SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Reformation des Herzens (Buch - Gebunden)

Eine vierwöchige Reise zurück zu den Wurzeln

4.5 Sterne

Reformation des Herzens (Buch - Gebunden)

Eine vierwöchige Reise zurück zu den Wurzeln

4.5 Sterne

Christina Brudereck und Jürgen Mette nehmen uns mit auf eine vierwöchige Reise zu den vier Entdeckungen der Reformation: Gnade, Bibel, Christus und Glaube. Mal persönlich, mal theologisch, dann wieder humorig, lyrisch oder auch ein wenig provokant nähern sie sich diesen vier Säulen.

  • Artikel-Nr.: 226727000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
226.727
16,95 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 226727000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

500 Jahre Reformation - was feiern wir da eigentlich? Um was ging es Martin Luther damals? Und hat es noch etwas mit uns heute zu tun - mit unserem Alltag, unserem Glauben, unserem Herzen?
Christina Brudereck und Jürgen Mette nehmen uns mit auf eine Reise zu den vier Entdeckungen der Reformation: Gnade, Bibel, Christus und Glaube. Mal persönlich, mal theologisch, dann wieder humorig, lyrisch oder auch ein wenig provokant nähern sie sich diesen vier Säulen, die auch unsere Herzen nicht kalt lassen, wenn wir uns auf sie einlassen.
Ein (Andachts-) Buch für vier besondere Wochen!


Ergänzend zum Buch geben prominente Persönlichkeiten wie Cacau, Patricia Kelly und Martin Schleske auf der DVD "Reformation des Herzens" sehr persönliche Einblicke in ihren Glauben. Und Theologen wie Hans-Joachim Eckstein und Thorsten Dietz erklären anschaulich, was Gnade, Schrift, Christus und Glaube im Kern bedeuten. Inkl. Material für Kleingruppen und Hauskreise.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Rezensionen
  • "Dieses Buch ist ein blanker Segen, um Revolution in ihren Hauskreis zu bringen."
    Eva-Maria Admiral (Österreichische Schauspielerin)

    "Ergeben wildkreative Gedichte einer Poetin, scharfsinnige Essays eines Theologen, kluge Interviews mit Wissenschaftlern und launige Kindheitserinnerungen über 4 Zentralbegriffe des Glaubens irgendeinen nachvollziehbaren Zusammenhang ? Ja, und wie !
    Ich lerne viel über Martin Luther, ohne belehrt zu werden. Ich erfahre viel über die Frömmigkeit der Verfasser, ohne dass sie sich zum Thema machen.Ich lese mit ihnen die Bibel, ohne bevormundet zu werden. Kurz : Dieses Buch ist eine spirituelle und intellektuelle "Staunschule".
    Hinreissend!"
    Andreas Malessa | Journalist, Autor und Referent

