Mit meinem Gott springe ich über Mauern (Buch - Taschenbuch)

Bewegte Biografien aus dem Osten der Republik

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Christinnen aus der ehemaligen DDR berichten über ihr Leben im Osten Deutschlands vor und nach der Wende. Ihr beharrliches Festhalten am Glauben im sozialistischen Alltag und ihr Weg in die Freiheit sind eindrucksvolle Dokumente göttlichen Wirkens.

  • Artikel-Nr.: 220752000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
  • Reihe: RBtaschenbuch
8,95 €
Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Sie bekannten sich zu ihrem Glauben und durften kein Abitur machen.
Sie erlebten Spott und sogar Verfolgung, gleichzeitig aber auch das Wohltuende einer starken Gemeinschaft.
Sie entschieden sich, mit ihren Kindern zu Hause zu bleiben, in einem Land, in dem dies als exotisch galt.
Sie gingen als Missionarinnen nach Afrika und kehrten zurück in ein verändertes Land.
Sie trugen dazu bei, dass die Diktatur ein Ende nahm. Sie erlebten, wie die Mauer fiel, und ihr Leben nahm eine Wende.
In diesem Buch berichten Christinnen aus der ehemaligen DDR über ihr Leben.
Im beharrlichen Festhalten am Glauben, im Vorwärtstreiben der Sache Gottes, im Alltag eines feindlichen Staates, im Weg in die Freiheit und den großen und kleinen Ereignissen danach ist diesen Lebenswegen eines gemeinsam: die Gewissheit, dass Gott aus den verwirrenden Puzzlestücken des Lebens sein großes, schönes Bild baut.

 

Rezensionen
  • Aus:
    Gut 20 Jahre ist es mittlerweile her, dass die Mauer, die den Osten vom Westen Deutschlands trennte, gefallen ist. 20 Jahre, in denen sich viel getan hat, viele Klischees jedoch geblieben sind. Gerade viele „Wessis“ haben ein recht klares Bild davon, wie es gewesen sein muss, als Christ im Osten der Republik zu leben – oftmals jedoch, ohne jemals persönlich mit Betroffenen gesprochen zu haben. Margitta Rosenbaum hat nun siebzehn ganz unterschiedliche Berichte über Frauen gesammelt und in diesem Buch zusammengefügt. Beim Lesen wird man an manchen Stellen denken: „Genau so hatte ich es mir vorgestellt“, an anderen hingegen wird man überrascht sein, was selbst zu DDR-Zeiten alles möglich war. Wenn man darüber nachdenkt, ist es ja aber auch logisch, schließlich ist Gott niemand, den eine von Menschen errichtete Mauer davon abhalten kann, kreativ, persönlich und kraft- voll zu handeln! Fazit: Dieses dünne Buch mit seinen siebzehn Einzelgeschichten ist ein gut zu Iesendes Buch, ein farbenfroher Blumenstrauß voller Geschichten, die Gott mit einzelnen Menschen geschrieben hat, und gerade für all diejenigen, die nicht in der DDR aufgewachsen sind, eine Horizonterweiterung und ein guter Grund, Gott zu danken!
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Taschenbuch
  • ISBN: 978-3-417-20752-1
  • ISBN 10: 3417207525
  • Auflage: 1. Auflage, 30.06.2009
  • Seitenzahl: 160 S.
  • Maße: 12 x 19 x 1.2 cm
  • Gewicht: 138g

Extras

Hochauflösendes Cover

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Margitta Rosenbaum

Feedback geben!