Du machst mich stark (Buch - Gebunden)

Wie unser Glaube widerstandsfähig wird - Aus der Weisheit eines reichen Lebens

5 Sterne

Bewegend, lebensnah, mitreißend: ein Buch, das Ihr (Glaubens-)Leben verändert! Wie kann ich ein erfülltes Leben in Gott führen, Glaubensstürmen begegnen und Anfechtungen überwinden? Diese wichtigen Fragen beantwortet Bestsellerautor Gordon MacDonald.

  • Artikel-Nr.: 226626000
  • Verlag: SCM R.Brockhaus
  • Originaltitel: A resilient life
  • Reihe: Edition Aufatmen
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
16,95 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

  • Weiterempfehlen in Sozialen Netzwerken
  • Per E-Mail weiterempfehlen

    Sie sind in keinem Sozialen Netzwerk angemeldet? Kein Problem! Wählen Sie mindestens eine Person aus, denen wir dann eine Mail schicken.
    Artikel per E-Mail weiterempfehlen

Portofrei bestellen:

  • Buch dabei = portofrei

    Bei Bestellungen mit diesem Artikel fallen keine Versandkosten an!

Ihre Vorteile:

  • Geprüfter Shop
  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Bewegend, lebensnah, mitreißend: ein Buch, das Ihr (Glaubens-)Leben verändert! Wie kann ich ein erfülltes Leben in einer Beziehung zu Gott führen, Glaubensstürmen begegnen und Anfechtungen überwinden? Diese wichtigen Fragen beantwortet Bestsellerautor Gordon MacDonald. Geistliche Prinzipien, biblische Verheißungen und sehr persönliche Beispiele ermutigen Sie dazu, die Vergangenheit loszulassen, sich den Herausforderungen im Hier und Jetzt zu stellen und mit Ausdauer sicher ins Ziel zu kommen.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-417-26626-9
  • ISBN 10: 3417266262
  • Auflage: 1. Auflage, 06.01.2015
  • Seitenzahl: 280 S.
  • Maße: 14 x 21.5 x 2.4 cm
  • Gewicht: 451g
  • Altersempfehlung: von 30 bis 88 Jahre

  • überarbeitete Neuauflage
nach oben

Extras

Leseprobe
Hochauflösendes Cover
nach oben

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Aus der Weisheit eines reichen Lebens

    von
    Gordon MacDonald, langjähriger Pastor und Buchautor, wies im Anhang seines aktuellen Buches „Du machst mich stark“ auf die bedeutende Rolle seines ehemaligen Trainers Marvin W. Goldberg hin, der ihm nicht nur eine Menge über das Laufen, sondern vielmehr über das Leben an sich beigebracht hatte. Seine Lektionen prägten die Lebenseinstellung des Autors und weckten in ihm den Wunsch, ein Mensch mit Ausdauer zu sein. Gordon MacDonald erkannte, dass diese Ausdauer sich bei weitem nicht nur auf den Sport beschränkt, sondern vor allen Dingen auch sein Denken und Handeln umfasst, auf die Fähigkeit, das Leben zu schätzen. Sein damaliger Trainer betonte stets die Wichtigkeit von Selbstdisziplin und Stärke und dem Vorhandensein einer Richtung, die durch Gottes Berufung vorgegeben wird. Gordon MacDonald berichtet seinen Lesern von den Spuren, die dieser großartige Mann in seinem Leben hinterlassen hatte. Er beginnt dieses Buch mit dem Bericht über die individuellen Trainingsprogramme des Trainers für die einzelnen Mannschaftsmitglieder, die durch die weiße Anschlagtafel in der Stony Brook School in New York kommuniziert wurden. Trainer Goldberg und seinen Methoden, den Jungs etwas über den Sport und das Leben beizubringen, ziehen sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch und nehmen einen sehr hohen Stellenwert ein. In den dreißig Buchkapiteln erfährt man immer wieder über persönliche Erlebnisse des Autors mit Trainer Goldberg, im Fokus stehen jene Christen, die aus der Masse heraus ragen und die Gordon MacDonald als „Menschen mit Ausdauer“ bezeichnet. Marvin W. Goldberg war vermutlich nicht bewusst, wie sehr er seinen ehemaligen Schüler beeinflusst hat, indem er ihm nicht nur die Ausdauer für eine Sportart, sondern vielmehr auch die Art und Weise vermittelte, wie man als Nachfolger Jesu lebt. Er war sein Trainer, zugleich aber auch sein großer Mentor, der MacDonalds Grundeinstellung zum Leben als Christ prägte.

