Weltgeschichte im Visier des Propheten Daniel (Buch - Taschenbuch)

4 Sterne

Weltgeschichte im Visier des Propheten Daniel (Buch - Taschenbuch)

Ist Weltgeschichte die Summe aller Zufälle?Es gibt viele philosophische Systeme und Ideologien, mit denen uns eine bestimmte Betrachtungsweise der Geschichte angeboten wird. Doch ...

2,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Ist Weltgeschichte die Summe aller Zufälle?
Es gibt viele philosophische Systeme und Ideologien, mit denen uns eine bestimmte Betrachtungsweise der Geschichte angeboten wird. Doch auf die Frage nach der Zukunft können alle diese Gedankengebäude nur Spekulationen anbieten. Roger Liebi zeigt dagegen auf, dass sich die Bibel grundlegend davon unterscheidet.
Keine Religion oder Ideologie kann eine so detaillierte Prophetie vorweisen, die sich über Jahrhunderte und Jahrtausende erstreckt und sich unfehlbar erfüllt. Die Bibel steht hier allein.
Schon das Buch Daniel enthält mehr als 200 Weissagungen, die sich in der Weltgeschichte erfüllt haben. Der Leser wird staunen, mit welcher Genauigkeit die Prophetien Daniels in Bezug auf die Weltgeschichte eingetroffen sind!

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783866991026
  • Auflage: 11.03.2009
  • Seitenzahl: 128 S.
  • Maße: 11 x 18 x 10,1 cm
  • Gewicht: 110g
  • Sachgebiet: Glauben/Nachfolge

Extras

Bilddatei
1.
Leseprobe

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Ein sehr schön zu lesendes Buch zu einem wichtigen und schweren Thema

    Das Buch "Weltgeschichte im Visier des Propheten Daniel" gibt in aller Kürze einen Überblick über die Echtheit und die historisch in Erfüllung gegangenen Prophetien Daniels.
    Natürlich kann ein Buch mit nur knapp über 100 Seiten nicht in die Fülle der Details und wahre Tiefe der Prophetie gehen - dafür gibt es aber wirklich einen sehr guten Überblick über das Thema und ist allgemein verständlich.
    Einziger kleiner Kritikpunkt meinerseits: Ein Ausblickskapitel zu der noch nicht erfüllten Prophetie Daniels (das letzte große Reich aus Lehm und Eisen mit seiner Macht und Gottes finaler Zerschlagung dessen) hätte sich noch gut angeboten.
    Ansonsten Gott sei Dank top.
  • 5/5 Sterne

    Ein hochinteressantes Buch für Christen

    Dirk schreib in seiner Rezension «dass das Buch viel früher geschrieben wurde, wofür es aber kein einziges überzeugendes Argument gibt».
    Roger Liebi gibt aber im Kapitel 1 (ab Seite 14ff) sehr viele plausible Gründe an, dass das Buch im 6. Jh. v. Chr. geschrieben wurde. Auf rund 30 Seiten geht er auf die Echtheit des Buches Daniels ein. Einen wichtigen Punkt für Christen nennt Liebi auch noch: Jesus Christus erkannte nämlich das Buch Daniel als echt an. Er sprach vom »Propheten Daniel« Bibelkritiker können natürlich damit wenig anfangen!
    Liebi gilt ist als renommierter Bibellehrer mit zahlreichen interessanten und fundierten Veröffentlichungen bekannt, wovon einige in diesem Verlag zu finden sind.
  • 5/5 Sterne

    sehr interessant

    Das Buch ist ausserordentlich interessant und mit sehr vielen Fakten unterlegt. Der undifferenzierten Pauschalverurteilung von Dirk (1. Rezension) kann ich mich überhaupt nicht anschliessen. Echte Forschung und Meinungsbildung beinhaltet nun mal mehr als „zweimal googeln und die Seite zitieren, die einem besser passt“. Roger Liebi widmet immerhin einen Viertel des Buches allein der Datierung des Buches und liefert Fakten, die von grossem Wissen zeugen. Natürlich kann man immer anderer Meinung sein, aber das darf kein Grund sein, ein fundiertes Werk derart vernichtend zu kritisieren. Also ich habe es mit grossem Interesse gelesen!
  • 1/5 Sterne

    primitiver Taschenspielertrick

    Das Buch Daniel wurde um 160 v. Chr. verfasst und beschreibt die kurz zuvor geschehenen Ereignisse. In der Datierung des Buches Daniel sind sich alle ernstzunehmenden Forscher einig, weil es dafür 1000 Gründe gibt. Liebi geht davon aus, dass das Buch viel früher geschrieben wurde, wofür es aber kein einziges überzeugendes Argument gibt, denn die wirklich entscheidenden Gründe für eine Datierung ins 2. Jahrhundert nennt Liebi gar nicht - und das aus gutem Grund: weil sie der Meinung des Verfassers widersprechen und nicht zu widerlegen sind! Das ist ein ganz primitiver Taschenspielertrick. Da darf sich der Verfasser nicht wundern, dass er in der theologischen Forschung nicht ernst genommen wird.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Roger Liebi

Feedback geben!