    "Kann man zum Reformationsjubiläum noch irgendetwas schreiben, was nicht schon oft so oder ähnlich gesagt worden ist? Und wie man das kann!, zeigen Christina Brudereck und Jürgen Mette mit ihrem Buch Reformation des Herzens.
    Was ist das?, frage ich mich zunächst; Eine Einführung in die Reformationsereignisse, eine Hinführung zu den alten Geschichten um Martin Luther? Oder ein modernes Erbauungswerk voller Witz und Augenzwinkern; ein Andachtsbuch mit provokanten Spitzen? Ein Glaubenskurs, der sich am vierfachen Sola der Reformation abarbeitet? Eine Sammlung von autobiographischen Erinnerungen und Reiseberichten?
    Was ist das? Dieses Buch, das in keine Kategorien passt, das lauter Erwartungen weckt, um sie souverän zu überbieten. Diese Gemeinschaftsarbeit die in allen Belehrungen nie prosaisch wird und in lyrischen Passagen stets die Bodenhaftung behält.
    Es ist, was es ist: Eine Besinnung auf das, was die Reformation heute noch an lebendiger Kraft sein könnte. Eine Anleitung zum Staunen. Eine Einladung, die Brüchigkeit des Lebens nicht fromm zu übertünchen, sondern den Schmerz über das Erlösungsbedürftige in allem zuzulassen: in dieser Welt, in unserer Kirche, in uns selbst.
    Reformation des Herzens, das ist ein Buch mit präzisen Erläuterungen zur Geschichte Luthers und seines Aufbruchs, historisch kundig und einfühlsam zugleich. Beiden Autoren gelingt es, den Menschen Luther nahbar zu machen, soweit das heute möglich ist, und seine Fremdheit zu achten, wo er uns heute fern gerückt ist. Und zugleich ist es ein Buch voller Brückenschläge, in unsere Zeit, ja in künftige Wege des Glaubens, manchmal mutig und anregend, bisweilen auch nüchtern, ja schmerzhaft realistisch.
    Ein Buch mal mit männlichen, mal mit weiblichen Perspektiven, immer aber neugierig, offen, staunend. Geschichten aus Deutschland und aus aller Welt, tief gegründet in christlicher Frömmigkeit und ohne Angst vor Zweifeln oder vor anderen Religionen.
    Ein Buch zum Vorlesen und Zuhören, aber auch zum Mitmachen, für Einzel- und Gruppenarbeit. Vor allem aber ein Buch voller Hoffnung, dass es Heilung gibt, auch für dich und mich. Ein Buch, das sich nicht in lauten Bekenntnissen erschöpft, sondern leise denen Mut zuspricht, dich sich nach Erneuerung sehnen."
    Professor Dr. Thorsten Dietz | Evangelische Hochschule Tabor in Marburg

    "Dieses Projekt "Reformation des Herzens" hat mich begeistert. Die beteiligten Personen hätten mich schon ahnen lassen können, dass hier wirklich etwas Großes entstanden ist: Jürgen Mette, der mich, seid er krank ist, wirklich erreicht wie vorher nie, als ihm ein ganzer Apparat zur Verfügung stand. Christina Brudereck - was soll ich sagen - kaum mal hat sich mir eine Autorin, ein Mensch so ins Herz eingeprägt mit ihren Worten, ihrem Witz, ihrem Mut. Und so ungern, wie ich christliche Bücher lese und Videos schaue, so gerne begegne ich Gläubigen, Geschwistern. Und das passiert hier. Jürgen Mette und Christina Brudereck führen mich tief hinein in ihre Idee von der Reformation des Herzens: Ich höre Lieder klingen, bekomme Einblicke gewährt in Lebenshöhen und -untiefen - und alles führt mich weiter. Zum Beispiel der Lobgesang auf Mutter Kirche am 6. Tag der ersten Woche, eine Ode an die Vielgestalt und Wirkungskraft der verfassten Christenheit. Unerwartet, aber ganz wunderbar und versöhnlich was die eigenen Erfahrungen mit der Institution angeht.
    Und so geht es mir immer wieder: Dieses Projekt macht Lust auf die Bibel! Die alte Tante, dort im Regal, unterm Bett, in der Tasche, meldet sich zurück mit den aber ganz vorne dran-Ansprüchen und Versprechen. Großartig! Wer begeisterungsfähig ist, der kann auch über das bisher als normal empfundene hinaus gehen, wie es Jürgen Mette empfiehlt.
    Ach, und so könnte man weiter durch das Buch gehen - oder die DVD Revue passieren lassen. Die ist allein schon ein Glanzstück. Minimalistisch im Stil - in jedem Beitrag ist es eine Person, die sich uns zum Leitgedanken Reformation mitteilt - aber sehr prägnant und klug in der Präsentation. Menschen und ihre Lebensinhalte, mehr nicht, aber nichts weniger als das. Wie erwähnt, großartig!
    Damit aber nicht der Eindruck entsteht, diese Zeilen seien gekauft, folgt jetzt die Kritik: Dieses ganze Projekt hat eine andere als diese nüchtern-bizarr anmutende äußere Gestaltung verdient. Und was soll der irritierende Untertitel? Zurück zu den Wurzeln? Es geht ganz weit nach vorne, zwei Schritte weiter als ich normalerweise unterwegs bin - nicht zurück.
    Aber das ist vielleicht nur Kollegenschelte. Tatsächlich empfehle ich Einzelnen, Eheleuten, Familien und allen Gruppen, die Freude daran haben, sich gegenseitig im Alltag und im Glauben zu begleiten, die "Reformation des Herzens" als adventliches Erlebnis."
    Erich Koslowski | Präsenz Verlag

