SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Bestellhotline

Kundenservice

(jeweils Mo-Fr von 8 bis 17 Uhr)

Die Liebe findet dich (Buch - Gebunden)

Roman

Die Liebe findet dich (Buch - Gebunden)

Roman

4 Sterne

1940: Pastor Freeman findet ein verlassenes Neugeborenes unter einer Brücke. Seine Frau und er ziehen die kleine Abra auf wie ein eigenes Kind; ihr Sohn Joshua wird Abras ...

  • Artikel-Nr.: 817011000
  • Verlag: Gerth Medien GmbH
  • Originaltitel: Bridge to haven
817.011
16,99 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfehlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

1940: Pastor Freeman findet ein verlassenes Neugeborenes unter einer Brücke. Seine Frau und er ziehen die kleine Abra auf wie ein eigenes Kind; ihr Sohn Joshua wird Abras persönlicher Beschützer und bester Freund. Doch Abra fühlt sich trotzdem nicht ganz zugehörig. Sie wächst zu einem rebellischen Teenager heran und brennt schließlich mit dem charmanten Dylan nach Hollywood durch, um Karriere beim Film zu machen. Tatsächlich gerät sie bald an einflussreiche Leute und wird zum neuen Stern am Filmhimmel hochgejubelt. Endlich ist sie "jemand" – doch der Erfolg hat einen schrecklichen Preis ...

Mit diesem lange erwarteten neuen Roman legt Bestsellerautorin Francine Rivers eine wahrhaft filmreife Geschichte um Versuchung, Gnade und bedingungslose Liebe vor, die dem Leser noch lange nachgeht.

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Gebunden
  • ISBN: 978-3-9573401-1-5
  • ISBN 10: 395734011X
  • Auflage: 1. Auflage, 25.02.2015
  • Seitenzahl: 432 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 3.5 cm
  • Gewicht: 670g

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Fesselnd!

    von
    Der Schreibstil von Francine Rivers ist sehr fesselnd und beeindruckend ausdrucksstark.
    Dieses Buch von ihr hat mich auch sehr berührt, da hier sehr fein und umfassend die Liebe Gottes beschrieben ist, die bedingungslos und wahrhaftig ist.
    In dieser Romanform ist sie in dieser Geschichte wunderbar bildhaft geworden!
  • 5/5 Sterne

    Realityshow wie im wahren Leben

    von
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Francine River hat einen sehr spannenden Schreibstil und schreckt vor der wahren Realität nicht zurück. Das Leben ist nicht nur Sonnenschein und Rosawölkchen. Deutlich wird in dem Buch auch Gottes Größe beschrieben und das Er einen nicht
    im Stich lässt.
    Sehr zu empfehlen.
  • 4/5 Sterne

    Unterhaltsam!

    von
    Inhalt:
    "Kalifornien, 1940: Pastor Freeman findet ein verlassenes Neugeborenes unter einer Brücke. Seine Frau und er ziehen die kleine Abra auf wie ein eigenes Kind. Ihr Sohn Joshua wird Abras persönlicher Beschützer und bester Freund. Doch Abra fühlt sich trotz allem nicht wirklich zugehörig. Sie wächst zu einem rebellischen Teenager heran und brennt schließlich mit dem charmanten Dylan nach Hollywood durch, um Karriere beim Film zu machen. Tatsächlich gerät sie bald an einflussreiche Leute und wird zum neuen Stern am Filmhimmel. Endlich ist sie "jemand" - doch der Erfolg hat einen schrecklichen Preis ..."

    Dank einer Leserunde durfte ich "Die Liebe findet dich" von Francine Rivers lesen.

    Es war mein erstes Buch der Autorin und von Seite zu Seite hat mich ihr wunderbarer Erzählstil mehr für sich eingenommen und zum Ende hin, konnte ich das Buch nur noch widerwillig aus der Hand legen.

    Der Erzählbogen spannt sich vom Jahr 1936, als Pastor Zeke Freemann auf seinem frühmorgendlichen Gebetsspaziergang ein ausgesetztes Neugeborenes findet über den Korea-Krieg der USA in den 1950er, den Glanz Hollywoods zu seiner Blütezeit bis ins Jahr 1958.
    Es wird die Geschichte von Abra erzählt, die von Pastor Freemann gefunden und dann von ihm und seiner Frau Marianne liebevoll aufgezogen wird. In Abras 5. Lebensjahr stirbt die herzkranke Marianne und der Pastor sieht sich gezwungen das junge Mädchen in eine liebevolle Adoptivfamilie zu gegeben. Dieser Schritt wird fortan Abras Leben bestimmen, da sie sich ab sofort ungeliebt und nicht akzeptiert fühlt. Sie lässt niemanden mehr an sich heran, steht im ständigen Konkurrenzkampf mit ihrer Adoptivschwester Penny und findet nur bei der alten Mitzi und dem Klavierspielen so etwas wie ein wenig Frieden.
    Kurz vor ihrem 17. Geburtstag verschlägt es den charmanten Dylan in die Kleinstadt Haven und er wirbelt viel Staub auf. Abra kann sich der Faszination des "jungen Wilden" nicht entziehen, schlägt alle Warnungen in den Wind und lässt alles zurück.
    Irgendwann hat er genug von dem jungen Mädchen und die Faszination des Hollywood-Agenten Franklin Moss für Abra kommt ihm gerade recht. Der Mann, der Abras Vater sein könnte, nimmt die junge Frau unter seine Fittiche, formt sie nach seinen Vorstellungen und ebnet ihr den Weg als aufstrebender Schauspielerin. Doch will Abra das wirklich? Kurz bevor sie sich endgültig verliert, zieht sie die Notbremse und dies hat dramatische Folgen...

    Die Autorin zeichnet ein unterhaltsames Bild vom Hollywood der 50er Jahre, was einen spannenden Hintergrund zu Abras dramatischer Geschichte bietet. Die Handlung wird hauptsächlich aus Abras Sicht erzählt, aber auch Joshua, der Sohn von Pastor Freemann kommt zu Wort und stellenweise sogar der Pastor selbst. Während Abra, nach dem sie allen Halt verloren hat, wie ein Blatt vom Wind herumgewirbelt wird, steht Joshua mit beiden Beinen fest im Leben, baut sich nach traumatischen Erlebnissen im Krieg eine Existenz als Schreiner auf und steht seinen Mitmenschen mit seiner ruhigen, bedachten Art und seinem überzeugten Glauben zur Seite.
    Während man an der Seite von Abra eine emotionale Achterbahn erlebt, bieten Joshuas Erlebnisse Gelegenheit zum Durchatmen. Man kommt beiden Charakteren auf diese Art sehr nahe, was mir gut gefallen hat.
    Der christliche Glaube der Figuren bzw. die Allgegenwart Gottes wird im Rahmen der Geschichte schön vermittelt und die damit verbundenen Botschaften hallen nicht nur bei Abra nach.

    Mir selbst haben bei Joshua und Pastor Freemann ein wenig die Ecken und Kanten, die jeden Menschen ausmachen gefehlt. Sie zeigen zwar durchaus Emotionen, aber das Ganze gleicht dem leichten Kräuseln auf einer Seeoberfläche und ging mir für mein Empfinden nicht immer tief genug. Da hat mich Abra mit ihren Zweifeln, ihrer Angst und dem Finden ihres Mutes mehr berührt.

    Alles in allem eine sehr unterhaltsame Geschichte, die ich gerne gelesen habe.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Francine Rivers

Feedback geben!