    In den einzelnen Kapiteln schreibt der Autor über die Bedeutung dessen, was einen Menschen mit Ausdauer ausmacht. In einer großen Themenvielfalt äußert er sich über Fragen des Lebens, und nennt dabei auch ganz konkret einige, die dabei helfen, zu reflektieren, sich zu besinnen und zu erkennen, wie ein Leben mit Ausdauer aussehen kann. Er weist beispielsweise auf die Macht der Erinnerungen hin und erklärt, wie wichtig es ist, seine Vergangenheit in Ordnung zu bringen, um ein gesundes geistliches Leben führen zu können. Im Zuge dieser Vergangenheitsbewältigung beweist der Autor großen Mut, als er seine persönliche Schuld offenbart und von seiner dunkelsten Sünde berichtet. Doch auch Dankbarkeit, Konflikte mit dem eigenen Ego oder das große Augenmerk, das auf soziale Kontakte gelegt werden sollte, sind Themen, die er seinen Lesern auf ganz besonders beeindruckende Art und Weise nahe bringt.

    Der Autor meint: „Seit einiger Zeit vertrete ich den Standpunkt, dass die heutige Vorstellung von einer christlichen Bekehrung viel zu klein ist. Sie betont das Einschlagen des ersten Nagels – eine Entscheidung, das Leben Jesus anzuvertrauen -, übersieht aber oft den letzten Nagel – das, was wir Jesu Berufung nach sein und tun sollen.“ Meiner Meinung nach ist es ihm vortrefflich gelungen, seinen Lesern einen Eindruck davon zu vermitteln, wie man diese Berufung zu erkennen und ihr zu folgen vermag.

    Die fesselnden Buchkapitel enthalten viele Bibelzitate, auf die der Autor umfassend eingeht und die er in seine Ausführungen einbezieht. Ich empfand „Du machst mich stark“ als äußerst anregende, teilweise sogar aufwühlende Lektüre, als ein mit Lebensweisheiten sowie Weisheiten aus der Bibel strotzendes Buch, das ich sehr gerne weiter empfehle.
  • 5/5 Sterne

    Ein wirklich kraftvolles und Mut machendes Buch!

    von
    Das Buch mit dem kräftigen Titel „Du machst mich stark“ von G. MacDonald hat von Anfang an hohe Erwartungen in mir geweckt. Ich wollte es unbedingt haben und lesen. Habe ich mir doch sehr erhofft, viele Anregungen für mein noch frisches Leben mit Jesus zu bekommen.
    Dementsprechend gespannt habe ich mit dem Buch begonnen.


    Doch war ich anfangs eher ernüchtert. Herr MacDonald sprach von Ausdauer und zog parallel immer wieder Verbindungen zu seinem Lauftraining vor über 50 Jahren. Was bitte hat das mit Jesus zu tun? Ausdauer? Ich habe mich doch längst für mein Leben im Glauben entschieden. Also grübelnd weiter im Programm.

    Aber da nimmt das Buch plötzlich Fahrt auf und mir fällt es wie Schuppen von den Augen. Will ich Jesus nachfolgen, brauche ich genau das: Ausdauer! Und schon greift man zum Stift, weil die Anregungen nur so fließen und man nichts verpassen will. Es gibt viele Dinge die dringend angemarkert werden müssen. Herr MacDonald hat so viel zu geben. Jeder einzelne Tipp für ein Leben der Nachfolge bekommt ein Kapitel und hier schöpft der Autor nicht nur aus seinem reichen Erfahrungsschatz von über 60 Jahren, sondern gibt auch zahlreiche Beispiele um seine Erfahrungen zu untermauern. Besonders beeindruckt hat mich hier, dass er nicht davor zurück schreckt eigene Fehler zuzugeben. Eine Art von Demut die nicht jedem Christen leicht fallen dürfte.

    Unglaublich gern würde ich an dieser Stelle aus dem Vollen schöpfen und die wertvollen Gedanken, Tipps und Erfahrungen des Autors weitergeben, aber ich denke jeder wird andere Dinge für sich, aus diesem auf angenehme Art und Weise lehrreichem Buch, als wichtig erachten.
    Für mich waren es zahlreiche Themen, wobei ich 3 herausgreifen möchte: „Menschen mit Ausdauer entwickeln einen christlichen Charakter“. Es war wie Balsam für die Seele zu lesen, dass man, nachdem man sich für Jesus entschieden hat, nicht sofort Christ ist und alles richtig macht. Vielmehr ist es ein Prozess „durch persönliches Wachstum ein Christ zu werden“!Ausdauer eben. Ein lebenslanger Prozess.
    „Menschen mit Ausdauer wollen ein großzügiges Leben führen“.Eine Wahrheit, die man immer wieder überdenken muss. Und hier dreht es sich nicht nur um das Finanzielle. G. MacDonald regt an, sich jeden Tag zu fragen: „Was von mir kann ich mit anderen teilen, was kann ich weggeben?“. Das hat was mit Ausdauer zu tun und muss ständig im Training bleiben.
    Mein letztes Beispiel an dieser Stelle ist das Kapitel „Die Vergangenheit in Ordnung bringen“. Ein schwieriges Thema und so unglaublich wichtig. Ein Prozess der viele Nerven kostet und auch hier geizt der Autor nicht mit Mut machenden Beispielen und wertvollen Erfahrungen.

