Kein Weg zu weit (E-Book - ePUB Datei)

Roman.

5 Sterne

Im Jahr 1909 wird die siebenjährige Grace McAlister als eines von unzähligen britischen Emigrantenkindern nach Kanada verschickt. Sie hat das Glück, von einer wohlhabenden Familie ...

Bitte beachten Sie: Downloads sind aktuell nur in Deutschland erhältlich.

Auch erhältlich als:
E-Book - ePUB Datei (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
13,99 €
Inkl. 7% MwSt. Sofort Lieferbar (per Download)
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt.

Details

Bitte beachten Sie: Downloads sind aktuell nur in Deutschland erhältlich.

Auch erhältlich als:
E-Book - ePUB Datei (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Im Jahr 1909 wird die siebenjährige Grace McAlister als eines von unzähligen britischen Emigrantenkindern nach Kanada verschickt. Sie hat das Glück, von einer wohlhabenden Familie adoptiert zu werden, doch das Wissen um ihre Ursprungsfamilie und die Ungewissheit über den Verbleib ihrer Geschwister lasten schwer auf dem Mädchen. Bis zehn Jahre später ein Besucher aus längst vergangen Zeiten vor ihrer Haustür steht ...
Nachdem Garth McAlister einige Jahre für einen Farmer gearbeitet hat, kehrt er Kanada den Rücken, um als Soldat in den Krieg zu ziehen. Seine große Liebe Emma lässt er schweren Herzens zurück, doch nach drei langen Jahren reißt der Briefkontakt zwischen Garth und Emma plötzlich ab und er beschließt, nach Kanada zurückzukehren, um die beiden Frauen zu suchen, die er einfach nicht aus Kopf und Herz bekommt: seine schmerzlich vermisste Schwester Grace und die unter mysteriösen Umständen verschwundene Emma.

 

Stimmen zum Produkt
  • 5 5
    Sarah Sundin, Bestsellerautorin:
    "Kein Weg zu weit" überzeugt mit liebenswerten und einnehmenden Charakteren, deren Glaube und Gottvertrauen sie selbst durch die schwierigsten Zeiten im Leben tragen. Ein Roman, der in jeder Hinsicht mitten ins Herz trifft.

    J'nell Ciesielski, Autorin:
    'Für die Liebe ist kein Weg zu weit' - das ist die wundervolle Botschaft dieses Romans. Die Geschichte ist ein eindrucksvolles Zeugnis dafür, dass uns Gottes Gnade und Liebe selbst an den entlegensten Orten finden.

    Carolyn Miller, Autorin:
    Themen wie die Macht von Vorurteilen und das Gefühl von Ohnmacht gegenüber der Obrigkeit sind auch heute brandaktuell. Doch gerade sie bringen uns dazu, uns dem Schöpfer des Universums zuzuwenden, dem kein Weg zu weit ist, um uns, seinen geliebten Kindern, nachzugehen und uns sicher nach Hause zu bringen.

    Cathy Gohlke, Autorin:
    "Kein Weg zu weit" erinnert uns auf eindrückliche Weise daran, dass Gott keine Kosten und Mühen scheut, um uns nachzugehen, unsere Herzen für sich zu gewinnen und uns nach Hause zu lieben.
Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783961225286
  • Erschienen am: 21.01.2022
  • Seitenzahl: 352 S.
  • Dateigröße insg.: 807,8 Kilobyte
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Erzählungen/Romane

