Feigenbaum und Giesskanne (Buch - Gebunden)

Unmögliches wird möglich

5 Sterne

Feigenbaum und Giesskanne (Buch - Gebunden)

Unmögliches wird möglich

Ist dieser Feigenbaum überhaupt zu etwas zu gebrauchen? Diese Frage stellt sich nicht nur der Gärtnerin, als Jahr um Jahr vergeht und der kleine Feigenbaum noch immer keine Früchte ...

16,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Ist dieser Feigenbaum überhaupt zu etwas zu gebrauchen? Diese Frage stellt sich nicht nur der Gärtnerin, als Jahr um Jahr vergeht und der kleine Feigenbaum noch immer keine Früchte trägt. Während sie die Geduld verliert, kümmern sich fünf Kinder weiterhin liebevoll um das kleine Bäumchen. Und so erleben sie, wie Geduld und Fürsorge Unmögliches möglich werden lassen.

Die Geschichte vom kleinen Feigenbaum erzählt auf anschauliche Weise vom Hoffen, Warten und Staunen. Die Autorinnen Amy-Jill Levine und Sandy Eisenberg Sasso eröffnen ausgehend vom biblischen Gleichnis vom Feigenbaum einen Blick dafür, was es heißt, an etwas zu glauben und sich trotz aller Widerstände dafür einzusetzen. Die leicht verständliche Übersetzung von Ramona Dobler ebenso wie die ansprechenden Illustrationen von Annie Bowler lassen die Geschichte lebendig werden – für Klein und Groß.

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783438047632
  • Auflage: 10. Gesamtauflage (1. Auflage: 14.09.2023)
  • Seitenzahl: 40 S.
  • Maße: 22,7 x 27,5 x 0,3 cm
  • Gewicht: 409g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Kinderbücher/Bilderbücher 4-6 Jahre
  • Altersempfehlung: ab 5 Jahre
Beteiligte Personen

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Warten lohnt sich!

    von
    „Eines Tages pflanzte die Gärtnerin einen Feigenbaum. Gespannt warteten alle darauf, dass er zu wachsen begann …“ – So beginnt das Bilderbuch „Feigenbaum und Gießkanne“. Es erzählt die Geschichte eines Bäumchens, das einfach nicht wachsen will, sodass die Gärtnerin es schon ersetzen möchte. Doch einige Kinder halten sie davon ab und übernehmen über eine lange Zeit die Pflege des Baumes, der schließlich doch noch zu einem großen Schattenspender wird und leckere Früchte trägt.

    Die Geschichte beruht auf einem Gleichnis von Jesus aus dem Lukasevangelium, das zeitlos aktuell hervorhebt, wie wichtig es ist, Dingen und Menschen Zeit zu geben, um sich zu entwickeln. Es ermutigt zum Durchhalten und Dranbleiben. Und dazu, sich selbst, andere Menschen und Projekte nicht so schnell aufzugeben.

    Diese wichtige Botschaft ist schön illustriert und gut ins Deutsche übersetzt worden. Durch die ansprechenden Bilder und die einfach gehaltene Sprache eignet es sich bereits für Kinder ab ca. 4 Jahren. Für Eltern und Erzieher gibt es im Schlussteil eine Seite mit Anmerkungen zur Geschichte sowie ein Rezept für Feigenbällchen als Bonus.

    Mir hat das Bilderbuch sehr gut gefallen – es ist sehr ermutigend für alle, die länger auf etwas warten (müssen).
  • 5/5 Sterne

    Vielschichtige Geschichte, die Mut macht dran zu bleiben und geduldig zu sein

    von
    Das etwas altbacken anmutige Design beherbergt eine wirklich schöne Geschichte. Hierbei handelt es sich um das Gleichnis vom Feigenbaum, jedoch etwas freier nacherzählt, um für Kinder verständlich zu sein.

    Das Buch hat eine gute Größe und dickeres, angenehmes Papier. Die Bild und Farbgestaltung gefällt mir sehr gut. Meine Kinder haben der Geschichte ganz aufmerksam gelauscht und fanden es sehr spannend und interessant. Es ist eine super Einladung, um verschiedene Themen mit den Kindern zu besprechen.

    Einen minimalen Kritikpunkt habe ich allerdings. Die Anmerkungen der Autorin hätten besser vorne im Buch Platz gefunden. So hätte ich als Elternteil sie erstmal gelesen und wäre etwas anders an die Sache herangegangen. So habe ich mein Vorlesen immer gewartet, bis den Kindern die "Moral von der Geschicht" erklärt wird, aber das passiert hier nicht wirklich. Ich verstehe wieso, denn wenn man die Anmerkungen danach gelesen hat, erkennt man, wie Facettenreich die "Nachbesprechung" sein kann. So war ich aber im ersten Moment etwas enttäuscht und überrascht, dass das Buch den Kindern keinen geistlichen Inhalt vermittelt. Doch nach dem Lesen der Anmerkung habe ich es verstanden.

    Also, ihr lieben Vorleser. Lest erst die Anmerkung hinten und dann freut euch, auf eine wirklich sehr schöne Geschichte, die sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene sehr fruchtbringend sein kann. Mehrmaliges Lesen und besprechen ist empfehlenswert.
  • 5/5 Sterne

    Geduld un Treue wird belohnt

    von
    In diesem für Kinder gut anschaulichem Kinderbuch geht es um einen Feigenbaum der keine Frucht bringt. Die Gärtnerin möchte den Baum loswerden aber die Kinder bitten immer wieder um Geduld. Sie möchten den Baum lieben und pflegen. und sie bekommen ihre Belohnung.