    Neu sind viele der im Buch erwähnten Weisheiten sicher nicht, aber es ist mehr als wichtig sich immer wieder den Tatsachen zu stellen und sein Leben mit Jesus ständig neu zu hinterfragen. Man braucht jede Menge Ausdauer um nicht in das Leben eines Namenschristen zu verfallen. Dazu gehört es Dinge wie Vergangenheit, Großzügigkeit, Freundschaften, Niederlagen, die Richtung des eingeschlagenen Lebensweges, aber auch geistige und körperliche Fitness immer wieder neu zu betrachten, in Ordnung zu bringen und dabei ständig im Fluss zu bleiben. Eine Möglichkeit neben der Bibel ist hier definitiv, sich mit Literatur von Menschen zu beschäftigen, deren Weisheiten aus einem reichen Erfahrungsschatz stammen, welcher wiederum aus einem langen und intensiven Leben mit Gott resultiert. Darum möchte ich unbedingt anregen, zu diesem Buch zu greifen. Ich schnappe es mir immer mal wieder, um kurz nochmal nachzulesen.


    Fazit:
    Für mich war dieses Buch eine wahre Fundgrube an wichtigen Kraft- und Mut spendenden Themen. Ich konnte hierbei viele Weisheiten für mein Leben annehmen und fühlte mich tatsächlich gestärkt nach dessen Lektüre. Dabei kam in mir der Wunsch nach einer Miniaturausgabe auf, die ich als Halt gebende Alltagsanregung mit mir rumtragen könnte;)
    Einzig 3 kleine Kritikpunkte möchte ich loswerden: 1. Mir fehlt ein Bücherverzeichnis ab und an angemerkter Bücher. 2. Für mich war das Thema Mentor schwierig. Hier hätte ich mir noch etwas mehr Info gewünscht. 3. Auch das Thema Freunde (Christen/Nichtchristen) war etwas schwierig für mich. Hier hätte ich ebenso ein bisschen mehr Erfahrung gut gebrauchen können;) Aber auch wenn ich mich im ersten Moment darüber geärgert habe, kann man das wohl unter Jammern auf hohem Niveau verbuchen.
    Ich bin einfach sehr dankbar für die vielen ehrlichen Beispiele aus dem eigenen Leben des Autors und auch die Vorstellung vieler toller Menschen aus seinem Umfeld, die den christlichen Glauben wahrhaft leben. Dieses Buch hat mir so viel gegeben und es tat so unglaublich gut, diese Art von Seelenbalsam zu lesen, dass ich mich absolut angefeuert für mein noch recht frisches Leben mit Gott fühle! Jesus, ich bleibe am Ball;)
  • 5/5 Sterne

    Ein wirklich kraftvolles und Mut machendes Buch!

    von
    Das Buch mit dem kräftigen Titel „Du machst mich stark“ von G. MacDonald hat von Anfang an hohe Erwartungen in mir geweckt. Ich wollte es unbedingt haben und lesen. Habe ich mir doch sehr erhofft, viele Anregungen für mein noch frisches Leben mit Jesus zu bekommen.
    Dementsprechend gespannt habe ich mit dem Buch begonnen.


    Doch war ich anfangs eher ernüchtert. Herr MacDonald sprach von Ausdauer und zog parallel immer wieder Verbindungen zu seinem Lauftraining vor über 50 Jahren. Was bitte hat das mit Jesus zu tun? Ausdauer? Ich habe mich doch längst für mein Leben im Glauben entschieden. Also grübelnd weiter im Programm.
    Aber da nimmt das Buch plötzlich Fahrt auf und mir fällt es wie Schuppen von den Augen. Will ich Jesus nachfolgen, brauche ich genau das: Ausdauer! Und schon greift man zum Stift, weil die Anregungen nur so fließen und man nichts verpassen will. Es gibt viele Dinge die dringend angemarkert werden müssen. Herr MacDonald hat so viel zu geben. Jeder einzelne Tipp für ein Leben der Nachfolge bekommt ein Kapitel und hier schöpft der Autor nicht nur aus seinem reichen Erfahrungsschatz von über 60 Jahren, sondern gibt auch zahlreiche Beispiele um seine Erfahrungen zu untermauern. Besonders beeindruckt hat mich hier, dass er nicht davor zurück schreckt eigene Fehler zuzugeben. Eine Art von Demut die nicht jedem Christen leicht fallen dürfte.

