SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Ungeschriebene Gesetze (Buch - Paperback)

... und was Jesus wirklich gesagt hat

Ungeschriebene Gesetze (Buch - Paperback)

... und was Jesus wirklich gesagt hat

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Steve Chalke zeigt, dass viele unserer Ansichten nicht dem entsprechen, was Jesus gesagt und gemeint hat. Verblüffend und prägnant!

  • Artikel-Nr.: 111256000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
  • Originaltitel: He never said
  • Reihe: ABCteam-Paperback

4,95 €

14,90 €

Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Steve Chalke zeigt, dass viele unserer Ansichten entsprechen nicht dem, was Jesus gesagt und gemeint hat! Mit vielen verblüffenden Bezügen zur Geistes- und Theologiegeschichte sowie zahlreichen prägnanten Zitaten, stellt sich Chalke mit diesem erstklassigen Buch in eine Reihe mit C.S. Lewis und Philip Yancey.

 

Rezensionen
  • Von: Aus: "Aufatmen"
    Dogmen gibt es nur in der katholischen Kirche. Das jedenfalls denkt sich der durchschnittliche evangelische oder gar evangelikale Christ. Fehlanzeige! sagt Steve Chalke, einer der bekanntesten Evangelisten Englands. Einige evangelikale "Dogmen" nimmt er in diesem Buch auf's Korn: Ungeschriebene Gesetze, die auf den ersten Blick christlich und biblisch klingen, aber sich bei genauerem Hinsehen lediglich als Produkte einer postmodernen, bürgerlichen und westlichen Kultur entpuppen.
    Hält gemeinsames Gebet wirklich die Familie zusammen? Ist Politik wirklich ein schmutziges Geschäft? Können sich ältere Leute wirklich nicht mehr ändern? Kann man wirklich "Zeiten der Anbetung haben"? Und kann man "Jesus als seinen persönlichen Herrn und Heiland annehmen"? Steve Chalkes Instrumente, um diese Fragen zu untersuchen: Gründliches Bibelstudium aufgrund von historischem Hintergrundwissen, Einblicke in die Kirchen- und Geistesgeschichte und praktische Lebenserfahrungen aus seinem eigenen persönlichem Umfeld. Nicht selten halten die scheinbar unumstößlichen Dogmen keiner dieser drei Tests stand.
    Die Abrechnung mit den eigenen frommen Wurzeln ist ja auch bei uns in den letzten Jahren populär geworden. Viele versuchen, fromme Traditionen abzustreifen und außerhalb der Gemeindemauern eine neue, entspanntere post-evangelikale Spiritualität zu finden. Wer in Steve Chalkes Buch aber danach sucht, der wird enttäuscht: Chalke geht es nicht um selbstmitleidiges Wundenlecken. Ihm geht es nicht darum, die Radikalität des Christentums zu entschärfen. Ganz im Gegenteil: Er greift fromme Klischees an, um Christen aus einer bürgerlichen Selbstzufriedenheit herauszuholen und fordert sie auf, radikaler und ernsthafter zu werden. Keines seiner Kapitel bleibt dabei stehen, nur die falsche Dogmen zu entlarven.
    Was bei ihm folgt, ist genau das, was ich in der deutschen selbstkritischen evangelikalen Welt oft vermisse: Die Wendung zu positiven, konstruktiven Schritten: Da werden aus den oben gestellten Fragen plötzlich Herausforderungen: Gestalte dein Familienleben - nicht nur durch Gebet, aber auch! Lebe Anbetung im Alltag, nicht nur in der Gemeinde! Steve Chalke verbindet das Engagement eines Ron Sider mit der Spiritualität eines Phillip Yancey, die Sprachgewandtheit eines Briten mit der Frische eines Jugendevangelisten. Und er weiß, wovon er schreibt: Seine Appelle für radikales Christsein sind nicht nur Worte, sondern verwurzelt in der praktischen Arbeit des "Oasis Trust": Einer Jugendorganisation, die zeitgemäße Evangelisationsmethoden in Englands Schulen, Sozialarbeit unter Obdachlosen in London und Entwicklungshilfeprojekte in Indien und anderen Teilen der Welt kreativ miteinander verbindet.
    "Ungeschriebene Gesetze" ist ein wirklich empfehlenswertes Buch. Es stellt beliebte und unbeliebte Dogmen gleichermaßen in Frage, und das macht es so gefährlich für den Leser. Aber es bleibt eben nicht bei Kritik und Selbstmitleid stehen, sondern zeigt Wege nach vorn. Es ist ein Buch, das nicht zum Zurücklehnen, sondern zum Aufstehen einlädt. Nicht nur zum Aufatmen, sondern zum Durchatmen und Losgehen. Und solche Impulse können wir in Deutschland gut gebrauchen.
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Paperback
  • ISBN: 978-3-417-11256-6
  • ISBN 10: 3417112567
  • Auflage: 1. Auflage, 19.03.2002
  • Seitenzahl: 272 S.
  • Maße: 13 x 20.6 x 1.9 cm
  • Gewicht: 315g

Extras

Hochauflösendes Cover

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Feedback geben!