    In Anlehnung an das Gleichnis aus Lukas 13,6-9 regt diese Geschichte uns zum Nachdenken an, unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Welt in der wir leben.

    Zusätzlich ist am Ende des Buches ein süßes Rezept für Feigenbällchen zum Nachmachen. Ein schön illustriertes Kinderbuch zum vorlesen und Selberlesen.
  • 5/5 Sterne

    Gelungenes Bilderbuch über Jesu Gleichnis vom Feigenbaum aus Lukas 13,6-9

    von
    In diesem Bilderbuch wird ein eher unbekannteres Gleichnis Jesu aus Lukas 13,6-9 aufgegriffen. Die Geschichte ist sehr schön erzählt. Die Gärtnerin hat einen Feigenbaum gepflanzt, der keine Frucht bringt. Die Leute meinen, er sollte entfernt werden. Aber die Gärtnerin kümmert sich weiter darum. Doch als er im nächsten Jahr wieder keine Frucht trägt, möchte auch sie ihn aufgeben. Aber die Kinder kommen und wollen sich um den Baum kümmern. Sie tun alles, was sie können, und am Ende zahlt sich ihre Arbeit und Geduld aus. Im Anschluss an die Geschichte geben die Autorinnen hilfreiche Anregungen, wie man mit dem Kind über die Geschichte ins Gespräch kommen kann. Die Botschaft des Buches kann unterschiedlich interpretiert werden: Jedes Kind ist wertvoll und braucht unterschiedlich viel Zeit und Pflege. ODER Die Wichtigkeit des Wartens und Durchhaltevermögen, auch wenn es schwierig ist. Außerdem gibt es noch ein Rezept für Feigenbällchen. Die schönen, künstlerischen Illustrationen ergänzen den Text passend.
  • 5/5 Sterne

    Vom geduldigen Warten und treuen Handeln

    von
    Die Gärtnerin pflanzt einen kleinen Feigenbaum und alle freuen sich schon auf süße Früchte und Schatten unter den Blättern, aber die Zeit vergeht, die Jahreszeiten wechseln und der kleine Baum wächst einfach nicht. Als die Gärtnerin beschließt, dass der kleine Baum Platz für einen neuen Baum machen muss, betteln die Kinder und beginnen sich um den kleinen Baum zu kümmern. Ob Liebe und Zuwendung hilft, dass Feigen wachsen?

    „Feigenbaum und Gießkanne“ erzählt das biblische Gleichnis vom Feigenbaum (Lukas 13, 6-9) mit kindgerechten Worten und großformatigen, farbenfrohen Bildern. Thematisiert werden Warten und Geduld üben ebenso wie Handeln, Aktiv werden und Zuwendung schenken. Die Kinder erleben mit, dass es auf sie ankommt, dass sie etwas bewirken können… und am Ende belohnt sie der Baum mit leckeren Früchten.
    Mir gefällt das Buch sehr gut. Die Texte sind kurz, erzählen das Wichtigste. Die Geschichte ist farbenfroh illustriert und lädt zum Betrachten ein. Am Ende des Buches gibt die Autorin Anregungen für den Umgang mit dem Buch und der Geschichte. Ebenso gibt es ein noch ein Rezept für Feigenbällchen.
    Sehr gern empfehle ich das Buch weiter.
  • 5/5 Sterne

    Sehr schönes Kinderbuch

    von
    „...Eines Tages pflanzte die Gärtnerin einen Feigenbaum. Gespannt warteten alle darauf, dass er zu wachsen begann...“

    Mit diesen Zeilen beginnt ein Kinderbuch, bei dem es um Warten und Geduld, aber auch Liebe und Fürsorge geht.
    Die Texte sind kurz und in angenehmer Schriftgröße zum Vorlesen. Sie sind auch für Erstleser zum Selberlesen geeignet. Die Absätze sind klar gegliedert, der Inhalt verständlich. Auf einer Seite gibt es Sprechblasen.
    Das Jahr vergeht, der Baum jedoch trägt nur wenige Blätter und keine Feigen. Da bitten die Kinder darum, sich um den Baum kümmern zu dürfen. Sie sind der Meinung, dem Baum fehle nur Liebe. Logischerweise sehen das die Erwachsenen anders. Aber die Kinder bekommen ihre Chance. Auch bei ihnen stellt sich nicht sofort ein Erfolg ein. Aber sie geben nicht auf. Nach einiger Zeit werden sie für ihre Mühe belohnt.
    Das Buch ist wunderschön illustriert. Die Bilder sind farbenfroh und mit vielen Kleinigkeiten versehen. Gut gefällt mir, dass die Kinder von verschiedenen Erdteilen stammen.
    Auf der vorletzten Seite gibt es Anmerkungen der Autorin. Sie beziehen sich auf das Gleichnis im Lukasevangelium und machen Vorschläge, welche Themen mit den Kindern nach dem Lesen der Geschichte betrachten könnte.
    Die letzte Seite enthält ein Rezept für Feigenbällchen.
    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es zeigt den Kindern, dass es sich lohnt, dranzubleiben und nicht aufzugeben.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Amy-Jill Levine

Feedback geben!