Gott ist nicht tot (Video - DVD)

Woran glaubst du?

5 Sterne

Student Josh Wheaton schreibt sich in seinem ersten College-Jahr in dem Philosophie-Kurs von Professor Jeffrey Radisson ein. Dieser fordert seine Studenten gleich in der ersten Stunde dazu auf, die Worte ?Gott ist tot? auf ein Blatt Papier zu schreiben. Tun sie es nicht, fallen sie durch. Als gläubiger Christ befindet sich Josh in einem Dilemma: Soll er seinen Glauben verleugnen, nur um den Kurs zu bestehen? Oder stattdessen die Konfrontation mit dem Professor suchen, was verheerende Folgen für seine Zukunft haben könnte?

  • Artikel-Nr.: 924907000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
  • Originaltitel: God is not dead
15,00 €
Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Student Josh Wheaton schreibt sich in seinem ersten College-Jahr in dem Philosophie-Kurs von Professor Jeffrey Radisson ein. Dieser fordert seine Studenten gleich in der ersten Stunde dazu auf, die Worte "Gott ist tot" auf ein Blatt Papier zu schreiben. Tun sie es nicht, fallen sie durch. Als gläubiger Christ befindet sich Josh in einem Dilemma: Soll er seinen Glauben verleugnen, nur um den Kurs zu bestehen? Oder stattdessen die Konfrontation mit dem Professor suchen, was verheerende Folgen für seine Zukunft haben könnte?

Josh beschließt, für seinen Glauben einzustehen. Daraufhin fordert Professor Radisson ihn heraus: Im Laufe des Semesters soll er in einer direkten Debatte mit ihm stichhaltige und wissenschaftlich fundierte Belege für die Existenz Gottes liefern. Josh stellt sich der Herausforderung. Doch wie lässt sich die Existenz Gottes belegen?

Ein grandioser Film über die Grundlagen des christlichen Glaubens, der in USA ein Mega-Erfolg war und es bis auf Platz 2 der offiziellen US-Kino-Charts geschafft hat.

Bildformat: Widescreen 1.85:1 (anamorph)
Tonformat: Dolby Digital 5.1 (Deutsch und Englisch)
Untertitel: Deutsch
Länge: ca. 110 Minuten
FSK: 12

 

Zusatzinformationen
  • Format: DVD
  • Erschienen am: 27.08.2015
  • Gewicht: 75g
  • Spielzeit: 110 Minuten
  • FSK: ab 12 Jahre

  • Der Kinoerfolg aus den USA!

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    "Ich kann das nicht schreiben. Ich bin Christ."

    von
    Als Josh sich bei seinem Studienbeginn im Philosophiekurs einschreibt ahnt er nicht, welche Herausforderungen ihn da erwarten. Bereits zu Beginn der ersten Stunde erwartet sein Philosophieprofessor Radisson von ihm und allen anderen Kursteilnehmern, auf ein Blatt „Gott ist tot“ zu schreiben. Josh entscheidet sich, dies nicht zu schreiben. „Ich kann das nicht schreiben. Ich bin Christ“ antwortet er auf Radissons Nachfrage. Daraufhin bietet der Professor Josh an, in den folgenden 3 Kursen je 20 Minuten lang seinen Glauben zu verteidigen. Josh merkt, dass das nicht einfach werden wird, denn Radisson ist ein eingeschworener Atheist: „In diesem Saal gibt es nur einen Gott - und das bin ich!“ Die Menschen aus seinem Umfeld raten dem jungen Studenten davon ab, diese Herausforderung anzunehmen - zu viel steht auf dem Spiel. Schneidet er bei dem Kurs schlecht ab, ist sein Jurastudium in Gefahr.
    In den 20 Minuten, die Josh zur Verfügung stehen, versucht dieser den Beweis zu erbringen, dass es Gott wirklich gibt, z.B. indem er Schöpfung und Evolution gegenüberstellt. In den Diskussionen mit seinem verbitterten Professor weht eine steife Brise - aber die Folgen dieser Diskussionen reichen weiter, als Josh sich je erträumt hätte…

    Doch die Handlung dreht sich nicht nur um Josh und Radisson alleine. Gleich am Anfang tauchen Personen auf, deren Zusammenhang mit der Handlung man nicht direkt erahnen kann. Nach und nach kristallisieren sich die Zusammenhänge und Zugehörigkeiten heraus und zeigen noch weitere Fragen des Glaubens auf. Gerade diese Nebenfiguren beleben den Film und es gibt die eine oder andere überraschende Wendung.