    Unglaublich gern würde ich an dieser Stelle aus dem Vollen schöpfen und die wertvollen Gedanken, Tipps und Erfahrungen des Autors weitergeben, aber ich denke jeder wird andere Dinge für sich, aus diesem auf angenehme Art und Weise lehrreichem Buch, als wichtig erachten.
    Für mich waren es zahlreiche Themen, wobei ich 3 herausgreifen möchte: „Menschen mit Ausdauer entwickeln einen christlichen Charakter“. Es war wie Balsam für die Seele zu lesen, dass man, nachdem man sich für Jesus entschieden hat, nicht sofort Christ ist und alles richtig macht. Vielmehr ist es ein Prozess „durch persönliches Wachstum ein Christ zu werden“!Ausdauer eben. Ein lebenslanger Prozess.
    „Menschen mit Ausdauer wollen ein großzügiges Leben führen“.Eine Wahrheit, die man immer wieder überdenken muss. Und hier dreht es sich nicht nur um das Finanzielle. G. MacDonald regt an, sich jeden Tag zu fragen: „Was von mir kann ich mit anderen teilen, was kann ich weggeben?“. Das hat was mit Ausdauer zu tun und muss ständig im Training bleiben.
    Mein letztes Beispiel an dieser Stelle ist das Kapitel „Die Vergangenheit in Ordnung bringen“. Ein schwieriges Thema und so unglaublich wichtig. Ein Prozess der viele Nerven kostet und auch hier geizt der Autor nicht mit Mut machenden Beispielen und wertvollen Erfahrungen.

    Neu sind viele der im Buch erwähnten Weisheiten sicher nicht, aber es ist mehr als wichtig sich immer wieder den Tatsachen zu stellen und sein Leben mit Jesus ständig neu zu hinterfragen. Man braucht jede Menge Ausdauer um nicht in das Leben eines Namenschristen zu verfallen. Dazu gehört es Dinge wie Vergangenheit, Großzügigkeit, Freundschaften, Niederlagen, die Richtung des eingeschlagenen Lebensweges, aber auch geistige und körperliche Fitness immer wieder neu zu betrachten, in Ordnung zu bringen und dabei ständig im Fluss zu bleiben. Eine Möglichkeit neben der Bibel ist hier definitiv, sich mit Literatur von Menschen zu beschäftigen, deren Weisheiten aus einem reichen Erfahrungsschatz stammen, welcher wiederum aus einem langen und intensiven Leben mit Gott resultiert. Darum möchte ich unbedingt anregen, zu diesem Buch zu greifen. Ich schnappe es mir immer mal wieder, um kurz nochmal nachzulesen.

    Fazit:
    Für mich war dieses Buch eine wahre Fundgrube an wichtigen Kraft- und Mut spendenden Themen. Ich konnte hierbei viele Weisheiten für mein Leben annehmen und fühlte mich tatsächlich gestärkt nach dessen Lektüre. Dabei kam in mir der Wunsch nach einer Miniaturausgabe auf, die ich als Halt gebende Alltagsanregung mit mir rumtragen könnte;)
    Einzig 3 kleine Kritikpunkte möchte ich loswerden: 1. Mir fehlt ein Bücherverzeichnis ab und an angemerkter Bücher. 2. Für mich war das Thema Mentor schwierig. Hier hätte ich mir noch etwas mehr Info gewünscht. 3. Auch das Thema Freunde (Christen/Nichtchristen) war etwas schwierig für mich. Hier hätte ich ebenso ein bisschen mehr Erfahrung gut gebrauchen können;) Aber auch wenn ich mich im ersten Moment darüber geärgert habe, kann man das wohl unter Jammern auf hohem Niveau verbuchen.
    Ich bin einfach sehr dankbar für die vielen ehrlichen Beispiele aus dem eigenen Leben des Autors und auch die Vorstellung vieler toller Menschen aus seinem Umfeld, die den christlichen Glauben wahrhaft leben. Dieses Buch hat mir so viel gegeben und es tat so unglaublich gut, diese Art von Seelenbalsam zu lesen, dass ich mich absolut angefeuert für mein noch recht frisches Leben mit Gott fühle! Jesus, ich bleibe am Ball;)
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

nach oben

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Gordon MacDonald anzeigen

nach oben
Feedback geben!