Anders als geglaubt - Mit Christus vor Augen Dekonstruktion verstehen (Buch - Klappenbroschur)

1 Sterne

Anders als geglaubt - Mit Christus vor Augen Dekonstruktion verstehen (Buch - Klappenbroschur)

In der aktuellen Zeit erleben viele Gemeinden, dass die grundlegenden Fundamente des Glaubens in Frage gestellt - dekonstruiert - werden. Doch dieses Buch macht deutlich, dass Jesus selbst ein Dekonstruierender war. Er hat die starren Bilder von Gott, der Bibel und dem Miteinander hinterfragt.

  • Artikel-Nr.: 227001012
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
  • Originaltitel: Deconstruct Faith, Discover Jesus
Auch erhältlich als:
Buch - Klappenbroschur (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
18,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

  • Artikel-Nr.: 227001012
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
  • Originaltitel: Deconstruct Faith, Discover Jesus
Auch erhältlich als:
Buch - Klappenbroschur (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

In der aktuellen Zeit erleben viele Gemeinden, dass die grundlegenden Fundamente des Glaubens in Frage gestellt - dekonstruiert - werden, und das auch noch öffentlich! Mit einher geht die Angst, den Glauben zu verlieren, wenn wir uns mit gewissen Vorbehalten von Christen auseinandersetzen. Doch dieses Buch macht deutlich, dass Jesus selbst ein Dekonstruierender war. Er hat die starren Bilder von Gott, der Bibel und dem Miteinander hinterfragt und hat es ermöglicht, dass die Menschen Gott näherkommen konnten. Wollen wir uns von dem, der die Wahrheit ist, einladen lassen, in Bewegung zu bleiben und den Weg zur Quelle immer wieder neu zu finden?

 

Stimmen zum Produkt
  • 5 5
    »In diesem Buch führt Preston Ulmer den Leser methodisch durch einen Prozess des Denkens, Ringens und Entdeckens. Mit Aufrichtigkeit und Geschick ermöglicht er ein Dialog, den jeder führen sollte - unabhängig davon, wo jeder steht.« GREG FORD, Hauptpastor der One Church

    »Dieses Buch hat zwei enorme Vorteile: Es bietet eine sehr hilfreiche Vier-Schritte-Methode, um die notwendige Dekonstruktion von nicht hilfreichen Lehren, Doktrinen und Versionen des Christentums in Angriff zu nehmen; und es lädt die Leser ein, Jesus näher zu kommen, anstatt wegzulaufen.«

    DR. DAVID GUSHEE, Universitätsprofessor für christliche Ethik


    »Dekonstruktion bedeutet für mich die Suche nach dem Echten. Ulmer bringt das spannend,
    authentisch und feinfühlig rüber: Gott geht es um unsere Herzen, nicht um unsere Glaubenssätze.«

    JONA FRIEDE, Coach und Begleiter für Menschen in Glaubenskrisen und Dekonstruktionsprozessen
Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783417010121
  • Auflage: 22.01.2024
  • Seitenzahl: 224 S.
  • Maße: 13,5 x 21,5 x 2 cm
  • Gewicht: 295g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Glauben/Nachfolge

Extras

Bilddatei
1.
Leseprobe

Bewertungen

  • 1/5 Sterne

    Ausgeglaubt?

    von
    Es gibt viele kluge Bücher, die Argumente gegen den Glauben und gegen eine evangelikale Frömmigkeit entwickeln. Dieses Buch gehört leider nicht dazu. Es ist weder tiefgehend, noch werden stringente Argumente deutlich. Stichhaltige Argumente tarnen sich im Buch erstaunlich gut, wenn sie vorhanden sein sollen.
    Die Qualität lässt leider sehr zu wünschen übrig. Ein konstruiertes Jesus Bild wird als Sieb für mögliche Glaubensinhalte eingeführt. Der Autor (immerhin ein Theologe) leistet sich Anfängerfehler in der Theologie, indem er den Geist gegen den Buchstaben ins Feld führt. Dazu kommt, dass selten aufkommende richtige Gedanken (z.B. das Glauben und Ethik zusammen gehören) nicht stringent durchdacht und ausgeführt werden, bzw. auf eine widersprüchliche Art und Weise wieder über Bord geworfen werden.
    Das Buch verschweigt eine Verachtung der evangelikalen Frömmigkeit in keiner Weise und bietet gleichzeitig keine tragfähige Alternative. Deutlich wird lediglich wogegen der Autor ist - aber nicht wofür er sich einsetzt.
    Während bibelkritische Theologen wie Schleiermacher und Bultmann gründlich arbeiten, zeichnet sich dieses Buch vor allem mit anekdotischen Ausschmückungen und aus dem Kontext gerissene Bibelstellen aus.
    Es ist durchaus überraschend, dass ein evangelikaler theologischer Verlag, ein solches polemisches und theologisch schwaches Buch herausbringt. Insbesondere nach den Erfahrungen des hoch umstrittenen Buches "Glauben, lieben hoffen" wäre zu hoffen gewesen, aus solchen Fehlern gelernt zu haben und diese katastrophale Entscheidungen nicht noch einmal zu wiederholen.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Preston Ulmer

Feedback geben!