    Man kann schon erahnen, dass dieser Film eher ruhig ist. Wer Action sucht, sollte besser zu einem anderen Film greifen. Ich fand es äußerst spannend und anregend, den Diskussionen und der Handlung zu folgen. Was mich ein wenig störte war die Synchronisation. Sie war ok, aber wirkte nicht authentisch bzgl. der Hintergrundgeräusche. Die beiden Hauptdarsteller spielen ihre Rollen sehr gut, die Nebendarsteller teils gut, teils etwas schwächer. Am Ende hat übrigens auch die christliche Popgruppe „Newsboys“ eine kleine, feine Rolle bekommen.

    Insgesamt hat mir „Gott ist nicht tot“ sehr gut gefallen. Er regt zum Nachdenken an, bietet einige Antworten über den christlichen Glauben bzw. Gott und ermutigt dazu, für den eigenen Glauben einzustehen. Sehenswerte 4,5 Sterne!
  • 5/5 Sterne

    Ein ganz besonderer Film, unbedingt anschauen !

    von
    Der Student Josh Wheaton findet sich zu Anfang seines Jurastudiums im Hörsaal seines Philosophieprofessors Radisson wieder, der von allen Studenten fordert, "Gott ist tot" auf einen Zettel zu schreiben. Josh weigert sich als Christ und muss nun 3 Vorträge halten, um seinen Glauben zu begründen. Seine Freundin und Eltern sind dagegen, sein Professor droht ihm mit schlechten Noten und einer Karriere vor dem Aus. Josh fragt sich, was er tun soll und was Gott von ihm erwartet und er setzt alles aufs Spiel....

    Gott ist nicht tot, alleine der Titel macht schon mal auf den Film aufmerksam. Der Trailer zum Film bietet schon mal einen guten Einblick. Neben der Diskussion eines Professors und eines Studenten gibt es in diesem Film viel mehr zu entdecken. Es ist die große Frage, die an jeden von uns herantritt. Manchmal erst, wenn man eine niederschmetternde Diagnose bekommt oder vor den Scherben seines Lebens steht. Sehr eindrücklich zeigt der Film, was es bedeutet, Jesus über alles zu stellen. Die Konsequenz kann sein, dass wir Menschen verlieren, die wir lieben oder gar nichts mehr haben außer Gott. Sind wir dazu bereit ?

    Es ist keine Frage des Rechthabens, wie es hier in der Diskussion zwischen dem Studenten und dem Professor ein wenig rüberkommt. Es ist eine Frage der Entscheidung. Wer jetzt gegen Gott ist, wird wahrscheinlich auch nach dem Film gegen Gott sein. Jemand, der auf der Suche ist oder zweifelt, wird vielleicht hier ein wenig ins Nachdenken kommen. Für alle Christen ist der Film eine Stärkung im Glauben. Die Protagonisten des Films haben alle eine Verbindung zueinander. Am Ende weiß man, warum das Auto des Pastors nicht früher angesprungen ist. Er sollte genau da sein, wo er am Ende auch ist.

    Nicht so gut hat mir der Auftritt der Band am Ende gefallen. Der Grund, es lenkt zu sehr davon ab, was kurz davor passiert. Die wichtigste Szene im ganzen Film überhaupt , geht etwas unter in dem Auftritt der Band und dem was scheinbar das tollste ist. Das viel größere Wunder ist gerade draußen auf der Strasse passiert. Das finde ich sehr schade, weil damit die Sicht so manches Zuschauers, der noch nicht glaubt, auf anderes gelegt wird. Sehr gut fand ich, wie gezeigt wurde, wie ein Mensch ohne Gott sich von anderen Werten angezogen fühlt und einen Egoismus entwickelt, bei dem andere Menschen unwichtig sind. Doch man kann jederzeit noch umkehren, man muss nur wollen. Sonst ist es irgendwann zu spät. Auch das kommt deutlich heraus.

    Insgesammt fand ich diesen Film einer der besten christlichen Filme überhaupt ! Er fordert stark dazu auf, eine eigene Position zu beziehen und zeigt, was es bedeutet an Jesus zu glauben mit allen Konsequenzen. Erfreulicherweise wird in diesem Film auch einmal ganz klar gesagt, wie wir gerettet werden können. Die Frage was Gott uns bedeutet, ist eine Frage, die jeder für sich beantworten muss. Dieser Fim bietet auf jeden Fall eine Grundlage für Gespräche und Entscheidungen. Ein toller Film, unbedingt anschauen !
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Feedback geben!