden war" - im Wachkoma konnte er ihr seine Gefühle nicht mehr mitteilen, war nicht mehr ansprechbar, konnte Freud und Leid nicht mehr mit ihr teilen. Doch die Liebe blieb und Larissa blieb.
    In diesem Buch erzählt sie ihre Geschichte, vereinzelt kommen auch Ian und sein Vater Steve zu Wort, die im gemeinsamen Blog mitgeschrieben haben. Ians Kurzzeitgedächtnis hat stark gelitten, sodass er die Geschichte nicht erzählen könnte. Und vermutlich ist das auch gut so, denn Larissa erzählt ungeschönt von ihren dunklen Seiten, so wie andere wohl nicht über sie sprechen würden. Sie erzählt von ihrer Ungeduld, davon, wie schwer es ihr oft fällt, richtig zu handeln. Und genau das macht sie sympathisch und menschlich. Dafür erscheint dann Ian nach dem Unfall fast sündlos und etwas zu perfekt. Aber vielleicht ist diese Beschreibung ja auch realistisch - er muss lange nachdenken, um etwas zu sagen, und dann platzen vermutlich selten falsche Worte aus ihm heraus.
    Doch in diesem Buch geht es auch nicht darum, ob Ian noch Fehler und Schwächen hat oder nicht, sondern darum, wie wir als fehlerhafte Menschen unseren Ehepartner lieben können. Und gleichzeitig zeigt es, dass Menschen mit Behinderung eben keine B-Ware, sondern wertvoll sind. Dieses Buch ermutigt dazu, den Partner mit allen Schwächen und Fehlern anzunehmen, das Gute in ihm zu sehen und das Schlechte zu akzeptieren und Gott zu vertrauen.
    Es ist die bemerkenswerte Geschichte eines jungen Paares, das sich für eine Liebe in Krankheit (und hoffentlich auch Gesundheit), in schlechten Zeiten (und hoffentlich umso mehr guten) entschieden hat.
    Einzig die Übersetzung von "wivey" mit "Frauchen" (bei uns nur die Bezeichnung für Hundebesitzerinnen) hat mich gestört. Vielleicht lässt sich dies in einer Neuauflage anders gestalten.
    Wer nach dem Lesen des Buchs Aktuelles aus dem Leben der Murphys erfahren möchte und gut Englisch kann, der kann sich auf ihrem Blog umschauen. Dort gibt es auch einige Fotos.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Feedback geben!