    "[...] Christen sollten nicht nur gebildet, sondern auch gestärkt werden. Und die Grenze ist nicht immer leicht zu ziehen. Manch ein solider theologischer Text hat schon die Seele eines Lesers gestärkt, und mancher Erbauungstext zu theologischen Einsichten verholfen. Die Autorin und der Autor sind beide Sprachkünstler. Es macht Spaß, ihre verbalen Kompositionen und Kapriolen zu entdecken. Es gibt auch so etwas wie eine Grundthese des Buchs, wenn man eine solche heraus destillieren möchte. Sie lautet: Wir brauchen keine neue Reformation. Wir brauchen keine theologischen Grundeinsichten über die der Reformation hinaus. Wir brauchen eine Erweckung der Herzen, die das, was die Reformation erkannte, in uns und für uns zum Leben erweckt. [...]
    Hansjörg Hemminger | Materialdienst | Zeitschrift für Religions- und Weltanschauungsfragen

    "[...] Empfehlenswert ist dieses Werk vor allem für jene, die sich gerne einmal wieder mit den vier Grundpfeilern der Reformation auseinander setzten würden und nicht nach tiefgreifender, anspruchsvoller Lehre suchen, sondern nach etwas Erfrischendem und Berührendem. Allen anderen würde ich das Buch aber trotzdem auch ans Herz legen."
    R. Reiter | ChristLit FeG Essen- Katernberg
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-417-26727-3
  • ISBN 10: 3417267277
  • Auflage: 3. Auflage, 23.02.2017
  • (1. Auflage: 01.09.2016)
  • Seitenzahl: 256 S.
  • Maße: 14 x 21.5 x 2.1 cm
  • Gewicht: 466g
  • Altersempfehlung: von 25 bis 66 Jahre

  • 2-farbig, mit Lesebändchen

Extras

Hörprobe
1. Die Leseprobe zum Anhoeren
Hochauflösendes Cover
3.
Leseprobe

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Reformation ist eine Haltung

    von
    Im Jubiläumsjahr der Reformation lohnt es sich, einen Blick darauf zu werfen, was das eigentlich für uns bedeutet. Die beiden Autoren Christina Brudereck und Jürgen Mette haben genau das getan und sich mit Luthers vier Ausschließlichkeitsformeln befasst, die da wären: sola gratia, sola scriptura, solus christus, sola fide (Allein aus Gnade, allein die Schrift, allein Christus, allein durch den Glauben). Diese vier Grundsätze sind die Eckpfeiler der lutherischen Theologie und in ihrer Konsequenz einzigartig.

    Das Buch ist so aufgebaut, dass der Leser sich jeweils eine Woche lang mit jedem der vier Oberthemen beschäftigt, es gibt also je sieben Beiträge. Dabei schreiben die beiden Autoren abwechselnd. Was mir besonders gefallen hat, sind auf jeden Fall die vielen unterschiedlichen Stile der Texte. Da gibt es selbst verfasste Gedichte, „normale“ Betrachtungen und solche, die beispielsweise wie eine Art Danksagung in Form einer direkten Ansprache an die Bibel verfasst sind. Hervorheben möchte ich daher vor allem die von Christina Brudereck verfassten Teile, welche mich besonders angesprochen haben. Auch vom Inhalt her ist das Buch sehr vielschichtig. Es geht nicht nur um die Bedeutung dieser Thesen allgemein, sondern immer auch darum, wie wir unser Leben heute danach ausrichten können – eine Reformation unseres Herzens eben, wie der Titel schon sagt. Dabei regen die Texte zum Nachdenken an und liefern einige gute Ideen, aber auch hin und wieder eine unterschwellige Aufforderung, unser Leben nicht einfach so achtlos dahinzuleben.
    Was mich ein wenig gestört hat zwischendurch, waren die Interviews mit verschiedenen Personen. Diese konnten sich zum Thema Reformation, Luther etc. äußern. Diese Dialoge waren meiner Meinung nach nicht besonders aufschlussreich, wenn nicht sogar langweilig, sodass man sie sich auch hätte sparen können, oder vielleicht die Auswahl der Befragten anders hätte treffen können.