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Extras

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    von
    Die Geschichte setzt um das Jahr 1919 in Kanada ein. Grace McAlister wurde vor zehn Jahren von einer wohlhabenden Familie adoptiert. Sie kam mit ihren Geschwistern aus England. Damals wurden viele britische Halb - Waisen und elternlose Kinder nach Kanada verschickt. Für wenig Geld konnten die kanadischen Einwohner sie als billige Kraft kaufen. Nur wenige Kinder hatten das Glück adoptiert und von den Pflegeeltern behandelt zu werden wie ein eigenes Kind.
    Grace steht kurz vor ihrem Gesellschaftsdebüt. Sie weiß, dass sie ein britisches Waisenkind ist und früher auch noch Geschwister hatte.
    Sie sehnt sich nach ihnen und möchte sie gerne wiedersehen. Auf einem Dachboden findet sie in einer alten Truhe ihre alte Bibel und die Adresse des Kinderheims in der sie lebte. Sie schreibt an das Heim und bekommt schon bald Besuch von ihrem Bruder Garth.
    Garth selbst hat einige Jahre für einen harten Farmer gearbeitet. Später lässt er sich von der Armee für den Krieg anwerben, aus dem er glücklicherweise gesund wiederkehrt.
    Er besucht seine leibliche Familie in England. Nach einiger Zeit kehrt er jedoch nach Kanada zurück um seine große Liebe Emma und ganz besonders seine Schwester Grace wiederzufinden. Der Kontakt mit Emma ist im Krieg plötzlich unterbrochen und er macht sich Sorgen um sie.
    Die Familie suchte nach Grace unermüdlich schon seit 10 Jahren. Erst durch den Brief, welchen Grace an das Heim schickte, fanden sie heraus wo sie lebt.
    Garth besucht Grace mit seinem Freund Rob. Grace erkennt ihren Bruder kaum wieder. Obendrein wollen ihre Adoptiveltern sie nicht gehen lassen. Auch glauben sie nicht, dass Garth tatsächlich ihr Bruder ist. Wird er mit Grace zu seiner Mutter und seinen Geschwister nach England reisen können um sie alle wieder zu sehen? Wird Garth seine geliebte Emma finden?
    Carrie Turansky hat mit dem Roman "Kein Weg zu weit" die Fortsetzung des sehr berührenden Titels "Weiter als der Ozean" geschrieben.
    Der wunderbar flüssige und bildreiche Erzählstil der Autorin, die ihre Geschichte mit sehr viel berührender Emotionen erzählt, garantiert ein wunderschönes Leseerlebnis. Ich fühlte mich schnell in die, aus heutiger Sicht seltsam erscheinende, Welt des beginnenden 20. Jahrhunderts zurückversetzt.
    Die erzählerischen Perspektiven wechseln zwischen Grace, Rob, Emma und Garth, was den ganzen Roman ungeheuer spannend macht. Die vier jungen Menschen müssen ihren Weg nach der harten Trennung im Leben finden. Wird eine gemeinsame Zukunft dennoch möglich werden?
    Für Grace hat es das Schicksal, im Vergleich zu all ihren anderen Geschwistern, noch am besten gemeint. Sie wurde sehr gut behandelt und hat alles im Überfluss gehabt; jedoch fehlte ihr die Liebe der Eltern. Ihre Geschwister hatten ein sehr viel härteres Los gezogen; die Geschichte über sie wurde im Vorgänger Roman genaustens beschrieben.
    Wertvolle christliche Aspekte sind in vielen Gedanken und kurzen Gebeten über den ganzen Roman hinweg verteilt und machen die Lektüre zu einem sehr schönen Leseerlebnis.
    Die vier wichtigsten Charaktere unterscheiden sich durch ihre Eigenheiten und Fähigkeiten und sind für ihre jeweiligen Rollen hervorragend gestaltet. Die Romanfiguren sind lebensecht ausgearbeitet und agieren überzeugend in ihren Handlungssträngen. Sie sind mir allesamt sehr schnell ans Herz gewachsen.
    Grace ist eine gebildete und herzliche junge Frau, die weiß wie sie sich in der gehobenen Gesellschaft zu benehmen hat.
    Garth ist ein grundehrlicher junger Mann, dem seine Ziele klar vor Augen stehen. Der Glaube und sein Freund Rob helfen ihm seine Herausforderungen zu meistern.
    Rob ist eher ein stiller und gläubiger junger Mann, der sehr hilfsbereit ist.
    Emma ist eine fleißige junge Frau, die sich an das Versprechen von Garth klammert, obwohl sie schon lange nichts von ihm hörte. Sie ist eine Vollwaise und wird als britisches Kind nicht gern in Kanada gesehen.
    Die einhellige Meinung der damaligen kanadischen Bevölkerung war, dass britische Kinder nicht ehrlich und gut sein können. Ihnen hat man das Schlimmste angedichtet und traute ihnen sogar einen Mord zu.
    Der Roman ist exzellent recherchiert und anhand eines Familienschicksals hervorragend mit sehr viel Emotion geschrieben. Ich erlebte eine Familienzusammenführung, die im wahrsten Sinne des Wortes zu Tränen rührt. Ich kann das Buch ohne Einschränkung und wärmstens zur Lektüre empfehlen.
    Einen herzlichen Dank an Gerth Medien für den einmalig schönen Roman. Ich hoffe auf mehr Bücher dieser so fähigen Autorin.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Carrie Turansky

Feedback geben!