So hoch der Himmel ist (Audio - CD)

4.5 Sterne

Im zweiten Album von Johannes Hartl finden sich 12 hauptsächlich neue Lieder, die von Musikern aus dem Gebetshaus eingespielt wurden und aus der Feder von Johannes stammen. Aufwändig produziert, in liebevoller Ausstattung mit spontanem Bonustrack und umfangreichem Booklet.

  • Artikel-Nr.: 095000131
  • Verlag: Gebetshaus Augsburg
  • Originaltitel: So hoch der Himmel ist
18,95 €
Sofort lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

  • Weiterempfehlen in Sozialen Netzwerken
  • Per E-Mail weiterempfehlen

    Sie sind in keinem Sozialen Netzwerk angemeldet? Kein Problem! Wählen Sie mindestens eine Person aus, denen wir dann eine Mail schicken.
    Artikel per E-Mail weiterempfehlen

Portofrei bestellen:

Ihre Vorteile:

  • Geprüfter Shop
  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Im zweiten Musikalbum von Johannes und seinen Freunden geht es deutlich fröhlicher zu als auf der ersten CD "Augenlieder". Dreizehn Titel live im Studio eingespielt von Musikern aus dem Gebetshaus. Mit von der Partie sind Künstler namhafter Bands wie Florian Sitzmann (Söhne Mannheims) und Christian Heidenbauer (Michael Patrick Kelly). Neben etwas bekannteren Song wie "Noch nie" gibt es hier viele neue, allesamt gemeindetaugliche Lieder aus der Feder von Johannes zu entdecken, darunter auch die von der MEHR 2017 bekannte Version des Klassikers "Jesus ist kommen". Aufwändig produziert, in liebevoller Ausstattung mit spontanem Bonustrack und umfangreichem Booklet.

 

Zusatzinformationen
  • Format: CD
  • Seitenzahl: 24 S. Booklet
  • Gewicht: 77g
  • Spielzeit: 59 Minuten

  • Neuer, deutscher Lobpreis aus dem Gebetshaus Augsburg
nach oben

Extras

Titelliste
1. Sonne Mond
2. So hoch der Himmel ist
3. Noch nie
4. Ich lege meine Krone
5. El Shaddai
6. Fürst des Friedens
7. Kein Wort wär' Dank genug
8. Ort der Wahrheit
9. Interludium
10. Öffnet die Tore
11. Jesus ist kommen
12. Ich lieb dich
13. Du bist mein Friede
Hochauflösendes Cover
nach oben

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Neue Lieblings-CD

    von
    Die Lieder aus dem Gebetshaus haben mich schon immer irgendwie bewegt. Oft passen die Texte und Melodien genau in meine Situation oder zu meinen Gefühlen. Über die neue CD habe ich mich besonders gefreut, beim Hören kann ich mich auf die Begegnung mit Gott einlassen.
  • 3/5 Sterne

    Nett

    von
    Tatsächlich geht es auf diesem Album fröhlicher zu als auf dem Vorgänger "Augenlieder". Das mag man den Machern gönnen.
    Gleichzeitig geht dem Album damit die Einzigartigkeit ab, die den Vorgänger ausmachte. "So hoch der Himmel ist" klingt eben wie die meisten anderen deutschen Lobpreis-Alben auch. Wer das mag, wird auf seine Kosten kommen. Wer etwas sucht, was sich im Stil und Tiefgang davon abhebt, wird enttäuscht.
  • 5/5 Sterne

    Angenehm zu hören

    von
    Die Musik unterscheidet sich ganz deutlich von den ersten CDs die ich vom Gebetshaus hören durfte. Sie sind teilweise leicht melancholisch, dann aber wieder mitreißend, so dass ich automatisch in die Anbetung geführt werde. Die Lieder sind für mich genial ausgewählt, denn es sind Lieder die bekannt sind, und andererseits doch wieder neu vertont worden sind. Was toll ist gerade am Ende hat das Hörbuch ein paar Einschläge in Musikrichtungen die man vielleicht in einem Lobpreis nicht erwartet, sei es wie aus 1001 Nacht aber auch kriegerisch mit Trommeln.
    Gerade das Lied "Ich lege meine Krone" ist eines meiner Lieblingslieder die ich dank dem Gebetshaus kennen lernen durfte und das es nun neu vertont worden ist, finde ich sehr ansprechend.
    Man merkt der CD an, dass die Sänger und Sängerinnen ausgebildet sind, bzw einfach im Singen und Musik machen eine Menge Erfahrung haben.
    Was ich toll finde das die CD zwar harmonisch ist, aber es immer wieder neue Arten der Musik gibt, sei es durch einen reinen Gesang nur begleitet von Gitarre, sei es aber auch ein richtiges Ensemble an Musikinstrumenten. Manche Lieder sind sehr stark mit der Stimme von Johannes durchdrungen, andere sind wiederum mit ihm am Rande, so ist es gerade am Anfang bzw wenn man das erste mal die CD hört spannend zu hören, wer welches Lied wie betont. Rundherum entspannend aber auch berührend, wachrüttelnd oder die Beine wollen von selbst das tanzen beginnen.
    Auf der CD auf dem Booklet steht das Johannes Lieder von den letzten 20 Jahren genommen hat. Eines ist auf Lanzarote geschrieben worden, eines schrieb er als Teenager, und ein anderes wiederum ist auf der Gebetskonferenz entstanden, und meist als Gebet, insoweit ich das verstanden habe.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

nach oben

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Johannes Hartl anzeigen

nach oben
Feedback geben!