    Insgesamt war ich jedoch zufrieden mit diesem Buch und fand es sehr angenehm zu lesen. Die Sprache ist nicht zu kompliziert, behandelt aber trotzdem schwierige Themen. Das macht solche Bücher auch für interessierte Laien ansprechend. Die Überschriften der einzelnen Kapitel sind meistens ein wenig provokativ und verleihen dem Ganzen auch noch eine zusätzliche Würze. Auch die Inhalte sind dementsprechend mal was anderes als vieles, was man sonst so liest. Oft enthalten sie auch sehr persönliche Meinungen und Erfahrungen der Autoren. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.
  • 4/5 Sterne

    Eine Reise zu den Wurzeln der Reformation

    von
    „Mein Fazit: Die Beschäftigung mit der Reformation Luthers hat mich zu der Einsicht gebracht, mich nicht zu sehr durch Tagesgeschehen alarmieren zu lassen. Es gibt im Grunde genommen, keine neuen theologischen Debatten. Es war alles irgendwie und irgendwann schon mal da.“ (S. 205)

    2017 ist es 500 Jahre her, dass Martin Luther die 95 Thesen an die Kirche in Wittenberg geschlagen hat. Doch was hat das mit mir zu tun? Sind seine Thesen nicht schon längst veraltet? Das obige Zitat sagt etwas anderes. Christina Brudereck und Jürgen Mette laden mit diesem Buch ein, zu einer vierwöchigen Reise zu den Wurzeln der Reformation. Dabei geht es um die vier Hauptthemen Martin Luthers: allein aus Gnade, allein die Schrift, allein Jesus und allein aus Glaube. Jede Woche widmet sich einem Thema. Abwechselnd schreiben die beiden, was ihnen dabei wichtig geworden ist. Dabei kann nach ein paar Tagen herauslesen, wer welches Kapitel schreibt, so hatten die Autoren sich das gewünscht. Mal erinnern sie sich an bestimmte Begebenheiten und ihre Wirkung, dann wird es poetisch oder auch philosophisch. Was mir besonders in Erinnerung geblieben ist, ist der Gedanke, viele Bibelverse auswendig zu lernen, für Zeiten, wo man keine Bibel dabei hat oder einfach der Glaube zum Bibel lesen fehlt. Das ist heute nicht mehr üblich und gilt als veraltet, da man ja alles googlen kann. Ich persönlich finde das sehr hilfreich und fand immer wieder Sätze und Abschnitte die mich berührt haben.

    Dazwischen gibt es immer wieder einen Blick auf Martin Luther, seine Zeit, seinen Glauben und sein Wirken. Der Gedanke hinter dem Buch ist, sich auf die alten Werte neu zu besinnen und nicht zu versuchen alles neu zu erfinden. Auch geht es im Buch nicht um Konfessionen, wichtiger ist es, anderen den Glauben nahezubringen und das am besten gemeinsam. Das ist im übrigen auch der Sinn des Buch – man sollte es gemeinsam lesen. Mit der besten Freundin oder in einer Kleingruppe. Dafür gibt es einen Anhang mit Fragen und Texten, passend zu der gleichnamigen DVD (die man extra kaufen kann) in der viele Christen zum Thema zu Wort kommen. Es gibt viele Anregungen zur Diskussion, das macht dieses Buch aus. Ich habe das Buch allein gelesen, denke aber es mit jemandem zusammen zu lesen ist hier sehr sinnvoll und empfehlenswert.
  • 5/5 Sterne

    Buchpaket mit DVD

    von
    ACHTUNG! Ich bespreche hier das Buchpaket mit DVD!
    [Anm. d. Redaktion: Paket nicht für Privatkunden. Das Buch hat die Artikelnummer 226727000; DVD hat die Artikelnummer 210320000.]

    Inhalt in meinen Worten:
    Reformation? Ja was war denn eigentlich vor 499 Jahren los? Wieso konnte Martin Luther ein ganzes Land und ein ganzes Glaubensleben so tief verändern?
    Und was hat das heute noch mit mir zu tun? Wie kann ich die echte Reformation in mein Leben und in mein Herz hineinlassen? Diese und viele andere Fragen und Antworten kann man in diesem Paket entdecken.
    Die DVD lädt dazu ein, das ganze noch mehr zu vertiefen und noch mehr tiefer zu blicken, als das es vielleicht nur mit Buch möglich wäre.

    Doch wie empfinde ich diese Mischung?
    Dieses Buchpaket finde ich ansprechend, wenn zugleich auch nicht ganz so leicht. Das Buch möchte vier Wochen ein Begleiter sein. Und vier Hauptthemen kann man sich aneignen: Gnade, Schrift, Christus und Glaube.
    Doch was haben diese vier Themen mit mir zu tun? Das gilt es zu entdecken.
    Am Besten kann man das aber in einer Gruppe entdecken, sei es Hauskreis, oder Zweiergruppe. Natürlich kann man das Buch auch super für sich allein erarbeiten, doch dabei verliert man vielleicht wichtige Aspekte, die man so nicht erkennen würde wenn man in Gemeinschaft liest.

    Schreibstil:
    Christina Brudereck und Jürgen Mette sind zwei ganz unterschiedliche Menschen und doch vereinen sie ihre Künste in diesem Buch wunderbar.
    Einerseits erkennt man sehr deutlich welches Kapitel von wem kommt, andererseits durch die verschiedenen Blickwinkel der beiden Autoren, gibt es noch mehr zu entdecken als nur, den einfachen Glauben oder die einfache Gnade. Denn dadurch dass beide auch Lebenszeugnisse einbauen, Facetten von anderen Menschen unterstützen die Autoren und dadurch lerne ich wirklich noch mehr kennen. Auch wie Gott in der Schwere dennoch Leichtigkeit schenken kann.

    Spannung:
    Diesen Punkt kann ich euch hier nicht beantworten, einerseits weil es natürlich ein Sachbuch ist, andererseits 28/29 Tage bedeuten Arbeit, sich bewusstes auseinandersetzen. Und dadurch kommt der Titel Spannung hier etwas seltsam rüber. Dafür kann ich euch versprechen, es geht ans Eingemachte, an das Fühlen und Empfinden, Erkennen und Wahrnehmen, Glauben und Zweifeln, Zuversicht und Hoffnung.

    Und genau diese Mischung macht das Buch zu einem sehr lebendigen und persönlichen Buch.

    Das letzte Kapitel im Buch befasst sich vor allem um das Thema Kleingruppenarbeit. Diese Fragen eignen sich aber auch, um sie allein für sich zu bearbeiten und zu erkennen.

    DVD:
    Die DVD lässt so einige bekannte Persönlichkeiten zu Wort kommen, z.B. Patricia Kelly.
    Das finde ich sehr ansprechend. Jedoch ist die DVD kein Film in sich, sondern wirklich ein Begleiter, damit das Buch und das gelesene noch tiefer greifen kann.
    Die DVD ist ein Begleiter zum Buch und doch eigenständig. Nur durch die Zusammenarbeit, kann man noch viel mehr daraus für sich heraus nehmen und das alles was im Buch steht noch vertiefen.

    Empfehlung?
    Dieses Buch kann ich euch wirklich gut empfehlen. Am meisten profitiert ihr von diesem Buch, wenn ihr es gemeinsam durcharbeitet, andererseits könnt ihr aber auch euch selbst etwas gutes mit diesem Buch tun, den es weckt die Aufmerksamkeit und wie man es in das eigene Leben einbauen kann, das Thema Reformation.

    Sterne:
    Für diese bunte und schöne Mischung die einem Blumenstrauß gleich kommt gebe ich 5 Sterne.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Christina Brudereck

Feedback geben!